Südlohner SV 1956 e.V.
Nette Leute spielen Schach

Aktuell

21.07.19
FM THOMAS MICHALCZAK SPIELT TURNIER SEINES LEBENS!
Mit unglaublichen 7.5 Punkten aus 9 Partien, gewinnt Neuzugang und Fidemeister Thomas Michalczak das A-Open des Sparkassen Chess-Meeting in Dortmund. Thomas konnte IM und Europameisterin Alina Kashlinskaya, IM Zoya Schleining und GM Bagrationi schlagen und nahm auch GM Hausrath ein remis ab. Sehr gut vorbereitet, hochmotiviert und vor allem sehr selbstbewußt, nahm Thomas jede Herrausforderung an. Mit dieser Leistung überschreitet Thomas wieder die 2300er Elo Grenze und ein wichtiger Schritt zum IM Titel wurde gemacht. Der Südlohner Schachverein gratuliert und freut sich! TABELLE

A-Open Sieger FM Thomas Michalczak


14.07.19
Thomas in Dortmund LIVE-Ticker
1.Runde - Sieg in der 1.Runde gegen J.Schroeder (1985) 1.Runde KLICKEN
2.Runde - Zweiter Sieg in Folge! Schwarzsieg gegen M.Strathoff (2102) 2.Runde KLICKEN
In der 3.Runde spielt Thomas gegen IM Alina Kashlinskaya (2492)
3.Runde - Thomas schlägt auch Europameisterin IM Kashlinskaya 3.Runde KLICKEN
4.Runde - Remis gegen G.Andersen (2166) 4.Runde KLICKEN
5.Runde - Sieg gegen W.Prüske (1961) 5.Runde KLICKEN
In der 6 Runde spielt Thomas gegen Grossmeister Alexander Bagrationi (2505) aus der Urkaine!
6.Runde - Sieg gegen Grossmeister Alexander Bagrationi!!! 6.Runde KLICKEN
In der 7.Runde wartet GM D.Hausrath (2476)
7.Runde - Remis gegen GM Hausrath 7.Runde KLICKEN
In der 8.Runde spielt Thomas gegen IM Zoya Schleining (2342)
8.Runde - Sieg gegen IM Schleining!! 8.Runde KLICKEN
9.Runde MICHALCZAK vs CHITTKA - BERICHT FOLGT
9.Runde - Remis gegen Chittka (2319) reichte zum Turniersieg! 9.Runde KLICKEN


11.07.19
4er Pokal NRW ausgewertet
Nach der Auswertung des 4er Pokals konnte vor allem Reinhard Funke an dwz zulegen.
Aktuelle dwz Liste

06.07.19
FM Thomas Michalczak erstmals unter "Südlohner Flagge"
Beim Sparkassen Chessmeeting in Dortmund, spielt FM Thomas Michalczak erstmals unter "Südlohner Flagge" beim A-Open mit. Wir werden berichten. TEILNEHMERLISTE

30.06.19
2.Mannschaft Verbandsliga 2019/20
ZUR ÜBERSICHT

29.06.19
Südlohn I zufrieden mit der Gruppeneinteilung
Mit der Gruppeneinteilung der neuen viergleisigen NRW-Klasse sind die Südlohner zufrieden. Es wird eine spannende Saison mit neuen Gegnern. Gegen Raesfeld, die den Aufstieg in die NRW Klasse geschafft haben, kommt es sogar zu einem Derby, wenn man so will. Das Ziel ist klar, die Südlohner wollen mit ihrer neu aufgestellten 1.Mannschaft die vorderen Plätze angreifen und eine erfolgreiche Saison spielen. 


28.06.19
Reinhard macht Punkte gut
Die Verbandseinzelmeisterschaften sind ausgewertet. Reinhard macht Punkte gut.
AKTUELLE LISTE HIER KLICKEN

23.06.19
Verbandseinzelmeisterschaft in Südlohn

1. Runde      
Marius Ringwelski - Reinhard Funke 0:1
Georg Rott - Klaus Schroer 1:0
Berdia Mikeladze - Reinhard Hoge 1:0
2. Runde      
Marius Ringwelski - Georg Rott 1:0
Klaus Schroer - Berdia Mikeladze 0:1
Reinhard Funke - Reinhard Hoge 1:0
3. Runde      
Georg Rott - Reinhard Funke 1:0
Berdia Mikeladze - Marius Ringwelski 1:0
Reinhard Hoge - Klaus Schroer 1:0
4. Runde      
Marius Ringwelski - Reinhard Hoge 1:0
Georg Rott - Berdia Mikeladze 0:1
Reinhard Funke - Klaus Schroer 1/2
5. Runde      
Berdia Mikeladze - Reinhard Funke 1/2
Reinhard Hoge - Georg Rott 0:1
Klaus Schroer - Marius Ringwelski 0:1

Endstand

Platz
Name Verein ELO/DWZ Punkte
1. Berdia Mikeladze Schach Nienberge 2100/2532 4,5
2. Reinhard Funke Südlohner SV 2048/2026 3,0
2. Marius Ringwelski Schach Nienberge 2018/1963 3,0
2. Georg Rott SK Münster 2141/2127 3,0
5. Reinhard Hoge SC Falke Saerbeck 2017/1882 1,0
6. Klaus Schroer TV Borken 2142/2041 0,5


Reinhard Funke, Südlohner SV (rechts im Bild)

23.06.06
Sienna Lensing mit toller Performance
Unsere Schülerin Sienna Lensing, konnte mit Raesfeld und ihrer Mannschaft bei der U14 w Mannschaftsmeisterschaft auf NRW Ebene, einen sehr guten 2.Platz erreichen. Sienna konnte ihre vier Partien gewinnen und hat somit einen großen Anteil am Gesamterfolg. Herzlichen Glückwunsch wünscht der Südlohner SV. Tabelle

17.06.19
329 Teilnehmer! Südohner dabei
Beim 26.Echternacher Open (Schnellschach), konnte Wolfgang Hater unter 329 Teilnehmer den 47.Platz belegen. Wolfgang sammelte 6 Punkte aus 9 Partien. Ebenfalls mit 6/9 landete Andreas Telöken auf Platz 57. Daniel Telöken kam in der Rangliste auf Platz 111. Er holte 5/9. TABELLE

16.06.19
Emma und Arjan gut in Form
Emma de Vries konnte in der B-Gruppe beim Limburg Open 4.5 Punkte aus 7 Partien sammeln. Arjan van Lith konnte in der A-Gruppe mit 4 Punkten aus 7 Partien (+10) und seine DWZ verbessern. 
AKTUELLE LISTE

16.06.19
Verbandseinzelmeisterschaft

1. Runde      
Marius Ringwelski - Reinhard Funke 0:1
Georg Rott - Klaus Schroer 1:0
Berdia Mikeladze - Reinhard Hoge 1:0
2. Runde      
Marius Ringwelski - Georg Rott 1:0
Klaus Schroer - Berdia Mikeladze 0:1
Reinhard Funke - Reinhard Hoge 1:0

14.06.19
Verbandseinzelmeisterschaft

Mit nur 6 Teilnehmern finden an den kommenden beiden Wochenenden die Verbandseinzelmeisterschaften der Senioren im Haus Wilmers, Kirchplatz 9 in Südlohn statt.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer!!  

Spieltage:

1.Runde Sa 15.06.2019 10.00 Uhr
2.Runde Sa 15.06.2019 15.30 Uhr
3.Runde Sa 22.06.2019 10.00 Uhr
4.Runde Sa 22.06.2019 15.30 Uhr
5.Runde So 23.06.2019 11.00 Uhr

Modus: Rundensystem 5 Runden

Bedenkzeit: 90 Min./40 Züge danach 30 Min./Rest mit 30 Sek Inkrement ab dem 1.Zug.

Teilnehmer:
Reinhard Hoge SC Falke Saerbeck Bezirk Steinfurt
Marius Ringwelski Schach Nienberge Bezirk Münster
Berdia Mikeladze Schach Nienberge Freiplatz
Georg Rott SK Münster 32 Pokalsieger
Reinhard Funke Südlohner SV Bezirk Borken
Klaus Schroer TV Borken Bezirk Borken



05.06.19
Gute Leistungen bei den Vereinsmeisterschaften von Winterswijk
In der A Gruppe konnte Walter Schmeing mit 15 Punkten aus 22 Partien (68%) den 4.Platz belegen.
Manfred Schmeing landetet  mit 9.5/12 (79%) in der B Gruppe auf dem 23.Platz.
Klaudio Kolakovic erreichte mit 11.5/13 (88%) den 3.Platz in der A Gruppe.

Gesamtsieger wurde J.Mullink, der auch für die Schachfreunde Stadtlohn aktiv ist, mit 17.5/21 (83%).
Schlusstabelle


05.06.19
Thomas Michalczak 300 Auswertungen
Unser Neuzugang Thomas Michalczak, konnte mit 3 Punkten aus 3 Spielen in der Niederrhein Regionalliga seine Rating verbessern. Das war seine 300ste Auswertung! : )

27.05.19
Titel auf Bezirksebene 2018/2019
Ein erfolgreiches Jahr für den Südlohner SV auf Bezirksebene.

4er Pokal Sieger
Arjan van Lith, Klaudio Kolakovic, Daniel Telöken, Reinhard Funke, Gerard Harbers, Joachim Musholt 

4er Blitz Sieger
Klaudio Kolakovic, Christian Völker, Khaled Darwisch, Wolfgang Hater

Bezirkseinzelmeister Blitz
Klaudio Kolakovic

Bezirkspokalsieger
Klaudio Kolakovic

Bezirkseinzelmeister
Reinhard Funke, 2.Platz

U12 Bezirkseinzelmeister
Felix Wittek

 

26.05.19
Südlohn holt den 4er Pokal! Saison 2018/2019 beendet.
Mit einem 4:0 Erfolg im 4er Pokal gegen den den SK Bocholt wurde die Saison 18/19 mit einem weiteren Titel beendet. 

20.05.19
Felix Wittek auf Platz 3, Sienna Lensing auf Platz 7.
Beim Jugendturnier in Borken, das wieder einmal gut organisiert und gut besucht war, erreichte Felix Wittek in der U12 Gruppe den 3.Platz in der Endtabelle. Natürlich freuen wir uns über den 3.Platz, jedoch war hier mehr drin. Sienna erreichte einen guten 7.Platz. @Klaudio


20.05.19
Zweite ist Vizemeister
Unsere Zweite kam in der letzten Runde der Verbandsklasse leider kampflos zu zwei Mannschaftspunkten. Der SC Rochade Emsdetten III hatte kurz vor Beginn den Mannschaftskampf abgesagt. Sehr, sehr Schade und wieder keine Werbung für den Schachsport. Damit beendet unsere Zweite als Vizemeister und Aufsteiger in die Verbandsliga eine erfolgreiche Saison. Bei zwei kampflosen Siegen wurde Walter Schmeing mit 7 Punkten aus 9 Partien Topscorer vor Alfred Richters  ( 5,5 aus 8 ) und Manfred Böcker ( 5,5 aus 9 ).    @Walter


14.05.19
Aktuelle Rating Liste
Die NRW Klasse und die niederländischen Wettbewerbe sind ausgewertet.
Aktuelle DWZ Ratingliste HIER KLICKEN

13.05.19
Fidemeister Thomas Michalczak verstärkt den Südlohner SV
Fidemeister und A-Trainer Thomas Michalczak, in Haltern aufgewachsen und in Solingen wohnhaft, spielt ab der kommenden Saison, aktiv für den Südlohner SV in der NRW-Klasse. Was Thomas zum Internationalen Meister noch fehlt, sind die 2400 ELO, denn ganze acht IM Normen, konnte er in seiner Schachlaufbahn bereits sammeln. Für Solingen spielte Thomas jahrelang für die 2.Mannschaft in der 2.Bundesliga und nun war es für ihn an der Zeit, neue Herrausforderungen zu suchen. Thomas ist absolut davon überzeugt, dass der Schritt für Südlohn zu spielen, genau zum richtigen Zeitpunkt kommt. Desweiteren wird er regelmäßig die Südlohner Schachjugend trainieren und sein Wissen weiter geben. Von seiner Erfahrung, die er in etwa 3000 Turnierpartien gesammelt hat, wird der gesamte Verein von profitieren. Thomas Michalczak und der Südlohner Schachverein, freuen sich auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zukunft. HERZLICH WILLKOMMEN!
 
FM Thomas Michalczak                                  Eine tolle Partie gegen GM Fabiano Caruana

12.05.19
Dritte schafft Klassenerhalt
Das war knapp! Mit einem 4:4 gegen den TV Borken II beendete unsere Dritte eine durchwachsene Saison in der Bezirksoberliga. Nach einem schnellen 0:3 Rückstand durch Frank (Brett 1), Felix (5) und Guido (4) startete unsere Dritte eine furiose Aufholjagd. Helmut (8) spielte wie gewohnt recht offensiv und nutzte ein geschicktes Figurenopfer zum „Anschlusstreffer“. Willy (6) konnte nach einem zweifelhaften Figurenopfer bereits in der Eröffnung seine Stellung immer weiter verstärken und nutzte eine Unachtsamkeit zum Partiegewinn. Eine schöne Angriffspartie spielte Manfred S. (3) mit den schwarzen Steinen. Dabei behielt er auch in der Zeitnotphase die nötige Ruhe und Übersicht und opferte seinen Springer zum entscheidenden Mattangriff. Nach wechselhaftem Spielverlauf mit Chancen für beide Seiten einigten sich Jochen (2) und Andreas (7) jeweils auf ein Remis. Damit hat unsere Dritte aus „eigener Kraft“ den verdienten Klassenerhalt geschafft. Schade, dass in der letzten Runde der BOL gleich zwei kampflose Mannschaftsergebnisse notiert wurden. Bestimmt keine Werbung für unseren schönen Schachsport.   @Walter


12.05.19
Südlohn I steigt ab, spielt jedoch weiter auf NRW Ebene
Gegen den SK Sodingen/Castrop verlor unsere 1.Mannschaft 2:6 und die Niederlage war auch in dieser Höhe in Ordnung. Sodingen war an diesem Tag einfach stärker. Die Südlohner haben sich nichts vorzuwerfen, denn sie haben alles versucht. Der Abstieg tut nicht ganz so weh, weil eine neue Liga auf NRW Ebene eingeführt wurde, sodass die Südlohner in der neuen Saison in der "neuen" NRW Klasse spielen werden. Die meisten Punkte sammelte Andreas Telöken in dieser Saison. Mit 4.5 aus 8 Partien war er der Topscorer. ENDSTAND
Weitere Infos zur Saison folgen*

11.05.19
Emma De Vries wird Südlohnerin
Emma de Vries ist 22 Jahre alt, spielt für Winterswijk und ist vielen Südlohnern bereits bekannt. Emma wird in der nächstens Saison als Ergänzungsspielering aufgestellt. In dieser Saison konnte sie in der Klasse 3B mit 5 Punkten aus 7 Partien durchaus überzeugen. Herzlich willkommen!
 
Emma De Vries, Fide Elo 1937                             Einzelergebnisse Saison 2018/19


11.05.19
Winterswijk I konnte Klasse nicht halten
Arjan, Reinhard, Klaudio, Christian, Khaled und Henrik, konnten mit Winterswijk I, die Klasse 2A nicht halten. Am letzten Spieltag verloren sie ihr Heimspiel gegen Assen mit 2.5 zu 5.5. Gegen Assen konnte Klaudio mit den schwarzen Steinen gegen Fidemeister I.Maris (2386) einen halben Punkt einfahren. In Gewinnstellung wiederholte Klaudio die Stellung dreimal, da er sich in akuter Zeitnot befand. Ein ärgerlicher Abstieg, der wirklich nicht nötg war. In der nächsten Saison wird es auch personell Veränderungen geben. Infos dazu folgen. TABELLE
Arjan 4.5/9
Reinhard 2/7
Klaudio 3.5/8
Christian 3.5/5
Khaled 1/8
Henrik 1/6


01.05.19
Klaudio gewinnt Schaak Vrij
Nach dem Klaudio Pokalsieger, Blitzeinzelmeister und 4er Blitz Sieger auf Bezirksebene wurde, konnte er nach dem Vereinspokalsieg in Winterswijk, nun auch die Schaak Vrij Serie mit 9,5/12 gewinnen.

29.04.19
Felix landet im Mittelfeld
Bei den U12 NRW Einzelmeisterschaften erreichte der 10-jährige Felix Wittek, 3.5 Punkte aus 7 Partien. Seine Leistung war absolut in Ordnung. Die gesammelten Erfahrungen sind Goldwert. TABELLE

27.04.19
Thiemen, Evi und Lauri spielen dieses Wochenende
TURNIERSEITE

22.04.19
Felix spielt NRW U12!
Felix Wittek spielt aktuell die U12 NRW Einzelmeisterschaften in Kranenburg mit und konnte mit einem Sieg starten!
HIER KLICKEN

20.04.19
Gerard Harbers Veteranen-Vizemeister des Schaakbond Overijssel
99 Schachspieler und Schachspielerinnen in 5 Leistungsgruppen nahmen in diesem Jahr an den Veteranen Meisterschaften des Schaakbond Overijssel in Borne, NL teil. In der Gruppe A mit 18 Spielern spielte unser für die Zweite spielende Gerard Harbers lange um die Spitze mit. Nach sieben Runden belegte er mit 5,5 aus 7 einen hervorragenden 2. Platz hinter dem Turniersieger Ton Ellenbroek, der auch in der 1. Mannschaft für den SC Gronau spielt. Einen guten 4. Platz belegte Titelverteidiger Walter Schmeing, der sich mit 4,5 aus 7 nur dem späteren Turniersieger geschlagen geben musste.    Tabelle A Veteranen


14.04.19
Henrik Lösing kommt zum Südlohner Schachverein
Henrik Lösing wird sich zur kommenden Saison 2019/20, dem Südlohner Schachverein anschliessen. Henrik ist Vredener und spielt seit Jahren für die Schachgemeinschaft aus Winterswijk, mit dem die Südlohner eng zusammen arbeiten. Henrik ist den Südlohnern bekannt und hat jahrelang mit Christian Völker und Klaudio Kolakovic zusammen, für die Schachfreunde aus Stadtlohn gespielt. Wir freuen uns auf Henrik, der unseren Verein bereichern und verstärken wird. Herzlich willkommen.

Henrik Lösing wird Südlohner

14.04.19
Südlohn verliert gegen Köln nur kanpp
Gegen den Kölner Schachklub Dr. Lasker, verlor unsere 1.Mannschaft knapp mit 4.5 zu 3.5. Unsere Mannschaft war für Köln, ein Gegner auf Augenhöhe und mit etwas mehr Glück, hätte es auch anders laufen können. Am letzten Spieltag geht es gegen Sodingen/Castrop natürlich um "Alles oder nichts"! Wir werden natürlich versuchen, unser Spiel am letzten Spieltag zu gewinnen und hoffen darauf, dass Iserlohn gegen Bielefeld gewinnen wird, denn eine Niederlage dürfen sich weder Iserlohn, noch Bielefeld erlauben um sicher in der Liga zu bleiben. Auf gehts TABELLE


07.04.19
Reinhard Funke Vizemeister
Bei den diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften in Heiden, konnte Reinhard Funke mit 5/7 einen sehr guten 2.Platz belegen. Gratulation! Weitere Infos gibt es HIER
 KLICKEN


07.04.19
Zweite steigt auf 
Dank der Einführung neuer Spielklassen auf NRW-Ebene steht unsere Zweite bereits vor der Abschlussrunde als Aufsteiger in die Verbandsliga fest. In der 8. Runde der Verbandsklasse mussten wir die weiteste Reise zu den SF Beelen II antreten. Manfred B. (7) nutzte bereits in der Eröffnung mit einem „bekannten“ Läuferopfer auf h7 einen Fehler zum entscheidenden Königsangriff aus. Remis Partien durch Alfred (5) und Stefan (6) im Mittelspiel festigten unsere Führung. Walter (3) stand nach der Skandinavischen Eröffnung ausgeglichen, gewann im Mittelspiel einen Bauern und wickelte in der entscheidenden Phase in ein gewonnenes Bauernendspiel ab. Keine Probleme hatte diesmal Oliver (2) mit den schwarzen Steinen. Sein starkes Läuferpaar ermöglichte taktische Wendungen auf dem Königsflügel zum entscheidenden Mattangriff. Nachdem Gerard (4) in schwieriger Stellung mit einem Minusbauern durch Zugwiederholung ein Remis erzwingen konnte, einigte sich Benedikt am Spitzenbrett in ausgeglichener Stellung auf ein Remis. Wieder einmal war es Martin (8) der als letztes seine Partie nach der Zeitnotphase beendete. Mit Glück und Geschick schaffte er im Bauernendspiel den entscheidenden Durchbruch zum 6:2 Mannschaftssieg. Auch wenn das Ergebnis etwas zu hoch ausgefallen ist, überzeugte wieder die kämpferische Einstellung. Nun wollen wir in der letzten Runde den zweiten Tabellenplatz verteidigen.   @Walter

 


03.04.19
Felix knackt die 1500
Felix Wittek (10) spielte mit 5.5/7 eine gute Saison in der U20 Verbandsjugendliga. Mit seiner neuen DWZ von 1509, erreichte Felix seine eigene Bestmarke.

03.04.19
Klaudio gewinnt Beker
Im Finale konnte sich Klaudio gegen Gerard durchsetzen und wurde somit neuer Pokalsieger in Winterswijk. Damit folgt er Arjan van Lith, der dieses Jahr nicht teilgenommen hat. 

01.04.19
Dritte holt wichtiges Remis  
Leistungsgerecht trennten sich im Duell um den Klassenerhalt der SK Bocholt II und unsere Dritte 4:4. Schon frühzeitig einigten sich Frank (1), Manfred S. (3) und Willy in ausgeglichenen Stellungen auf ein Remis. Zwei Niederlagen standen zwei schöne Siege gegenüber. Guido (4), der zwischenzeitlich ein Remis angeboten hatte, konnte im Mittelspiel eine Figur und somit die Partie gewinnen. Unser Nachwuchstalent Felix (5) nutzte einen Eröffnungsfehler geschickt aus und holte einen entscheidenden Punkt zum Mannschaftsremis. Helmut (8) hatte ein Remis abgelehnt, kämpfte weiter und einigte sich dann doch auf ein Remis zum 4:4. Somit fällt die Entscheidung um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga erst in der letzten Runde.     @Walter

 


31.03.19
Justus Wittek gewinnt U8 Turnier
Justus Wittek konnte sich unter 10 Teilnehmern beim U8 Nachwuchsturnier in Heek durchsetzen und ging mit 4 Punkten aus 5 Partien als Turniersieger hervor. Der Südlohner Schachverein gratuliert! Weiter so : )

Justus Wittek 

31.03.19
Südlohn I ausgeschieden
Auf NRW Ebene spielte unsere 1.Mannschaft im 4er-Pokal gegen den Uedemer SC und schied nach einem 2:2 durch die Berliner Wertung aus. Reinhard Funke spielte überlegen und konnte seine Partie ohne Schwierigkeiten gewinnen, nachdem er Qualität gewonnen hatte. Wolfgang Hater stand auf Gewinn und musste seine Partie nach einem Fehler aufgeben. Gerard erspielte sich eine gute Stellung mit Mehrbauer, die er jedoch nicht zwingend genug fortsetzte. Im ungleichfarbigen Läuferendspiel, war nicht mehr als remis drin. Klaudio Kolakovic spielte gegen S.Arts (2147). Klaudio versuchte alles, um die Partie zu gewinnen und lehnte zwei Remisangebote ab. Nach sechs Stunden Spielzeit endete die Partie, in der beide auch Gewinnchancen hatten, remis. Somit waren die Südlohner durch die Berliner Wertung ausgeschieden. 

18.03.19
Erste gibt rote Laterne ab 
Im Kellerduell der NRW-Klasse traf unsere Erste in der 7. Runde auf den Gütersloher SV. Wie gewohnt war es ein zähes Ringen um jeden halben Punkt. „Wo Verbandspartien enden fangen NRW-Partien an …“ So war es nicht verwunderlich, dass nach der 1. Zeitkontrolle erst 3 Partien beendet waren. Die kämpferische Einstellung stimmte wieder und mit Glück und Geschick konnten wir die rote Laterne mit einem 4,5:3,5 Sieg abgeben. Nach der kampflosen Führung an Brett 8 entwickelte sich an allen Bretten ein offener Schlagabtausch. Die vielen Zuschauer waren begeistert. Den Niederlagen von Klaudio (Brett 2) und Wolfgang (7), der völlig unnötig eine bessere Stellung nach sechsstündiger Spielzeit noch verlor, standen zwei überzeugende Partiesiege von Arjan (1) und Christian (3) gegenüber. Dabei hatte es Arjan am Spitzenbrett mit dem nominell gleichstarken Dominik Plaßmann (DWZ 2153) zu tun. Mit den schwarzen Steinen setzte er seinen Gegner immer mehr unter Druck und konnte seine überlegene Spielführung zu Sieg nutzen. Einen schönen Partiesieg feierte auch Christian gegen Michael Kretschmann (2075). In der Zeitnotphase behielt er die nötige Ruhe und Übersicht, baute seine bessere Stellung immer weiter aus und verwertete letztendlich seine Freibauern zur zwischenzeitlichen 3,5:1,5 Führung. Sehr abwechslungsreiche Partieverläufe nahmen die drei Remis Partien. Da sage noch einer, Remis Partien sind langweilig… Nachdem Andreas (6) eine aussichtsreiche Stellung mit Mehrbauern nicht verwerten konnte, hatte Daniel (5) in einem Schwerfigurenendspiel erhebliche Mühe, das Remis einzufahren. Natia spielte wie gewohnt auf Angriff, kam jedoch mit Minusbauern aus der Zeitnotphase und schaffte dann doch noch das entscheidende Remis. Nach dem zweiten Sieg in Folge darf wieder gerechnet werden.   @Walter

 


17.03.19
U20 Verbandsjugendliga - Saison beendet.
Unsere Schüler, mit einem Durchschnittsalter von 11 Jahren, konnten am Ende der Saison den 2.Platz in der U 20 Verbandsjugendliga belegen und können sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein. Alle Schüler und Schülerinnen konnten sich weiter entwickeln. Weitere Infos zu unserer Jugendarbeit folgen. ENDSTAND

17.03.19
Interne Competition C2 - Südlohner machen Punkte gut
Der zweite Zyklus der internen Vereinsmeisterschaft in Winterswijk ist beendet und einige Südlohner konnten Punkte sammeln. Walter Schmeing, 7/9 (+14), Lauri Maris, 4.5/8 (+113), Evi Maris, 4.5/8 (+30) Thiemen Dekker, 3.5/8 (+21), Manfred Schmeing, 3.5/4 (+11), Daniel Telöken, 1/1 (+15), Han Schuurmans, 4/7 (+9).

17.03.19
Südlohner holen mit Winterswijk wichtigen Punkt
Arjan, Reinhard, Klaudio, Christian und Khaled, konnten beim Heimspiel mit der Winterswijker 1.Mannschaft gegen die MSV ein 4:4 erreichen. Ein wichtiger Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Dabei konnte Arjan dem niederländischen Grossmeister De Vreugt (2418) ein remis abnehmen. Auch Klaudio seine Partie endete gegen Berendsen (2349) remis, die Klaudio hätte jedoch gewinnen müssen.
ZUR TABELLE

10.03.19
Zweite souverän   
Es gibt Tage, da läuft es einfach … Und solch einen Tag erwischte unsere Zweite in der 7. Runde der Verbandsklasse. Mit einem 7 zu 1 Kantersieg gegen den Tabellennachbarn SC Hiltrup I festigten wir einen Aufstiegsplatz in die Verbandsliga. Dabei war es zumindest in den ersten Stunden der erwartet harte Mannschaftskampf mit offenen, kampfbetonten Partien mit Chancen auf beiden Seiten. Die Hiltruper, die leider am 2. Brett kampflos verloren, mussten sich jedoch nach spannenden Partien einer hochmotivierten Südlohner Mannschaft geschlagen geben. Nach Remispartien von Gerard (4) und Alfred (5) war es Manfred B. (6) der den ersten Partiegewinn holte. Es folgten Walter (3), Benedikt (1), Han S. (7) und Martin (8) zum 7 zu 1 Endstand.   @Walter

 


10.03.19
Dritte überrascht 
„Ersatzverstärkt“ durch unseren Nachwuchs bot unsere Dritte gegen den Tabellenführer der Bezirksoberliga, dem SK Ochtrup I, eine tolle, vor allem kämpferische Leistung. Dabei konnten wir auch an den oberen Brettern lange Paroli bieten und mussten uns doch der Überlegenheit beugen. Den Niederlagen von Jochen am Spitzenbrett, Guido (3) und Felix (4) standen zwei schöne Partiesiege von Fredrik Mann (8) und Andreas (6) gegenüber. Ein sicher heraus gespieltes Remis schaffte der 10-jährige Thiemen Dekker an Brett 7. Richtig spannend wurde es dann nach der 1. Zeitkontrolle beim Stand von 2,5 zu 3,5 für Ochtrup. Manfred S. (2) konnte leider seine leichten Stellungsvorteile nicht nutzen und wickelte nach über fünf stündiger Spielzeit ins sichere Remis ab. In der entscheidenden Phase behielt Willy (5) in einer äußerst taktisch geprägten Partie die nötige Ruhe und nutzte seine Mehrfigur zum viel umjubelten Partiegewinn aus. Nach diesem 4 zu 4 darf unsere Dritte wieder auf den Klassenerhalt hoffen.   @Walter

 


09.03.19
Klaudio Vereinsblitzmeister
Unter mäßiger Beteiligung fand in diesem Jahr die Vereinsblitzmeisterschaft statt. Nach spannenden Partien gewann Klaudio Kolakovic mit 7 aus 8 vor Walter Schmeing (6) und Gerard Harbers (4).   @Walter

 


28.02.19
In Freundschaft: WSG Winterswijk - Südlohner SV 
Schon zum achten Mal trafen sich Spieler der Schachvereine Winterswijk und Südlohn zu einem freundschaftlichen Vergleich. Beide Mannschaften traten mit 8 Spielern an, wobei jeder Südlohner gegen jeden Winterswijker mit einer Bedenkzeit von 5 Minuten und 3 Sekunden je Zug spielen durfte. Nach 64 Partien konnten wir mit 39,5 zu 24,5 das Duell für uns entscheiden. Mit 7,5 Punkten war diesmal Walter Schmeing der Top Scorer vor Klaudio Kolakovic (7) und Reinhard Funke (7) gefolgt von Stefan Telöken (6,0). Auf holländischer Seite holten Arent Luimes und Jochem Mullink mit 5 Punkten die meisten Punkte gefolgt von Gerard Harbers (4,5) und Bert te Sligte (4,0). Ein schönes Beispiel für grenzüberschreitende Kontakte. Seit einigen Jahren verstärken holländische und deutsche Schachspieler die jeweiligen Schachvereine aus Winterswijk und Südlohn. Schön, dass mit Klaudio Kolakovic und Reinhard Funke (Südlohn I), Walter Schmeing und Stefan Telöken (Südlohn II), Jochen Musholt, Manfred Schmeing und Willy Wilting (Südlohn III) sowie Rene Albersmann (Südlohn IV) alle Seniorenmannschaften vertreten waren!! Im nächsten Jahr wird diese harmonische Veranstaltung wieder in Südlohn stattfinden.      
NETTE  LEUTE  SPIELEN  SCHACH   @Walter

 


24.02.19
Khaled und Klaudio blitzen gut mit
Bei den diesjährigen Verbandseinzelmeisterschaften im Blitzschach, die in Südlohn stattgefunden haben, sammelten Khaled 11 und Klaudio 11.5 Punkte aus 19 Partien und belegten damit Plätze im Mittelfeld.




21.02.19
Walter Schmeing liegt gut im Rennen
Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften in Winterswijk, liegt Walter mit 11 Punkten aus 15 Partien gut im Rennen. TABELLE 


In seiner 15. Partie der Winterswijker Vereinsmeisterschaft spielte Walter an dieser Stelle den starken Zug Sxe3!
Aber wie geht es danach weiter?
Wer Lust hat, solche interessante Stellungen zu analysieren, kann gerne zu unserem Schach-Stammtisch kommen.
@Klaudio


20.02.19
"Südlohner" im Pokalfinale
Klaudio Kolakovic steht im Winterswijker Vereinspokal im Finale und trifft auf Gerard Harbers.
Bisher konnte sich Klaudio im K.O System gegen Lösing (1918), Mullink (2150), Lehr (1764) und Boogaard (1785) durchsetzen.

18.02.19
Bann gebrochen? Erste gewinnt in Iserlohn 
Mit einem überraschenden 4,5 zu 3,5 Sieg über den favorisierten SK Königsspringer Iserlohn meldete sich unsere Erste in der NRW-Klasse zurück. Elmar (Brett 4) musste nach einem Figureneinsteller von Rene Runtemund (ELO 2153) noch lange und genau spielen, um seinen ersten Sieg einzufahren. Nachdem sich Christian (2) gegen Joshua Eckardt (2255) schon im Mittelspiel auf ein Remis einigte, verlor Reinhard (8) gegen Christian Franz (2048) nach einem taktischen Fehler frühzeitig eine Figur und damit die Partie. Auch Wolfgang (7) hatte dem genauen Spiel von Thomas Franke (2144) nichts entgegen zu setzen und gab die Partie nach heftiger Gegenwehr auf. Am Spitzenbrett schaffte Arjan gegen FM Julian Scheider (2320) die Überraschung des Tages. Nach einer mit Weiß äußerst intensiv geführten Partie in der Sizilianischen Verteidigung behielt er in der Zeitnotphase die Übersicht und nutzte seinen weit vorgerückten Zentrumsbauern zum Sieg aus. Damit stand des nach der ersten Zeitnotphase 2,5 zu 2,5. Aus den restlichen Partien erhofften wir uns noch ein Mannschaftsremis. Wieder einmal war es Natia (3), die mit ihrer starken und aggressiven Spielweise Philipp Schmitz (2194) immer mehr unter Druck setzte und Südlohn zum zweiten Mal in Führung brachte. Nachdem Khaled (5) gegen Stefan Klauke (2126) sein Turmendspiel unnötig verlor, holte Andreas (6), nachdem er ein Remis abgelehnt hatte, gegen Bertram Kind (2109) ebenfalls in einem Turmendspiel den siegbringenden Punkt. Überraschend, dass entgegen den letzten Mannschaftskämpfen diesmal die Entscheidung zu unseren Gunsten an den oberen Brettern fiel. Die im Rotationssystem spielende Erste wird nach der unglücklichen Niederlage gegen Bielefeld den Aufwärtstrend in der nächsten Runde mit Klaudio und Daniel gegen den Gütersloher SV fortsetzen.    @Walter

 


17.02.19
Südlohn IV – Borken III 
Am siebten Spieltag der Bezirksklasse hießen die Südlohner Spieler der vierten Mannschaft den Tabellendritten aus Borken willkommen. Da Richard kurzfristig für den erkrankten Simon einsprang, konnten wir mit sechs Mann in den Kampf gehen. Es entwickelten sich an allen Brettern zunächst ausgeglichene Stellungen. Leider mussten innerhalb kurzer Zeit Sebastian (4) und Rene (2) ihre Partien nach Figurenverlusten aufgeben, sodass sich das Blatt zunächst der Gastmannschaft zuwendete. Allerdings konnten Christopher (3) und Richard (6) ihre Partien erfolgreich für sich entscheiden, und damit das Ruder rumreißen. An Brett 1 entwickelte sich währenddessen eine taktisch geprägte Stellung, die trotz Mehrbauerns für Fredrik ausgeglichen war. Thomas sah sich an Brett 5 derweil starkem Druck seines Gegners ausgesetzt, der einen Zug davor war, ihn Matt zu setzen. Ob ein Dauerschach zumindest einen halben Mannschaftspunkt retten würde, schien fraglich. Mit dem Mut der letzten Verzweiflung übertraf er jedoch alle Erwartungen seitens der Südlohner, und schaffte es, den gegnerischen König auf der Brettmitte selber matt zu setzen(!). Somit stand es nun 3:2 für die Südlohner. Fredrik bot nun seinem Gegner mehrfach das Remis an. Da sein Gegner den Mannschaftskampf jedoch noch nicht verloren geben wollte, spielten sie zunächst weiter. Da jedoch im Bauernendspiel keiner der beiden volles Risiko eingehen wollte, und somit nur die Türme hin- und hergezogen wurden, einigten sie sich schließlich doch auf ein Unentschieden, welches den Mannschaftssieg für die Südlohner bedeutete.

 
11.02.19
Zweite rutscht auf Platz 4 ab
Es war der erwartet spannende Kampf um die Tabellenführung der Verbandsklasse. Dabei wäre bei etwas besserer Chancenausnutzung ein Mannschaftsremis durchaus möglich gewesen. Lange wurde an allen Brettern verbissen um jeden Punkt gekämpft. Unsere Zweite musste mit den Ergänzungsspielern Jochen (7) und Guido (8) gleich zwei Stammspieler ersetzen. Beide gut gespielte Partien endeten nach abwechslungsreichen Spielverlauf mit einem Remis. Nachdem Thomas (5) gegen das geschickte Spiel seines Gegners mit Läuferpaar gegen Läufer und Springer bei gleicher Bauernzahl nichts entgegen setzen konnte, musste auch Manni B. (6) die Überlegenheit eines gedeckten Freibauern anerkennen. An den oberen Brettern kam es zum „offenen Schlagabtausch“. Am Spitzenbrett musste Benedikt nach zäher Verteidigung die überlegene Spielweise des Saerbecker anerkennen und in seine erste Saisonniederlage einwilligen. Oliver (2) konterte mit Glück und Geschick ein zweischneidiges Figurenopfer und holte an diesem Tag den einzigen vollen Punkt für Südlohn. Nachdem Stefan (4) ein Remis Angebot ablehnte, gewann er in einer taktischen Abwicklung eine Figur. Leider unterschätzte er einen überraschenden Mattangriff, der ihn zur Aufgabe zwang. Walter (3) erzielte in der Skandinavischen Eröffnung leichte Vorteile die er kontinuierlich ausbauen konnte. Nach der Zeitnotphase und beim Stand von 2:5 einigte er sich in einem Turmendspiel mit Mehrbauern und leicht besserer Stellung auf Remis. Letztendlich geht die etwas zu hoch ausgefallene 2,5:5,5 Niederlage gegen SC Falke Saerbeck I  in Ordnung.         @Walter


10.02.19
Young Südlohn lässt Nordkirchen keine Chance
Mit 5:1 konnte sich unser Team gegen Nordkirchen klar durchsetzten. Am 6.Brett wurde erstmals der sieben Jahre alt gewordene Justus Wittek eingesetzt. Je länger die Partien dauerten, desto größer wurde der Qualitätsunterschied bemerkbar. Vor allem im Endspiel waren die Südlohner haushoch überlegen. Tabelle

10.02.19
Südlohner mit WSG 1 erfolgreich gegen Hardenberg
Klaudio, Khaled, Christian und Reinhard konnten gestern in der niederländischen 2.Liga, mit der 1.Mannschaft von Winterswijk, einen 6:2 Erfolg gegen Hardernberg einfahren. Zu den Ergebnissen HIER KLICKEN

04.02.19
Dritte im Abstiegskampf
Eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Mannschaftskampf reichte nicht … Gegen die favorisierte, in Bestbesetzung angetretene Erste der SF Stadtlohn gab es die erwartete, jedoch knappe 4,5:3,5 Niederlage. Unser zehnjähriges Nachwuchstalent Felix (Brett 5) spielte bis zum Mittelspiel wieder eine gute Partie. Ein ungeschickter Bauernzug in einem gleichfarbigen Läuferendspiel besiegelte seine Niederlage. Während Frank am Spitzenbrett lange mithalten konnte, verloren auch Manni (3) nach missglückter Eröffnung und Tobias (7) durch einen „Dameneinsteller“ in ausgeglichener Stellung ihre Partien. Da nutzten auch die schön herausgespielten Partiegewinne von Andreas (8) mit einem sehenswerten Mattangriff und Guidos (4) überraschenden Konter am Königsflügel nichts. Willi (6) musste trotz Mehrfigur lange und genau spielen, um seinen Vorteil in einen Sieg umzuwandeln. Nach sehr wechselhaftem Partieverlauf einigte sich Jochen (2) nach Ende der ersten Zeitkontrolle auf ein Remis. Damit muss unsere Dritte weiter um den Klassenerhalt bangen.   @Walter

 


30.01.19
Südlohn verpasst NRW Quali
Gut gespielt, reichte trotzem nicht. Unsere beiden Blitzteams machten ihre Sache bei den 4er Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaften in Emsdetten gut. Leider hat es nicht ganz zur NRW Quali gerreicht. SK Münster I hatte am Ende durch Brettpunkte die Nase vorn. Die Südlohner punkteten allsamt ordentlich. Spieler des Tages war vielleicht Han, der am 4.Brett in der 2.Mannschaft 10 Punkte aus 16 Partien sammelte, was vorher nicht unbedingt zu erwarten war. Im nächsten Jahr wird ein erneuter Versuch gestartet. Der Südlohner SV gratuliert dem SK Münster zum Titelgewinn.

1.Mannschaft

Klaudio 11.5/16
Christian 12.5/16
Khaled 11.5/16
Wolfgang 10.5/16

2.Mannschaft
Arjan 10.5/16
Natia 9.5/16
Reinhard 9.5/16
Han 10/16


Verbands 4er-Blitzmannschaftsmeisterschaften



21.01.19
Zweite rückt auf Platz 2 vor
In der 5. Runde der Verbandsklasse trafen die beiden einzigen Bezirksvertreter SC Gronau II und der Südlohner SV II aufeinander. Thomas Albers (7) brachte uns mit einer Kurzpartie durch Qualitätsopfer mit gewinnbringendem Mattangriff in Führung. Danach entwickelte sich an allen Brettern ein offener Schlagabtausch. Walter (3) stellte nach der Eröffnung in der Aljechin-Verteidigung einen Bauern ein, konnte sich jedoch durch geschicktes Gegenspiel ins Remis retten. Stefan (6) einigte sich nach ruhiger Eröffnung und unklarer Stellung im Mittelspiel auf ein Remis. Oliver unterschätzte einen Angriff mit Bauernopfer im Zentrum und musste seine Partie aufgeben. Mit einem aggressiven Bauernvorstoß am Königsflügel erzwang Alfred (5) einen schönen Mattangriff, den er mit einem Qualitätsopfer zum Partiegewinn zur erneuten Führung abschoss. Nach einem nie gefährdeten Remis durch Gerard (4) einigten sich auch Benedikt (1) mit Mehrbauern im Schwerfigurenendspiel und Manfred (8) auf ein Remis. Durch diesen letztendlich verdienten 4,5 zu 3,5 Erfolg konnten wir auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken. In der nächsten Runde geht es gegen den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten SC Falke Saerbeck …   @Walter

14.01.19
Südlohn III verliert Kellerduell
In einem vorgezogenen Spiel der 5. Runde der Bezirksoberliga verlor unsere Dritte gegen den SK Gescher knapp mit 3,5:4,5. Dabei traten beide Mannschaften in diesem wichtigen Kampf um den Klassenerhalt mit nur sieben Spielern/innen an. Helmut Overkämping (8) erzielte mit einer schönen Partie in der Sizilianischen Verteidigung den einzigen Partiesieg für Südlohn. Nach teilweise nicht überzeugenden Leistungen und Remispartien durch Guido Janssen (4), Felix Wittek (5) und Andreas Tinz (7) mussten wir in die verdiente Niederlage einwilligen. Jetzt wird es eng im Kampf um den Klassenerhalt …    @Walter

14.01.19
Reinhard Funke mit 8.5 aus 9 in Winterswijk - Orginaltext aus Winterswijk
Reinhard Funke heeft voor de eerste keer het WSG-snelschaaktoernooi gewonnen. Een ronde voor afloop was hij al zeker van de winst. Uiteindelijk haalde Reinhard 8,5 uit 9. volgens eigen zeggen had hij een paar keer geluk, maar laten we zeggen dat de inwoner van Südlohn de tegenstander tot fouten wist te verleiden. Een nog langere reis had Pim Ydo achter de rug. Hij werd met 6,5 tweede. Ook Henrik Lösing, Arjan van Lith en Jochem Mullink hadden 6,5 punt. Mullink was vorig jaar nog winnaar, nu moest hij het doen met de niet officiële titel beste Winterswijker.

 

In de B-groep won Luc van Harxen met 4,5 punt. Hij wist daarmee Erik Maris, die aanvankelijk aan de leiding ging, een half punt achter zich te houden. André Houwers en Jan Willem Klein Poelhuis kwamen ook tot vier punten. Bij de jeugd won Lauri Maris de laatste twee partijen, waarmee zij met 5 punten afstand nam van Evi Maris, die op 3,5 punt eindigde. Bram Wilterdink eiste de derde podiumplaats voor zich op.

Er deden 34 mensen mee aan het 41e WSG-snelschaaktoernooi.

14.01.19
Young Südlohn schlägt Steinfurt
Unsere Schüler konnten sich am 5.Spieltag in der U20 Verbandsjugendliga auch gegen Steinfurt durchsetzten. Felix, Evi, Rene und Sienna konnte ihre Patien gewinnen. Thiemen spielte remis. Lauri verlor ihre Partie.
TABELLE

14.01.19
NRW Klasse - Tragische Niederlage gegen Bielefeld
Gegen den Bielefelder SK musste sich unsere 1.Mannschaft tragischerweise mit 4.5 zu 3.5 geschlagen geben. Wolfgang spielte gegen Schnitker (2026) remis. Reinhard konnte gegen Grüttemeier (2085) seinen positionellen Vorteil nutzen und gewinnen. Khaled konnte nach einem Köningsangriff gegen Römhild (2120) einen weitere Sieg für Südlohn einfahren. Andreas teilte sich die Punkte gegen Danielmeier (2047). Arjan schaffte gegen Fidemeister Forchert (2351) nach langem Kampf doch noch ein remis. Daniel musste seine Partie gegen Gößling (2185) aufgeben, obwohl Daniel eine richtig starke Stellung auf dem Brett hatte. Christian verlor gegen Simon (2201) in der Zeitnotphase. Tragischer Held des Tages war Klaudio. Gegen den internationalen Meister Grün (2319) spielte Klaudio von der Eröffnung bis ins Endpsiel auf Augenhöhe und setzte seinen Gegner im Endspiel sogar noch unter Druck. In der siebten Spielstunde wickelte Klaudio beim Stand von 3.5 zu 3.5 die Partie zu einer "Remisstellung" ab, die Klaudio nach vielen ungenauen Zügen, unerklärlicherweise doch noch verloren hat.

06.01.19
Sienna Lensing Patz 2 in Saerbeck !!
Sienna Lensing landete bei den U12w Verbandseinzelmeisterschaften in Saerbeck mit 6 Punkten aus 8 Spielen auf einen hervorragenden 2.Platz! Dafür das Sienna bisher noch nicht so viele Turniere gespielt hat, macht sie ihre Sache aussergewöhnlich gut. Der Südlohner Schachverein gratuliert und ist gespannt, wie sich Sienna weiter entwickeln wird. Starke Leistung!! TABELLE

06.01.19
Felix Wittek ist U12 Verbandseinzelmeister !!
Unser Nachwuchspieler Felix Wittek hat die U12 Verbandseinzelmeisterschaften in Saerbeck gewonnen. Nachdem Felix mit 9 Punkten aus 9 Partien zuvor U12 Bezirkseinzelmeister wurde, konnte er nun mit 6.5 Punkten aus 7 Spiele auf Verbandsebene nachlegen. Über Ostern geht es dann zu den NRW Einzelmeisterschaften. Bis dahin werden die gespielten Partien aufgearbeitet und weiter trainiert.
Der Südlohner Schachverein gratuliert! Gut gemacht!!
TABELLE


22.12.18
Blitzturnier in Münster am 08.01.19
AUSSCHREIBUNG

22.12.18
Reinhard gewinnt Weihnachtsblitzturnier
Unter guter Beteiligung fand am Freitag das traditionelle Weihnachtsblitzturnier statt. In spannenden Vorrunden qualifizierten sich jeweils die drei Erstplatzierten für das Finale. Sieger wurde Reinhard mit 4 Punkten, der Wolfgang erst im Stechen bezwingen konnte. Wie gewohnt rundeten eine von Walter organisierte Tombola mit vielen überraschenden Weihnachtsgeschenken und das Singen von Weihnachtsliedern den gelungenen Jahresabschluss ab.

 

Vorrunden
1. Klaudio Kolakovic 8,0 1. Reinhard Funke 7,0
2. Wolfang Hater 6,0 2. Han van de Laar 5,5
3. Daniel Telöken 5,5 3. Alfred Richters 4,0
4. Stefan Telöken 5,5 4. Bert te Sligte 3,5
5. Walter Schmeing 4,5 5. Hermann Tenhagen 3,0
6. Frank Barwinski 2,0 6. Rene Albersmann 2,0
6. Jochen Musholt 2,0 6. Guido Janssen 2,0
6. Willi Wilting 2,0 8. Manfred Schmeing 1,0
9. Dick Boogaard 0,5      

 

Finale     (Kreuztabelle)
Klaudio Kolakovic X 0 1 0 1 1 3,0 3.
Wolfgang Hater 1 X 0 1 1 1 4,0 2.
Daniel Telöken 0 1 X 0 1 0,5 2,5 4.
Reinhard Funke 1
0 1 X 1 1 4,0 1.
Han van de Laar 0 0 0 0 X 0 0,0 6.
Alfred Richters 0 0 0,5 0 1 X 1,5 5.


19.12.18
Felix Wittek spielt in Gelsenkirchen - Klaudio im Vereinspokal in Winterswijk weiter
Felix spielt das Königsspringer-Silvester-Open in Gelsenkirchen mit. Infos HIER
Klaudio konnte sich in der zweiten Runde des Vereinspokal gegen J.Mullink durchsetzten und spielt in der dritten Runde gegen F.Lehr.

15.12.18
Südlohner Trio verlieren mit Winterswijk gegen Arnheim
Reinhard, Khaled und Klaudio konnten die 6.5 zu 1.5 Heimniederlage gegen Arnheim nicht verhindern. Für Winterswijk wird es diese Saison schwierig die Klasse 2A zu halten. Im nächsten Spiel geht es gegen Hardenberg um wichtige Punkte gegen den Abstieg.
Weitere Infos HIER

10.12.18
Zweite weiter auf Aufstiegsplatz
Unsere Zweite hat einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg in die Verbandsliga gemacht. Möglich macht dies die Einführung einer neuen Spielklasse auf NRW-Ebene mit gleich vier Gruppen ab der nächsten Saison. In der 4. Runde der Verbandsklasse mühte man sich jedoch gegen nur sieben Schachfreunde vom SKK Nordwalde zum letztendlich verdienten 4:4. Dem kampflosen Sieg am Spitzenbrett durch Benedikt folgten sechs Remispartien mit teilweise wechselhaftem Verlauf durch Oliver, Walter, Gerard, Alfred, Thomas und Martin. Manni B. kämpfte noch lange um ein Remis, konnte jedoch seine schwierige Stellung leider nicht halten.  @Walter


10.12.18
Südlohn im 4er Pokal weiter
Arjan, Klaudio, Reinhard und Joachim, konnten sich im 4er Pokal mit 2.5 zu 1.5 gegen Raesfeld durchsetzten und sind damit eine Runde weiter.


10.12.18
Südlohn I chancenlos in Godesberg - NRW Klasse
Am 4.Spieltag der NRW Klasse, war für unsere 1.Mannschaft in Godesberg nichts zu holen. Ab der dritten Spieltstunde wurden die Qualitätsunterschiede dann auch sichtbar, denn in der Eröffnungsphase konnten sich einige Südlohner sogar Vorteile erspielen. Klaudio und Andreas hatten Siegchancen, die jedoch nicht so leicht zu sehen waren. Wolfgang und vor allem Daniel gaben gute Stellungen her, die im Laufe der Partien kippten. Natia konnte als einzige Spielerin einen halben Punkt einfahren. Arjan durfte gegen Grossmeister Nasuta (2530) spielen, der zu den stärksten Spielern der Liga gehört. Elmar und Reinhard mussten, wie auch die gesamte Mannschaft einsehen, dass es an diesem Tag gegen eine stark spielende Godesberger Mannschaft nichts zu holen gab. Trotz der 7.5 zu 0.5 Niederlage werden sich die Südlohner sammeln und ihre Chance beim nächsten Mannschaftskampf gegen Bielefeld suchen, bei dem es mit Sicherheit ein anderes Ergebnis geben wird. Begleitet und betreut wurden die Südlohner von Walter, Manni und Hermann.

09.12.18
Young Südlohn rückt weiter vor
Gegen Sendenhorst konnten unsere Schüler einen weiteren Sieg einfahren und den 2.Tabellenplatz erobern
TABELLE

30.11.18
Cyclus 1 in Winterswijk beendet - Thiemen und Lauri mit "Tigersprung"
Bei der "Internen Competition" in Winterswijk, wurde der erste Cyclus nach elf Runden beendet. Thiemen Dekker und Lauri Maris, beide sonst für Young Südlohn aktiv, spielten hervorragend. Thiemen steigt mit 4 Punkten aus 6 Partien nun auf 1619 (+126) und Lauri mit 4.5 aus 10 auf 1437 (+107). Für Joachim Musholt, ebenfalls mit 4 Punkten aus 6 Partien 1713 (+30), geht es weiter aufwärts. Han Schuurmans, mit 5/9 1805 (+18) und Klaudio Kolakovic, mit 3/3 2119 (+7) erreichen persönliche Höchstwerte. Tabelle

Thiemen Dekker entwickelt sich prima

25.11.18
Young Südlohn schlägt Heiden 5:1
Am 3.Spieltag der U20 Verbandsjugendliga, konnten unsere Schüler ihr Heimspiel gegen SV Heiden mit 5:1 für sich entscheiden. Thiemen, Felix, Lauri, Evi, Rene und Sienna haben ihre Aufgaben gut gelöst. Sienna war das erste mal für Young Südlohn aktiv und konnte gleich einen vollen Punkt einfahren. Reinhard und Klaudio waren als Betreuer vor Ort und waren zufrieden mit der gezeigten Leistung. Am 9.12 geht es in Sendenhorst weiter. 



20.11.18
Dritte holt ersten Punkt
Durch ein dummes Missverständnis musste unsere Dritte den Nachholkampf der 2. Runde der Bezirksoberliga wieder mit sieben Spielern antreten. Daher geht das 4:4 gegen den SV Heiden III in Ordnung, obwohl lt. MF Manfred mehr möglich war. Den Grundstein zum Mannschaftsremis legten mit ihren Gewinnpartien Manfred S. (3), Guido (4) und Helmut (8). Remis spielten Jochen (2) und U12 Bezirksmeister Felix (5). Bleibt zu hoffen, dass wir in den nächsten Kämpfen komplett antreten.   @Walter

 

20.11.18
Zweite schlägt Tabellenführer
Einen nie gefährdeten 5,5:2,5 Mannschaftssieg über den Tabellenführer SV Ibbenbüren errang unsere Zweite in der 3. Runde der Verbandsklasse. Ein schneller Sieg durch Thomas an Brett 5 brachte die nötige Sicherheit. Nachdem Manfred B. (6) seine Eröffnungsprobleme gelöst hatte, konnte er am Damenflügel einen schönen Konterangriff zum Gewinn ummünzen. Danach einigten sich Alfred (3), der zuvor noch ein Remis abgelehnt hatte, Walter (2) und Stefan (4) in ausgeglichenen Stellungen jeweils auf ein Remis. Nach zwei weiteren Remispartien durch Martin (7) und Dick (8) war der Mannschaftssieg perfekt. Das i-Tüpfelchen setzte unser Spitzenspieler Benedikt, der in Gewinnstellung mit zwei Mehrbauern auf Zeit gewann.   @Walter

 

19.11.18
Südlohn I fehlt das Glück
Nach einer unglücklichen 4.5 zu 3.5 Niederlage gegen den favorisierten Spitzenreiter aus Essen-Katernberg konnten die Südlohner am 3.Spieltag wieder keine Punkte für das Ziel Klassenerhalt sammeln. Gegen IM Tomic (2426) erspielte sich Klaudio so große Vorteile, dass Siegechancen vorhanden waren. In Zeitnot ermöglichte Klaudio seinem Gegner nach einem Rechenfehler ein Opfer, der die Partie kippen ließ. Enttäuscht gab er seine Partie auf. Christian spielte gegen FM Rosen (2357) eine Partie auf Augenhöhe, die im Endspiel durch Kleinigkeiten entschieden wurde. Christian hielt seine Partie weitestgehend offen und verteidigte seine Stellung hartnäckig, bis nichts mehr zu machen war. Natia wickelte gegen FM Wessendorf (2238) in ein Endspiel mit Mehrqualität ab, das technisch jedoch nicht zu gewinnen war. Sie war die letzte die noch spielte und alles versuchte, ihr Spiel doch noch für sich zu entscheiden. Nach einer guten Leistung hat es einfach trotz Qualitätsvorsprung nicht gereicht und Natia musste sich mit einem remis abfinden. Gegen den jungen FM Küppers (2325) spielte Elmar eine solide Partie die in einem Turmendspiel endete. Hier nahm Elmar ein Remisangebot seines Gegners an, was im nachhinein für das Südlohner Gesamtergebnis nicht reichte. Khaled kam gegen Grassmann (2230) nicht so richtig ins Spiel und war mit seiner Leistung selbst nicht ganz zufrieden. Im Endspiel wehrte sich Khaled mit Qualitätsnachteil, seine Stellung jedoch war nicht mehr zu halten. Andreas machte seine Sache gegen CM Kaeding (2166) gut und nutzte bereits in der Eröffnung einen Fehler seines Gegners aus, gewann einen Bauern und behielt während der gesamten Partie die Kontrolle. Andreas ließ seine Bauern am Damenflügel laufen, die immer stärker wurden. Seinem Gegner ließ er keine Chancen mehr. Wolfgang war, wie er nach dem Spiel selbst berichtete, nicht so glücklich mit seiner Partie. Gegen Neuer (2097) spielte Wolfgang nach einer unspektakulären Partie remis, mehr war da auch nicht drin. Reinhard konnte gegen Schimnatkowski (2057) einen schönen Sieg einfahren. Aus einer ruhigen Eröffnung heraus, wurde die Stellung aufeinmal dynamisch und Reinhard nutzte die Gelegenheit um seinen Springer zu opfern. Danach ging es nur in eine Richtung und trotz Abwehrversuche wusste Reinhard, wie er die Partie weiter zu spielen hatte und seinen Gegner zur Aufgabe zwang.
IM = Internationer Meister, FM = Fidemeister, CM = Candidate Master

Fazit: Die Südlohner haben gegen eine mit vielen Titelträgern besetzte Mannschaft, die letztes Jahr noch in der NRW-Oberliga spielte, eine starke Mannschaftsleistung abgeliefert und werden, wenn sie weiterhin so auftreten, auch das nötige Glück mal wieder haben, um bei solchen Kämpfen was zählbares mitzunehmen. Die Mannschaft ist gewillt, weiterhin ihr bestes zu geben.


17.11.18
Ein weiterer Titel für Südlohn
Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften im Blitzschach, spielten 25 Teilnehmer aus dem Schachbezirk Borken um den Titel. Mit Klaudio, Reinhard und Felix nahmen drei Südlohner teil, gespielt wurde in Heiden. In der Vorrunde erreichte Klaudio 9.5/12 und Reinhard 7.5/12, womit sich beide für die Endrunde qualifiziert haben. Reinhard verzichtete auf das Finale, blieb jedoch vor Ort und unterstützte seinen Mannschaftskameraden. Im Finale setzte sich Klaudio mit 5.5 Punkte aus 7 Partien durch und konnte seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Somit kommt der A-Pokal Sieger, der 4er Blitzmeister, der U12 Bezirkseinzelmeister und nun auch der Bezirksblitzmeister aus dem Südlohner Schachverein.

 

Finale DWZ Punkte
Klaudio Kolakovic 2112 5.5
Maximilian Wensing 1979 5.0
Klaus Schroer 2017 4.5
Ralf Pollok 2037 4.5
Felix Gesing 1977 3.0
Martin Bergemann 1926 2.5
Hendrik Schulze Ameling 1983 1.5
Hermann Wienen 1934 1.5

Vorrunde - Gruppe 1 DWZ Punkte
Felix Gesing 1977 10.0
Klaudio Kolakovic 2112 9.5
Martin Bergemann 1926 7.5
Hermann Wienen 1934 7.5
Reinhard Funke 2059 7.5
Jürgen Terhart 1737 7.0
Philipp Schulze-Schwering 2063 6.5
Michael Gulik 5.0
Josef Wienen 1623 5.0
Guido Terdues 1754 4.5
Frank Vestrich 1772 4.5
Martin Woltering 1818 2.5
Felix Wittek 1414 1.0

Vorrunde - Gruppe 2 DWZ Punkte
Maximilian Wensing 1979 9.5
Klaus Schröer 2017 7.5
Ralf Pollock 2037 7.5
Hendrik Schulze Ameling 1983 7.0
Gerrit Messelink 1758 6.5
Alfred Berger 1916 6.0
Michael Wichert 1696 5.0
Adrian Knop 1373 4.5
Holger Mast 1716 4.0
Thomas Winzenhörlein 1793 4.0
Norbert Sicking 1799 3.5
Ralf Buchner 1681 3.0



05.11.18
Südlohn III muss vielen Ausfällen Tribut zollen
Schon wieder nicht vollzählig… Stark ersatzgeschwächt und nur zu siebent musste unsere Dritte gegen die favorisierte Zweitgarnitur des SV Heiden antreten. Nach einem Kurzremis durch Tobias an Brett 5 wehrten sich die Südlohner lange gegen die drohende Niederlage. Zum Schluss kamen jedoch nur noch zwei sichere Remispartien durch Helmut (7) und Jochen am Spitzenbrett heraus. Leider vergaben Manni (2) und Willy (4) in der Zeitnotphase Siegchancen. Die Niederlage war verdient, fiel jedoch mit 1,5:6,5 etwas zu hoch aus. Bereits in 14 Tagen kommt es wieder zu einem Duell mit den Schachfreunden aus Heiden. Dann heißt der Gegner SV Heiden III.   @Walter

04.11.18
Sienna und Felix "nicht zu toppen"
Bei den U12-Bezirkseinzelmeisterschaften in Gronau, spielten Sienna und Felix von Anfang an um den Turniersieg mit. Felix konnte Sienna zwar nach einer spannenden Partie besiegen, doch unbeeindruckt davon, spielte sie einfach weiter und sammelte 7 Punkte aus 9 Partien und erreichte damit einen hervorragenden 2.Platz! Das war schon richtig stark. Sienna freute sich und ist total glücklich : ) Der Südlohner Schachverein freut sich mit : )
 
"Felix mit Fischer Ergebnis"

Felix hat es geschafft! Bezirkseinzelmeister der U12! Und das nicht nur irgendwie, sondern mit einem Fischer-Ergebnis von 9 Punkten aus 9 Spielen. Felix hat ausgezeichnet gespielt und bestätigt, dass er auf dem richtigen Weg ist. Er selber ist mit seiner bisherigen Entwicklung zufrieden. Felix hat sich den Titel verdient und freut sich schon auf die nächsten Herausforderungen. Der Südlohner Schachverein gratuliert, gut gemacht und weiter so : )


U12 BEM Platz 2, Sienna                 U12 BEM Platz 1, Felix



01.11.18
Neues Talent für Südlohn - U12 BEW erfolgreich gestartet.
Sienna ist 10 Jahre alt, sehr talentiert und vor allem spielt sie ehrgeizig. Sie bringt alles mit, um eine sehr starke Schachspielerin zu werden. Bei den diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften der U12 in Gronau, ist sie mit 2 Punkten aus 3 Spielen gestartet. Der Südlohner SV ist gespannt auf die Entwicklung unserer Nachwuchsabteilung. Felix, den wir ja bereits kennen, konnte sogar mit 3 aus 3 wieder nach Hause fahren. Am Samstag und Sonntag geht es mit Runde 4 bis 9 weiter. Wir berichten.

Felix und Sienna bei den U12 BEM in Gronau

27.10.18
Südlohn I holt 4er-Blitz Titel
Mit 22:4 Punkten und 38.5 Brettpunkten konnte sich unsere 1.Mannschaft beim 4er Mannschaftsblitz auf Bezirksebene ungeschlagen, knapp vor Ahaus/Wessum durchsetzen. Die Mannschaft hat ein solides Turnier gespielt und an jedem Brett wurde gut gepunktet. Für die 1.Mannschaft spielten an...
Brett 1 Klaudio Kolakovic 8.5/13
Brett 2 Khaled Darwisch 8/13
Brett 3 Chrstian Völker 10.5/13
Brett 4 Wolfgang Hater 11.5/13

2.Mannschaft qualifiziert sich und leistet Schützenhilfe
Mit 16:10 schaffte es unsere 2.Mannschaft auf den 6.Platz, der für die 4er-Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaften reicht! Ausserdem hat die 2.Mannschaft eine entscheidene Rolle für den Südlohner Schachverein gespielt, denn sie konnte durch Schützenhilfe der 1.Mannschaft zum Titel verhelfen. Starke Leistung. Für die 2.Mannschaft spielten an...
Brett 1 Arjan van Lith 9.5/13
Brett 2 Reinhard Funke 7/13
Brett 3 Walter Schmeing 8/13
Brett 4 Han Schuurmans 6/13

Südlohn stellt 3.Mannschaft
Der Südlohner Schachverein hat es in diesem Jahr geschafft, drei Mannschaften zu stellen.
Für die 3.Mannschaft spielte Gerard Harbers und war am 1.Brett mit 5.5/13 der Topscorer seiner Mannschaft. Mit Stefan Telöken, Martin Schlattmann und Rene Albersmann konnte unser "Dritte" die Stadtlohner noch hinter sich lassen. TABELLE
 FOLGT

"Zweite gegen Erste" ging 1:3 aus





17.04.18
Winterswijk I ausgeschieden
Arjan, Klaudio, Reinhard und Jochem sind mit Winterswijk I bereits in der ersten Runde des niederländischen 4er-Pokal ausgeschieden. Das Heimspiel gegen Lonneker ging mit 1.5 zu 2.5 verloren. Klaudio konnte am 2.Brett einen Sieg gegen van Akkeren (2082) einfahren. Arjan spielte am 3.Brett remis gegen Wennink (2042)LINK

14.10.18
Südlohn I verliert zu hoch in Plettenberg - NRW Klasse

Mit 5.5 zu 2.5 mussten sich die Südlohner beim Auswärtsspi
el in Plettenberg geschlagen geben. Das Ergebnis zeigt jedoch nicht den Spielverlauf. An den Spitzenbrettern spielte Arjan van Lith (das erste mal für den Südlohner SV) gegen den Großmeister Haub (2420) und Klaudio Kolakovic gegen den Internationalen Meister Bosch (2421). Arjan und Klaudio konnten sich überraschenderweise sogar Vorteile erspielen und man war optimistisch, dass hier auch etwas zählbares mitgenommen werden kann. Weder Arjan noch Klaudio konnten in der entscheidenden Phase die besten Züge finden. Bei beiden kippten die Partien in schwieriger Stellung, denn auf dem Niveau werden kleinste Fehler direkt bestraft. Christian Völker kannte sich im Vierbauernangriff gegen Browning (2150) aus und es entstand eine Partie auf Augenhöhe. Erst in einem komplizierten Endspiel und später in Zeitnot, fand Christian nicht die richtigen Züge um seine Stellung halten zu können. Hier war mehr drin. Natia Engels stand gegen den Internationalen Meister Klip (2301) objektiv auf Gewinn und fand die richtigen Züge leider nicht. Leider musste Natia ihre Partie aufgeben (ihre erste Niederlage für Südlohn überhaut), nachdem sie einige nicht so gute Züge gespielt hatte und ihr Gegner einen Bauern in eine Dame umwandeln konnte. Elmar Dönnebrink spielte gegen Fidemeister Litwak (2283) eine gute Partie. Elmar ließ sich nicht auf eine Theorieschlacht ein und wählte für ihn eine Neuerung im Sizillianer. Es konnte sich keiner Vorteile erspielen und ein gerechtes Remis war das Ergebnis. Daniel Telöken spielte gegen Schulze (2184) eine Kurzpartie, die schon nach wenigen Züge remis endete. Im Londoner System nahm Daniel einen Bauer auf b2 worauf der Gegner nach Tb1 remis bot, das Daniel angenommen hatte. Khaled Darwisch spielte gegen Pieper (2183) und es entstand eine komplizierte und unübersichtliche Stellung im Mittelspiel. Khaled behielt jedoch die Übersicht und einigte sich mit seinem Gegner auf ein remis. Reinhard Funke konnte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Winterkamp (2065) befreien und wehrte alle Angriffsbemühungen ab. Nachdem die Stellung abgewickelt wurde und abflachte, konnte Reinhard mit Mehrmaterial seine Partie sicher nach Hause bringen. Begleitet wurden die Südlohner von Mannschaftsführer Walter Schmeing, Manfred Böcker und Manni Schmeing
Mit 5.5 zu 2.5 fiel die Niederlage in Plettenberg zu hoch aus. Die Einstellung und auch Leistung der Südlohner war in Ordnung und es geht natürlich weiter und das schon am 18.11. in Südlohn gegen Essen-Katernberg. 


11.08.18
40 Jahre her...
Klaudio konnte im Jahr 2018 den A-Pokal gewinnen. Interessant, denn vor genau 40 Jahren ging der Titel ebenfalls zum Südlohner SV. Klaudio war noch nicht einmal geboren, als kein geringerer als Walter Schmeing den A-Pokal 1978 nach Südlohn bringen konnte. 



11.08.18
Südlohner bereiten sich auf 4er Blitz auf Bezirksebene vor
Mit mindestens drei Mannschaften werden die Südlohner am 26.10 in Ahaus um den 4er Bezirksblitzmannschaftstitel spielen. Wenn noch jemand mitmachen möchte, der kann sich gerne bei Walter oder Klaudio melden.

11.10.18
Europapokal für Vereine - Thomas Michalczak dabei
Für
Solingen wird unser passives Mitglied, Thomas Michalczak beim Europapokal der Vereine mitspielen.
HIER ZU DEN EINZELHEITEN


08.10.18
Zweite gewinnt gegen Rheine II
War das wieder spannend! Der SC KB Rheine II war in der 2. Runde der Verbandsklasse leider nur mit sieben Spielern angereist und so führten wir durch Walter an Brett 2 mit 1:0. In einer nach einem zweischneidigen Figurenopfer unklaren Angriffsstellung, beiden fehlte der Mut zum Weiterspielen, einigte sich Thomas (5) bereits nach 2 Stunden auf ein Remis. Ergänzungsspieler Manni S. (8) und auch Manni B. (6), der ein entscheidendes Zwischenschach übersah, mussten sich nach abwechslungsreichen Spielen mit einem Remis begnügen. Alfred (3) hatte bereits im Mittelspiel seine Bauern so "verschachtelt" aufgestellt, dass er ein Remisangebot annahm. Nach der 1. Zeitkontrolle verlor unser Spitzenspieler Benedikt nach druckvollem Spiel seines Gegenübers eine Figur und damit die Partie. Leider konnte Martin (7) seine gut heraus gespielte Gewinnstellung nicht nutzen und so stand es nach ca. 5 Stunden 3,5:3,5!! Stefan (4) behielt in dieser Phase des Mannschaftskampfes die Ruhe und nutzte durch umsichtiges Spiel seinen Mehrbauern im schwierigen Springer mit vier Bauern gegen Läufer mit drei Bauern Endspiel zum entscheidenden Siegpunkt aus. In der nächsten Runde geht es nun gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SV Ibbenbüren.  @Walter

 


05.10.18
Zwei interessante Wochen
Zwei interessante Wochen stehen bevor. Es fängt mit dem Schach-Stammtisch Freitagabend an. Am Samstag geht es für einige Südlohner mit Winterswijk I in der holländischen Klasse II weiter. Dazu spielt unsere 2.Mannschaft am 6.10 zu Hause ab 16 Uhr gegen Rheine II. Ab dem 12.10 spielen einige Südlohner das Münsterland Open mit. Am 13.10 geht es für unsere dritte und vierte Mannschaft zeitgleich mit Heimspielen gegen Heiden III und Ochtrup II weiter um die Meisterschaft. Am 14.10 spielt unsere erste Mannschaft in Plettenberg! Wir werden berichten.

03.10.18
Klaudio A Pokalsieger - Felix im C Finale
Im A Finale konnte sich Klaudio gegen Alfred Berger vom SV Heiden durchsetzen.
Felix Wittek hat sich nach einem remis, anschießend im Blitzschach mit 2:0 durchgesetzt
und steht im C Pokalfinale gegen Klaus Baer vom SC Gronau.

03.10.18
Heidener Open und WSG Vereinspokal gestartet

Heidener Open
Reinhard Funke konnte in der ersten Runde beim Heidener Open gegen Hermann Wienen gewinnen.
WSG-Pokal
Klaudio Kolakovic setzte sich in der ersten Runde des Vereinspokals in Winterswijk gegen Hendrik Lösing durch.
Ganz starke Leistung von Lauri Maris. Sie konnte einen schönen Sieg gegen Han Schuurmans einfahren.

17.09.18
Zweite mit Aufstellungsproblemen
zum Saisonauftakt unserer Zweiten ging es gleich gegen den Verbandsligaabsteiger Schach Nienberge II. Stark ersatzgeschwächt und nur zu siebt lagen die Südlohner nach einem Kurzremis von Stefan (Brett 4) und einer Niederlage von Guido (8) schon mit 2 Brettpunkten zurück. Noch vor der entscheidenden Zeitnotphase schaffte unsere Zweite den Ausgleich. Zunächst gewann Walter am Spitzenbrett mit (s)einer spanischen Eröffnung und feierte nach 45jähriger Zugehörigkeit zur Ersten einen gelungenen Einstand. Manni S. (7) konnte einen Mehrbauern nicht verwerten und einigte sich auf ein Remis. Eine schöne Angriffspartie spielte Alfred (3), der seinen Gegner immer mehr unter Druck setzte und schließlich Matt setzte. Mit leichten Vorteilen von Manni B. (5) und unklarer Stellung von Martin (6) einigten sich beide in der Zeitnotphase auf ein Remis und sicherten uns damit einen wichtigen Mannschaftspunkt. Manni B. und Martin zeigten bei ihrem Debüt, dass sie mit ihrer umsichtigen Spielweise eine Bereicherung für unsere Zweite sind. Zum Schluss noch ein Novum: alle Südlohner Weißspieler Walter, Alfred, Manni B. und Manni S, gehörten schon 1975 zur Meistermannschaft der Verbandsliga!!   @Walter


17.09.18
Südlohn verliert in Düsseldorf nur knapp
Ja es war mehr drin, wenn man sich den Spielverlauf genauer angesehen hat. Klaudio spielte gegen Harff (2416) eine ganze Weile mit und konnte das Spiel erst ausgeglichen gestalten. Doch am Damenflügel wurde der Druck immer weiter aufgebaut, sodass Klaudio irgendwann Materal einbüßte und die Stellung nicht mehr halten konnte. Christian spielte gegen Hainke (2348) mit einem Gambit voll auf Sieg und es sah gut aus. Nach einer ungenauen Abwicklung verlor Christan einen Bauern und versuchte dann, ein remis zu erreichen. Es hat am Ende leider nicht ganz gereicht. Natia ist im Trikot des Südlohner Schachvereins weiterhin ungeschlagen. Sie spielte gegen Lauzeningks (2315) im Königsinder die Sämisch-Variante und schaffte es mit Mehrbauer ins Endspiel. Die ungleichfarbigen Läufer verhinderten einen Sieg und die Partie ging remis aus. Elmar spielte gegen Reinke (2225) und verlor im Mittelspiel eine Qualität. Elmar versuchte mit allen Mitteln es seinem Gegner schwer zu machen, doch der wusste seine Probleme zu lösen und konnte sich letztendlich durchsetzen. Daniel machte seine Sache gegen Hönig (2199) sehr gut bis ihm in einem Remisendspiel, die Erfahrung fehlte, um das solide zu Ende zu spielen. Diese Niederlage hilft, um sich weiter zu entwickeln, auch wenn hier ein halber Punkt verschenkt wurde. Khaled war mit dem Verlauf seiner Eröffnung gegen Berndt (2230)  nicht ganz zufrieden und opferte einen Bauern im Zentrum um Gegenspiel zu bekommen. In dieser Partie gingen die Meinungen zum Teil weit auseinander. Es gab mit Sicherheit für den einen oder anderen Siegchancen, das wird erst nach der Computeranalyse klar werden. In einem Wettlauf mit jeweils zwei Freibauern wusste keiner so Recht, wer hier im Vorteil lag. Nach einer guten Leistung ging diese Partie remis aus. Andreas konnte eine schöne Partie gegen Kesseler (2116) gewinnen. Mit einer Bauernlawine, die immer weiter im Zentrum vorrückte, überspielte er seinen Gegner und beendete diese Partie mit einem Damenzug. Starke Leistung. Gegen Partenheimer (2181) spielte Wolfgang wie schon so häufig, eine extrem unübersichtliche und komplizierte Partie wo es so vieles zu beachten gab. Wolfgang behielt die Nerven und konnte ein spielentscheidendes Manöver durchführen. Ein schöner Sieg. Trotz dieser 5:3 Niederlage können die Südlohner mit ihrer Leistung zufrieden sein. Die Einstellung war in Ordnung und wenn es gegen einen Topfavoriten der Liga dann nicht reicht, dann ist das so und die Niederlage wird abgehakt. 
Unterstützt wurde die Mannschaft von Walter, Hubert, Manni B. und Alfred, die in Düsseldorf vor Ort waren. Weiter geht es am 14.10. in Plettenberg. Dort haben die Südlohner im letzten Jahr sehr gut ausgesehen. TABELLE

 


12.09.18
Südlohner Schüler mit starker Leistung
In der U20-Verbandsjugendliga konnten unsere Schüler, obwohl drei Stammspieler fehlten, in den ersten beiden Runden gute Ergebnisse erzielen. Erwähnenswert ist, das Felix Wittek in der ersten Runde das Borkener Jugendtalent M.Boldrick (1699) besiegen konnte. Evi Maris konnte beide Partien für sich entscheiden. Damit hat Evi saisonübergreifend 10 Partien hintereinander gewonnen. Wenn die Südlohner in Komplettbesetzung antreten, sind sie auch in der U20 Verbandsjugendliga der Favorit für die Meisterschaft. Die Meisterschaft bleibt das Ziel.
TABELLE



12.09.18
Dritte verliert zum Auftakt
Stark ersatzgeschwächt musste unsere Dritte in der 1. Runde der Bezirksoberliga gegen die Zweitgarnitur der SG Ahaus-Wessum antreten. Die ebenfalls nicht in Bestbesetzung spielenden Schachfreunde aus Ahaus gaben sogar an Brett 3 kampflos einen Punkt ab. Zu Anfang sah es noch vielversprechend aus, nachdem Helmut Overkämping (Brett 7) mit einer schönen Angriffspartie auf 2:0 erhöhte. Hermann Tenhagen (8) einigte sich in einer leicht besseren, jedoch komplizierten Stellung auf ein Remis. Danach ging es bergab … Frank (1), Jochen (2) und Felix (4) mussten nach teils wechselhaftem Spielverlauf ihre Partien aufgeben. Dadurch lehnte Tobias Telöken (6) ein Remisangebot in aussichtsreicher Stellung ab und verlor doch noch durch einen Figureneinsteller. Das Remis von Willy Wilting (5) besiegelte die verdiente 3:5 Niederlage.   @Walter


10.09.18
Cup der guten Hoffnung
der traditionelle Vergleichskampf zwischen den befreundeten Schachvereinen SK Bocholt, TV Borken, SV Heiden und dem Südlohner SV fand wie gewohnt in harmonischer Atmosphäre statt. 9 Spieler je Verein spielten mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten je Spieler und Partie. Nach spannenden Kämpfen setzte sich in diesem Jahr der SK Bocholt mit 5,5 Punkten vor dem Südlohner SV und dem SV Heiden mit jeweils 4,5 Punkten durch. Ausrichter TV Borken belegte mit 3,5 Punkten den 4. Platz. Für Südlohn gewannen Reinhard Funke, Willy Wilting und Hermann Tenhagen ihre Partien. Remis spielten Gerard Harbers, Stefan Telöken und Jochen Musholt.

Siegerliste CdgH

1985 Südlohner SV   1996 Südlohner SV   2007 SV Heiden
1986 TV Borken   1997 SV Heiden   2008 TV Borken
1987 SK Bocholt   1998 Südlohner SV   2009 Südlohn/Heiden
1988 Südlohner SV   1999 SK Bocholt   2010 Südlohner SV
1989 Südlohner SV   2000 SV Heiden   2011 SK Bocholt
1990 ausgefallen   2001 Südlohner SV   2012 SV Heiden
1991 Südlohner SV   2002 Südlohner SV   2013 TV Borken
1992 SV Heiden   2003 SK Bocholt   2014 Südlohner SV
1993 SV Heiden   2004 Südlohner SV   2015 Südlohner SV
1994 SK Bocholt   2005 ausgefallen   2016 Südlohner SV
1995 Südlohner SV   2006 SV Heiden   2017 Südlohner SV
            2018 SK Bocholt

@Walter   

                                                                             
03.09.18
Gute Platzierung für Klaudio in Steinfurt
Stark besetztes Schnellschachturnier, 9 Runden, 15 min Bedenkzeit, 101 Teilnehmer, 6.5 Punkte aus 9 Partien und Platz 9 in der TABELLE



30.08.18
Arjan und Klaudio wurden geehrt
Arjan und Klaudio wurden bei der Mitgliederversammlung der WSG Winterswijk geehrt.
Arjan wurde Vereinspokalsieger und Klaudio konnte die Vereinsmeisterschaft, das Sommerschachturnier und das Schachfreiturnier gewinnen. 


30.08.18
Lauri landet im Mittelfeld
Bei den U10 Europameisterschaften in Riga belegte Lauri mit 4.5 Punkten aus 9 Partien den 38.Platz von insgesamt 71 Teilnehmerinnen. 

27.08.18
Tommy auf Platz 3
Mit 4 Punkten aus 5 Spielen konnte Thomas Michalczak den 3.Platz bei der Hemeraner Stadtmeisterschaft erreichen. TABELLE

27.08.18
European Youth Chess Championship G-10 - 2018
Unser Schülerin Lauri Maris spielt in Lettland die U10 Europameisterschaft der U10 Mädchen mit.
HIER FOLGEN     Lauri´s Einzelergebnisse HIER ZU SEHEN

21.08.18
Reinhard gewinnt auch 3. Sommer-Schnellschach in Bocholt
Reinhard Funke hat mit 4 Punkten, 14,5 Buchholz und 11,00 SoBerg hauchdünn das mit 14 Teilnehmern gestartete Schnellschachturnier in Bocholt gewonnen. Zweiter wurde Frank Wilger (4,0 / 14,5 / 10,50) vor Martin Bergemann (3,5 / 16,0 / 10,75) beide vom der SG Turm Raesfeld/Erle. Gerard Harbers landete mit 2,0 aus 5 im unteren Mittelfeld. Bezirksspielleiter Philipp Schulze-Schwering bedankte sich zum Abschluss bei den Ausrichtern SC Heek, SG Ahaus/Wessum und dem SK Bocholt sowie allen Teilnehmern für spannende Turniere ohne Streifälle. Zur Vervollständigung sei erwähnt, dass das 1. Schnellschachturnier in Heek mit 24 Teilnehmern besetzt war. Es siegte Achim Bündgen vom SC Gronau mit 5 aus 5 vor Maximilian Wensing, SG Ahaus/Wessum (4,0 / 14,0), Klaus Schroer (4,0 / 13,5) und Philipp Schulze-Schwering (4,0 / 12,0) beide vom TV Borken. Vom Südlohner Schachverein war leider kein Spieler dabei.

19.08.18
Felix Wittek mit starker Vorstellung
Felix konnte mit 3 Punkten aus 5 Spielen einen großen Schritt nach vorne machen.
In der C-Grupper beim Gütersloher Sparkassen-Cup konnte Felix Fortschritte erzielen.
Satte 149+. Aktuell 1465!! Glückwunsch  : )  TABELLE 
Einzelergebnisse
remis (1685)
remis (1497)
Sieg (1074)
Niederlage (1551)
Sieg (1579)

15.08.18
Reinhard gewinnt 2. Sommer-Schnellschach in Ahaus
Reinhard Funke hat dank besserer Buchholzwertung das 2. Schnellschachturnier des Schachbezirks Borken gewonnen. Mit jeweils 4 Punkten aus 5 Partien landeten Reinhard Funke (4/14,5), Phlipp Schulze-Schwering , TV Borken (4/13.0) und Klaudio Kolakovic (4/12,5) auf´s Treppchen. Dicht gefolgt von Walter Schmeing (3,5/16,5) und Dr. Karl Steiner , SK Bocholt (3,5/11,0). Bei 18 Teilnehmern belegte Gerard Harbers (2/12,0) einen Platz im  Mittelfeld. Der SG Ahaus-Wessum trat wieder einmal als hervorragender Gastgeber auf.

10.08.18
Termine stehen
Unsere Termine für die Saison 2018/19 stehen und sind hier einzusehen. ZU DEN TERMINEN

10.08.18
Reinhard, Klaudio und die 138
Unsere Spieler Reinhard Funke und Klaudio Kolakovic haben nun beide 138 Auswertungen und gehören damit zu den aktivsten Spielern im Verein. ZUR ÜBERSICHT


10.08.18
Felix Wittek in Recklinghausen
Felix spielt aktuell bei der Recklinghäuser Schachwoche mit, spielte dort bisher aber unter seinen Möglichkeiten. Er wird versuchen, die letzten beiden Runden erfolgreich zu sein. HIER KLICKEN


02.08.18
Klaudio beendet Turnier in Dieren
Mit 6/9 beendete Klaudio das Turnier in Dieren mit weiteren DWZplus.
Tabelle

29.07.18
Arjan gewinnt in Dieren
Mit 5.5 aus 6 gewinnt Arjan van Lith das "Zesrondig" Turnier in Dieren. Starke Leistung
TABELLE

24.07.18
Lauri und Evi spielen in Dieren - Sechsrundig 2
HIER folgen

24.07.18
Klaudio spielt in Dieren mit - Reservegruppe A
HIER folgen

23.07.18
Arjan spielt in Dieren mit - Sechsrundig 1
HIER folgen

19.07.18
Klaudio gewinnt die Sommerschachserie
Mit 11.5 Punkten aus 13 Partien (88%), konnte Klaudio die Sommerschachserie in Winterswijk gewinnen. Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 25 min pro Spieler und Partie. 

10.07.18
Rubrik "Ergebnisse" aktualisiert
HIER KLICKEN

28.06.18
Sommerschach 3.Runde - Orginaltext aus Winterswijk
Na de derde avond van Zomerschaak heeft Klaudio Kolakovic met 83% de leiding genomen. Max Eisenbart en Tim Klein Gebbinck hebben weliswaar 100%, maar nog maar een partij gespeeld. Walter Schmeing is tweede met 75%. In de B-groep gaan Thiemen Dekker, Han van de Laat en Lauri Maris aan kop met 63%. In de C-groep is de eerste plaats voor Jan Eckhardt met 27%.

24.06.18
Christian und Klaudio beim NRW-Cup (Schnellschach)
Christian und Klaudio konnten beim NRW-Cup in Oer-Erkenschwick gute Ergebnisse erzielen
und wichtige Erfahrungen für die neue Saison sammeln. Gespielt wurden 7 Runden, mit einer Bedenkzeit von 15min + 10sek/Zug je Spieler und Partie. Spielberechtigt waren in der B-Gruppe Spieler, mit einer DWZ von 2000-2200. Mit 4 aus 7 platzierte sich Christian im oberen Mittelfeld. Klaudio schaffte es mit 5.5 aus 7 auf dem 2.Platz der Gesamtwertung und konnte sich sogar über ein Preisgeld freuen. Er blieb als einziger Spieler im Turnier ungeschlagen. Schach-NRW



Christian und Klaudio kennen sich bereits seit 25 Jahren 



20.06.18
Sommerschach - Walter, Klaudio und Gerard führen
Bei der Sommerschach Schnellschachserie führt Klaudio in der A-Gruppe nun mit 83%,
vor Walter und Gerard mit jeweils 75%. Weitere Nachrichten aus Winterswijk HIER

20.06.18
Reinhard Funke im Mittelfeld
Bei den Verbandseinzelmeisterschaften in Münster konnte Reinhard Funke mit 3.5/7 den 6.Platz belegen.
Einzelergebnisse und Tabelle HIER

19.06.18
FM Thomas Michalczak wird passives Mitglied
Thomas Michalczak, der aktiv für Solingen in der 2.Bundesliga spielt, ist A-Trainer des DSB und seit 1994 Fidemeister. Zum IM Titel fehlen ihm nur noch die 2400 ELO, da er in seiner Schachkarriere bereits acht IM Normen erspielt hat. Der Kontakt kam über Klaudio, der mit Thomas schon länger befreundet ist. Thomas war beeindruckt, wie die 1.Mannschaft in der letzten Saison den Klassenerhalt geschafft hat und freut sich schon darauf, die Südlohner kennen zu lernen. Herzlich willkommen : )

 FM Thomas Michalczak



18.06.18
Echternach Open mit Südlohner Teilnahme
Wolfgang, Andreas und Tobias, konnten beim 25. Echternacher Open 2018 gute Ergebnisse erzielen. Unter 308 Teilnehmern, belegte Wolfgang mit 5.5 Punkten aus 9 Partien den 60.Platz, Andreas mit ebenfalls 5.5 Punkten aus 9 Partien den 66.Platz und Tobias mit 4/9 auf dem 188.Platz. Tabelle

17.06.18
Silbener Lorbeer - Südlohner Schüler schaffen NRW-Quali!!!
Felix, Evi, Lauri und Thiemen haben erstaunlicherweise und überraschend die Qualifikation zum NRW 4er-Blitz geschafft! Sie haben als Team unglaubliches geleistet. Gegen den SK Münster I ein 2:2 und gegen den SK Münster II sogar 4:0 gewonnen. "Die Südlohner Ausnahmeschüler" spielten unglaublich gut und der Gesamtsieg war sogar drin, es fehlte nur ein Zug und den hatten "wir" auf dem Brett. Gegen die teilweise viel älteren Gegenspieler hielten unsere Schüler mit all ihren Fähigkeiten dagegen. Thiemen Dekker hat sein erstes Blitzturnier überhaut gespielt und hat es geschafft, alle seine Partien zu gewinnen. Am 1.Juli geht es zum NRW-4er Blitz nach Krefeld! Die Südlohner haben bereits zugesagt. Ganz großes Kompliment und Herzlichen Glückwunsch. 

"Hier stapelt sich Talent über Talent"

17.06.18
Südlohner Schüler schlagen Ahaus 4:0
Am letzten Spieltag der U20-Verbandsjugendklasse A, setzten sich unsere Schüler mit 4:0 gegen SG Ahaus-Wessum II durch und beenden die Saison mit der Meisterschaft! TABELLE

Felix, Thiemen, Lauri und Evi






13.06.18
Sommerschach - Orginaltext aus Winterswijk : )
Han van de Laar won als enige van de 19 deelnemers aan de erste Zomerschaakavond alle partijen en leidt nu met 100%. Jochem Mullink, Walter Schmeing, Klaudio Kolakovic en Stefan Telöken volgen met 83%. Van de Laar leidt tevens de B-groep, Mullink, Schmeing en Kolakovic de A-groep. In de C-groep gaan Jaap Wolters en Jan Eckhardt met 50% aan de leiding.
 
      Stefan Telöken und Dick Boogaard                           Reinhard Funke (rechts im Bild)

11.06.18
Schüler auch auf dem Papier stark
Evi, Laurie und Thiemen spielen regelmäßig eine Wertpartie in der Woche und durch Spielpraxis können sich vor allem Kinder und Jugendliche immer weiter verbessern. Nach der Competition in Winterswijk haben unsere drei "Niederländer/innen" ihre Wertzahlen stark verbessert. 
Evi, 11 Jahre - 1567
Thiemen, 10 Jahre - 1534
Lauri, 10 Jahre - 1505
Felix, 9 Jahre -
1366

11.06.18
Reinhard Funke startet erfolgreich
Bei den diesjährigen Verbandseinzelmeisterschaften in Münster, ist Reinhard mit 2.5 Punkten aus vier Partien erfolgreich gestartet. Wir berichten weiter.

09.06.18
Südlohner Schüler erfolgreich
Beim 26.Rudowski Pokal in Albachten konnten unsere Schüler tolle Ergebnisse erzielen. 
Lauri erzielte mit 7/9 den 2.Platz und Felix  mit 6.5/7 den 3.Platz der U10-Gruppe.
Evi schaffte es auf dem 3.Platz der U12 Gruppe. Gespielt wurden neun Runden mit einer Bedenkzeit von 13 min + 2 Sek pro Zug. Der Südlohner SV gratuliert : )

 Lauri, Felix und Evi

06.06.18
Schüler spielen "letzte Partie in dieser Saison"
Am Sonntag, den 17.06 ab 11 Uhr in Heiden, spielen unsere Schüler das letzte Spiel in dieser Saison. Sie stehen bereits als Meister der U20 Verbandsjugendklasse fest und empfangen zum Saisonabschluss den zweitplatzierten SG Ahaus-Wessum II. "Die Kleinen" und auch ich würden uns freuen, wenn einige von euch vorbei kommen würden. Es lohnt sich wirklich! @Klaudio

06.06.18
Competition 2018 in Winterswijk beendet
Klaudio konnte die interne Competition in Winterswijk, wo einige Südlohner mitgespielt haben, knapp vor J.Mullink gewinnen. Walter erreichte den 4.Platz in der Gesamtwertung. Gespielt wurde mit 90 Min/Partie + 30 Sek/Zug.

 

Südlohner Teilnehmer

Gespielte Partien

%

Platz

Klaudio Kolakovic

32

78

1

Walter Schmeing

24

67

4

Gerard Harbers

13

69

6

Han Schuurmans

30

45

7

Dick Boogaard

30

45

8

Joachim Musholt

24

44

11

Han van de Laar

19

47

13

Evi Maris

31

52

14

Manfred Schmeing

21

57

15

Lauri Maris

31

55

16

Stefan Telöken

9

89

19

Thiemen Dekker

17

74

25

 

 

 

 

TABELLE KOMPLETT

30.05.18
Endspurt in Winterswijk
Klaudio konnte sich in der vorletzten Runde gegen R.Pooth durchsetzen und übernimmt eine Runde vor Schluss wieder die Führung, da Han Schuurmans dem favorisierten J.Mullink einen halben Punkt abnehmen konnte und damit Schützenhilfe leistete. Laurie und Thiemen spielten gegen ihre Gegner remis. Manni verlor seine Partie etwas unnötig gegen H.Abbink. Am Dienstag, den 5.6 wird die letzte Runde der internen Competition in Winterswijk gespielt. Tabelle folgt

29.05.18
Südlohner machen DWZ gut
Die Bezirksoberliga, der niederländische 4er-Pokal, die U12 Landesmeisterschaften in den Niederlanden und das Limburg Open sind ausgewertet. Einige unserer Spieler konnten dabei viele Punkte sammeln.
Rene Albersmann +116. Frank Barwinski +74. Guido Janssen +53. Wilhelm-Josef Wilting +27. Felix Wittek +22. Unser zehnjähriger Schüler, Thiemen Dekker, erspielte sich in Limburg seine erste starke DWZ von 1551. Klaudio knackt nach dem Limburg Open, erstmals die 2100. Alle auf einem Blick hier


28.05.18
Evi und Lauri punkten gegen IM und WGM Lanchava (2297)
Evi und Lauri konnten tolle Ergebnisse bei der Simultanveranstaltung in Winterswijk erzielen.
Evi konnte nach der Eröffnung Qualität gewinnen und die sympatische Grossmeisterin nahm Evi´s Remisangebot dann auch an. Lauri nutze einen Fehler im Mittelspiel und konnte sogar gewinnen. Starke Leistung der beiden Schülerinnen. Insgesamt spielte Lanchava gegen 24 Spieler aus dem Winterswijker Verein. Sie erzielte 79%.

22.05.18
Walter und Klaudio siegen
Walter konnte in der 31.Runde der internen Competition gegen R.Pooth nach anfänglichen Schwierigkeiten, die Partie doch noch gewinnen. Klaudio hingegen, musste gegen B. Te Sligte ran und konnte ebenfalls seine Partie für sich entscheiden. Es sind nur noch zwei Runden zu spielen. Tabelle

21.05.18
Geteilter Zweiter in Limburg
Mit 5.5 aus 7 erreichte Klaudio unter 121 Teilnehmern einen geteilten 2.Platz in der Gesamtwertung
der B-Gruppe. Han Schuurmans sammelte 3 Punkte und landete auf Platz 86. Ein tolles Ergebnis kann auch Thiemen Dekker vorweisen, denn 4 aus 6 in der C-Gruppe können sich sehen lassen.

18.05.18
Klaudio spielt in Limburg
Klaudio wird vom 18.05 bis zum 21.05 beim BPB Limburg Open teilnehmen. In der B-Gruppe, 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 2 Std für die Partie + 15 Sek/ab dem 1.Zug. TURNIERSEITE

Klaudio Kolakovic

16.05.18
Arjan gewinnt den Vereinspokal in Winterswijk
Mit einem unglaublichen Finish konnte unser Neuzugang Arjan van Lith im Finale den Vereinspokals in Winterswijk gewinnen. Mit etwa 38 Sekunden Restzeit auf der Uhr und ohne Zeitgutschrift, konnte Arjan seinen Gegner J.Mullink mit Springer und Läufer tatsächlich noch matt setzen. Zum Schluss blieben 3 Sekunden auf der Uhr stehen. Das war ganz stark gespielt. Glückwunsch

15.05.18
Neuzugang für die 1.Mannschaft
Arjan van Lith aus Winterswijk, wird die 1.Südlohner Mannschaft ab der kommenden Saison verstärken.
Der 30 Jährige Niederländer ist vielen Südlohnern bereits bekannt. Arjen spielt für Winterswijk und konnte mit Reinhard, Klaudio und Khaled die Meisterschaft gewinnen. In Südlohn wird Arjan in der 1.Mannschaft als Back-Up eingesetzt. Arjan ist auch ein starker "Blitzer" und freut sich deshalb auch auf die Blitzturniere. Seine DWZ liegt bei 2160, seine Fide-Elo aktuell 2098. Herzlich willkommen Arjan : )

Arjan van Lith

14.05.18
Khaled "knackt die 2100
"

Die NRW-Klasse und auch die MK in den Niederlanden wurden ausgewertet und aktualisiert. Es gab jede Menge Bewegung und viele unsere Spieler konnten Punkte gutmachen. Khaled führt die neue DWZ-Liste mit 2132 an. DWZ-RANGLISTE SÜDLOHNER SV - hier klicken

Khaled Darwisch

13.05.18
Erster Neuzugang für den Südlohner SV
Die Planungen für die neue Saison laufen bereits an. Martin Schlattmann wird sich dem Südlohner Schachverein anschließen und möchte aktiv am Spielbetrieb und dem Vereinsleben teilnehmen. Martin kommt von den Schachfreunden aus Stadtlohn und ist vielen Südlohnern bestens bekannt. Herzlich willkommen : )

Martin Schlattmann

13.05.18
Evi und Lauri erfolgreich
Bei den U12-Landesmeisterschaften in den Niederlanden, konnten Evi und Lauri gute Ergebnisse erzielen.
32 junge Mädchen spielten um den Titel und nach neun Runden erreichte Evi den 6.Platz und Lauri den 8.Platz der Gesamtwertung. Zur Tabelle  HIER KLICKEN

Lauri und Evi bei den NL-Einzelmeisterschaften

10.05.18
Klaudio ist Blitzstadtmeister in Ahaus geworden
12 Teilnehmer spielten um die offenen Blitzstadtmeisterschaften in Ahaus mit. Mit 11 Siegen aus 11 Spielen, qualifizierte sich Klaudio erst für die Endrunde und konnte anschließend mit 3 Siegen aus 3 Spielen das Blitzturnier für sich entscheiden. 

09.05.18
Es geht weiter..
Die Saison ist zwar für viele beendet, jedoch spielen einige "Südlohner" weiter. In Winterswijk wird jeden Dienstagabend gespielt. Gestern konnte sich Klaudio gegen Joachim durchsetzen. Walter trennte sich von H.Schuurmans remis und Mannie S. verlor gegen M.Krosenbrink. Tabelle

04.05.18
Zweite gewinnt gegen SF Stadtlohn I
Zum Saisonfinale wurde es noch einmal richtig spannend. Im Lokalderby zwischen unserer Zweiten und den Schachfreunden aus Stadtlohn kam es zum entscheidenden Kampf um den Klassenerhalt. Stadtlohn trat in Bestbesetzung an! Nach einem Sieg von Han Schuurmans (5) und einer unnötigen Niederlage von Jochen (7) sowie Remispartien durch Alfred (3), Thomas (4) und Manfred S. (6) stand es nach der ersten Zeitkontrolle 2,5 : 2,5. Benedikt Emming (1) krönte seine tolle Saison durch ein sicheres Remis gegen Stadtlohns Spitzenspieler Jochem Mullink. Mit einem gut durchdachten Figurenopfer im Endspiel brachte Manfred Böcker (8) unsere Zweite wieder in Führung. Gerard (2) war es letztendlich vorbehalten, nach einer äußerst kampfbetonten Partie den entscheidenden halben Punkt zum 4,5 : 3,5 Mannschaftserfolg zu sichern. Der 3. Sieg in Folge bedeutet gleichzeitig den verdienten Klassenerhalt.   @Walter               TABELLE

Manni Böcker, Comeback mit 2 aus 2

02.05.18
Klaudio und Lauri gewinnen die ‘Winnaar Schaak Vrij’ Serie in Winterswijk
In dieser Saison konnten Klaudio und Lauri am Dienstagabend weitere Erfolge verbuchen. In Winterswijk konnten sie die interne Schnellschachserie "Schaak Vrij" die über 16 Partien, in drei Gruppen und an vier Abenden gespielt wurden gewinnen. Klaudio gewann in der A-Gruppe vor J.Mullink und G.Harbers. In der B-Gruppe erreichte Lauri Maris den 1.Platz vor H. te Brinke.  Zum Bericht auf niederländisch

29.04.18

Geschafft! Südlohn I hält die Klasse

Mit einem 4 zu 4 gegen den Schachclub aus Siegburg beendete die 1.Südlohner Mannschaft eine überragende Saison. Als Aufsteiger und klarer Aussenseiter in der NRW-Klasse, starteten die Südlohner euphorisch in die neue Saison und sie verlor auch nach den beiden Heimniederlagen gegen Lippstadt und Godesberg an den ersten beiden Spieltagen den Glauben an den Klassenerhalt nicht. Die Wende gelang am 3.Spieltag in Bochum, wo die Südlohner gewinnen konnten. Es folgte ein weiterer Heimsieg gegen Kamen und eine sehr knappe, wirklich bittere und unnötige Niederlage in Plettenberg. Die Südlohner sind angekommen und spielten nicht nur mit, sondern wurden ernst genommen. Nachdem wichtigen Heimsieg gegen Ennepe-Ruhr-Süd, hatten die Südlohner weiterhin berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt. Es folgte eine knappe und unglückliche Auswärtsniederlage gegen die übermächtigen Letmather und ein remis beim Heimspiel gegen Essen-Katernberg. Am letzten Spieltag spielte unsere Mannschaft in Siegburg remis und das unmögliche wurde möglich gemacht. Der Südlohner SV hat tatsächlich die Klasse gehalten. Das war ein Mannschaftserfolg, wo jeder gebraucht wurde, wo jeder "seinen Teil" dazu beigetragen hat. Jeder war wichtig, die Spieler, die Betreuer, die Trainer, die Mannschaftsführung, die Vorbereitung und auch die Zuschauer bei den Heim und Auswärtskämpfen. Nur so konnten die Südlohner ihre kleine Chance nutzen, weil der Qualitätsunterschied zu den Gegenspielern einfach groß war. Auch im Schachsport kann eine Mentalität, kann ein Wille, kann eine gute Stimmung in der Mannschaft ennorm wichtig sein und zum Erfolg führen. Der Südlohner SV hat es sich verdient. Geschafft! Südlohn hält die Klasse! TABELLE

 

Brett 1 - Klaudio Kolakovic

Nachdem Klaudio die Bezirkseinzelmeisterschaft im Blitzen gewonnen hatte, folgte der Sieg im 4er-Pokal. Dann schaffte es Klaudio zusammen mit Reinhard und Khaled in der Mannschaft, mit Winterswijk in die 2.Klasse aufzusteigen. Nachdem seine Schüler die Meisterschaft gewinnen konnten, war für Klaudio der Klassenerhalt der krönende Saisonabschluss. Klaudio schaffte es, in acht Partien gegen vier Titelträger ein Remis zu erzielen (+8) und das in den Mannschaftskämpfen, wo die Mannschaft auch punktete. In den letzten neun Monaten konnte Klaudio etwa 110 DWZ gut machen.

 

Brett 2 - Elmar Dönnebrink

Es ist schon erstaunlich und mit Sicherheit nicht selbstverständlich, das Elmar die langen Reisen aus Berlin antritt um für den Südlohner SV zu spielen. Schon seit Jahren spielt und punktet Elmar erfolgreich. Er sorgt für Stabilität in der Mannschaft und konnte auch in dieser Saison wichtige Punkte sammeln. Einen vollen Punkt und zwei Punkteteilungen in sieben Partien gegen stärkere Gegner, brachten für Elmar +3 und für seine Mannschaft wertvolle Punkte. Die Südlohner planen dieses Jahr eine Reise nach Berlin : )

 

Brett 3 - Christian Völker

Christian, der aus Münster anreist, ist nach dieser Saison endgültig in Südlohn angekommen. Mit zwei wichtigen Siegen gegen Bochum und Kamen und vier Remisen in neun Partien, konnte Christian seine Leistung aus dem Vorjahr nicht nur bestätigen, er konnte sie sogar verbessern. Christian hat diese Saison sehr gut gespielt. Gegen viele starke Titelträger bereitete sich Christian optimal vor, um so der Mannschaft zu helfen. Diese Saison, mit +38 wird er mit Sicherheit nicht so schnell vergessen : )

 

Brett 4 - Natia Engels

Das war Natia´s erste Saison für den Südlohner SV und wie sie diese Saison gespielt hat war sensationell. Sie hat nicht nur gut, sie hat unglaublich gut gespielt. Natia blieb als einzige von all unseren Spielern ungeschlagen und zeigte den Männern, wie Schach gespielt wird.  Natia spielte sechs mal mit und sie ist mit drei Siegen und drei Remisen "unsere Königin, unsere Dame" (+60). Nicht nur die Mannschaft, auch einer ihrer Gegner, IM Tripolsky war sichtlich beeindruckt, den sie besiegen konnte. Natia wurde im 4er-Pokal eingesetzt und mit dem SC Steinfurt hat sie mit ihrer Damenmannschaft den Klassenerhalt in der 2.Bundesliga geschafft. Schön das du da bist : )

 

Brett 5 - Reinhard Funke

Reinhard hat eine starke Bezirkseinzelmeisterschaft gespielt und wurde Vize-Meister. Dazu gewann er diese Saison den 4er-Pokal. Mit Klaudio und Khaled ist er mit Winterswijk aufgestiegen. Auch Reinhard hat eine sehr gute Saison gespielt und konnte in sechs Partien, wichtige Punkte sammeln. Er gewann eine Partie und teilte viermal die Punkte. (+21). Als Mannschaftsführer organisierte und führte er die Mannschaft zum Klassenerhalt. Reinhard war, ist und bleibt eine wichtige Säule in der Mannschaft. 

 

Brett 6 - Daniel Telöken

Daniel hat eine Traumsaison gespielt. Mit 4.5 Punkten aus 9 Partien, hat er wirklich eine starke Saison gespielt und konnte 58 DWZ sammeln. Während der Saison hat ihn ein "Open in Frankreich" zwar jede Menge Punkte gekostet, die hat er sich jedoch alle wieder geholt. Mit seiner Art Schach zu spielen, wird er der Mannschaft in Zukunft noch häufig weiter helfen. Er war beim 4er-Pokalfinale dabei und konnte ihn auch gewinnen. Daniel ist aus der 1.Mannschaft nicht mehr wegzudenken.

 

Brett 7 - Andreas Telöken

Andreas hat diese Saison zwar nicht ganz so viel gepunktet, jedoch war sein remis gegen Bochum am 3.Spieltag goldwert. In Luxemburg lief es für ihn jedoch sehr gut und auch als die Südlohner in der 1.Runde im NRW-4er Pokal ausgeschieden sind, war Andreas der einzige, der seine Partie gewinnen konnte. Der Südlohner SV ist dankbar dafür, dass Andreas die Reise aus Köln auf sich nimmt, um für den Südlohner SV zu spielen.

 

Brett 8 - Khaled Darwisch

Auch in dieser Saison punktete Khaled weiter, so wie wir es von ihm gewohnt sind. Er schaffte mit Klaudio und Reinhard zusammen, den Aufstieg mit Winterswijk in die 2.Klasse. Für die 1.Südlohner Mannschaft spielte Khaled acht mal und sammelte wichtige 5 Punkte (+20), für den Klassenerhalt und das gegen sehr gute Gegner. Khaled hat die 2100 dwz nun deutlich überschritten. Starke Saison mit guter Leistung, sowohl für Südlohn als auch für Winterswijk.

 

Brett 9 - Wolfgang Hater

Nachdem Wolfgang dieses Jahr seinen 60.Geburtstag feiern konnte, hat er nun einen Grund mehr zu feiern.

Wolfgang wird mit 5 Punkten aus 7 Spielen sicher zufrieden sein, vor allem weil ein paar richtig gute Gegner dabei waren. Für ihn sind das +39. Er hat einen grossen Anteil daran, dass die Südlohner die Klasse gehalten haben. Auch Wolfgang wurde im 4er-Pokal eingesetzt und ist somit 4er-Pokalsieger : )

 

Brett 10 - Walter Schmeing

Walter spielt bisher eine solide Vereinsmeisterschaft in Winterswijk, ausserdem konnte er das SBO Veteranenturnier 2018 in den Niederlanden gewinnen. Für die 1.Südlohner Mannschaft wurde Walter in dieser Saison sechsmal eingesetzt und er sammelte dabei 1.5 Punkte. Walter war nicht nur für die 1.Mannschaft im Einsatz, sondern schaffte als Mannschaftsführer auch den Klassenerhalt mit der 2.Mannschaft.


Brett 11 - Hermann Tenhagen, Afred Richters und Manfred Böcker
Hermann, Alfred und Manni waren unser 11.Brett. Ein grosses Dankeschön für die Unterstützung bei all den Mannschaftskämpfen der 1.Mannschaft. Auch ihr habt die Klasse gehalten! 


 


28.04.18
Lauri und Felix eine Klasse für sich
Unsere beiden Ausnahmeschüler Lauri und Felix, haben ein überragendes Turnier gespielt. Beim U10 Schnellschachturnier in Borken, konnte Lauri den 2.Platz und Felix den 1.Platz belegen. Unsere Rohdiamanten spielten stark und eiferten von Sieg zu Sieg, bis sie aufeinander trafen. Felix konnte das interne Duell für sich entscheiden. Lauri hinderte dies nicht, weiter zu punkten. Auch Felix punktete weiter und lies nur noch ein remis zu. Herzliche Glückwunsch an Lauri und Felix, das war eine starke Leistung


 
Betreuer und Trainer Klaudio war natürlich sehr zufrieden mit Lauri und Felix : )


27.04.18
Dritte sichert den Klassenerhalt - 6 zu 2 Sieg gegen Benediktushof Reken
Für den vorletzten Kampf in der diesjährigen Saison in der Bezirksoberliga hatten sich die Spieler unserer Dritten viel vorgenommen - dementsprechend konzentriert ging man in den Kampf und wartete mit durchweg guten Leistungen auf. Die Tatsache, dass Tobias Telöken, dessen Gegner am Kölner Hauptbahnhof nicht rechtzeitig wegkam, kampflos gewann, spielte uns dabei natürlich in die Karten. (Anmerkung für Insider: Wer hätte es jemals für möglich gehalten, dass ein Telöken davon profitiert, dass es Probleme mit der Deutschen Bahn gibt?) So waren an den Brettern, an denen sich für uns keine Vorteile abzeichneten, Remisvereinbarungen möglich, ohne das positive Gesamtergebnis zu gefährden. Guido Janssen, Felix Lüdiger, Helmut Späker und Helmut Overkämping konnten so relativ früh den Zwischenstand von 3:2 für uns herbeiführen. Eine Vorentscheidung für uns fiel dann am Spitzenbrett: In einer hochklassigen und von beiden Seiten anspruchsvoll geführten Partie konnte Frank Barwinski seinen Gegner vor große Probleme stellen und schließlich zur Aufgabe zwingen. Für den Siegpunkt sorgte dann Hermann Tenhagen, als er seinem Gegner zwei Bauern abnahm und dabei auch noch die aktivere Stellung besaß. Den Endstand von 6:2 markierte Felix Wittek, der in einer sehenswerten Partie seinen Gegner langsam aber sicher überspielte - eine rundum gelungene Leistung unseres Jüngsten. Der Sieg geht angesichts der gezeigten Leistungen auch in dieser Höhe in Ordnung und macht Mut für die Zukunft. Der Klassenerhalt ist jedenfalls schon vor der Schlussrunde gegen Bocholt II erreicht.  @ Hermann T.
  TABELLE

Andreas, Manni und Hubert schauen gespannt zu. 

26.04.18
Südlohner Schüler am Wochenende aktiv
Am Samstag, den 28. April findet ein schönes Jugendturnier in Borken statt. In diesem Jahr nehmen viele Südlohner Schüler an dem Turnier teil. In der U10 treffen Felix und Lauri aufeinander. Wir berichten.

25.04.18
Die 28.Runde in Winterswijk
Interessante Ergebnisse in der 28.Runde. Walter und Klaudio kamen gegen B. te Sligte und H. Schuurmans nicht über einen halben Punkt hinaus. Die Mari´s Geschwister konnten beide gewinnen. Einen schönen Erfolg konnte Stefan vermelden, er bezwang mit den schwarzen Steinen H.Lösing. Tabelle

22.04.18
Südlohner Schüler Meister!

Bereits eine Runde vor Ende der Saison, sichern sich unsere Schüler den Meistertitel in der U20 Verbandsjugendklasse A. Heute gab es eine Doppelrunde. Am Vormittag gab es einen 4 zu 0 Sieg gegen Emsdetten III, am Nachmittag folgte ein 3 zu 1 Sieg gegen Emsdetten II. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen bot Neuzugang Thiemen Dekker eine starke Vorstellung. Auch Lauri konnte heute Morgen am Brett gewinnen, am Nachmittag kam ein kampfloser Punkt hinzu. Unsere Topscorerin Evi, sammelte wie ihre jüngere Schwester zwei volle Punkte. Am Spitzenbrett konnte Felix heute Morgen einen starken Gegner bezwingen, musste sich jedoch im Nachmittag nach insgesamt 9 Stunden Spielzeit über das komplette Wochenende geschlagen geben. 
Unser Meisterkader für die Saison 2017/2018
Felix Wittek, Evi Maris, Lauri Maris, Rene Albersmann, Konstantin Mann, Kilian Albersmann, Thiemen Dekker

Diese sehr junge Mannschaft hat gezeigt, das im Schach vieles möglich ist. Der teilweise große Altersunterschied zu den Gegnern, spielte keine Rolle. Sie haben viel an sich gearbeitet und haben sich prima weiterentwickelt und sind durch regelmäßiges Training stärker geworden. Der Südlohner SV gratuliert jedem, der an diese Entwicklung teilgenommen hat. Dazu gehören die Eltern, die Betreuer, die Trainer und jeder im Verein, der diese Schüler in welcher Form auch immer, unterstützt hat. Der Südlohner SV gratuliert zur Meisterschaft! Herzlichen Glückwunsch!! Starke Leistung!!     TABELLE

 
Thiemen Dekker - Starkes Debüt mit 2 aus 2         Evi Lauri - mit 8 aus 8! Topscorerin


22.04.18
3.Mannschaft gewinnt 6:2 und hält die Liga
Bericht folgt

21.04.18
Bewegung in der Ratingliste
Viele Turniere sind ausgewertet woren. Aktuelle DWZ-LISTE

21.04.18
Hammer! Reinhard, Klaudio und Khaled sind mit Winterswijk aufgestiegen!
Trotz einer 4.5 zu 3.5 Niederlage am letzten Spieltag in Groningen, steigen "unsere drei Südohner" mit WSG I in die 2.Klasse auf. Klaudio mit 5/6 und Khaled mit 5.5/6 spielten eine überragende Saison. Reinhard wird in dieser Saison mit 3/8 vielleicht nicht ganz zufrieden sein, hat jedoch einen grossen Anteil an der Meisterschaft. In den ganz wichtigen Partien punktete auch er und dazu kommt, das Reinhard über die letzten Jahre hinweg, seiner Mannschaft Stabilität gegeben hat, um das zu erreichen, was jetzt geschafft wurde. Reinhard, Klaudio und Khaled steigen somit von der 3.Klasse in die 2.Klasse auf und werden vorrausichtlich auch in der neuen Saison für die WSG aktiv sein. TABELLE

21.04.18
Südlohn I scheidet aus
Bereits in der 1.Runde des NRW-Pokals  sind die Südlohner ausgeschieden. Gegen Erkenschwick verlor unsere Mannschaft 3 zu 1. Am 1.Brett durfte Klaudio gegen IM M.Erwich (2359) spielen und war nach einer komplizierten Abwicklung unter Druck geraten. Zwar fand Klaudio noch Wege, die Partie in die Länge zu ziehen, erkannte jedoch im Endspiel, das die Stellung nicht mehr zu halten war und gab auf. Andreas konnte seine Partie am 2.Brett mit den weißen Steinen gegen F.Eggenstein (1999) gewinnen. Nachdem es auf dem Damenflügel nicht mehr weiterging, startete Andreas einen langfristigen Köningsangriff. Er erhöhte den Druck immer weiter, sodass sein Gegner keine Verteidigung mehr fand und aufgab. Walter spielte mit Weiß gegen F.Strozewski (2024) und hatte eine ausgeglichene Stellung. Walter entchied sich für eine zweifelhafte Vaiante und verlor dadurch einen Bauern. Nach langem Kampf verlor Walter seine Partie, die nicht mehr zu halten war. Alfred  hatte gegen P.Trzaska (2103) am 4.Brett öfters die Möglichkeit, mehr zu machen. Alfred gelang es zum Endspiel hin nicht, die Stellung im Gleichgewicht zu halten. Sein Gegner verstärke seine Position Zug für Zug und nach Materialgewinn war dann auch für Alfred Schluss. Erkenschwick hat verdient die nächste Runde erreicht.


18.04.18
Ergebnisse aus Winterswijk
Die 27. Runde der internen Competition ist gelaufen und Joachim konnte in einer sehenswerten Partie gegen M.Krosenbrink die Dame fangen und gewinnen. Klaudio siegte gegen D.Boogaarde und Manni bremste das Toptalent Thiemen aus und konnte einen vollen Punkt verbuchen. Auch Stefan durfte gegen E.Maris einen Sieg einfahren. Die Geschwister Evi und Lauri konnten beide ihre Partien gewinnen. Walter´s Serie ist leider gebrochen. Gegen J.Mullink verlor Walter seine erste Partie in diesem Wettbewerb. Tabelle

17.04.18
Limburg Open 18-21.Mai
Vom 18. bis zum 21.Mai findet ein attraktives Open in Limburg statt. Gespielt werden kann in der A, B, C und in der Veteranengruppe. Wer Interesse hat mitzuspielen, kann sich bei Klaudio melden. TURNIERINFOS

16.04.18
Entscheidene Schachwochen für den Südlohner SV
Am Dienstag, den 17.04 geht es für einige Südlohner bei der internen Competition in Winterwijk in die 27.Runde. Am Samstag, den 21.04 geht es für Südlohn III gegen Benediktushof Reken I um Mannschaftspunkte. Auch die 1.Mannschaft spielt am 21.04. Sie spielen im NRW-4er Pokal gegen den Uedemer SV oder gegen
den SV Erkenschwick. Das wird vor Ort noch ausgelost. Mindestens zwei weitere Südlohner, spielen am 21.04 mit Winterswijk am letzte Spieltag in Groningen und können dort Meister werden.
Am 22.04 würden die Südlohner eine weitere Runde im 4er-Pokal spielen, falls sie die erste Runde überstehen. Am 22.04 spielen unsere "Elite-Schüler" in Südlohn, in einer Doppelrunde gegen Emsdetten II und III.
Am 28.04 spielt unsere 4.Mannschaft in Metelen und unsere 2.Mannschaft empfängt die Stadtlohner.
Am 29.04 fährt die 1.Mannschaft zur alles entscheidenen Partie nach Siegburg um die NRW-Klasse zu halten.

14.04.18
Reinhard Funke verpasst den Titel knapp
Mit starken 6 aus 7 reichte es für Reinhard dieses Jahr nicht zum Bezirkseinzelmeister. Der Titel ging an Philipp Schulze-Schwering vom TV Borken, der sich mit einem halben Punkt Vorsprung, den Titel als Bezirkseinzelmeister sicherte. In der letzten Runde wurde es nochmal richtig spannend, da Schulze-Schwering trotz unklarer und remisverdächtigen Stellung siegen musste, nachdem Reinhard seine Partie gewinnen konnte. 

Reinard spielte ein gutes Turnier +34 dwz

12.05.18
Langsam wird es spannend - Südlohner punkten in Winterswijk
In der 26.Runde der internen Competition trennten sich Walter und Klaudio bereits früh remis. Manni, Joachim und Stefan konnten Siege einfahren. Thiemen spielte remis und Lauri musste sich geschlagen geben. 
TABELLE

09.04.18
Südlohn II mit 2. Sieg in Folge
In der 8. Runde der Verbandsklasse ML machte unsere Zweite mit einem 5 : 3 Sieg über die Indische Dame Münster einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt. Dabei feierte Manfred Böcker nach 2,5 jähriger „Schachpause“ ein gelungenes Comeback. Routiniert nutzte er im Endspiel einen Fehler seines Gegners und brachte uns erstmals in Führung. Den zweiten vollen Punkt holte Gerard Harbers an Brett 3 durch einen schönen Königsangriff. Gekonnt opferte er eine Figur und zwang so sein Gegenüber zur Aufgabe. Alle restlichen Partien von Oliver, Benedikt, Alfred, Stefan, Manfred und Jochen endeten Remis. Hier war auch ein höherer Sieg möglich.    @Walter


08.04.18
Südlohn I macht Riesenschritt zum Klassenerhalt
Gegen die Schachfreunde aus Essen-Katernberg trennte sich unsere 1.Mannschaft 4 zu 4. Ein wertvoller Punkt, den die Südlohner zum Klassenerhalt brauchen. Elmar und Klaudio verloren zu einfach Material und wurden noch vor dem Endspiel zur Aufgabe gezwungen. Auch Andreas verlor seine Partien, wobei gesagt werden darf, das Andreas leider im Endspiel nicht die richtigen Züge fand um mindestens einen halben Punkt mitzunehmen. Hier war deutlich mehr drin. Wolfgang spielte remis und suchte lange nach dem Gewinnweg, der nicht so leicht zu sehen war. Erst in der Analyse wurden die richtigen Züge gefunden. Christian spielte aus der Eröffnung heraus bis zum Endspiel eine ausgeglichene Partie, die remis endete. Daniel gab bereits in der Eröffnung einen Bauer her um offenes Spiel zu bekommen! Er wurde belohnt und konnte im Endspiel mit zwei Freibauern durchmarschieren. Natia spielte auf Angriff und opferte eine Figur für "Zwei Bauern und Königsangriff" der belohnt wurde. In Zeitnot konnte Natias Gegner nicht die richtigen Verteidigungszüge finden und stellte einen Turm ein. Khaled spielte "wie immer" auf Angriff und auch hier braucht man wahrscheinlich den Computer um zu klären, wie die Stellung zu bewerten war. Khaled setzte den gegnerischen König unter Druck und konnte letztendlich die Partie für sich entscheiden. Die Südlohner haben diesen einen Punkte mindestens verdient und haben als Tabellenfünfter gute Chancen, die Klasse zu halten. Am letzten Spieltag geht es gegen den Spitzenreiter aus Siegburg. Nachdem die Südlohner den 4er-Pokal auf Bezirksebene und die Bezirkseinzelmeisterschaft im Blitzschach gewonnen haben, würde der Klassenerhalt eine erfolgreiche Saison abschließen. TABELLE

Daniel Telöken, mit einem Gambit zum Erfolg



07.04.18
Südlohner "Trio" mit WSG I erfolgreich.
Reinhard, Khaled und Klaudio konnten mit der 1.Winterswijker Mannschaft einen wichtigen 4.5 zu 3.5 Heimsieg gegen Staunton einfahren. Reinhard besiegte B.Jelic (2050) im Turmendspiel, Khaled konnte J.Rikste (2057) mit einem Königsangriff schlagen und Klaudio gewann im Läuferturmendspiel, dank viel aktiveren Stellung gegen H.Polee (2005).  Reinhard 3/7, Khaled 4.5/5 und Klaudio 5/6 spielen bisher eine starke Saison für die Winterswijker. Die Meisterschaft ist greifbar nah.  TABELLE


05.04.18
Andreas Telöken stark in Luxemburg
Andreas Telöken, Spieler der 1.Südlohner Mannschaft, ist auch in Luxemburg aktiv und konnte dort in dieser Saison in den Mannschaftskämpfen 4.5 Punkte aus 5 Partie sammeln.
Das macht einen satten DWZ Gewinn von +30! 
Schach in Luxemburg    HIER ZU SEHEN


05.04.18 Walter Schmeing wird "SBO Veteranenkampioen 2018"
Walter hat mit 6 Punkten aus 7 Spielen die SBO Veteranenmeisterschaft in den Niederlanden gewonnen. Die Idee bei der "Veteranenmeisterschaft" mitzuspielen kam ursprünglich von unserem verstorbenen Schachfreund Hannes. Diesen Titel widmet Walter seinem Schachfreund Hannes. Turnierdaten

 Johannes Höing

04.04.18
Viele Remisen in Winterswijk
Walter, Manni, Joachim und Klaudio spielten am Dienstagabend alle remis. Es sind noch 8 Runden zu spielen.
Tabelle folgt.

03.04.18
Erste Mannschaft emfängt Essen Katernberg II - NRW Klasse
Am Sonntag, den 08.04 empfangen die Südlohner die Schachfreunde aus Essen Katernberg. Die Essener stehen mit dem Rücken zur Wand und müssen unbedint gewinnen, um die Klasse zu halten. Die Südlohner müssen gewinnen, um vorzeitig die Klasse zu sichern, da es am letzten Spieltag schwierig wird, in Siegburg zu punkten. Die Südlohner werden top vorbereitet sein und Zuschauer sind ab 11 Uhr herzlich willkommen. Tabelle

02.04.18
Felix Wittek bei den U10-NRW Einzelmeisterschaften
FELIX ERGEBNISSE
TABELLE
Live-Ticker
1.Rd, Schwarzsieg Caro-Kann gegen Jens Köster (1002) SG Turm Raesfeld, eine solide Partie
2.Rd, Weißniederlage Damengambit gegen Benjamin Borriss, (1143) SG Siebengebirge,+7 Stellung verloren
3.Rd, Remis mit Weiß gegen Ferdinand Schneider, (1140) SF Vonkeln, tolle Partie, 4 Stunden
4.Rd, Schwarzsieg gegen Jona Henrik Bartels (952) Mönchengladbacher SV, klarer Sieg
5.Rd, Schwarzniederlage gegen Hussain Besou (1341) Turm Lippstadt, enges Match, nur ein grober Fehler
6.Rd, Weißsieg Damengambit gegen Alex Marcziter (1038) SG Porz, sehr reife Partie und tolle Leistung, aktuell 3.5/6
7.Rd, Sieg mit Schwarz, gegen Jinhon Raymon Nhan (1058) SVG Plettenberg, nach groben Fehler gekämpft  4.5/7
8.Rd, Hammersieg gegen Maurin Möller (1536)  SK Paderborn, 4 Std Partie gegen den Spitzenreiter 5.5/8
9.Rd, Niederlage gegen Nelson Strehse (1437) Klub Kölner SF, 5.5/9 Platz 6

Klaudio und Felix, seit etwas mehr als 3 Jahren "Ein Team"
 
02.04.18
Thiemen Dekker belegt guten Platz bei den U10-Landesmeisterschaften in den Niederlanden
Neuzugang Thiemen Dekker, hat bei den U10-Landesmeisterschaften in den Niederlanden (44 Teilnehmer), mit 6 aus 9, einen soliden 7.Platz erreicht. Der Südloner Schachverein gratuliert Thiemen für diese tolle Leistung.
Thiemen Dekker, 6 aus 9 bei den U10 Landesmeisterschaften in den Niederlanden

 

DER SÜDLOHNER SCHACHVEREIN WÜNSCHT ALLEN
FROHE OSTERN 

31.03.18
Lauri Maris ist U10 Landesmeisterin der Niederlanden!!!
Mit 7.5 aus 9 hat es Lauri tatsächlich geschafft! Sie ist U10 Landesmeisterin in den Niederlanden geworden.
Der Südlohner Schachverein gratuliert ganz herzlich zu dieser Leistung und zu diesem Ergebnis.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH LAURI !!!
 Lauri Maris ist die stärksten U10 Spielerin in den Niederlanden


31.03.18
Südlohner SV verteidigt Titel!
Christian Völker, Klaudio Kolakovic, Wolfgang Hater und Reinhard Funke, spielten das 4er-Blitz Turnier in Schmallenberg mit und konnten ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. In diesem 4er-Blitzturnier zählten Brettpunkte vor Mannschaftspunkte, sodass jede Partie wichtig war. Mit 66.0 - 14.0 Brettpunkten, setzte sich unser Mannschaft durch und wurden Turniersieger.
1.Brett - Christian 14.5/20
2.Brett - Klaudio 17/20
3.Brett - Wolfgang 18/20
4.Brett - Reinhard 16.5/20




Reinhard Funke und Wolfgang Hater mit guten Leistungen in Schmallenberg

30.03.18
Halbzeit in den Niederlanden
Lauri führt aktuell mit 4.5 aus 5 die U10 Mädchen an.
Thiemen mit 4 aus 5, steht aktuell auf Platz 3 der U10 Jungen. Wir sind gespannt. Viel Erfolg!!

30.03.18
Lauri Maris und Thiemen Dekker bei den U10-Landesmeisterschaften in den Niederlanden
Zur Turnierseite ---> HIER KLICKEN
Zu den LIVE-Partien ----> PARTIEN VERFOLGEN

28.03.18
Wolfgang Hater beim Senioren-Derby
Wolfgang Hater, Spieler unserer 1.Mannschaft, hat nach mehr als 25 Jahren mal wieder bei einem Open mitgespielt. Beim Deutschen Senioren-Open in Undeloh, belegte Wolfgang mit 3.5/6 einen Platz im Mittelfeld.


28.03.18
Winterswijk Interne Meisterschaft
Stefan Telöken, Klaudio Kolakovic und Joachim Musholt spielten gestern in Winterswijk. Dabei konnte Stefan gegen F.Roodzant einen Sieg einfahren. Joachim verlor seine Partie gegen H.Abbink und auch Klaudio verpasste vielleicht die Vorentscheidung. Gegen J.Mullink fand er den Gewinnweg nicht, auch im Endspiel verpasste er das realtiv einfache remis und musste sogar nach einem Fehlzug aufgeben. Unsere Schüler Evi und Lauri Maris spielten remis und Neuzugang Thiemen Dekker konnte wieder einmal gewinnen. Es bleibt weiterhin spannend. TABELLE

25.03.18
Südlohn gewinnt den 4er-Pokal
Klaudio Kolakovic, Reinhard Funke, Daniel Telöken und Gerard Harbers setzten sich im Finale gegen den TV Borken durch. An allen Brettern wurde remisiert, wobei man sagen muss, dass die Borkener etwas dichter am Gesamtsieg waren, als die Südlohner. Daniel stand zwischendurch auf Verlust, auch Reinhard hatte Schwierigkeiten. Ein Losentscheid kam für beide Mannschaftsführer nicht in Frage und es wurde sich auf ein Blitzduell geeinigt. Mit einem 10:6 Blitzschachergebnis, konnten die Südlohner den 4er-Pokal 2018 gewinnen.
ERGEBNISSE

Gerard Harbers gewinnt den 4er-Pokal mit dem Südlohner SV




19.03.18
Schachverein trauert um Johannes Höing
Der Südlohner SV trauert um Johannes Höing, der am Morgen des 17. März nach schwerer Krankheit verstorben ist. 
Johannes kam für Südlohner Verhältnisse relativ spät im Alter von 14 Jahren zum Schachsport, schaffte aber aufgrund seiner Begabung und seines Trainingsfleißes schnell den Sprung ganz weit nach vorn. Bereits nach drei Jahren erreichte er an Brett zwei spielend mit der Jugendmannschaft zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Titel des Verbandsjugendmeisters und nur ein Jahr später übernahm er dieses Brett auch in der ersten Seniorenmannschaft. Zahlreiche Titel in Einzel-, Schnellschach- sowie Blitzturnieren auf Vereins-, Bezirks- und Verbandsebene rundeten das Bild einer in jeder Hinsicht gelungenen Schachkarriere ab.
Seine Studentenjahre nutzte Johannes, um in der Münsteraner Schachszene Fuß zu fassen. Für den Schachverein Caissa Münster spielend sammelte er Erfahrungen im Spiel auf NRW-Ebene, daneben steigerte er seine Spielstärke durch erfolgreiche Teilnahme an Einzelturnieren bei Caissa und SK Münster 32.
Als dann 1975 nach dem Rückzug der "Gründergeneration" sich eine neue erste Mannschaft bei seinem Südlohner Stammverein, zu dem der Kontakt nie abgerissen war, konstituierte, war Johannes dabei und war für viele Jahre unbestritten der Mann für das Spitzenbrett. Zur Legende geworden ist der Satz, mit dem Bernhard Dircksen alle Diskussionen um die Mannschaftsaufstellung einzuleiten pflegte: "Johannes spielt an Brett 1." Mit Johannes gelang der Ersten ein gewaltiger Sprung nach vorn: nach dem Aufstieg in die NRW-Klasse erfolgte der Durchmarsch in die NRW-Liga, die damals zweithöchste Klasse im deutschen Mannschaftsschach. Johannes´Anteil an diesen Erfolgen kann nicht hoch genug eingeschätzt werden: er erzielte am Spitzenbrett über 50% der möglichen Punkte. Noch wichtiger aber war sein Einfluss auf die Einstellung und das Betriebsklima innerhalb der Ersten. Er war sportlich ein Vorbild, wusste aber auch durch Tipps und Ansporn seine Mitspieler mitzureißen. Auch wenn er in späteren Jahren gerne anderen die oberen Bretter überließ - persönlichen Ehrgeiz stellte er stets hinter die Interessen der Mannschaft - so blieb er doch für Jahrzehnte Stammspieler und Stütze der ersten Mannschaft. Johannes, der grundsätzlich eher zu Ruhe und Bedachtsamkeit neigte, legte seine Partien meistens sehr scharf und aggressiv an. Unaufgeregt und Ruhe ausstrahlend saß er am Brett und liebte es, seine Gegner unter Druck zu setzen. Seine schachlichen Erfolge brachten ihm Anerkennung, sein immer korrektes und ruhig bescheidenes Auftreten im Umfeld der Kämpfe brachte ihm Respekt auch bei seinen Gegnern ein. Ein aktives Vereinsleben und die Förderung der Jugendarbeit waren Johannes immer ein Anliegen, das er auch persönlich zu unterstützen bereit war. Als Fahrer und Betreuer von Nachwuchsmannschaften stand er ebenso zur Verfügung wie als Organisator von vereinsinternen Veranstaltungen. Solange es seine Gesundheit zuließ, war die regelmäßige Teilnahme an Spielabenden des Vereins für ihn selbstverständlich. In den letzten Jahren lag ihm die Intensivierung der Kontakte zu den  Schachfreunden von der Winterswijks SG ganz besonders am Herzen. Er hatte sich von dem Charme und dem Flair, die das Schachleben bei unseren niederländischen Nachbarn prägen, begeistern lassen und war bestrebt, diese Begeisterung auch auf die anderen Spieler seines Stammvereins überspringen zu lassen. Dass aus den gutnachbarschaftlichen Kontakten zu den Winterswijkern Schachspielern enge freundschaftliche Beziehungen wurden, ist ganz wesentlich auf Johannes´Wirken zurückzuführen. Am 9. Februar hat Johannes den jährlichen Vergleichskampf Südlohner SV - Winterswijks SG organisiert und selbst am Seniorenbrett mitgespielt. Alle hatten gehofft, dass er seine schwere Erkrankung besiegt hätte - es war leider sein letzter schachlicher Auftritt. Johannes Höing hat die Schachszene in Südlohn über fünfzig Jahre lang geprägt und bereichert - wir werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten.


Johannes Höing




18.03.18
Riesentalent Thiemen Dekker verstärkt den Südlohner SV
Der 9 Jährige Thiemen Dekker aus den Niederlanden, schließt sich den Südlohner SV an. Thiemen ist mehr als nur talentiert, ist sich Klaudio sicher, der ihn schon des öfteren bei den Vereinsmeisterschaften in Winterswijk beobachtete. Unglaubliche 7 Punkte aus 7 Partien gegen einen Gegnerschnitt von 1459 sammelte Thiemen dort bisher. 1.5 Punkte aus 2 Partien erreichte er beim Chess Festival in Groningen gegen einen Gegnerschnitt von 1442. Seine Spielstärke ist enorm und Thiemen Dekker wird zukünftig mit Felix Wittek, Evi Maris und Lauri Maris auf Punktejagd gehen. Sie bekommen in Südlohn die Möglichkeit gut trainiert und gefördert zu werden. Der Südlohner Schachverein freut sich über ein weiteres Talent und neues Mitglied.
Herzlich willkommen Thiemen!

Schachtalent Thiemen Dekker 

18.03.18
Verbandseinzelblitz - Reifenpanne, Taxifahrt und dann noch Schach
Reinhard Funke, Klaudio Kolakovic und Khaled Darwisch waren bereits auf dem Weg nach Münster, um dort Wolfgang Hater einzusammeln um dann bei den Verbandsblitzeinzelmeisterschaften in Beelen anzutreten. Eine Reifenpanne verhinderte die Weiterfahrt und so war es Christian Völker, der seine Mannschaftskamaraden zum Spielort nach Beelen brachte, nachdem man es mit dem Taxi bis zum ihm nach Hause nach Gievenbeck geschafft hat. Die "Südlohner" kamen dennoch pünktlich und haben gute Leistungen gezeigt. 18 Spieler aus dem Schachverband Münsterland spielten im Rundensystem gegeneinander. FM Jasper Holtel wurde mit 14 aus 17 Verbandblitzeinzelmeister und hat sich wie auch der zweitplatzierte Holger Lehmann für die NRW-Blitzeinzelmeisterschaften 2018 qualifiziert. Ein Dank an dieser Stelle auch an Schachfreund Philipp Schulze-Schwering, der die Südohner von Beelen aus, wieder nach Hause gebracht hat.

 

 Spieler

 Verein

 DWZ

 Punkte 

 1

 FM Jasper Holtel

 SK Münster 32

 2190

 14

 2

 Holger Lehmann

 Rochade Emsdetten

 2168

 12

 3

 KlaudioKolakovic

 Südlohner SV

 2036

 11

 4

 Khaled Darwisch

 Südlohner SV

 2078

 10.5

 5

 Simon Hiller

 Rochade Emsdetten

 2113

 10.5

 6

 Stephan Baumann

 SK Münster 32

 2014

   9.5

 7

 Robin Eiersbrock

 SK Dülmen

 1988

   9.0

 8

 Dr. Wolfgang Hater

 Südlohner SV

 1993

   8.5

 9

 Peter Bolwerk

 SK Münster 32

 2122

   8.5

10

 Thomas Vos

 SF Neuenkirchen

 2159

   8.0

11

 Reinhard Funke

 Südlohner SV

 2027

   7.5

12

 Julius Virnyi

 SK Münster 32

 2057

   7.5

13

 Philipp Schulze-Schwering

 TV Borken

 2074

   7.0

14

 Dieter Hofene

 SF Beelen

 2006

   7.0

15

 Matthias Sandmann

 SK Nordwalde

 1864

   6.5

16

 Michael Frie

 Indisch D. Münster 

 1893

   6.0

17

 Wolfgang Grund

 SK Dülmen

 1884

   5.5

18

 Martin Hanewinkel

 SF Beelen

 1822

   4.5



Khaled und Reinhard beim "blitzen" in Beelen

17.03.18
NRW U14 Blitzschach in Bochum - Felix Wittek hat sich achtbar geschlagen
Bei den U14-NRW Blitzeinzelmeisterschaften in Bochum, konnte unser 9 jähriges Schachtalent,
Felix Wittek, 9 Punkte aus 22 Partien sammeln. Es war für Felix das erste mal, dass er mit der Bedenkzeit von 3min/2Sek/Zug gespielt hat. Das Ergebnis war für Felix in Ordnung und das Turnier mit dieser Bedenkzeit eine neue und wichtige Erfahrung. In den Osterferien finden die U10 NRW Einzelmeisterschaften statt. Tabelle folgt

Felix Wittek

15.03.18
U14 - NRW Blitzeinzelmeisterschaft
Am Samstag, dem 17.03 spielt Felix Wittek bei der U14 NRW Blitzeinzelmeisterschaft in Bochum mit.
Eine sehr große Herrausforderung, die er gerne annimmt. Gespielt wird im Blitzmodus 3min + 2 Sek/Zug.

14.03.18
Pokalmannschaftsmeisterschaft 2018
Der Südlohner SV spielt am 21/22 April auf NRW Ebene im 4er Pokal in folgender Gruppe.
DJK Eintracht Coesfeld, Uedemer SC und SV Erkenschwick. Gespielt wird in Südlohn ab 11 Uhr. Der Gegner wird kurz vorher ausgelost. Die Südlohner werden eine schlagkräftige Mannschaft stellen. Zuschauer sind herzlich willkommen.

14.03.18
Cyclus 2 beendet
Der zweite Cyclus der internen Competition in Winterswijk ist beendet. In der letzten Runde konnte Walter im "Spanier" gegen Dick Boogaard gewinnen. Klaudio hatte etwas Mühe, setzte sich dennoch im Endspiel gegen Han van de Laar durch. Joachim trennte sich remis, er spielte gegen Han Schuurmans. Stefan hat gegen R. Voogd einen vollen Punkt eingefahren. Auch Evi hat ihre Partie gegen H. van Beek gewonnen. Tabelle

13.03.18
Zweite hält Abstiegskampf offen ...
Mit einer starken kämpferischen Leistung errang unsere Zweite einen wichtigen Sieg um den Klassenerhalt. Es blieb spannend bis zum Schluss. Siege durch Benedikt (2), Stefan (5) und Manfred (6) sowie ein Remis von Alfred (3) brachte die verdiente 3,5 : 2,5 Führung zur ersten Zeitkontrolle. Joachim (7) war es vorbehalten, nach sehr wechselhaftem Partieverlauf den entscheidenden Siegpunkt zu holen. Dabei lehnte er in kritischer Stellung ein Remisangebot ab! Nach entschiedenem Mannschaftskampf einigte sich Dick (8) auf ein Remis zum 5 : 3 Mannschaftserfolg gegen den Mitabstiegskonkurrenten SC KB Rheine II.    @Walter

Spielt am 2.Brett bisher eine gute Saison
Benedikt Emming 


12.03.18
"Südlohner" mit WSG I auf Aufstiegskurs
Reinhard, Klaudio und Khaled spielen regelmäßig für die erste Winterswijker Mannschaft in den Niederlanden und stehen in der Klasse 3B auf dem 1.Platz der Tabelle. Reinhard 2/6, Klaudio 4/5 und Khaled 3.5/4, spielen bisher eine gute Saison. TABELLE KLASSE 3B

12.03.18
Reinhard Funke stark in Heiden
Mit 5 aus 6 belegt Reinhard aktuell den 2.Platz bei den Bezirkseinzelmeisterschaften in Heiden. In der 6.Runde konnte er gegen A.Berger gewinnen. ZUM
 TURNIER

11.03.18
Südlohn I verfehlt Sensation nur knapp - 5 zu 3 verloren
Da war mehr drin, für die 1.Südlohner Mannschaft. Gegen die klar favorisierten Letmather spielten die Südlohner sehr gut mit und es entwickelte sich überraschenderweise ein Mannschaftskampf auf Augenhöhe. 
Elmar Dönnebrink kam gegen den starken IM M.Kolosowski (2446) nicht optimal aus der Eröffnung. Elmar konnte die Partie im späteren Spielverlauf dennoch offen gestalten und wehrte sich lange. Kolosowski setzte Elmar immer weiter unter Druck bis die Stellung nicht mehr zu halten war. Christian Völker bekam gegen
IM K-H.Podzielny (2389) eine Variante aufs Brett, die vorbereitet war. Christian verpasste die besten Züge und somit den Gewinnweg und Podzielny spielte danach seine ganze Erfahrung aus. Er wehrte alle Gefahren gekonnt ab und konnte die Partie für sich entscheiden. Gegen IM J.Adamski (2227) kam unsere WFM, Natia Engels zu einer frühen Punkteteilung. Natia, die in dieser Saison schon wichtige Punkte gesammelt hat, nahm das Remisangebot im Mittelspiel an. Reinhard Funke hatte es mit WGM und IM Z.Schleining (2386) zu tun. Reinhard spielte eine unkomplizierte und solide Partie und Schleining verbrauchte viel Bedenkzeit. Etwas überrascht kam ein Remisangebot, das Reinhard angenommen hatte. Mit seinem Spiel und mit dem Ergebnis kann Reinhard sehr zufrieden sein. Unser Youngster Daniel Telöken spielte gegen FM J.Soukup (2353) und Daniel hat wirklich eine tolle Partie auf sehr hohem Niveau gespielt. Seine Partie hätte remis ausgehen müssen, doch leider ist Daniel im Endspiel ein technischer Fehler unterlaufen und Soukup kam doch noch zu einem Sieg. Khaled Darwisch spielte gegen M.Grürmann (2242) und diese Partie hatte es in sich. Im Mittelspiel bei entgegesetzte Rochaden wurde es schnell ziemlich wild und unübersichtlich. In einer Stellung ,die schwierig zu berechnen war, behielt Khaled die Oberhand und nutze die kleinsten Ungenauigkeiten seines Gegners konsequent aus. Mit einem Königsangriff und einen Freibauern der nicht mehr aufzuhalten war, fuhr Khaled einen Sieg ein. Starke Leistung. Wolfgang Hater spielte gegen S.Pfleger (2093) und in dieser Partie konnte sich Wolfgang verdient durchsetzen, nachdem Pfleger noch vorm Endspiel einen Turm zweizügig einstellte. Walter Schmeing durfte sich auf eine Partie gegen einen alten Bekannten aus Gronau freuen. Gegen Rolf Hunold (2072) spielte Walter vielleicht etwas zu passiv und Hunold übte Druck auf dem Damenflügel aus. Walter versuchte die Drohungen abzuwehren, jedoch wurde dies immer schwieriger. Hunold verbesserte seine Stellung immer weiter und konnte Material und somit die Partie gewinnen. Gegen vier Titelträger spielten die Südlohner stark und sowohl bei Christian als auch bei Daniel war heute mehr drin. Mit 5:3 konnte sich der Favorit SV Letmathe durchsetzten. Betreut wurde der Mannschaftskampf von Manfed Böckers, Mannshaftsführer war Klaudio Kolakovic, der diesmal aussetzte. Die Südlohner haben weiterhin sehr gute Chancen, die Klasse zu halten, wenn die Leistung weiterhin so abgerufen wird.
TABELLE


Südlohn I in Letmathe

 


11.03.18
Felix gewinnt Jugendturnier in Korbach
Felix und Justus Wittek haben tolle Ergebnisse beim Jugendturnier in Korbach erzielt.
Für den 6 Jährigen Justus war es seine erste Turnierteilnahme überhaupt.
Er erzielte mit 3 aus 7 den 15.Platz bei 24 Teilnehmern in der Gruppe "Schulklasse 1 und 2".
Herzlichen Glückwunsch!

Sein älterer Bruder Felix, spielte beim U10-Turnier mit und konnte das Turnier mit 6.5 aus 7 gewinnen.
Beim U10 Turnier haben 39 Schüler teilgenommen. Gut gemacht! TABELLEN




10.03.18
Homepage gut besucht
Die Homepage des Südlohner Schachvereins wird gut besucht. Im Schnitt besuchen uns täglich deutlich über 100 Personen und lesen sich die aktuellen Berichte durch. STATISTIKEN

08.03.18
1.Mannschaft klarer Aussenseiter
Am Sonntag den 11.03, startet die entscheidene Phase dieser Saison. Beim Aufstiegskandidaten SV Letmathe werden die Südlohner am 7.Spieltag als klarer Aussenseiter den Mannschaftskampf gegen viele Titelträger antreten. Als kompakte Mannschaft werden sie dennoch versuchen, etwas zählbares mitzunehmen. Wichtig ist nur, das die Chancen genutzt werden, denn vor allem an den unteren Brettern, sind die Südlohner auf Augenhöhe. "Wenn wir einen guten Tag erwischen", können wir für eine Überraschung sorgen. Die Südlohner werden gut vorbereitet sein und wissen, was sie erwartet.
Hier einige Wikipedia-Einträge unserer Gegner (auf den Namen klicken)
IM Karl-Heinz Podzielny    WGM
 Zoya Schleining    IM Mateusz Kolosowski

07.03.18
Evi, Lauri und Felix
Unsere Ausnahmetalente Evi, Lauri und Felix, belegen aktuell auch bundesweit super Platzierungen.
2876 Mädchen unter 12 Jahren spielen in Deutschland - Evi steht auf Platz 18
1476 Mädchen unter 10 Jahren spielen in Deutschland - Lauri steht auf Platz 2
6047 Jungen unter 10 Jahren spielen in Deutschland - Felix steht auf Platz 27

06.03.18
Interne Compitition Winterswijk
In der 21. Runde trennten sich Walter Schmeing und Han Schuurmans remis. Joachim Musholt verlor unnötig gegen Gerard Harbers. Manfred Schmeing setzte sich gegen Evi Maris durch und Klaudio Kolakovic konnte seine Patie gegen Richard Pooth gewinnen. Klaudio bleibt mit nun 15.5 aus 20 weiterhin Spitzenreiter. TABELLE



05.03.18
Daniel Telöken in Frankreich
Daniel spielt das 34. Open de Cappelle la Grande in Frankreich und ist mit
2 Siegen und 2 Niederlagen gestartet. ÜBERSICHT
 UND TABELLEN

04.03.18
Schüler siegen nach Winterpause
In der U20-Verbandsjugendklasse konnten sich unsere Schüler mit 3.5 zu 0.5 gegen die Jugend vom SC Heek durchsetzen. Die Heeker waren an diesem Tag chancenlos. Kilian Albersmann, der heute seinen älteren Bruder Rene vertreten durfte, spielte unaufgeregt und nach Materialgewinn, seine Partie sehr solide nach Hause. Lauri startete einen Königsangriff und nutze die schwachen Felder ihres Gegners gekonnt aus. Ihr Gegner hat sich nicht mehr matt setzen lassen und gab auf. Evi spielte "wie immer" hoch agressiv und griff erst am Köningsflügel, später im Zentrum und zum Ende hin wieder am Köningsflügel an. Bei ihren Attacken konnte sie Material gewinnen und ihren Gegner anschließend matt setzen. Felix spielte die Abtauschvariante im Spanier und verpasste ein, zwei taktische Möglichkeiten um die Partie für sich zu entscheiden. Nachdem sie abflachte, nahm Felix das Remisangebot seines Gegners an. Somit bleibt Südlohn Spitzenreiter. Weiter geht es am 22.04, wo es eine Dopperunde geben wird. TABELLE

Südlohner Jugend (sitzen innen) auf dem Weg zur Meisterschaft?? Die Chancen stehen gut!
 
Kilian bei seinem Debüt für die Südlohner Jugend
Lauri heute bärenstark 


03.03.18
FM Thomas Michalczak lernt Felix Wittek kennen
In einer Trainingseinheit werden sich FM Thomas Michalczak (2323) und unser Nachwuchstalent
Felix Wittek (1389) kennen lernen. Michalczak ist professioneller Schachtrainer und begleitete unter anderem die Damenmannschaft bei der Schacholympiade 2016 in Baku (Aserbaidschan). In der vierstündigen Trainingseinheit werden sich Thomas und Felix kennen lernen und wir erhoffen uns natürlich, das sich Felix weiter verbessert. Die U10-NRW Einzelmeisterschaften stehen bereits in den Osterferien auf dem Terminkalender.


"Schaut sich Felix an" FM Thomas Michalczak

28.02.18
Winterswijk - Interne Competition
Klaudio konnte sich Dienstagabend gegen H.Schuurmans durchsetzen und bleibt mit 14.5 Punkten aus 19 Partien (+53 dwz) Tabellenführer. Walter trennte sich gegen G. Harbers remis. Manni und Joachim konnten diesmal leider nicht punkten. Der 2.Cyclus endet am 13.3. 
TABELLE

27.02.18
Heidener Open Endspurt
Reinhard spielt beim Heidener A-Open in der 6.Runde gegen A.Berger und liegt aktuell auf dem 2.Platz.
VERFOLGEN

27.02.18
Winterpause vorbei, es geht weiter
Für unsere Schüler ist die Winterpause vorbei und es geht am Sonntag, den 4. März mit zwei Runden in Ahaus weiter. Ab 10 Uhr spielt der Südlohner SV gegen den SV
 Türme Billerbeck. Anschließend geht es gegen den SC Heek weiter. Die Südlohner belegen aktuell den 1.Platz in der Tabelle. Klaudio wird die Mannschaft auch in der Rückrunde weiter begleiten. Das Ziel ist natürlich die Meisterschaft. TABELLE

25.02.18
4er Pokalfinale - TV Borken kommt
Am 24.03 spielt Südlohn im 4er Pokal Finale gegen Borken. Gespielt wird ab 15 Uhr. Wer für die Südlohner "auflaufen" wird, steht noch nicht fest. Fest steht nur, das Südlohn den Titel unbedingt gewinnen will. Wir erwarten eine gut besetzte Borkener Mannschaft, gehen aber als NRW-Ligist als leicht favorisiert ins Finale.
Zuschauer sind herzlich willkommen.

21.02.18
Klaudio weiterhin Tabellenführer - Winterswijk
Bei der internen Compitition in Winterswijk, konnte Klaudio in der 18. Runde gegen J.Musholt gewinnen und bleibt mit 13.5/18 Tabellenführer. Tabelle

20.02.18
Natia auch mit dem SC Steinfurt erfolgreich
Auch mit dem SC Steinfurt spielt unsere WFM Natia Engels diese Saison sehr erfolgreich. Sie hat mit dem SC Steinfurt in der 2.Bundesliga der Damen, die Klasse gehalten. Wer sich das genauer anschauen möchte, kann das
HIER KLICKEN


19.02.18
Neue Fideregeln
ALT und NEU mit guter Übersicht zum download -------------- >   HIER

18.02.18
Südlohn I überragend!!! - Natia schlägt IM Tripolsky
Mit einer überragender Mannschaftsleistung konnte der Südlohner SV nach über sechs Stunden Spielzeit, gegen SG
 Ennepe-Ruhr Süd mit 5 zu 3 gewinnen. Das war ein ganz wichtiger Sieg für das Ziel "Klassenerhalt".

1. Klaudio Kolakovic - FM Stefan Lupor (2283)
Klaudio war mit den schwarzen Steinen gut vorbereitet und spielte eine sehr solide Partie. Nach einer für beide Seiten kurze kritischen Phase, endete das Spiel remis. Ein gutes Ergebnis.

2. Elmar Dönnebrink - FM Andre Lupor (2248)
Elmar spielte "sein System" im Sizilianer und konnte die Partie mit Mehrbauern ins Endspiel bringen. Das ungleiche Läuferendspiel verhinderte jedoch, das Spiel zu gewinnen. Remis!

3. Christian Völker - Stefan Arndt (2194)
Bei Christian entwickelte sich im Sizillianer eine "scharfe Partie", nachdem man wohl erst nach der Analyse mit dem Computer weis, was alles für beiden Seite möglich war. In Zeitnot war das remis ein absolut gutes Ergebnis. Mit +32 spielt Christian bisher eine sehr gute Saison.

4. WFM Natia Engels - IM Eugen Tripolsky (2292)
Natia war heute so stark, das selbst ihr Gegner, der internationale Meister Eugen Tripolsky, beeindruckt war. "Sie hat unglaublich gut gespielt" so Tripolsky. Natia opferte Qualität und nach mehreren Abwicklungen konnte Natia, technisch auf aller höchstem Niveau, mit einem Mehrbauern ihre Partie für sich entscheiden. Das war ein ganz wichtiger Sieg und vielleicht einer der besten Partien, die Natia jemals gespielt hat. 

5. Reinhard Funke - Luis Monty Osswald (2127)
Auch bei Reinhard stiegen die Betriebstemperaturen auf dem Brett bereits in der Eröffnungsphase. Reinhards Gegner entschied sich im Sizilianer für Tg1 und g4!? Dann wurde klar, das es scharf wird. Beide behielten jedoch  die Nerven und auch die Übersicht und einigten sich im Mittelspiel auf remis.

6. Daniel Telöken - Achim Heller (2089)
Mit taktischen Zügen am Damenflügel, konnte Daniel bereits nach der Eröffnung Qualität und Material gewinnen. Sehr solide und geschickt spielte Daniel dann die Partie weiter, sodass seinem Gegner nichts anderes übrig blieb als etwas später aufzugeben. Nach dieser Partie liegt Daniel in dieser Saison voll im Soll.

7. Khaled Darwisch - Norbert Bruchmann (2087)
Khaled spielte heute über die sechste Stunde hinaus und kam so erst nicht in sein gewohntes Spiel. Mit Minusbauer stemmte Khaled sich gegen eine Niederlage und verteidigte aktiv mit Gegenchancen. Da es bereits 4 zu 3 stand, hätte ein Punkteteilung für den Gesamtsieg gereicht. Sein Gegner versuchte mit allen Mittel zu gewinnen und Khaled nutze die Gelegenheit zum Konter eiskalt aus und konnte die Partie am Ende sogar noch für sich entscheiden. Sehr stark!

8. Wolfgang Hater - Martin Schaefer (1966)
Bei unserem Topscorer Wolfgang lief heute nicht viel zusammen. Wolfgang selbst war mit seinem Spiel überhaupt nicht zufrieden. Nach einem groben Fehler im Mittelspiel, gab Wolfgang seine Partie auf. Diese Niederlage wird Wolfgang sicherlich nicht so ärgern, wenn er an das 5 zu 3 Gesamtergebnis denkt.

Mit 5 zu 3 konnten sich die Südlohner verdient durchsetzen und machen sich jetzt erst Recht Hoffnungen auf den Klassenerhalt. Wenn wir weiter so geschlossen auftreten, werden wir "das Unmöglich möglich" machen.

TABELLE

18.02.18
Dritte trennt sich 4:4
Mit einem 4:4 trennte sich in der 6.Runde die 3.Mannschaft gegen den SV Heiden III und belegt aktuell den 6.Platz in der Bezirksoberliga. Andreas Tinz und Guido Janssen konnten ihre Partien gewinnen. Noch ist der Klassenerhalt nicht gesichert, unsere Mannschaft muss sich weiter ins Zeug legen.
TABELLE


13.02.18
Am Wochenende geht es um ALLES
Am Sonntag, den 18.02 spielt unsere 1.Mannschaft ab 11 Uhr gegen Tabellenschlusslicht SG-Eneppe-Ruhr-Süd. Die Südlohner werden sich von ihrer besten Seiten zeigen müssen, um gegen ihren leicht favorisierten Gegner bestehen zu können. Für beide Mannschaften geht es um enorm viel, denn beide Mannschaften spielen um den Klassenerhalt. Die Südlohner erwarten, das Eneppe mit IM Tripolsky und ihren beiden FM´s, den Lupor Geschwistern an den oberen Brettern antreten werden. "Wir werden versuchen, dieses Spiel für uns zu entscheiden" um den Klassenerhalt realisiebar zu machen. TABELLE
 AKTUELL


13.02.18
In Freundschaft Südlohner Schachverein - Winterswijk Schaak Genootschap

Der schon zur Tradition gewordene „internationale“ Vergleichskampf zwischen den Schachfreunden aus Winterswijk und dem Südlohner Schachverein fand in diesem Jahr im Haus Wilmers in Südlohn statt. In gewohnt freundschaftlicher Atmosphäre wurde mit einer Bedenkzeit von 10 Minuten pro Spieler und Partie um jeden Punkt gekämpft. Dabei spielte jeder Südlohner gegen jeden Winterswijker. 8 x 8 Spieler macht 64 Partien. Bei Knabbereien und Getränke, wieder toll organisiert von Johannes Höing, kam es diesmal zu einem Kopf an Kopf Rennen. Die Rundenwertung brachte ein 8 : 8 Unentschieden bei einem Brettpunkteverhältnis von 33,5 : 30,5 für uns. Die Topscorer für Südlohn waren Walter Schmeing (7,5), Reinhard Funke (7,0) und Klaudio Kolakovic (6,5). Für Winterswijk punkteten Jochem Mullink (6,5), Arjan van Lith (6,0) sowie Gerard Harbers und Han Schuurmans mit je 5,0 Punkten. Am Seniorenbrett trennten sich Johannes Höing und Jaap Wolters remis. Wieder ein toller Schachabend, der im nächsten Jahr in Winterswijk seine Fortsetzung finden wird.  @Walter


13.02.18
Platz 42 von 121
Das Pfalz Open ist beendet und Felix erreichte den 42.Platz von 121 Teilnehmern. Mit 4 aus 7 konnte er seine dwz auf 1388 steigern. Eine weitere schöne Erfahrung für Felix, der sich bereits auf die NRW-Einzelmeisterschaften vorbereitet. TABELLE


Felix mit 4/7 (+4) in der Pfalz

11.02.18
Felix mit Traumstart
Felix hat die lange Anreise, so wie es aussieht, gut vertragen. Mit 3 Punkten aus 3 Partien gelang ihm ein Traumstart in der Pfalz! TABELLE

09.02.18
Felix Wittek spielt das Pfalz Open in Neustadt mit
Über 300 km Fahrt, drei Übernachtungen, sieben Runden CH-System, über 120 Teilnehmer und jede Menge Spass erwartet unseren Nachwuchsspieler Felix Wittek. Mitspielen wird Felix im C-Open, wo nur Spieler mit einer maximalen dwz von 1550 spielberechtigt sind. Strammes Programm Heute startet die erste Runde ab 18:30. Weiter geht es dann am Samstag, Sonntag und Montag mit jeweils zwei Partien. Gespielt wird um 9:00 und 15.00.
Wer Lust und Zeit hat, kann das C-Open verfolgen.
C-OPEN und FELIX EINZELERGEBNISSE



06.02.18
Walter spielt eine Hammer-Partie, Klaudio mit Pflichtsieg
Walter Schmeing spielte am Dienstagabend bei der internen Compitition in Winterswijk gegen den Mitfavoriten Jochem Mullink eine Hammer-Partie. In der Najdorfvariante nutze Walter einen Fehlzug seines Gegners aus und beendete die Partie mit vielen schönen taktischen Manövern. Walter´s Sieg war auch für Klaudio wichtig, denn Klaudio baute mit einen Pflichtsieg (+50 dwz) und durch Walter´s Schützenhilfe den Vorsprung weiter aus. Tabelle

 


Schön anzusehen, nach Txe6!! war die Stellung nicht mehr zu halten


04.02.18
Südlohner SV verpasst Quali
Der Südlohner SV verpasste zum ersten mal nach vielen Jahren die Qualifikation für die NRW 4er-Blitzmannschaftsmeisterschaften. Südlohn I spielte mit Christian, Klaudio, Khaled und Wolfgang und blieben als Mannschaft unter ihren Möglichkeiten. Der SK Münster wurde mit 3:1 besiegt und gegen starke Emsdettener trennte sich unsere 1.Mannschaft 2:2, jedoch wurden gegen vermeintlich schwächere Gegner unnötig wichtige Punkte liegen gelassen, sodass am Ende das Ziel nicht erreicht wurde.
Unsere 2.Mannschaft trat in der Besetzung Reinhard, Natia, Walter und Stefan an und belegten einen Platz im Mittelfeld. Sie spielten ein wirklich solides Turnier und mehr war auch nicht zu erwarten. Der SV Heiden war ein toller Gastgeber und die Spielbedingungen waren vorbildlich. Der Südlohner SV bedankt sich beim Ausrichter, beim Spielleiter und bei allen Helfern. Im nächsten Jahr werden die Südlohner einen neuen Versuch starten, die NRW Quali zu schaffen.



 Brett 

 Spieler

Punkte

Spiele

%

1

 Christian Völker

10

16

62.5

2

 Klaudio Kolakovic

14

16

87.5

3

 Khaled Darwisch

10

16

62.5

4

 Wolfgang Hater

12.5

16

78.1

 

 

 

 

 

1

 Reinhard Funke

9.5

16

59.3

2

 WFM Natia Engels

10

16

62.5

3

 Walter Schmeing

9

16

56.2

4

 Stefan Telöken

6

16

37.5

 



Die 1.Südlohner Blitzmannschaft, hat ihr Ziel nicht erreichen können


31.01.18
Am Sonntag wird geblitzt
Christian, Natia, Khaled, Walter, Reinhard, Klaudio, Wolfgang und Stefan werden für die zwei Südlohner Mannschaften die sich qualifiziert haben, am Sonntag in Heiden im 4er-Blitz auf Verbandsebene antreten. Zuschauer sind herzlich willkommen.

31.01.18
Klaudio punktet weiter
In Winterswijk konnte Klaudio einen weiteren Sieg einfahren und bezwang in der 17. Runde der internen Compitition mit den weißen Steinen B. te Sligt nach vierzig Zügen. Aktuell steht Klaudio bei +47! (2018).
TABELLE



30.01.18
Für die Zweite wird es eng ...
Die zweite Niederlage in Folge bringt unsere Zweite in arge Abstiegsnöte. Gab es im vorletzten Kampf gegen den SC Hiltrup nur einen Partiesieg durch Oliver Sparwel am Spitzenbrett, war in der 5. Runde der Verbandsklasse gegen die SG Turm Raesfeld/Erle II kein Südlohner mit einem Sieg erfolgreich. Schon nach gut 2,5 Stunden lagen wir mit 1 : 3 zurück und konnten auch in den letzten Partien den Kampf nicht mehr herumreißen. Zwei Niederlagen standen sechs Remispartien durch Benedikt, Gerard, Alfred, Thomas, Han S. und Jochen gegenüber. Dabei waren die Partien von Benedikt und Han nichts für schwache Nerven. Benedikt lehnte in ausgeglichener Stellung ein Remisangebot ab, gewann eine Qualität und einigte sich nach entschiedenem Mannschaftskampf auf Remis. Han stand zwischenzeitlich sehr gut. Beide Seiten verpassten jedoch den Sieg und einigten sich nach sehr wechselhaftem Verlauf auf Remis. Nach dieser 5 : 3 Niederlage muss sich unsere Zweite deutlich steigern, um in den nächsten Kämpfen gegen die direkten Mitkonkurrenten um den Abstieg den Klassenerhalt zu schaffen.    @Walter


28.01.18
Südlohn I verliert unglücklich und knapp
Als krasser Aussenseiter, jedoch hoch motiviert, fuhr unsere erste Mannschaft nach Plettenberg um etwas zählbares mitzunehmen. An den ersten beiden Brettern hatten Klaudio Kolakovic gegen den Grossmeister Haub (2400) und Elmar Dönnebrink gegen den internationalen Meister Bosch (2409) diesmal wenig Chancen. Natürlich haben beide alles versucht, doch gegen diese Gegner war heute leider nicht wirklich was drin. Am 3.Brett konnte Christian Völker dem internationalen Meister Klip (2296) überraschenderweise einen wertvollen halben Punkt abnehmen. Reinhard Funke konnte heute nach einer soliden Partie gegen Schulze (2177) sogar gewinnen. Andreas Telöken hat ein doppeltes Opfer seines Gegners Bouaraba (2147) übersehen und gab auf. Wolfgang Hater ist weitehin der Topscorer der ersten Mannschaft, nachdem er gegen Winterkamp (2059) einen vollen Punkt einfahren konnte. Starke Leistung! Walter Schmeing´s Gegner Kuhnen (2106) nahm in Zeitnot und unklarer Stellung ein Remisangebot an. Beim Stande vo 4 zu 3 gegen uns, spielte nur noch unser jüngster Spieler Daniel Telöken gegen Pieper (2196). Daniel hatte absolute Gewinnchancen im Endspiel und die Südlohner waren mehr als nur optimistisch mit einem Punkt die Heimreisen wieder anzutreten. Nach sechs Stunden Spielzeit übersah Daniel ein Damenopfer, dass eine Pattstellung erzwang. Somit endete diese Partie tragischerweise remis und der Mannschaftskampf ging mit 4.5 : 3.5 knapp verloren. Die Südlohner haben einen tollen Kampf geliefert und wird sich von dieser Niederlage schnell erholen. Der Klassenerhalt in der NRW-Klasse ist absolut machbar, wenn die Südlohner weiterhin so auftreten wie in den letzten Spieltagen. TABELLE

Daniel Telöken rechts, gab alles bis zum Schluss

25.01.18
Klaudio weiterhin Tabellenführer
Nach einem Sieg über M.Krosenbrink bleibt Klaudio weiterhin Tabellenführer in Winterswijk. In Moment sieht es nach einem Zweikampf mit J.Mullink aus, der nur knapp dahinter auf dem 2.Platz steht. Walter Schmeing, aktuell auf Platz 3, muss jedoch im zweiten Cyclus noch gegen J.Mullink ran. Diese Partie wird auch Klaudio sicher verfolgen. TABELLE

22.01.18
Dritte überrascht in Heek
Wieder einmal ersatzgeschwächt musste unsere Dritte gegen den aktuellen Zweiten der Bezirksoberliga, den SC Heek I, antreten. Es entwickelte sich ein spannender Kampf mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem Remis durch Guido an Brett 2 in einer sehr komplizierten Stellung brachte uns Helmut (5) mit einem schönen „Naidorf“ in der Sizilianischen Verteidigung in Führung. Frank konnte am Spitzenbrett alle Gewinnversuche des jungen Heeker abwehren und bleibt weiter ungeschlagen. Eine äußerst taktisch geprägte Partie entwickelte sich an Brett 7. Dabei behielt Fredrik die nötige Übersicht und erzwang durch ein schönes Springeropfer ein verdientes Remis. In einem schwierigen Turmendspiel verließ dem Heeker Brett 8 Spieler in einer leicht besseren Stellung der Mut und einigte sich ebenfalls mit Richard auf ein Remis. Nach einer Niederlage durch Felix (3) „der Große“ stand es 3 : 3 . Zur Überraschung aller holte dann unser Nachwuchstalent Felix (6) „der Kleine“ seinen ersten Sieg für die Dritte. Nach einem zweischneidigen Läuferopfer verstand er es geschickt, die Stellung geschlossen zu halten und seinen Gegner immer wieder vor neue Probleme zu stellen. Felix konnte die Figur zurück gewinnen und gewann in besserer Stellung durch Zeitüberschreitung. Andreas (4) kämpfte lange um den Mannschaftssieg, musste sich jedoch dem Heeker Urgestein Willi Hollekamp geschlagen geben. Mit diesem Mannschaftsremis hat sich die Dritte eine gute Grundlage für den Klassenerhalt in den nächsten Kämpfen gegen die direkten Konkurrenten geschaffen. Ein Dank geht an die Ergänzungsspieler der Vierten.   @Walter

 


21.01.18
Felix Wittek gewinnt U10 Turnier in Emsdetten
Unser Schüler Felix Wittek hat das U10-Jugendschnellschachturnier in Emsdetten gewonnen. Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 15 min pro Spieler und Partie. Nach seinem Sieg mit der 3.Seniorenmannschaft am Samstag, fuhr Felix selbstbewusst und mit dem Ziel das U10 Turnier zu gewinnen nach Emsdetten. "Er hat richtig stark gespielt" und verdient gewonnen. Glückwunsch Felix. Grosses Kompliment auch an Simon Hiller und sein Emsdettener Team, die das Turnier wirklich hervorragend organisiert haben. TABELLE


3 Jahre zusammen - Klaudio und Felix

18.01.18
Klaudio und Walter gehen kein Risiko ein - Manni gewinnt
Wenig Veränderungen bei der Vereinsmeisterschaft in Winterswijk. In der 15.Runde trennten sich Klaudio und Walter remis. Klaudio bleibt weiterhin Tabellenführer. Manfred Schmeing konnte einen Sieg einfahren.
TABELLE

17.01.18

Schüler steigern sich weiter...
Nach einer bärenstarken Hinrunde in der Verbandsjugendklasse, können unsere Schüler weiter an dwz zulegen. Rene Albersmann +25, steht nun bei 1148, Konstantin Mann +49 überschreitern zum ersten mal die 1200er Marke und steht bei 1230. Evi Maris +155!! hat bereits 1387. Felix Wittek sammelt +20 und steht bei 1385. Lauri Maris führt unsere Jugend aktuell mit 1422 an.


14.01.18
Südlohn "etwas glücklich" im Finale
Klaudio, Natia, Reinhard und Wolfgang gewannen im 4er Pokal das Halbfinale auf Bezirksebene gegen den SV Heiden etwas glücklich mit 2.5 zu 1.5. Glücklich deshalb, weil Reinhard eine verlorene Stellung auf dem Brett hatte. Durch sehr ungenaues Spiel seines Gegners, nutzte Reinhard seine Möglichkeiten und drehte das Spiel doch noch. Mit diesem Punkt hat selbst Reinhard nicht mehr gerechnet. Natia nahm das Remisangebot an, nachdem sie ihre Stellung als "nicht so gut" bewertete. Klaudio hatte während seiner gesamten Partie keine Probleme, hatte jedoch selber auch nur einmal die Möglichkeit eventuell die Partie für sich zu entscheiden. Ein gerechtes remis. Wolfgang hatte Probleme in der Eröffnung und kam überraschenderweise mit Mehrbauer ins Endspiel, das er hätte eigentlich gewinnen müssen, was ihm nicht gelang. Seine Partie endete Remis. Mit einem glücklichen und knappen 2.5 zu 1.5 treffen die Südlohner im Finale nun gegen Raesfeld oder Borken, die ihr Halbfinale noch ausspielen werden.
 "Eins wird dir jeder richtige Rennfahrer sagen: Ob du 1 Inch oder 1 Meile Vorsprung hast, gewonnen ist gewonnen
@The Fast and the Furious Filmzitat


Eine Seltenheit im 4er Pokal - Wolfgag Hater 


12.01.18
Südlohn spielt in Heiden
Am Samstag, den 13.01. wird ab 15 Uhr im Freitzeithaus im Vierer-Pokal gegen Heiden gespielt.


10.01.18
Schmeing und Kolakovic gewinnen wichtige Spiele
Bei der internen Competition in Winterswijk konnte Walter einen wichtigen Sieg gegen Marcel Krosenbrink einfahren und auf den 3.Platz vorrücken. Klaudio bezwang Jochen Mullink und übernimmt mit aktuell 9 aus 13 die Tabellenführung. TABELLE


08.01.18
Christian Völker wird vierter in Münster
Beim Neujahrsblitzen beim SK Münster, wurde Christian Völker in einem gut besetztem Blitzturnier vierter.
ZU
 DEN TABELLEN


06.01.18
Felix Wittek und die Maris Geschwister klettern in den Ranglisten
Unsere Ausnahmespieler/innen Felix Wittek und Lauri Maris klettern weiter in den U10-Ranglisten. Bei den U10-Mädchen steht unsere 9 jährige Lauri Maris mit ihrer dwz von 1459 bundesweit auf dem 2.Platz. Der im Dezember 9 Jahre alt gewordene Felix Wittek steht mit seinen 1369 dwz bei den U10-Jungen auf den 30. Platz. Unsere 11 jährige Evi Maris wird nach den neusten Auswertungen bei den U12-Mädchen unter die Top 15 stehen. Weiter so!


22.12.2017

Weihnachtsblitzturnier - Alle Jahre immer wieder schön !!
Das Weihnachtsblitzturnier mit einem „grenzüberschreitenden“ Weihnachtssingen wurde durch Frank Barwinski mit seinem Akkordeon musikalisch begleitet. Auch unsere holländischen Schachfreunde hatten es sich nicht nehmen lassen, das Turnier durch ihre Teilnahme zu bereichern. Eine, wie immer von Walter organisierte Tombola, rundete diesen schönen Jahresabschluss ab. Schach gespielt wurde übrigens auch: nach spannenden Partien konnte sich letztendlich Reinhard vor Klaudio und Walter in die Siegerliste eintragen.  

 

 

Weihnachtsblitzturnier -Vorrunden-

Daniel Telöken

7,0

     

Klaudio Kolakovic

7,0

Alfred Richters

5,5

 

Reinhard Funke

6,0

Wolfgang Bengfort

5,0

 

Walter Schmeing

5,0

Han Schuurmans

5,0

 

Frank Barwinski

4,0

Tobias Telöken

4,5

 

Han van de Laar

2,5

Guido Janssen

4,0

 

Dick Boogaard

1,5

Oliver Sparwel

3,0

 

Hermann Tenhagen

1,0

Bert te Sligte

1,5

 

Felix Wittek

1,0

Rene Albersmann

0,5

 

 

 


Weihnachtsblitzturnier -Finalrunde- Kreuztabelle

2.

Klaudio Kolakovic

 

0,5

1,0

0,0

1,0

1,0

3,5

1.

Reinhard Funke

0,5

 

0,5

1,0

1,0

1,0

4,0

3.

Walter Schmeing

0,0

0,5

 

1,0

1,0

0,5

3,0

4.

Daniel Telöken

1,0

0,0

0,0

 

0,5

0,0

1,5

4.

Alfred Richters

0,0

0,0

0,0

0,5

 

1,0

1,5

4.

Wolfgang Bengfort

0,0

0,0

0,5

1,0

0,0

 

1,5





Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden


Der Südlohner Schachverein wünscht allen Menschen da draussen eine gesegnete Weihnachtszeit und frohe Festtage

21.12.17
36 Spieler beim Spielabend in Winterswijk
Rekordabend in Winterswijk. 36 Spieler haben bei der internen Competition am Dienstagabend mitgemacht. Mehr als jemals zuvor! Klaudio konnte seine Partie gegen Frank Lehr gewinnen und belegt aktuell den 2.Platz. TABELLE

20.12.17
4er Pokal - Südlohn spielt in Heiden
Am 13.01.2018 geht es für den Südlohner SV im 4er-Pokal gegen den SV Heiden weiter.
Gespielt wird ab 15 Uhr. Besucher sind herzlich willkommen. 

18.12.17
Felix Wittek spielt das Sylvester Open in Gelsenkirchen mit
Felix folgen HIER KLICKEN

17.12.17
Wichtiger Sieg für Südlohn I
In der 4.Runde der NRW Klasse konnten die Südlohner die Euphorie aus dem letzten Mannschaftskampf mitnehmen und setzten sich im Heimspiel gegen den SV Kamen mit 4.5 zu 3.5 durch.

Brett 1 Klaudio Kolakovic nahm FM Christian Weidemann (2296) mit den schwarzen Steinen einen halben Punkt ab. Aus der Eröffnung heraus bis ins Endspiel hinein, hatte Klaudio keine Mühe die Partie ausgeglichen zu gestalten. Nach einem Dauerschach endete diese Partie remis.
Brett 2 Christian Völker hatte es mit FM Hansjörg Himmel (2264) zu tun. Christian eroberte einen Bauern im Mittelspiel. Mit diesem Mehrbauer suchte und fand Christian dann auch einen Gewinnweg. Nach einigen Abwicklungen am Damenflügel drückte Christian seinen Freibauern unaufhaltsam nach vorne und zwang damit seinen Gegner zur Aufgabe.
Brett 3 WFM Natia Engels spielte gegen FM Jens Lütke (2245) eine starke Partie! Mit aller Ruhe und technisch wirklich gut, konnte sie ihren Vorteil immer weiter ausbauen. Ein Freibauer wurde zu Dame und ihrem Gegner blieb nichts anderes übrig als aufzugeben. 
Brett 4 Reinhard Funke spielte eine interessante Partie gegen Ralf Kilian (2188). Reinhard musste sehr genau spielen um nicht mit Nachteil ins Endspiel zu gehen. Es war sehr schwierig für beide, die Partie zu gewinnen und mit der vereinbarten Punkteteilung konnten beide sehr gut zufrieden sein.
Brett 5 Daniel Telöken spielte gegen Felix Georg (1975) eine Kurzpartie, die mit einer dreifachen Stellungswiederholung und mit einer Punkteteilung endete. Mit den schwarzen Steinen sicherlich kein schlechtes Ergebnis und wie wichtig ein halber Punkt sein kann, sieht man erfreulicherweise am Endergebnis.
Brett 6 Andreas Telöken unterlief nach der Eröffnung ein grober Fehler. Nach einem unnötigem Läuferzug am Damenflügel, konnte sein Gegner Frank Kleinegger (2145) den Läufer fangen. Zwar versuchte Andreas alles um die Niederlage zu verhindern, doch das gelang ihm leider nicht mehr. Andreas gab auf.
Brett 7 Khaled Darwisch spielte gegen Udo Seepe (2147) und hatte mehrmals die Möglichkeit Remisangebote anzunehmen. Aber wie wir ihn kennen, spielt er meistens auf Gewinn und er versuchte auch diesmal den Gewinnweg zu finden. Im Endspiel war klar, dass er über ein remis nicht hinaus kam. Khaled spielte zwar mit Minusbauern, doch technisch war die Partie für seinen Gegner nicht mehr zu gewinnen. Leider unterlief ihm dann doch noch ein Fehler und Khaled gab auf.
Brett 8 Wolfgang Hater konnte seinen Gegner Heinz Georg (2223) besiegen! Wolfgang spielte eine sehr solide Partie und als sich die Möglichkeit ergab, opferte Wolfgang einen Springer und danach war die Niederlage seinens Gegners nicht mehr abzuwenden. Mit 2.5 aus 3 ist Wolfgang aktuell Top-Scorer im Südlohner Team.

Ein verdienter 4.5 zu 3.5 Sieg mit einer geschlossene Mannschaftsleistung lässt die Südlohner weiter fest dran glauben, den Klassenerhalt zu schaffen. Aktuell belegen die Südlohner sogar den 6.Platz in der NRW-Klasse.
Unterstütze wurde die Mannschaft von Walter Schmeing, Hermann Tenhagen und Manfred Böckers.
TABELLE






12.12.17
Felix und Lauri entwickeln sich prima
Mit Felix Wittek und Lauri Maris hat der Südlohner SV zwei sehr talentierte Schüler in ihren Reihen. In der U9-Deutschlandliste steht Felix Wittek aktuell mit einer dwz von 1361 auf dem 30.Platz. Lauri Maris steht mit ihrer dwz von 1459 sogar auf dem 11.Platz. Die beiden neunjährigen entwickeln sich prima und spielen zusammen aktiv in der U20-Verbandsjugendklasse und stehen mit dem Südlohner SV an der Tabellenspitze. TABELLE
 
Felix Wittek                            Lauri Maris

11.12.17
Dritte verliert verdient mit 2,5 : 5,5 gegen Gronau II
Stark ersatzgeschwächt trat unsere Dritte gegen den Aufstiegsfavoriten Gronau II an und musste die erwartete Niederlage einstecken. In der Anfangsphase machten wir es den Gegnern allerdings unnötig leicht. Felix W., Guido und Hermann T. verloren bereits in der 2. Stunde nach zum Teil haarsträubenden Fehlern – mit dem 0:3 Zwischenstand war der Kampf damit praktisch schon entschieden. So einfach darf man  in der Oberliga eigentlich nicht verlieren! Dann spielten unsere Leute allerdings gut weiter. Frank, Helmut O. und Helmut S. erkämpften gegen deutlich DWZ-stärkere Gegner verdiente Remisen nach jeweils bemerkenswerter Leistung. Für den erfreulichen Glanzpunkt aus unserer Sicht sorgte der kurzfristig als Ersatzmann eingesprungene Rene Albersmann. Er spielte vom ersten bis zum letzten (65!) Zug umsichtig, baute seinen im Mittelspiel erreichten Vorteil nach und nach aus, übersah keine der zahlreichen gegnerischen Drohungen und krönte seine Leistung mit einem Springeropfer, nach dem sein Gegner den Durchmarsch des a-Bauern nicht mehr verhindern konnte. Eine Superleistung!       @Hermann T.


11.12.17
1.Jugend ist Herbstmeister
Die vierte und fünfte Runde der Verbandsjugendklasse A fand in Emsdetten statt. In der 4.Runde konnten unsere Schüler Felix Wittek, Evi Maris, Lauri Maris und Rene Albersmann 4:0 gegen Emsdetten II gewinnen. In der 5.Runde kam es zum Spitzenduell gegen Ahaus II. Durch ein 2:2 gegen Ahaus konnten wir die Tabellenführung behalten. Erwähnenswert: Evi Lauri ist aktuell mit 5 aus 5 Topscorer. Rene Albersmann konnte bei seinen ersten Einsätzen beide Spiele gewinnen. 

Stark gespielt, Rene Albersmann konnte beide Partien gewinnen

29.11.17
Cyclus 1 in Winterswijk beendet
Bei der internen Compitition ist der erste Cyclus nach 11 Runden beendet. Klaudio führt mit 7/10 die Tabelle an. Mit 6.5/10 liegt Walter auf dem 4.Platz. ZUR TABELLE

27.11.17
Überraschung gegen Tabellenführer

In der 3. Runde der Verbandsklasse waren wir beim Tabellenführer SKK Nordwalde zu Gast. Dabei trumpfte unsere Zweite zu Beginn stark auf. Benedikt Emming (Brett 2) überspielte seinen Gegner in einer taktisch geprägten Kurzpartie und brachte uns mit 1 : 0 in Führung. Remispartien durch Oliver (1), Alfred (3), Manfred (6) und Ergänzungsspieler Guido (8) sicherten den knappen Vorsprung. Eine Glanzpartie gelang Stefan Telöken an Brett 5. Durch ein Qualitätsopfer bekam er so starken Angriff mit seinem Läuferpaar, dass sein Gegenüber die Partie aufgab. Bei der überraschenden 4 : 2 Führung kämpften Thomas (4) und Jochen (7) noch lange vergebens um den siegreichen halben Punkt. Nach 5,5 Stunden endete der Mannschaftskampf wie beim Derby Dortmund – Schalke mit 4 : 4.        @Walter


26.11.17
Zwei Südlohner mit Winterswijk I erfolgreich
Reinhard und Khaled gewinnen mit Winterswijk I - Zum Bericht unserer Schachfreunde aus Winterswijk
HIER KLICKEN

22.11.17
Südlohner punkten weiter fleissig in Winterswijk
Aktuelle Tabelle HIER

21.11.17
Dritte gegen Ochtrup unterlegen
In der 3. Runde der Bezirksoberliga wartete unsere Dritte, die auf Frank Barwinski und Hermann Schmitz verzichten musste, im Kampf gegen Ochtrup 1 mit einer guten Leistung auf. Dass es dennoch nicht zu einem Mannschaftspunkt reichte, lag an der guten und konzentrierten Leistung der in Bestbesetzung angetretenen Gäste. An allen Brettern hielten wir lange Zeit gut mit und konnten das Geschehen ausgeglichen gestalten. An den oberen fünf Brettern langte es jeweils zu einem Remis für Guido, Felix L., Willy, Tobias und Helmut S., während Helmut O. und Felix W. durch Unachtsamkeiten gute Stellungen verdarben. Auch Andreas musste sich nach langem und wechselhaftem Kampfgeschehen geschlagen geben. So eindeutig unterlegen, wie es das Endergebnis ausdrückt, waren wir nicht. Es gilt aber festzuhalten, dass wir trotz teilweise aussichtsreicher Stellungen keine Partie gewinnen konnten.       @Hermann T.

19.11.17
NRW Klasse - Südlohner SV I schlägt SG Bochum 31 II verdient - Natia Matchwinner

Mit einer guten Einstellung gingen die Südlohner gegen die Bochumer in den Mannschaftskampf. Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung und auch individueller Klasse, gelang es den Südlohnern, gegen die favorisierten Bochumer, einen hochverdienten 4.5 zu 3.5 Sieg einzufahren. Am Spitzenbrett hatte es Klaudio mit Fidemeister Konstantyn Tkachuk (2300) zu tun. Klaudio kannte sich in der Eröffnung bestens aus und erspielte sich Raumvorteile am Damenflügel. Nach längerem nachdenken nahm Klaudio das Remisangebot im 31. Zug in leicht besserer Stellung an. Elmar Dönnebrink einigte sich mit Fidemeister Fatih Baltic (2150) auf remis. In der Analyse wurde eine ausgelassene Gewinnchance entdeckt, die leider vergeben wurde. Mit 1.5/3 ein gelungener Start in die Saison für Elmar. Christian konnte den ersten vollen Punkt einfahren. In einer sehr taktisch geprägten Partie, verteidigte sein Gegner Ruben Gideon Köllner (2133) nicht sauber. Dies nutzte Christian aus und konnte mit guten Zügen die Partie noch vor dem Endspiel beenden. Daniel spielte stark, er überspielte Moritz Rempe (2014) im Mittelspiel. Immer weiter verstärkte Daniel danach seine Stellung, bis sie nicht mehr zu verteidigen war. Ein wirkliche guter Auftritt. Andreas spielte eine ungewöhnliche Eröffnung und im weiteren Spielverlauf kam es zu interessanten Abwicklungen, wobei Andreas mit Qualität weniger, jedoch mit Mehrbauern auf dem Brett ins Endspiel kam. Mehr als ein remis gegen Sergij Tkachu (2176) war nicht drin. Mit dem remis war Andreas jedoch einverstanden. Bei Khaled durften die Zuschauer gegen Jürgen Mazarov (2170) wieder Khaled´s typisches Angriffsschach erleben. Mit seinen Bauern drückte Khaled auf dem Köningsflügel aufs Tempo. Nach einem Figurenopfer ging er dann volles Risiko. Wer hier wirklich besser stand, wird wahrscheinlich erst der Computer aufdecken. Nach einer wilden Partie und vielen Abwicklungen wurde sich dann auf remis geeinigt. Walter verlor gegen Paul-Luca Wübker (2026) als einziger Südlohner seine Partie. In solider Stellung stellte Walter in Zeitnot leider einen ganzen Turm ein. Hier war deutlich mehr drin. Beim Stand von 4:3 für Südlohn, spielte unsere Frauenfidemeisterin Natia noch. Natia spielte mit Minusbauer über die 6.Stunde hinaus und natürlich war ihr Ziel gegen Florian Stricker (2078) ein remis zu erreichen um so den Gesamtsieg zu sichern. Geschickt verteidigte Natia aktiv und spielte unangenehm. Ihrem Gegner wurde es in Zeitnot anscheinend zu gefährlich, sodass er den Abtausch der restlichen Figuren anstrebte. Mit diesem remis wurde Natia zum Matchwinner und Südlohn siegte hochverdient mit 4.5 zu 3.5 gegen Bochum. Eine konzentrierte Mannschaftsleistung der auch hätte höher ausfallen können. Herzlichen Glückwunsch. Begleitet wurde die Mannschaft von Reinhard und Manni. *In Klammern die Elo-Zahlen der Gegner  TABELLE HIER

Erster Auftritt für Südlohn - WFM Natia Engels

17.11.17
Südlohn 1 und 2 qualifiziert - Titel geht nach Borken
Der Südlohner SV hat sich beim 4er-Blitz in Ahaus mit zwei Mannschaften für die Verbandsblitzmeisterschaften in Heiden qualifiziert. Südlohn I landete mit 25 Punkten und 45 Brettpunkten auf den 2.Platz. Auch Südlohn II sammelte 25 Punkte und belegte mit 43 Brettpunkten den 3.Platz. Den Titel sicherten sich wie im letzten Jahr auch, der TV Borken mit 26 Punkten. Interner Top-Scorer wurde am 2.Brett in der 2.Mannschaft Walter Schmeing mit 13/15 gefolgt von Klaudio Kolakovic 11.5/15 und Natia Engels 11.5/15. Unser 8 jähriger Felix Wittek, konnte 4/15 holen.
TABELLE FOLGT AM SONNTAG


I.Mannschaft
1.Völker 11/15
2.Kolakovic 11.5/15
3.Engels 11.5/15
4.Hater 11/15

II.Mannschaft
Darwisch 10/15
Schmeing 13/15
Funke 10.5/15
Richters 9/15

III.Mannschaft
Harbers 8/15
Schuurmans 8/15
Telöken S. 7,5/15
Rensmann 5/15

IV.Mannschaft
van de Laar 5.5/15
Mann 0/15
Albersmann 0.5/15
Wittek 4/15                             


16.11.17
Südlohn "aktiv"
Mit 18 Spieler fahren die Südlohner zum 4er-Bezirksblitz. Mit dabei werden viele Spieler sein, die schon mehrere Titel im 4er-Bezirksblitzen und Einzelblitzen gewonnen haben. Die Südlohner, die in den letzten Jahren auf Verbandsebene entweder gewonnen haben oder Vizemeister wurden, werden natürlich versuchen, nicht nur den Titel zu holen, sondern sich mit zwei Mannschaften für die 4er-Verbandsblitzmeisterschaften zu qualifizieren. Mit dabei sein wird auch erstmals Jochen Rensmann, der bisher noch nicht aktiv für Südlohn gespielt hat. Ausserdem spiet U9-Landesmeisterin der Niederlande Lauri Maris und U10 NRW-Kaderspieler Felix Wittek mit. Auch WFM Natia Engels wird beim 4er-Blitz das erste mal für die Südlohner die Figuren übers Brett ziehen.

Christian Völker, Klaudio Kolakovic, Natia Engels, Wolfgang Hater, Khaled Darwisch, Walter Schmeing, Reinhard Funke, Alfred Richters, Han Schuurmans, Gerard Harbers, Stefan Telöken, Jochen Rensmann, Han van de Laar, Evi Maris, Felix Wittek, Lauri Maris, Konstantin Mann, Rene Albersmann


16.11.17
Klaudio übernimmt Tabellenführung
Erstmals übernimmt Klaudio die Tabellenführung bei der internen Competition in Winterswijk
ZUR TABELLE

12.11.17
Südlohner Schüler sind der Hammer - 4:0 Sieg gegen Billerbeck
Am 2.Brett konnte sich Evi Maris nach vielen taktischen Abwicklungen letzendlich durchsetzen und konnte gegen Piet Cornils (1451) den ersten Punkt für Südlohn einfahren. Ihre jüngere Schwester Lauri spielte am 3.Brett sehr stark und wandelte ihren Mehrbauern den sie gegen Dennis Korschunov (901) erobert hatte, in eine Dame um und setzte anschliessend ihren Gegner matt. Konstantin Mann entwickelt sich weiterhin prima und überspielte Björn Fürtges im Mittelspiel. Das war eine sehr solide Leistung. Somit stand es bereits 3:0 und Felix hatte am Spitzenbrett gegen Patrick Huge (1319), der bereits mit eigenem PKW zum Mannschaftskampf fuhr einen Mehrbauern auf dem Brett. Geschickt spielte Felix seine Partie weiter und nachdem sein Gegner erkannte, das die Stellung nicht mehr zu halten war, gab auch er auf. 4:0 gegen Billerbeck! Hammer!! Unterstützt wurden wir von Rene Albersmann, der am nächsten Freitag sein Comeback geben wird. Vielen Dank an die Besucher und Vereinskameraden, die begeistert zugeschaut haben. Das war schon beeindruckend! TABELLE
@Klaudio

 
                    Evi Maris                        und                Felix Wittek 

07.11.17
Klaudio und Daniel beim Münsterland-Open
ZUR TURNIERSEITE HIER KLICKEN
Daniel - Einzelergebnisse

Klaudio - Einzelergebnisse




07.11.17
AUFRUF!!! - Schüler spielen am Sonntag! Besucher erwünscht!!
Am 12.11. spielen unsere Schüler ab 14 Uhr in Südlohn gegen Billerbeck. (Haus der Vereine)
Unser Nachwuchs gehört nun mit unseren Neuzugängen aus Winterswijk, bundesweit zu den Besten mit.
Es lohnt sich vorbeizuschauen und sie würden sich sicher über Zuschauer freuen.
@Klaudio!

07.11.17
Reinhard und Klaudio verlieren mit Winterswijk
Mit 4.5 zu 3.5 verlor die 1.Mannschaft von Winterswijk ihr Heimspiel am 3.Spieltag gegen Schaakwoude. Reinhard spielte am Spitzenbrett remis, Klaudio konnte nach 111 Zügen gewinnen. Zur Tabelle HIER KLICKEN

05.11.17
Wolfgang Hater holte Bronze
Bei den 42. Erkrather Stadtmeisterschaften, belegte Wolfgang Hater den 3.Platz. Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 15 min. Der Südlohner SV gratuliert!

Rang Teilnehmer TWZ At Verein S R V Punkte    
01. Ecker, Markus 2063 M Vereinslos 7 1 1 7,50    
02. Liedmann, Dennis 1995 M SF Gerresheim 7 1 1 7,50    
03. Hater, Wolfgang, Dr. 1993 M Südlohner SV 7 0 2 7,00    
04. Sosnowski, Daniel Konrad 1958 M SG Turm Raesfeld/Erle 6 1 2 6,50    
05. Kurth, Justus 2155 M SV Fideler Bauer  5 3 1 6,50    
06. Müller, Adrian 1928 J SV Fideler Bauer 6 1 2 6,50    
06. Hahnen, Elke 1759 W Düsseldorfer SV 6 1 2 6,50    
08. Agic, Ahmed 1792 S Elberfelder SG 5 2 2 6,00    
09. Arold, Gerhard 2062 M Elberfelder SG 5 2 2 6,00    
10. Alonso, Jose Antonio 1803 M Rheydter SV 6 0 3 6,00    
11. Bien, Stefan 2099 M SV Würselen 3 5 1 5,50    
12. Heller, Achim 2055 M SG Ennepe-Ruhr-Süd 5 1 3 5,50    
13. Arndt, Olaf 1963 M SV Horst-Emscher 4 3 2 5,50    
14. Stanislowski, Detlev 1964 M Mettmann-Sport e.V. 5 1 3 5,50    
15. Ydo, Pim 1994 S Vereinslos 5 1 3 5,50    
16. Kapustyan, Hennadiy 1689 S SC Erkrath 5 1 3 5,50    
17. Siemes, Robert 1918 M Ratinger SK 5 1 3 5,50    
18. Skoerys, Fabian 1637 J SC Erkrath 5 1 3 5,50    
19. Podder, Michael 1840 M Elberfelder SG 4 3 2 5,50    
20. FM Weclawski, Dorota 1838 W Oberbilker SV 4 2 3 5,00  
21. Hamburger, Raul 1818 M SV Hilden 4 2 3 5,00    
22. Schäfer, Reinhold 1673 S SF Gerresheim 5 0 4 5,00    
23. Kopowski, Jürgen 1688 M SV Hilden 3 4 2 5,00    
24. Schülke, Tilman 1919 M Düsseldorfer SV 4 2 3 5,00    
25. Ipekyilmaz, Tayfun 1700 M Langenfelder SF 4 2 3 5,00    
26. Nölle, Volker 1945 S Vereinslos 3 4 2 5,00    
27. Ipekyilmaz, Mert 1643 J Langenfelder SF 5 0 4 5,00    
28. Pfeiffer, Stefan 1959 M Elberfelder SG 5 0 4 5,00    
29. Maass, Leander 1675 J SV Hemer 4 1 4 4,50    
30. Hansen, Moritz 1816 M SC Erkrath 4 1 4 4,50    
30. Ziabari, Morteza 1806 M Kettwiger SG 4 1 4 4,50    
32. Runte, Dirk 1662 M SV Fideler Bauer 4 1 4 4,50    
33. Becker, Marco 2018 M SV Horst-Emscher 4 1 4 4,50    
34. Malkeit, Markus 1538 M SC Solingen 4 1 4 4,50    
35. Nareike, Wolfgang 1779 M Vohwinkeler SC 4 1 4 4,50    
36. Tamiru, Dagnachew 1593 M Oberbilker SV 4 1 4 4,50    
37. Kremer, Klaus 1594 S SC Erkrath 3 2 4 4,00    
38. Brack, Werner 1535 M SC Erkrath 4 0 5 4,00    
39. Weck, Petra 1578 W Ratinger SK 4 0 5 4,00    
40. Garcia, Oscar
M Vereinslos 4 0 5 4,00    
41. Zorko, Günter 1515 S SC Erkrath 4 0 5 4,00    
42. Scholz, Detlef
M Vereinslos 3 2 4 4,00    
43. Hoferichter, Michael 1359 S Klub Kölner SF 4 0 5 4,00    
44. Otto, Manfred 1370 M Mettmann-Sport e.V. 3 2 4 4,00    
45. Zorko, Simon 1318 M SF Heinsberg 2 3 4 3,50    
46. Schrem, Robert 1611 M Oberbilker SV 3 1 5 3,50    
47. Hildebrandt, Konrad 1338 J SC Erkrath 3 1 5 3,50    
48. Felsmann, Helmut 1414 S Ford SF Köln 3 1 5 3,50    
49. Falk, Thomas 1369 M Elberfelder SG 3 1 5 3,50    
50. Novosel, Josef 1421 S SC Erkrath 3 0 6 3,00    
51. Ender, Kurt 1582 S Ratinger SK 3 0 6 3,00    
52. Jakob, Gudrun 966 W Klub Kölner SF 3 0 6 3,00    
53. Kurth, Laurenz 1092 J SV Fideler Bauer 2 2 5 3,00    
54. David, Jonas Alexander 1063 J SC Erkrath 2 2 5 3,00    
55. Aizbalts, Martin 1232 M Düsseldorfer SK 3 0 6 3,00    
56. Turan, Aslan
J SV Fideler Bauer 3 0 6 3,00    
57. Hassan, Barbara 1031 W SC Erkrath 3 0 6 3,00    
58. Sachs, Robin Ernst 1047 J SC Erkrath 2 1 6 2,50    
59. Groß, Julian
J SC Erkrath 1 2 6 2,00    
60. Turan, Mustafa
J SV Fideler Bauer 2 0 7 2,00    
61. Sachs, Finan
J SC Erkrath 1 1 7 1,50    
62. Drascher, Ben
J TSV Hagen 1 0 8 1,00    

04.11.17
Lauri Maris mit guter Leistung, 7 aus 9 beim U10 Turnier in Münster


26.10.17
Walter und Klaudio weiter vorne dabei
In Winterswijk spielen Walter und Klaudio weiter um den Gesamtsieg. Auch Joachim und Manfred sind gut dabei.
AKTUELLE TABELLE

24.10.17
Münsterland Open 2017 - Südlohner dabei
Zu den Ausschreibungen des Münsterland-Opens HIER KLICKEN
Klaudio und Daniel spielen.

23.10.17

Dritte gewinnt gegen SG Ahaus-Wessum 2
Der Kampf unserer Dritten gegen die SG Ahaus-Wessum 2 nahm einen ebenso denkwürdigen wie aus unserer Warte erfreulichen Verlauf. Felix Lüdiger und Tobias Telöken kamen nach missglückter Eröffnungsbehandlung überhaupt nicht ins Spiel und verloren ihre Partien sehr schnell. Nach einem frühzeitigen Remis von Guido Janssen stand es nach 2 Stunden 0,5:2,5 und da es an einigen der übrigen Bretter eher nachteilig für uns aussah, schien es nur noch um die Höhe der Niederlage zu gehen. In dem Bewusstsein, nicht mehr viel verlieren zu können, drehten die übrigen Spieler dann plötzlich voll auf. Andreas Tinz gelang es, nach einem Figureneinsteller durch umsichtiges Spiel die Stellung nach und nach zum Remis abzuwickeln. Gleichzeitig konnte Helmut Overkämping mit zwei Figuren gegen einen Turm durch aktives Spiel den Gegner vor immer größere Probleme stellen und schließlich zur Aufgabe zwingen. Am Spitzenbrett remisierte Frank Barwinski nach gutem Spiel (da wäre vielleicht noch mehr drin gewesen), während Hermann Schmitz nach lange ausgeglichener Stellung in einem anspruchsvollen Bauerendspiel die Oberhand behielt. (Hier zahlte sich die jahrzehntelange Erfahrung von Hermann aus!) Beim Stand von 3,5:3,5 lag die Last der Verantwortung für den Ausgang des Mannschaftskampfes auf den Schultern von Helmut Späker. Helmut hatte im Mittelspiel eine Figur geopfert – ob sein Angriff durchschlagen würde, war lange unklar, da sich sein Gegner sehr umsichtig verteidigte. Aber auch bei knapper werdender Bedenkzeit spielte Helmut sehr genau und aggressiv weiter und gewann in der spannendsten Partie des Tages den entscheidenden Punkt.
Die Mannschaft ist damit nach der bitteren Niederlage in der Auftaktrunde punktemäßig wieder im Soll im Kampf um den Klassenerhalt.     @Hermann T.


21.10.17
Südlohner dominieren bei den Bezirkseinzelmeisterschaften im Blitzschach

Acht Südlohner haben teilgenommen, sechs Südlohner unter den ersten 10, drei Südlohner qualifizierten sich für die Verbandsblitzeinzelmeisterschaften, ein Südlohner holte den Titel. Gestern Abend wurde ab 19:30 um die Bezirkseinzelmeisterschaft geblitzt. 20 Teilnehmer spielten um die Qualifikation für die Verbandseinzelmeisterschaften in Münster. Daniel, Khaled und Klaudio haben sich qualifiziert, wobei Klaudio in diesem Jahr mit 16/19 Bezirkseinzelmeister wurde. Mit nur einem halben Punkt Abstand belegte Khaled mit 15.5/9 den 2.Platz. Daniel wurde mit 14.5/19 geteilter dritter. Wolfgang sammelte 13/19 und Reinhard 12/19. Han belegte mit 9.5/19 einen guten 9.Platz. Im unteren Mittelfeld platzierte sich Stefan mit 4.5 Punkten auf Platz 17 und auch unser Schüler Felix sammelte 2 Punkte und jede Menge Erfahrungen. Felix konnte sogar einmal gegen Frank Vestrick gewinnen. 

   Spieler Blz-Elo/Elo   Verein  
  1   Klaudio Kolakovic 2135   Südlohner SV 16.0
  2   Khaled Darwisch 2053   Südlohner SV 15.5
  3   Daniel Telöken 1954   Südlohner SV  14.5
  4   Maximilian Wensing 1979   SG Ahaus-Wessum 14.5
  5   Philipp Schulze-Schwering 2007   TV Borken 14.5
  6   Klaus Schroer 2100   TV Borken 14.0
  7   Wolfgang Hater 2133   Südlohner SV 13.0
  8   Reinhard Funke 2084   Südlohner SV 12.0
  9   Han Schuurmans 1858   Südlohner SV   9.5
10  Hendrik Schulze-Ameling 2017   SG Ahaus-Wessum   9.5
11  Hermann Wienen 2076   SV Heiden   8.0
12  Michael Gulik     SG Ahaus-Wessum   8.0
13  Sebastian Schmidt 1429   TV Borken   7.5
14  Daniel Moor 1840   SK Ochtrup   7.0
15  Gerrit Messelink 1887   SG Ahaus-Wessum   6.5
16  Guido Terdues 1717   SG Ahaus-Wessum   5.0
17  Stefan Telöken 1858   Südlohner SV   4.5
18  Marvin Resing 1584   SG Ahaus-Wessum   4.5
19  Frank Vestrick 1803   SV Heiden   4.0
20  Felix Wittek 1381   Südlohner SV   2.0


Daniel Telöken, Platz 3! Starke Leistung

18.10.17
Erster Sieg für unsere Zweite

In der 2. Runde der Verbandsklasse gelang unserer Zweiten der erste Sieg! Die stark ersatzgeschwächten Saerbecker wurden knapp aber verdient mit 4,5 : 3,5 Punkten geschlagen. Der zum ersten Mal für Südlohn spielende Winterswijker Dick Boogaard gelang mit seinem Partiegewinn durch einen Figureneinsteller seines Gegners ein toller Einstand. Nach einem Kurzremis durch Stefan Telöken (5) stand der Mannschaftskampf lange auf der „Kippe“. Als unsere beiden Spitzenbretter auch noch ihre Partien verloren, wurde es auf einmal ganz eng. Siege durch Gerard Harbers (3) und Alfred Richters (4) sowie ein weiteres Remis durch Jochen Musholt (7) brachten uns wieder auf die Siegerstraße. Nach einer abwechslungsreichen Partie war es Manfred Schmeing (6) vorbehalten, den Sieg bringenden halben Punkt zu holen. Nach diesem Mannschaftssieg über den SC Falke Saerbeck I geht es in der nächsten Runde gegen den Tabellenführer SKK Nordwalde! Vielleicht ist ja auf dem Weg zum Klassenerhalt eine Überraschung drin?    @Walter

18.10.17
Erster Sieg für unsere Vierte

Nach einer kampflosen Auftaktniederlage hat sich unsere Vierte eindrucksvoll zurückgemeldet. Bei dem 5 : 1 Sieg über den SK Gescher III in der 1. Bezirksklasse konnten mit Tobias Leopold (2), Konstantin Mann (4), Rene Albersmann (5) und Sebastian Lansing (6) gleich 4 Spieler ihre Partie gewinnen. Remis spielten Simon Lösing am Spitzenbrett und Christopher Barwinski (3). Weiter so …   @Walter

15.10.17
Erste verliert zu hoch
Mit 6.5 zu 1.5 verlor unsere 1.Mannschaft gegen den Godesberger SK zu hoch. Die Niederlage ging in Ordnung, jedoch waren ein paar Brettpunnkte mehr drin. Klaudio gab gegen IM Seger (2342) eine Qualität um für Entlastung zu sorgen und baute sich dann eine vielversprechende Festung auf. Ein Fehlzug leitete dann die Niederlage ein. Ein einfacher Damenzug war es, der das remis gesichert hätte. Elmar spielte stark, und erhöhte den Druck immer weiter. Das Bauernendspiel war für Elmars Gegner Grabowski (2231) nicht mehr zu halten. Starke Leistung von Elmar. Christian war mit seinem Spiel an sich zufrieden, irgendwann wurde die Stellung immer schwieriger zu spielen und Köhler (2164) gelang immer weiter im Vorteil, sodass die Stellung nicht mehr zu halten war. Daniel kam solide aus der Eröffnung raus und lange Zeit war die Stellung ausgeglichen. Nach ein paar positionelle Ungenauigkeiten konnte Wecker (2117) diese gut ausnutzen und Daniel musste aufgeben. Andreas spielte gegen Stenzel (2206) und war beeindruckt vom Spiel seines Gegners. Wo genau die Fehler waren, wird man erst in der Analyse sehen. Nach einem Königsangriff mit Turm, Dame und Springer verlor Andreas Material und somit auch die Partie. Es hat ihn erwischt, unseren Pointguard. Khaled verlor seit langer Zait mal wieder eine Partie in der Mannschaft. Gegen Schulte-Geers (2060) kam Khaled nicht zu seinem gewohnten Spiel und verlor nach einigen Abwicklungen zwei Bauern. Khaled kam jedoch wieder ins Spiel zurück, nachdem sein Gegner nicht gut weiter gespielt hatte. Nun wehrte sich Khaled mit Dame gegen zwei Türme was bei genauem Spiel auch remis geworden wäre. Schulte-Geers spielte sehr genau weiter und konnte einen erfolgreichen Mattangriff starten. Remis spielte Wolfgang gegen Kutzner (2086). Wolfgang hatte viele Möglichkeiten um seine Partie zu gewinnen. Leider kam es nicht dazu und Wolfgang kam nicht über die Punkteteilung hinaus. Bei Walter ging es schon nach der Eröffnung heiss her. Bei genauem Spiel hätte Walter gegen seinen Gegner Ivanov (2025) mit Dauerschach ein remis erzwingen können. Später wurde die Partie sehr schwierig einzuschätzen. Die vielleicht beste Möglichkeit gegen Springer, Läufer und König zu spielen wählte Walter nicht. Zwar ist Springer und Läufer gegen König gewonnen, jedoch können dies nur die aller wenigsten Spieler auch umsetzen. Walter kämpfte bis zur letzten Minute und gab auf, nachdem Ivanov einen seiner Bauern in eine Dame umwandeln lies. Der Godesberge SK hat sich verdient durchgesetzt, wenn auch den einen oder anderen Brettpunkt zu hoch. Am 19.11 geht es gegen SG Bochum II weiter um wichtige Punkte.
(In Klammern die Elozahlen der Gegner)

12.10.17
Felix im Landeskader
Die Landestrainerin Carmen Voicu-Jagodzinsky gibt den Landeskader 2017/2018 bekannt. Die Kaderspieler sind:
U18-Buckels, Valentin-Mülheim; U18-Fieberg,  Samuel-Köln; U18-Niermann,  Tristan-Herford; U18w-Sewald,  Kathrin-Niederkassel; U18w-Möller,  Lisa-Marie-Hemer; U16-Suvorov,  Alexander-Köln
U16-Suvorov,  Luca-Köln; U16w-Müdder,  Melanie-Düsseldorf; U16W-Berelowitsch,  Dana-Düsseldorf; U16w-Wastian,  Maraike-Dortmund; U14-Köllner,  Ruben-Hemer
U14-Arakelian,  Aik-Hemer; U14-Deleré,  Adrian-Emsdetten; U14-Gallasch,  Jonas-Köln; U14-Kamp,  Adrian-Münster; U14-Leonard,  Timo-Hemer; U14w-Rudolph,  Eva-Düsseldorf; U14w-Ricken,  Katharina-Düsseldorf; U14w-Orlova,  Alicia-Düsseldorf
U12-Wagner,  Leopold-Mülheim; U12-Prieb,  Robert-Herford; U12-Toval,  David-Münster; U12-Gluma,  Christian-Dortmund; U12-Bungarten,  Jona-Dortmund; U12-Klugstedt,  Vincent-Münster; U12-Pick,  Max-Niederkasse; U12w-Bashylina,  Luisa-Düsseldorf; U12w-Ramien,  Hannah-Köln; U10-Strehse,  Nelson-Niederkassel
U10-Wittek,  Felix-Münster; U10-Avagyan,  Musheg-Niederkassel; U10-Klaska,  Phillip-Düsseldorf; U10-Mainka,  Ingmar-Aachen; U10-Aravindan,  Midhulan-Aachen; U10-Möller,  Maurin-Herford; U10-Schneider,  Ferdinand-Düsseldorf; U10-Winkler,  Yonathan-Herford; U10w-Trunz,  Michelle-Niederkassel; U8-Li,  David-Emsdetten

U10
Strehse,Nelson            dwz 1452 
Klub Kölner Schachfreunde e.V. 1967
Wittek,Felix                dwz 1361   Südlohner Schachverein 1956 e.V.
Avagyan,Mushegh        dwz 1280    Godesberger Schachklub 1929 e.V.
Mainka,Ingmar         dwz 1273   DJK Arminia Eilendorf 1919 e.V.
Möller,Maurin                  dwz 1245   SK Blauer Springer Paderborn 1926 e.V
Klaska,Philipp Leon   dwz 1226   Düsseldorfer Schachverein 1854
Aravindan,Midhulan       dwz 1207   DJK Aufwärts St. Josef Aachen 1920
Schneider,Ferdinand dwz 1117   Schachfreunde Vonkeln 1931
Winkler,Yonathan            dwz 1097
Bielefelder Schachklub von 1883 e.V

11.10.17
Homepage mit Infos über unsere Jugend erweitert
KLICK HIER

11.10.17
Südlohner mischen in Winterswijk oben mit
Klaudio und Walter aktuell auf Platz 2 und 3. TABELLE

08.10.17
Die ganz Kleinen ganz stark
In der ersten Runde konnten sich unsere Schüler gegen die deutlich ältere Jugendmannschaft aus Heek überraschend deutlich mit 3.5 zu 0.5 durchsetzen. In der zweiten Runde konnten wir gegen Emsdetten sogar 4.0 zu 0.0 gewinnen! Ein toller Einstand für unsere Maris´s Geschwister. Evi und Lauri konnten beide ihre Partien gewinnen. Gut gespielt hat auch Konstantin Mann, der die Vorgaben, die ihm mitgegeben wurden, super umgesetzt hat. Felix Wittek nahm erst dem Heeker Spitzenspieler C.L (1587 dwz) einen halben Punkt ab und konnte dann gegen Emsdetten mit einem vollem Punkt nachlegen. Es wurden teilweise hochinteressante Partien gespielt, das war schon richtig gut, war Klaudio, der die Mannschaft betreut hat, sichtlich zufrieden. Die ganz Kleinen waren heute ganz stark und haben sich den Spitzenplatz in der Tabelle absolut verdient. TABELLE

U9 Landesmeisterin der Niederlande,
Lauri Maris bei ihrem Debüt für Südlohn




06.10.17
Am Sonntag startet "unsere Zunkunft"
Am Sonntag, den 08.10 geht es für unsere Schüler in Billerbeck in die Wettkämpfe.
Felix Wittek (8), die Mari´s Geschwister (9 und 11) sowie Konstantin Mann (16) werden in Billerbeck mit zwei Patien in die neue Saison starten. In der U20 - Verbandsjugendklasse A geht "unsere Zukunft" ab Sonntag auf Punktejagd. Angst vor den viel älteren Gegnern haben unsere Schüler nicht. Wir gehen mit unserer hochtalentierten Schülermannschaft total selbstbewusst und hochmotiviert an die Partien und werden punkten, ist sich Klaudio sicher, der diese Saison die Schülermannschaft mit unterstützt. Wir würden uns freuen, wenn der eine oder andere Südlohner uns mit nach Billerbeck begleiten würde. Es macht wirklich Spass, dabei zu sein. Abfahrt ist am Sonntag, 9 Uhr aus Südlohn.
@Klaudio


04.10.17
Felix Wittek direkt für die U10-NRW Einzelmeisterschaft spielberechtigt
Gute Nachrichten für den Südlohner Schachverein und für Felix Wittek. Felix braucht nicht an den Bezirks und Verbandseinzelmeisterschaften teilnehmen, da er direkt für die U10-NRW Einzelmeisterschaft im nächsten Jahr spielberechtigt is. Möglich macht das eine Sonderregel, denn Spieler mit einer DWZ von mehr als 1300 sind direkt spielberechtigt. Zwei Plätze wurden auf dieser Weise vergeben. Felix hat auch schon ein Ziel für die NRW-Einzelmeisterschaft. Er will unter die Top 3. Der Südlohner Schachverein hat nichts dagegen und unterstützt ihn dabei. Viel Erfolg


25.09.17

Unnötige Auftaktniederlage für die Dritte
Gegen Borken 2 kam unsere Dritte nach einem typischen „Seniorenremis“ zwischen Hermann Schmitz und Hans Josef Böing und zwei ausgekämpften Remispartien von Helmut Overkämping gegen Peter Ridder und Willy Wilting gegen Vincent Klugstedt zu einem ausgeglichenen Zwischenstand. In der 3. Stunde deutete alles auf einen knappen Südlohner Sieg hin, aber dann unterliefen unseren Leuten katastrophale Fehler. Tobias Telöken (gegen Sebastian Schmidt) stellte in klar besserer Stellung ersatzlos einen Turm ein und gab auf. Ähnliches passierte wenig später Felix Lüdiger (gegen Marcel Boldrick). In klarer Gewinnstellung stellte Felix die Dame ein. Am Spitzenbrett gewann Frank Barwinski in einer von beiden Seiten aggressiv geführten Partie gegen Frank Theißen. Es war die wohl beste Partie des Tages, zumal der Borkener Spitzenspieler auch mit dem Rücken zur Wand noch gefährliche Drohungen aufstellte, die der Südlohner Frank allerdings allesamt parieren konnte. Eine gute Leistung bot auch Guido Janssen an Brett 2 gegen Ralf Klüppel. Nach anfänglich gedrückter Stellung bekam Guido zwei Leichtfiguren gegen einen Turm und konnte diesen Vorteil technisch sauber zum Gewinn abwickeln. Leider konnte Andreas Tinz gegen Björn Wechsler einen Bauernverlust nicht vermeiden und kam trotz umsichtiger Gegenwehr in immer größere Schwierigkeiten, so dass er nach einem weiteren Bauernverlust die Waffen strecken musste. Schade, es wäre mehr drin gewesen. Es war aber auch nicht zu übersehen, dass etliche unserer Spieler unnötig in Zeitnot kamen. Bei der nicht gerade ausgeprägten Turnierpraxis (9 Partien pro Saison) der meisten Akteure kann sich das in komplizierten Stellungen als entscheidender Nachteil erweisen. Das Niveau des gesamten Kampfes war durchaus hoch, vor allem die Borkener Nachwuchsspieler zeigten sich sehr kampfstark. Die Trainingsarbeit von Klaus Schroer zeigt erkennbare Früchte.   @Hermann T.



24.09.17
Reinhard gewinnt die erste Runde beim Heidener Open
ZUM BERICHT HIER KLICKEN

21.09.17
Felix Wittek auf dem Weg zu Jussupow
An diesem Wochenende macht sich unser Nachwuchstalent auf den Weg nach Bayern zur Schachschule Jussupow. Felix hat sich erfolgreich beworben und wird dieses Wochenende natürlich soviel wie möglich an neues Wissen wieder mitnehmen. Wir wünsch Felix viel Spass : )

21.09.17
Walter und Klaudio starten gut
In Winterswijk ist die interne Competition gestartet. Sowohl Walter als auch Klaudio sind gut gestarten und belegen in der aktuellen Tabelle die oberen Plätze. AKTUELLE TABELLE

19.09.17

Südlohn II verliert Auftaktspiel
In der 1. Runde der Verbandsklasse musste unsere Zweite stark ersatzgeschwächt gegen den SK Gescher antreten. Es wurde gekämpft, gleich dreimal ein Remisangebot an den oberen Brettern abgelehnt, jedoch ohne den erhofften vollen Punktgewinn. Möglich war dieser vor allem an Brett 7 als Guido Janssen in Gewinnstellung eine Figur einstellte und noch verlor. Auch bei Felix Lüdiger an Brett 8 waren bei einem offenen Schlagabtausch mit vielen taktischen Wendungen Gewinnchancen vorhanden, die leider nicht genutzt wurden. So endete der Mannschaftskampf nach Remispartien an den Brettern 1 – 5 durch Oliver, Benedikt, Alfred, Thomas und Manfred mit einer 2,5 : 5,5 Niederlage. Schade, es war mehr drin …   @Walter


17.09.17
Südlohn I verliert zum Auftakt verdient
Unsere 1.Mannschaft verlor am 1.Spieltag gegen den LSV Lippstadt verdient. Es lag nicht an der Einstellung, auch nicht an der Aufstellung, sondern ganz einfach am Gegner, der in der Breite stärker ist und an diesem Tag auch stärker gespielt hat. Am 1.Brett hatte es Klaudio mit dem Schwergewicht und internationalen Meister Wehmeier (DWZ 2427) zu tun. Klaudio kam gut aus der Eröffnung und kam erst im Mittelspiel nach einer Abwicklung am Damenflügel etwas in Bedrängnis. Eine gute Gelegenheit ließ Klaudio aus um auszugleichen, wurde dann immer weiter unter Druck gesetzt und musste später nach Materialverlust aufgeben. Es muss schon einiges zusammen kommen um gegen solche Gegner zu punkten. Am 2.Brett spielte Elmar eine interessante Partie gegen Wagner (2263). Beide Spieler attackierten den gegnerischen König, es war schwierig einzuschätzen wer wirklich im Vorteil war. Letztendlich setzte sich Elmars Gegner durch. Eine ordentliche Leistung von Elmar, die leider nicht ausreichte um wenigstens einen halben Punkt mitzunehmen. Am 3.Brett erwischte Christian gegen Hecht (2235) einen schwarzen Tag. Ein grober Fehler in der Eröffnung leitete die frühe Niederlage ein. Sowas ist schon jedem Spieler passiert. Am 4.Brett spielte Reinhard gegen Kruse (2096) bis zum Mittelspiel solide. Kruse positionierte seine Figuren besser und Reinhard wurde dann langsam aber sicher überspielt. Reinhard versuchte zwar alles um die Niederlage abzuwenden, konnte sie aber leider nicht verhindern und gab auf. Daniel spielte am 5.Brett eine ordentliche Partie gegen Grobbel (2140). Aus der Eröffnung heraus hatte Daniel kaum Probleme und hatte eine gute Stellung erreicht. Vielleicht spielte Daniel am Königsflügel etwas zu riskant, nachdem er seine Bauern am Flügel alle nach vorne schob. Dabei kam es zu Schwächen, die sein Gegner dann ausnutze. Daniel hat seine eigene Art zu spielen, ist noch jung und ein Gewinn für die 1.Mannschaft. Er wird uns noch viel Freude bereiten. Khaled spielte am 6.Brett gegen Kuckling (2057). Beide Seiten spielten eine ordentliche Partie. Nach einigen Manövern im Zentrum konnte Khaled den König seiner Gegnerin langfristig fesseln und spielte das Endspiel mit Mehrbauer geschickt weiter, sodass der Sieg nicht mehr zu nehmen war. Eine gute Leistung von Khaled. Am 7.Brett spielte Wolfgang gegen Finke (2003) und wie meistens konnte Wolfgang auch diesmal keinen Vorteil aus der Eröffnung erspielen. Eher stand Wolfgang passiv und wartete auf eine Gelegenheit selbst aktiv zu werden, was er dann auch machte. Nach einer Springergabel kam es erst gar nicht zum Endspiel, sein Gegner gab nach der Springergabel direkt auf. Walter spielte am 8.Brett gegen Neudorf (1843), nicht zu verwechseln mit Najdorf : ) und meinte nach der Partie, dass er eventuell Chancen ausgelassen hat zu gewinnen. Nach der Eröffnung lehnte Walter ein Remisangebot ab und spielte weiter. Eine solide Partie gegen einen Gegner, der auch in der Jugendbundesliga aktiv ist, endete dann Remis.
Fazit: Die Südlohner 1.Mannschaft hat sich ordentlich präsentiert und gratuliert den LSV Turm Lippstadt zum verdienten 5,5 : 2,5 Sieg. Eine sympathische Mannschaft mit guten Spielern. Um in der NRW Klasse zu punkten muss bei den Südlohnern einiges zusammen kommen, da braucht man einen guten Tag. Blamiert haben wir uns nicht, müssen uns dennoch steigern um zu punkte. Das Ziel Klassenerhalt bleibt.
@Klaudio

11.09.17
Natia, Wolfgang und Klaudio in Steinfurt...
Natia, Wolfgang und Klaudio spielten beim Schnellturnier in Steinfurt mit und belegten den 18, 25 und 27.Platz.
Natia wurde "beste Dame". Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 15 min pro Spieler und Partie, 82 Teilnehmer haben mitgespielt. ENDSTAND

11.09.17
Maris Geschwister kommen nach Südlohn!
Die 9 Jährige Lauri und die 11 Jährige Evi spielen ab dieser Saison für die Südlohner Schüler bzw Jugend.
Was daran besonders ist? Die Mari´s Geschwister sind brettstark, (Evi 1473 und Lauri 1476) beide sind sehr talentiert und sammeln bereits seit einiger Zeit Titel und Pokale. Ihr Heimatverein ist der WSG Winterswijk, wo sie regelmässig bei den Spielabenden aktiv sind. Klaudio, der grosses Interesse hatte, die beiden auch für Südlohn spielen zu sehen, wird sie mitbetreuen und unterstützen. Ungewöhnlich gut für ihre Jahrgänge sind beide, beide spielen auf dem Niveau wie auch Felix Wittek! Zusammen in einer Mannschaft, das wird was, ist sich Klaudio sicher. Herzlich willkommen in Südlohn.

Evi Maris und Lauri Maris

Maris Geschwister erfolgreich in Steinfurt
Lauri teilte sich den 1.Platz in Steinfurt, ihre älter Schwester Evi erreichte den 2.Platz
Herzlichen Glückwunsch.
ZUR TABELLE - HIER KLICKEN




05.09.17

Südlohn gewinnt Cup der guten Hoffnung
In diesem Jahr waren wir Ausrichter des traditionellen Vergleichskampfes Cup der guten Hoffnung zwischen den Vereinen SK Bocholt, TV Borken, SV Heiden und dem Südlohner SV. Schon zum vierten Mal in Folge konnten wir den Wanderpokal gewinnen. Dabei ging auf unserer Seite keine Partie verloren!! Siege durch Klaudio Kolakovic gegen den Borkener Philipp Schulze-Schwering am Spitzenbrett sowie Reinhard Funke und Gerard Harbers an den Brettern 4 + 5 legten den Grundstein für diesen schönen Erfolg. Remis spielten Christian Völker (2), Daniel Telöken (3), Stefan Telöken (6), Guido Janssen (7), Felix Lüdiger (8) und Han van de Laar (9).
Endstand:
1. Südlohner SV  (6)    2. SK Bocholt  (5)     3. SV Heiden  (4,5)     4. TV Borken (2,5) . Im nächsten Jahr  findet der „CdgH“ in Borken statt.     @Walter


27.08.17
Erfolgreich in Raesfeld
Klaudio hat den Südlohner SV beim "Wappen von Raesfeld" würdig vertreten und erreichte zusammen mit Simon Hiller aus Emsdetten, den geteilten 4.Platz. Gespielt wurden 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 25 min pro Spieler und Partie. Für einen Sieg gab es drei Punkte, für ein Remis gab es einen Punkt.


22.08.17
Klaudio aktuell beim Sommerschachturnier in Dortmund dabei - ZUR AKTUELLEN TABELLE

21.08.17
Felix Wittek steigert sich immer weiter!
Unser Nachwuchstalent Felix Wittek, wird in der nächsten Saison in der dritten Mannschaft eingesetzt. Und das nicht ohne Grund, denn bei den letzten beiden Turnieren konnte Felix seine Rating enorm verbessern. Aktuell liegt seine DWZ nach den Turnieren in Recklinghausen und Gütersloh bei 1366. Damit liegt er bei der U9 Deutschlandrangliste auf dem 15.Platz. Wäre Felix nur ein paar Tage später geboren, würde er bei der U8 sogar auf dem dritten Rang stehen, denn Felix wird erst im Dezember 9 Jahre alt. Das regelmässige Training zahlt sich aus. Wir sind gespannt, wie stark Felix werden wird. Felix selbst weis was er will. Es soll mindestens der FM Titel werden. Wir haben nichts dagegen : )
 
Felix: Dc6 kam und droht Matt auf g2... hier habe ich dann Lb3+ Kh8 und dann Txh7!! gefunden.
Der Gegner gab auf, denn nach Kxh7 kommt Te7+ und es droht Dh6 matt.



08.08.17
Recklinghausener Schachwoche gestartet
Teilnehmerfeld und weitere Infos

04.08.17
Klaudio spielt gutes Turnier in Dieren
1260km Fahrt, 9 Runden mit 73 Teilnehmer in Dieren. Fünf Siege, drei remis und eine Niederlage. Einen guten 5.Platz in einem gut besetzen Teilnehmerfeld. ABSCHLUSSTABELLE

 

 
5 Kolakovic, Klaudio 6.5 M 2017 2061 +0.59 41.0 28.75 1 1 0 ½ ½ 1 1 1 ½
Weiter geht es kommende Woche in Recklinghausen, 7 Runden. Auch Felix Wittek wird teilnehmen.
Infos folgen.

 



24.07.17
Haan Schuurmans und Klaudio spielen in Dieren
Haan spielt ab Montag 6 Runden beim Zesrondig 1 - HIER
Klaudio spielt ab Dienstag 9 Runden beim Reservegroup A -
HIER
Modus 90min 40 Züge, 30 min Rest, 30 Sek ab dem 1.Zug



24.07.17
Klaudio in Dortmund nicht zufrieden
Mit 4 aus 9 beendet Klaudio das Dortmunder Chessmeeting A-Open im unteren Mittelfeld.


20.07.17
Alle Termine und Ergebnisse der Mannschaften online
HIER ZU SEHEN

14.07.17

NEUE FIDEREGELN
HIER KLICKEN UM DIE FIDE-REGELN RUNTER ZU LADEN


12.07.17
Schnellschach in Winterswijk
Am Dienstagabend gab es die Möglichkeit in Winterswijk drei Schnellschachpartien zu spielen. Mit 25min pro Spieler, eine gute Gelegenheit auch mal in der Woche etwas Schach zu spielen und einfach Spass dabei zu haben. Am 18.07 ab 19:30, wird es noch einen weiteren Sommerschachabend geben und gerne dürfen sich noch weitere Südlohner anschliessen.


In bester Laune  Walter Schmeing mit einem wunderschönen Mattangriff. Nach Tfe8 drohte der Turm den Springer auf e7 zu nehmen.  Walter griff mit der Dame von c4 nach dem Bauern auf f7. Dann kam Tf8  und die Dame wurde gefesselt, da der König auf f1 steht. Doch Walter´s Springer galopierte mit breiter Brust von e7 nach g6   Schach! und schwarz gab auf. Nach hxg6 hat Walter Th3!  Sehr schön!
@Klaudio


12.07.17
Elo und Dwz Listen wurden aktualisiert - HIER
 ZU SEHEN

11.07.17
Klaudio spielt beim starken A-Open in Dortmund mit
ZUR TEILNEHMERLISTE

07.07.17
Christian Völker nicht ganz zufrieden

Mit Platz 18 bei der NRW Einzelmeisterschaften im Blitzschach, wird Christian Völker nicht ganz zufrieden sein. Etwas unglücklich startete er mit 0/5 in das Turnier und konnte sich erst danach etwas steigern. In einigen Partien war deutlich mehr drin. Die Bedenkzeit 3+2 ist zwar nicht ganz neu, jedoch immer noch gewöhnungsbedürftig. Mit seiner Spielanlage war alles in Ordnung, daran lag es nicht. Die nächsten Turniere warten schon  Begleitet wurde Christian von Klaudio und Wolfgang, die ihn unterstützt haben.
(Foto, Christian links, gegen IM Lars Stark)
ZUM ARTIKEL DES SCHACHBUNDES


 

07.07.17
Südlohn I startet mit zwei Heimspielen in Folge
Am 17.09. startet unsere 1.Mannschaft in die neue Saison. Am ersten Spieltag kommt der LSV Turm Lippstadt nach Südlohn. DWZ Liste Lippstadt
Am 15.10 geht es mit einem weiteren Heimspiel gegen den Godesberger SK weiter DWZ Liste Godesberg
Alle Termine HIER ZU SEHEN

06.07.17
Samstag NRW Einzelblitz
Am Samstag, den 8.7 ist es soweit! Zum zweiten mal hintereinander ist der Südlohner SV auch beim NRW Einzelblitz vertreten. Dieses mal wird Christian Völker versuchen, sich für die Endrunde zu qualifizieren. Die ersten drei Plätze qualifizieren sich für die "Deutsche" Das wär's doch 

Viel Erfolg!!

03.07.17
Südlohner SV nun auch bei facebook
Neuigkeiten rund um den Südlohner Schachverein werden nun auch für facebooknutzer sichtbar. Auf unserer facebookseite wird ausschliesslich die Rubrik "Aktuell" angezeigt. 
https://www.facebook.com/SuedlohnerSV/

03.07.17
Felix Wittek - Neue Rekorde
In der U16 Jugendklasse Münsterland konnte Felix für den Südlohner SV 5 aus 6 Punkte sammeln und hat seine bisher höchsten Wertzahlen erreicht. Mit 1187 dwz und 1371 elo kletterte Felix auch in den Bestenlisten weiter nach oben.  In der U9 Deutschlandliste, belegt Felix aktuell Platz 48 und Platz 449 der U9 Weltrangliste.

dlohn und Mostar - Das passt!

Urlaub und Erholung, Kultur, Geschichte und Religion, neu und alt, Sonne, Strand, Meer und nette Leute und natürlich Schach, all das konnten die Südlohner dieses Jahr in Mostar erleben. Schon vor zwei Jahren schlossen der Südlohner SV ihre Saison mit der Reise nach Bosnien und Herzegowina ab und bereiteten dort auch die neue Saison vor. Dieses mal fuhren 13 Personen mit und es waren einige neue Gesichter dabei, es wurde ein etwas anderes und neues Programm geboten und die Reise war auch etwas länger.

Gut gelaunt trafen sich alle am Flughafen von Köln/Bonn. Der Flug nach Sarajevo war kurzweilig und angenehm, es gab keine Schwierigkeiten an den Grenzkontrollen, auch das Gepäck war vollständig. Nach etwa 2,5 Stunden Fahrzeit kamen wir über Umwege gegen Abend in Mostar an.

Nach einem kurzen Spaziergang wurde in der Altstadt direkt an der alten Brücke von Mostar, gemeinsam zu Abend gegessen. Am nächsten Tag stand bereits der erste Ausflug auf dem Programm.
  
Stari Most                                             Kriva cuprija

Es ging zu den Wasserfällen von Kravica, Natur hautnah und auf dem Rückweg nach Mostar, wurde das alte Dorf Pocitelj besichtigt. Der Abend wurde dann fast schon traditionell im „Podrum“ verbracht und dort wurde bereits das erste mal auch schach gespielt. Das Schachpiel wurde in der Altstadt gekauft und die Figuren hatten es in sich, hier wurde deutlich, das der Bauer doch sehr geschätzt wurde, da sich die Türme hinter ihnen verstecken konnten
  
Klaudio bei den Wasserfällen
Am nächsten Tag stand der Freundschaftskampf gegen den Schachklub aus Mostar auf dem Programm. Gespielt werden sollte in der Ortschaft Blagaj. In Blagaj befindet sich einer der reichsten und schönsten Quellen in Europa. Hier steigen 43000 l Wasser pro Sekunde aus einer 200 m tiefen Felsenhöhle an die Oberfläche.

Der Freundschaftskampf gegen Mostar wurde in toller Atmosphäre ausgetragen. Gepielt haben 10 Südlohner gegen 10 Mostarci, jeder gegen jeden mit einer Bedenkzeit von 5 min pro Spieler im Blitzmodus.10 Mannschaftskämpfe wurden ausgetragen und Mostar konnte den Wettkampf mit 7:3 für sich entscheiden. (54:46 Brettpunkte). Klaudio und Wolfgang konnten mit jeweils 8/10 die besten Einzelergebnisse erzielen. Nach dem Wettkampf wurden noch Minifinals gespielt, hier konnten sich diesmal die Südlohner mit 5:4 durchsetzen. Ein wirklich schöner Tag, der mit einem gemeinsamen Abendessen in Blagaj beendet wurde.


Elmar 2.5/10

Klaudio 8/10

Wolfgang 8/10

Natia 6/10

Walter 5.5/10

Reinhard 3.5/10

Khaled 7.5/10

Oliver 2/10

Martin 1/10

Manfred 2/10

In den nächsten Tagen wurden noch weitere Aktionen durchgeführt. Einige konnten sich für das Rafting begeistern und schnell wurde eine Fahrt organisiert. Etwas über zwei Stunden trieb man auf der Neretva, Felsen, enge Schluchten, Flachwasser, all das mussten die Südlohner gemeinsam überwinden. Das Kommando gab ein einheimischer Skipper, der während der gesamten Fahrt die Kontrolle behielt. Zum Ende hin, ging es dann sogar noch durch die Altstadt und unter der alten Brücke her. Eine tolle Fahrt, wobei der eine oder andere einen kleinen Sonnenbrand abbekommen hat.

Weiter ging es mit unserem Rückspiel gegen den SK Mostar, denn die Südlohner wurden herzlich zum Fastenbrechen eingeladen. Stolz waren die Mostarci auf ihr neues Spiellokal, das sie aufwendig über Jahre hinweg, geplant und aufgebaut haben. Ein richtig schöner Raum, hell und geräumig, mit vielen interessanten Bildern an den Wänden.

Das Rückspiel wurde von den stärksten Blitzern ausgetragen, 6 gegen 6, mit Hin und Rückspiel. Gewonnen hat diesmal der Südlohner SV sehr deutlich mit 42.5 zu 29.5.


Klaudio 9.5/12

Wolfgang 8/12

Natia 8/12

Khaled 7/12

Reinhard 6.5/12
Walter/Elmar 3.5/12

Natia in Aktion
Nach den Spielen wurden wir von den Mostarci mit einem Buffet überrascht, mit vielen einheimischen Spezialitäten. Die Südlohner waren begeistert und so ging auch dieser Tag dem Ende zu. Am späten Abend wurde dann wieder im Podrum zusammen gesessen und so langsam wurde auch über die neue Saison geredet.

Ein tolles Buffet nach der erfolgreichen Revanche

Podrum
Am nächsten Tag waren sich viele einig ein paar Stunden an der Adria verbringen zu wollen. Zusammen fuhren sie nach Makarska an die Riviera. Hier wurde deutlich wie groß doch der kulturelle Unterschied zu Mostar bestand, dass nur 100 km entfernt liegt. 

Einige waren noch in der Neustadt, andere im Einkaufszentrum Mepas, wieder anderen waren noch in Medjugorje, andere blieben einfach in der Altstadt und bummelten oder besuchten die ältesten Häuser in Mostar, die für Touristen zugänglich waren. Gemeinsam fuhren sie dann noch auf dem Berg Hum, wovon man die ganze Stadt überblicken konnte. Eine traumhaft schöne Aussicht. So langsam endete die Zeit in Mostar, mit einem schönen Abend im Podrum

Auf der Rückfahrt nach Sarajevo, am Abreisetag, gingen die Südlohner zusammen in Tito´s Bunker der in Konjic von 1953-1979 für 4,6 mrd Dollar gebaut wurde. Eine Kunstgalerie in den leeren Räumen machten den Aufenthalt im Bunker noch interessanter. Unglaublich was hier damals gebaut wurde, mehrere hundert Meter tief, absolut geheim und extrem aufwändig über Jahrzehnte gebaut. Eine interessante Erfahrung, das musste man einfach mitnehmen.

Tolles Wetter, nette Menschen, viele schöne und lustige Momente, leckere Essen, freundschaftliche Atmosphäre, neue Lebenserfahrung. Eine Reise die es wert war.

Südlohn und Mostar. Das passt!!


27.06.17
5 Südlohner in Luxemburg
Mit 316 Teilnehmern, darunter insgesamt 30 Titelträger, nahmen beim traditionellen, offenen Echternach Schnellschachturnier teil, das in den schönen Klosterräumen ausgerichtet wurde. Sieger wurde GM Vitaly Kunin mit 7,5 Punkten aufgrund der besseren Wertung vor vier weiteren Spielern mit ebenfalls 7,5 Punkten. Von den Südlohner Teilnehmern konnte besonders Andreas Telöken mit 6,5 Punkten bei einem Ratingschnitt seiner Gegner von 2063 überzeugen, darunter immerhin zwei Großmeister. Er erreichte den hervorragenden 26.Platz und konnte elf Titelträger hinter sich lassen.  Auch Wolfgang Hater konnte mit 5,5 Punkten bei einem Ratingschnitt von 2052 zufrieden sein (Platz 63). Er konnte der Luxemburgischen Großmeisterin Elvira Berend nach hartem Kampf ein remis abtrotzen. Daniel Telöken erzielte ebenfalls 5,5 Punkte (1821) und damit Platz 81. Tobias und Thomas Telöken erreichten mit 4,0 und 3,0 Punkte die Plätze 210 und 279. Das Turnier war sehr gut organisiert. Im Jubiläumsjahr des Turnieres wollen die Südlohner wieder zahlreich teilnehmen.



 

24.06.17
Telöken Brüder ganz stark!
Daniel und Tobias Telöken konnten beim Turmopen in Lippstadt herrvoragende Platzierungen und Ergebnisse erreichen. Im A-Open konnte Daniel seinem Ziel "2000" weiter näher kommen. Mit 4 aus 7 landete Daniel auf dem 18.Platz und konnte +31 dwz sammeln und steht bei aktuell 1979.
Sein jüngerer Bruder Tobias schaffte es im B-Open sogar aufs Podest! Nach einem Jahr "Schachpause" sammelte Tobias bei seinem Minicomeback 6 aus 7 Punkte und konnte über 150 dwz sammeln und hat fast die 1700 geknackt. In der letzten Runde besiegte er den Turniersieger und landete nur durch die Feinwertung auf dem 2.Platz. RANGLISTEN Glückwunsch!!


02.06.17

Klaudio bei den Verbandseinzelmeisterschaften dabei
Klaudio konnte sich über den Einzelpokal den er gewonnen hatte, einen Startplatz sichern. Gespielt wird vom 04.07 bis zum 09.07 in Steinfurt.

29.05.17

Die offiziellen Fide-Blitz Elozahlen sind aktualisiert.

Name Blitz-ELO
Christian Völker 2227
Alfred Richters 2138
Klaudio Kolakovic 2135
Wolfgang Hater 2133
Walter Schmeing 2104
Reinhard Funke 2084
Khaled Darwisch 2053
Andreas Telöken 2032
Daniel Telöken 1954
Johannes Höing 1917
Stefan Telöken 1858



28.05.17
Ein paar Neuigkeiten rund um den Südlohner Schachverein
Natia bereits mit aufgelistet.
Daniel Telöken nähert sich seinem Ziel 2000. DWZ-RANGLISTE KLICKEN.
Fide-Blitz Elo wird in Kürze veröffentlicht.
Christian Völker am 8.7. beim NRW Blitz in Mühlheim doch noch dabei. (Kabatianski verzichtet)
Felix Wittek schlägt das erste mal einen Gegner mit 1613 dwz.
              
Hier spielte Felix Lxh6, nach gxh6 kam Dxh6 und nach f6 spielte Felix Lc4!
dann Tf7 und Td3!! (droht Tg3, Aufgabe)



22.05.17

Eine Weltmeisterin für Südlohn - Natia Engels kommt zur neuen Saison
Für die neue Saison wird WFM Natia Engels aufgestellt und die 1.Südlohner Mannschaft verstärken. Natia ist 38 Jahre alt, hat eine Tochter und kommt gebürtig aus Georgien. Sie kam 1999 nach Deutschland und studierte Germanistik. Natia (gebürtiger Name Apkhaidze) wurde 1994 in Ungarn U16 Weltermeisterin und erreichte bei den U18 Weltmeisterschaften der Damen in Brasilien den 3.Platz. Sie wurde mit 13 Jahren U14 Landesmeisterin der ehemaligen Sowjetunion. Den Fidemeistertitel der Frauen trägt sie seit 1994. Sie spielte bisher für den SK Münster und für den SC Steinfurt für die Damen in der 2.Bundesliga. Ihre aktuelle Elozahl liegt bei 2127. Bei den diesjährigen Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaften im Blitzen sammelte sie für den Steinfurter SC 11.5 aus 16 am 1.Brett.
Wieso nach Südlohn? 
Der Kontakt entstand über Klaudio, der Natia schon länger kennt. Die Idee, mit einer Frau in einer Mannschaft zu spielen ist „was neues und interessantes“. Wir freuen uns auf frischen Wind, eine starke Spielerin und die Berichterstattung über Natia, die weiterhin in Steinfurt für die Damenmannschaft in der 2.Bundesliga spielen wird. Natia gefällt es, dass die Südlohner eine ausgeglichene Mannschaft haben und seit Jahren auf Bezirks und Verbandsebene in allen Wettbewerben erfolgreich sind. Natia freut sich auf die neue Herausforderung und die neuen Spielzeiten. Herzlich willkommen in Südlohn.


Fidemeisterin Natia Engels

14.05.17
Erste Mannschaft beendet Saison mit einem Sieg!
Mit 6:2 gewann unsere 1.Mannschaft am letzten Spieltag gegen Dülmen und verlässt die Regionalliga in Richtung NRW-Klasse. Gegen Dülmen war gut zu erkennen, wo sich die beiden Mannschaften in der Tabelle befinden. Unsere Mannschaft spielte konzentriert und konnte verdient mit 6 zu 2 gewinnen.
Zu den Ergebnissen 
HIER KLICKEN

Auch am letzten Spieltag gaben die Südlohner Vollgas!

Unsere Aufstiegsfeier im Bambooli in Stadtlohn

Abschlussbericht
Klaudio spielte eine solide Saison, vor allem wenn man berücksichtigt, das seine Gegner am ersten Brett, mit deutlich höheren Wertungszahlen unterwegs sind. Mit 3 aus 8 verliert Klaudio nur 11 dwz Punkte. In dieser Spielzeit konnte Klaudio den Bezirkseinzelpokal gewinnen.

Christian ist zurück auf der Erfolgsspur. In seiner zweiten Saison konnte Christian das zeigen, was er kann und was wir auch von ihm erwarten. Mit 4.5 aus 7 konnte er 26 dwz dazu gewinnen. Eine sehr ordentliche Spielzeit. Christian wurde ausserdem Bezirkseinzelmeister im Blitzschach.

Elmar machte es auch dieses Jahr sehr gut. Wie gewohnt erzielte Elmar einen Plus-Score.
Mit 6 aus 8 und +20 dwz sind wir mit Elmars Leistung sehr zufrieden.

Khaled spielte eine Traumsaison. Unglaubliche 6.5 aus 7 Partien. Mit seinem taktisch veranlagten Spielstil punktete Khaled von Spieltag zu Spieltag und hat einen sehr grossen Anteil am Aufstieg. +43 dwz!

Reinhard 
wird mit seiner Leistung wahrscheinlich nicht zufrieden sein. Mit 3 aus 7 verliert er 39 dwz und blieb unter seinen Möglichkeiten. Durch den Gesamterfolg der Mannschaft und dem Gewinn der Bezirkseinzelmeisterschaft wird Reinhard dennoch eine erfolgreiche Saison in Erinnerung behalten.

Daniel
 konnte durch seinen Jugendfaktor ganze 43 dwz+ machen. Mit 5.5 aus 7 hat Daniel bewiesen, dass er in die erste Mannschaft gehört. Eine starke Saison die auch er mit Sicherheit nicht so schnell vergessen wird. Wir hoffen, das er nächste Saison genauso weiter macht.

Wolfgang holte 3.5 aus 7 und das sind -31 dwz. Wolfgang ist einfach zu ehrgeizig um dieses Ergebnis zu akzeptieren. Den Titel als Senioreneinzelmeister kann ihn aber keiner mehr nehmen, den er diese Saison gewinnen konnte.

Andreas hat eine starke Saison gespielt und konnt mit 6.5 aus 8 auch +24 dwz dazu gewinnen. Er spielte unaufällig, ruhig und präzise. Wir hoffen, das er dieses Niveau auch in der NRW-Klasse halten kann.

Walter hat dieses Jahr auch kräftig Punkte gesammelt. 6.5 aus 8 bedeuten +3 dwz für Walter, aber auch nur deshalb weil die Gewinnerwartung so hoch war. Mit seiner Leistung kann er und auch wir sehr zufrieden sein.


12.05.17
Reinhard Funke an der Spitze
Die erfolgreiche Spielzeit in den Niederlanden macht sich bei Reinhard Funke aktuell auch in der Ratingliste bemerkbar. In der Klasse 3B sammelte Reinhard 4.5 Punkte aus 6 Partie und steigerte damit seine DWZ auf 2066. Damit steht Reinhard aktuell an der Spitze der Südlohner Rangliste. Ausserdem wurde noch der 4er-Pokal ausgewertet, wodurch Walter Schmeing wieder auf 2000 kommt. Die aktuelle Ratingliste des Südlohner Schachvereins findet ihr hier --------------->  RANGLISTE

11.05.17
Felix gewinnt für seine Schule mit Fischerergebnis
Mit 8 aus 8 gewinnt unser Spieler Felix Wittek das Schnellschachturnier der Grundschulen in Emmerich
Für Felix ein tolles Erlebnis mit einem Fischerergebnis das Turnier zu gewinnen. 35 Teilnehmer aus verschiedenen Grundschulen haben teilgenommen. Felix ist als einziger für seine Grundschule Urbanus Rhade angetreten und konnte insgesamt elf Schüler der Grundschulen aus Raesfeld hinter sich lassen, die für "Schulschach" bekannt sind. Der Südlohner Schachverein sagt: Weiter so! 



21.04.17
Erste Mannschaft fast alle im Club der 2000er - Am 13.5 letzte Spiel zu Hause gegen Dülmen
Aktuell liegen die Spieler der ersten Mannschaft mit ihren Live-Ratings fast alle über 2000 : )
Klaudio 2010, Christian 2015, Elmar 2055, Khaled 2093, Reinhard 2012, Wolfgang 2007, Walter 2002,
Andreas 1997, Daniel 1926. Am 13.5.17 spielt die 1.Mannschaft zu Hause gegen den SK Dülmen! Für Dülmen geht es um wichtige Punkte gegen den Abstieg, für uns geht es darum die Saison mit Vollgas zu Ende zu bringen. Ab 16 Uhr sind Besucher herzlich willkommen. 

18.04.17
Felix Wittek spielt bei den U10-NRW Einzelmeisterschaften mit
26 gute Spieler, 9 Runden, gut organisiert, a
uch wenn viele Gegner noch ein und zwei Jahre älter sind, hier kann sich unser Nachwuchspieler Felix Wittek prima weiter entwickeln. Felix ist mit 2 aus 3 ins Turnier gestartet. Er übernachtet mit drei weiteren Spielern vort Ort auf einem Zimmer und neben Schach wird den Jungs eine Menge geboten.
HIER KLICKEN um die Tabelle zu sehen.
 HIER KLICKEN um Felix Einzelergebnisse zu sehen

16.04.17
"Südlohn gewinnt 4er-Karsamstagsblitz in Bestwig"
Ungeschlagen und richtig stark marschierten Christian, Klaudio, Natia und Wolfgang durchs Teilnehmerfeld. Da eine Vereinszugehörigkeit nicht notwendig war, konnte und durfte uns auch Natia unterstützen, die für den SC Steinfurt aktiv ist. Mit drei Brettpunkten Vorsprung setzte sich "Südlohn" vor dem SV Velmede/Bestwig knapp durch. In diesem Turnier zählten die Brettpunkte! Ausserdem konnten Klaudio 20.5/22 und Wolfgang 20/22 die Einzelwertungen gewinnen. Christian 17.5/22 und Natia 18.5/22 belegten in den Einzelwertungen jeweils Platz 3. Natia konnte dazu den Preis für die beste Dame gewinnen. Zum Abschluss ging es nach dem Turnier noch zum gemeinsamen Abendessen. Grosses Kompliment an die Turnierleitung. Das war ganz stark organisiert.

 






12.04.17
2 Silbermedaillen für Schüler des Südlohner SV“ 
Bei dem jährlichen Schachturnier für Schüler in Heek am 02.04. gelang es den beiden Südlohner Teilnehmern Colin Fremund (Altersklasse U10) und Bastian Hayk (Altersklasse U14) jeweils mit Rang 2 zwei Silbermedaillen nach Südlohn zu holen! In der Alterklasse U10 erzielte auch Niklas Ebbert vom Südlohner SV (erstmalige Teilnahme an einem Schülerturnier!) bei insgesamt 24 Teilnehmern einen beachtlichen 6. Rang. Erstmalige Erfahrung im Turnierschach sammelten in dieser Altersklasse U10 auch die Schüler des Südlohner SV Erik Voigtländer (Rang 11), Max Teuwen (Rang 15) und Linus Schültingkemper (Rang 23). In der Alterklasse U12 gab es mit Tim Gehling nur einen Teilnehmer des Südlohner SV. Tim Gehling erzielte (ebenfalls bei seiner erstmaligen Teilnahme an einem Schachturnier!) bei insgesamt 17 Teilnehmern einen beachtlichen 8. Rang (3 Siege in 6 Partien). In der Alterklasse U14 konnten die Südlohner Spieler Joshua Thiel (Rang 9) und Kilian Albersmann (Rang 11 bei insgesamt 12 Teilnehmern) an diesem Tag mit Bastian Hayk (Rang 2) nicht wirklich konkurrieren. Die Gastgeber des Heeker Schachvereins haben in bewährter Manier ein reibungsloses und atmosphärisch sehr entspanntes Turnier vorbereitet und durchgeführt. „Herzlichen Dank an alle Helfer!“ @Helmut Späker


09.04.17
Südlohn I steigt in die NRW-KLASSE auf !!!
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde am 8.Spieltag der Aufstieg in die NRW-Klasse klar gemacht. Mit 6:2 wurde der SC Gronau "vom Brett gefegt" und die Konkurrenz aus Raesfeld verlor ihr Spiel gegen Bocholt. Ein verdienter Erfolg, denn die Südlohner weisen nicht nur die meisten Punkte, sondern auch mit Abstand die meisten Brettpunkte auf. 
TABELLE
 

Nun zum Spiel gegen den SC Gronau
Wolfgang Hater: Nach etwa drei Stunden Spielzeit vermeldete Wolfgang Hater den ersten Punkt. Nach einer schönen Zugfolge, wickelte Wolfgang die Stellung mit drei Figuren gegen Dame so geschickt ab, das seinem Gegner kein Gegenspiel mehr blieb. Zug für Zug verstärkte Wolfgang seine Stellung und zwang seinen Gegner schliesslich zur Aufgabe. Eine sehr schöne Partie!

Klaudio Kolakovic: Wenig später meldete Klaudio ein remis. Im Franzosen positionierte Klaudio seine Figuren aussichtsreich und wich nach der Eröffnung einer dreifachen Stellungswiederholung und das sichere remis aus. Er versuchte auf dem Köningsflügel Schwachstellen zu finden und lies nichts unversucht. In objektiv bessere Stellung, opferte sein Gegner eine Figur und kam dadurch zu einem Dauerschach.

Christian Völker: Um 19:35 meldete Christian ein weiteres remis. Auch Christian lehnte mehrere Remisangbote ab und lies nichts unversucht. Im Sizillianer kam es auf der C-Linie zur Sache. Es gab viele Varianten und es war nicht leicht die richtigen Züge zu finden. Christian spielte seine Stellung solide weiter, doch auch sein Gegner behielt die Übersicht. So endete diese Partie dann mit einer gerechten Punkteteilung.

Khaled Darwisch: Um 19:40 gab es den vollen Punkt von unserem Top-Scorer. Wie gewohnt spielte Khaled auf dem Köningsflügel auf Angriff. Sein Gegner versuchte es auf dem Damenflügel, doch Khaled´s Züge waren schneller und somit zwang er seinen Gegner zu verteidigen. Nach einem Qualitätsopfer fand sein Gegner nicht die richtigen Züge und Khaled konnte wieder einmal einen schöne Angriffspartie zu Ende bringen. Starke Saison!

Elmar Dönnebrink: Um 19:45 kam das remis von Elmar Dönnebrink. Elmar ärgerte sich ein wenig, weil er in einer entscheidenen Phase etwas übersehen hatte. Auch Elmar lehnte ein Remisangebot ab und versuchte die Partie zu gewinnen. Sein Endpsiel war schwierig einzuschätzen, doch wenn man an die zu diesem Zeitpunkt 3-1 Führung der Mannschaft denkt, war das remis absolut in Ordnung.

Daniel Telöken: Um 19:50 endete die Partie von Daniel Telöken remis. Wahrscheinlich in besserer Stellung, nahm sein Gegner das Remisangebot an. Es drohten auf beide Seiten gefährliche Angriffe mit Läufer und Türme, da beide Könige in ihren Ecken standen. Mit dem remis konnten vor allem die Südlohner sehr gut leben, denn somit stand es bereits 4:2 und bei den letzten beiden Bretter standen die Südlohner deutlich besser. Eine ordentliche Leistung.

Andreas Telöken: Der entscheidene Punkt zum Aufstieg kam von Andreas Telöken! Andreas konnte die Schwächen auf dem Köningsflügel ausnutzen und drang mit Dame und Springer gefährlich ein. Nach einem Fehler seines Gegner vermeldete Andreas verdient einen vollen Punkt. An dieser Stelle war der Mannschaftskampf endgültig entschieden.

Walter Schmeing: Walter Schmeing sorgte mit seinem Sieg für den 6:2 Endstand. Zum Endspiel hin spielte sein Gegner nicht gut und Walter nutzte dies aus und konnte mit seinem Randbauer bis auf a2 vorlaufen. Seinem Gegner blieb nichts anderes übrig als diesen Bauern mit seinem Turm zu blokieren. Somit konnte Walter dann die Bauern auf dem Köningsflügel abräumen. In aussichtloser Stellung gab sein Gegner auf und Walter meldete mit seinem Sieg den 6:2 Endstand gegen die an diesem Tag chancenlosen Gronauer.


Andreas Telöken rechts, in diesem Moment steigt Südlohn auf

Der Südlohner SV steigt vorzeitig in die NRW Klasse auf. Mit einer konstanten Mannschaft, Veränderungen an einigen Brettern und der richtigen Einstellung war dieser Aufstieg auch verdient. Wir werden am letzten Spieltag versuchen auch gegen Dülmen zu gewinnen. Gespielt wird am 13.05 in Südlohn um 16 Uhr. Besucher sind herzlich willkommen. Danach wird gefeiert!!!

Ausserdem:  NETTE LEUTE SPIELEN SCHACH : )



05.04.17
Han Schuurmans gewinnt Vereinspokal in Winterswijk
Der Winterswijker Han Schuurman, der gelegentlich auch für unsere zweite Mannschaft im Einsatz ist, gewinnt bei seinem Stammverein in Winterswijk den Vereinspokal. In mehreren KO-Spielen setzte sich Han auch im Finale durch. Herzlichen Glückwunsch


Han Schuurmans (links im Bild)

03.04.17
Neuer Turnierkalender HIER KLICKEN

02.04.17
Reinhard Funke Bezirksmeister !!
Es ist geschafft. Reinhard gewinnt das Heiden Open und ist damit Bezirksmeister des Schachbezirks Borken und qualifiziert für das Verbandsturnier.
Reinhard: „in der letzten Runde wurde noch einmal richtig gekämpft, selbst das remis von Klaus Schroer war eine ernste Kampfpartie mit vielen Möglichkeiten. Ich hatte gestern Zeit die Spitzenpaarungen zu beobachten, weil Frank Vestrick sehr viel Bedenkzeit allein in der Eröffnung verwendet hat. Zu meiner Partie. Im Damengambit wurde die Tartakowerverteidigung gewählt und Frank hat dann die Dame schnell zum Königsflügel entwickelt um einen Königsangriff mit Weiß zu starten. Schwarz hat daraufhin im Zentrum nach Gegenspiel und Öffnung der C Linie gesucht. Schwarz (Reinhard) hat es dadurch geschafft, den Weißen (Frank) an den Abschluss seiner Entwicklung zu hindern. Die Rochade wurde, durch Ausnutzung einer Fesselung in der C Linie verhindert und so konnte Schwarz die Damen tauschen und den G Bauern am Königsflügel gewinnen. Im Endspiel hatte Weiß einen Bauern weniger bei einem Turm und weißfeldrigen Läufern und sechs gegen fünf Bauern. In Zeitnot von Weiß ist es Schwarz gelungen auch die Figuren abzutauschen und seinen Bauern Vorteil zu verwandeln! Soviel zur Partie.“ 
 

 

Der Südlohner Schachverein gratuliert recht herzlich zu diesem tollen Erfolg !!

Abschlusstabelle

 

 

 

01.04.17
Felix auf Platz 2
Beim 1.Borkener Schnellschachopen für Kinder und Jugendliche, erreichte Felix bei der U10 Gruppe mit 6.5/9 den 2.Platz. Gespielt wurden neun Runden mit ungewohnten 12min +2sek/Zug. Felix freute sich über 20 € Preisgeld und eine Silbermedaille. Eine weitere gute Erfahrung die unseren Nachwuchspieler weiter nach vorne bringen wird.



01.04.17
Nakamura verliert gegen Südlohner!!!
Kein geringerer als GM Nakamura verliert gegen Südlohner beim "1.April Schnellschach-Open" im Traumlandpark. Nach 42 Zügen und einer unglaublichen Schlusskombination, konnte ein Südlohner gegen GM Nakamura in der 1.Runde gewinnen und würde sich wirklich freuen, wenn heute nicht der erste April wäre...

30.03.17
Vorbericht: Südlohn I will in Gronau gewinnen
Die erste Südlohner Mannschaft kann es kaum erwarten, den nächsten Mannschaftskampf zu bestreiten. Die aufgestellten Spieler werden hochmotiviert und konzentriert als eine Einheit gegen Gronau antreten. "Wir wollen dieses Spiel gewinnen" und das werden wir auch, wenn wir mit der gleichen Einstellung wie zuletzt antreten. Wir unterschätzen niemanden und nehmen Gronau ernst. Unsere Erwartungshaltung ist nun gross, denn wir wollen den Aufstieg in die NRW Klasse schaffen. 


WINTERSWIJK vs SÜDLOHN 46,5 : 53,5
Am Freitag den 24.03 empfing der Schachverein aus Winterswijk die Schachfreunde aus Südlohn zum alljährlichen "Länderkampf". Jeder Winterswijker spielte gegen jeden Südlohner, jeder Punkt zählte, jede Partie war wichtig. Mit einer Bedenkzeit von 5 min pro Spieler wurde in freundschaftlicher Atmosphäre um den Sieg geblitzt. Man konnte viele spannende Partien verfolgen, es wurde viel gelacht und die Winterswijker waren wie sie jedes mal sind, ein richtig guter Gastgeber. Knabbereien und Getränke wurden gestellt und es war ein kurzweiliger Abend. Dieses Jahr konnten sich "die Duitse" mit 53,5 zu 46,5 durchsetzen : ) Die Topscorer für die Südlohner waren Walter Schmeing, Reinhard Funke und Klaudio Kolakovic mit jeweils 8.5/10.
Der Südlohner Schachverein bedankt sich bei den Winterswijkern für diesen tollen Schachabend und freuen sich schon auf den nächsten "Länderkampf" im nächsten Jahr : )


Aufmerksam wurde hier die Partie zwischen Marcel Krosenbrink und Stefan Telöken verfolgt


Der Seniorenkampf Jan Wolters - Hermann Tenhagen endete mit einem gerechten remis


27.0317
Daniel Telöken macht DWZ gut - Felix Wittek mit persönlichem Rekord
Beim RFJ Cup in Rhade konnte Daniel mit 2 aus 3 in der Gruppe 1 den 2.Platz belegen, dabei 5 DWZ Punkte sammeln und auf 1899 steigern : ) Ausserdem gab es für ihn noch 25€ Preisgeld. Felix Wittek konnte mit 1 aus 3 den 2.Platz in der Gruppe 2 belegen und sammelte sogar 52 DWZ Punkte. Mit 1182 hat er seinen persönlichen Rekord und durfte sich über 10€ Taschengeld freuen.

27.03.17