Südlohner SV 1956 e.V.
Nette Leute spielen Schach

Aktuell

zur diesjährigen Jahreshauptversammlung (JHV) treffen wir uns am

Freitag, dem 05.08.2022 ab 19.30 Uhr

im Hotel Nagel, Südlohn

Pandemiebedingt wenden wir die dann gültigen Corona-Richtlinien an!!!

15.06.2022
Erste steigt in die Regionalliga ab

Auch eine Leistungssteigerung unserer Ersten in der letzten Runde der NRW-Klasse konnte die 3:5 Niederlage gegen den Vizemeister SV Welper I nicht verhindern. Zu groß waren, nicht nur wegen Corona, die Personalsorgen während der gesamten Saison. Ausgefallene bzw. verschobene Mannschaftskämpfe brachten zudem viel Unruhe. Gleich 14 Ersatzspieler, meist aus der Zweiten, kamen zum Einsatz. Erwähnenswert, dass im letzten Mannschaftskampf der erst 13-jährige Felix Wittek seine „Feuertaufe“ mit Bravour bestand und nach spannender Partie einen vollen Punkt holte. Südlohner Topscorer der Saison wurde Andreas Telöken an Brett Sieben mit 5,5 Punkte aus 8 Begegnungen. Mit dem Abstieg der Ersten spielen zukünftig drei Südlohner Seniorenmannschaften auf Verbandsebene…   Erste = Regionalliga,  Zweite = Verbandsliga, Dritte = Verbandsklasse. Hoffen wir mal, dass Corona das Präsenzschach in der kommenden Saison verschont.  @Walter

05.06.2022
Dritte steigt in die Verbandsklasse auf

Das hat es auch noch nicht gegeben… In der Bezirksliga des Schachbezirks Borken, die wegen Corona in zwei Siebenergruppen aufgeteilt wurde, endeten gleich drei Begegnungen unserer Dritten mit einem kampflosen 8:0 Sieg. Zwei weitere erspielte Siege gegen den Tabellenzweiten SF Stadtlohn I und dem SK Turm Emsdetten IV reichten zum Aufstieg in die Verbandsklasse Münsterland. Alle Spieler der Dritten mit Thomas Albers, Manfred Schmeing, Dr. Joachim Musholt, Frank Barwinski, Willy Wilting, Guido Janssen, Andreas Tinz, Rene Albersmann, Helmut Overkämping und Felix Lüdiger waren sich einig: „wir hätten lieber voll durchgespielt!!“ In der anderen Gruppe sicherten sich die Schachfreunde vom SK Bocholt II den Aufstieg. Im nächsten Jahr wird der Klassenerhalt eine große Herausforderung…    @Walter

23.05.2022
ABC-Pokal Verband

Am Sonntag, dem 22. Mai 22 waren wir Ausrichter des ABC-Pokals auf Verbandsebene. Souverän übernahm unser nationale Schiedsrichter Hermann Tenhagen die Turnierleitung der Halbfinal- und Finalspiele. Wegen des gleichzeitig stattfindenden Mannschaftskampfes der Ersten nahm kein Südlohner am A-Pokal teil. Mit Bernd Lerke vom SKK Nordwalde und Georg Rott vom SK Münster 32 sollte es gleich ins Endspiel gehen. Leider trat Georg nicht an, so dass Bernd kampflos den Verbandspokal gewann. Für ihn geht es in den nächsten Wochen auf NRW-Ebene weiter. Den B-Pokal gewann Yannic Bröker vom Spitzenbrett der Schachfreunde Drensteinfurt durch Partiegewinn gegen seinen Vereinskameraden Gregorius. C-Pokal Sieger wurde Johann Dik von den SF Drensteinfurt, der im Finale Michael Sicking vom SV Heiden bezwang.  @Walter

15.05.2022
Südlohner beim Jubiläum TV Borken

Gleich 2 tolle Veranstaltungen erlebten Schachspieler aus nah und fern im Rahmen des 100-jährigen TV-Borken-Jubiläums. Beim Borkener Jugendopen nahmen in 6 Altersklassen 75 Nachwuchsspieler teil. Darunter auch der Südlohner Nachwuchs Nijat Hasanli, Simon Niehaus, Erik Vogtländer, Adrian Mousavi und Fabian Niestegge. Gleichzeitig wurde bei den Betreuer*innen in einem Schnellschachturnier der Sieger ermittelt. Ein überzeugendes U14 Turnier spielte dabei unser Felix Wittek, der mit 9 aus 9 alle Partien gewann. Überraschend auch der Sieg von Rene Albersmann. Rene, als DWZ-Schwächster gestartet, gewann das Betreuer Turnier mit 5,5 aus 7 vor Ralf Callenberg vom SV Springer Recklinghausen (DWZ 2116) und Alfred Schley von den SF Stadtlohn (DWZ 1829). Gespielt wurden jeweils Schnellschachpartien mit einer Bedenkzeit von 13 Minuten + 2 Sekunden. Die Ergebnisse, Tabellen sowie zahlreiche Fotos sind auf der Homepage des TV Borken zu finden. 
Am darauffolgenden Tag spielte der aktuelle Europameister Matthias Bluebaum simultan gegen 22 Schachspieler*innen aus der Region. Diese sportliche Herausforderung meisterte er dabei mit Bravour. Allein ein Remis gab Bluebaum ab, Sebastian Schmidt vom TV Borken konnte sich dieses erspielen. Unsere beiden Vertreter Rene Albersmann und Felix Wittek wehrten sich lange und mussten sich schließlich dem Europameister geschlagen geben. Diese schöne Simultanveranstaltung hätte sicher mehr Besucher verdient gehabt!!   @Walter

12.04.2022
Südlohner Nachwuchs erfolgreich

Bei einem Nachwuchsturnier in Heek mit insgesamt 36 Teilnehmer/innen konnten unsere Jüngsten erste Erfahrungen im Turnierschach sammeln. Es wurden jeweils 5 Runden in 3 Altersgruppen gespielt. Bei den U12 wurde Simon Niehaus, Südlohner SV mit 4 aus 5 Erster. Maik Niestegge und Pia Schültingkemper landeten mit 2 aus 5 im Mittelfeld. Auch Linus Schültingkemper, Südlohner SV gewann bei den U14 mit 4 aus 5 dank der besseren Buchholzzahl vor Helge Thier, SG Ahaus-Wessum und Tim Gehling, Südlohner SV. Hier holte Fabian Niestegge 2 aus 5. Allen Gewinnern unseren Herzlichen Glückwunsch !!  @Walter

03.04.2022
Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaft
in Nordwalde


Rangliste: Stand nach der 7. Runde im 2. Durchgang 

Rang

MNr

Mannschaft

TWZ

1

2

3

4

5

6

7

8

Man.Pkt.

Brt.P

 

1

1

SK Münster I

1200

**

4

4

4

4

28 - 0

51.5

 

 

 

 

 

**

4

3

3

4

4

4

4

  

 

 

2

5

Südlohner SV

1200

½

**

3

3

3

4

23 - 5

38.0

 

 

 

 

 

0

**

2

3

4

  

 

 

3

2

SK Münster II

1200

½

1

**

3

2

4

19 - 9

35.0

 

 

 

 

 

1

2

**

3

3

2

4

  

 

 

4

6

SCR Emsdetten

1200

1

1

**

4

3

4

15 - 13

33.5

 

 

 

 

 

1

1

**

3

2

4

4

  

 

 

5

8

SK Münster III

1200

0

1

2

**

3

2

4

12 - 16

27.0

 

 

 

 

 

0

1

1

**

4

  

 

 

6

4

SC Steinfurt

1200

0

½

½

0

1

**

3

4

8 - 20

20.0

 

 

 

 

 

0

1

2

½

**

2

4

  

 

 

7

3

SKK Nordwalde

1200

0

½

½

1

2

1

**

4

7 - 21

19.0

 

 

 

 

 

0

½

2

0

2

**

4

  

 

 

8

7

Frei

1200

0

0

0

0

0

0

0

**

0 - 28

0.0

 

 

 

 

 

0

0

0

0

0

0

0

**

  

 

 

Südlohner SV mit 1. Reinhard Funke (5,5/12) , 2. Klaudio Kolakovic (9,5/12) , 3. Natia Engels (6,5/12) und    4. Khaled Darwisch (8,5/12) für die NRW-Meisterschaften am 07. Mai 2022 qualifiziert !!

24.03.2022
Aus im Vierer-Pokal

Im Halbfinale des Bezirkspokals trafen wir auf den Regionalligisten TV Borken. Beide Mannschaften traten ersatzgeschwächt an. Am Spitzenbrett spielte Reinhard Funke Remis. Das gleiche Ergebnis schaffte Manfred Schmeing an Brett 4. Einen vollen Punkt holte Nachwuchsspieler Felix Wittek, der sich auch im Seniorenbereich immer weiter positiv entwickelt. Leider ging unsere Partie an Brett 2 verloren, sodass wir nach diesem 2:2 nach Berliner Wertung ausgeschieden sind. Damit haben der TV Borken und die SG Ahaus-Wessum das Bezirksfinale erreicht.  @Walter

20.03.2022
In Freundschaft  Winterswijk - Südlohn

Nach einer „Zwangspause“ wegen Corona fand der schon zur Tradition gewordene Vergleichskampf zwischen den Schachfreunden aus Winterswijk und Südlohn diesmal in Winterswijk statt. Ein besonderer Anlass war zudem das 75 jährige Vereinsjubiläum von Winterswijk Schaak Genootschap (WSG). Beide Mannschaften traten mit 9 Spielern an, wobei jeder Südlohner gegen jeden Winterswijker eine Schnellpartie mit einer Bedenkzeit von 8 Minuten und 3 Sekunden je Zug spielen durfte. Nach 9 Runden und 81 Partien brachte die Rundenwertung ein 4,5:4,5 Unentschieden bei einem Brettpunkteverhältnis von 39:42. Mit 7,5 Punkten war Walter Schmeing Top Scorer vor Reinhard Funke (7). Auf holländischer Seite war Jochem Mullink mit 8,5 Punkte vor Gerard Harbers (7,5) erfolgreich. Wieder einmal waren mit Reinhard Funke, Walter Schmeing, Stefan Telöken, Manfred Schmeing, Jochen Musholt, Willy Wilting, Rene Albersmann und Hermann Tenhagen alle vier Seniorenmannschaften vertreten !! Unsere Mannschaft wurde noch durch unseren Schachfreund Han van de Laar verstärkt. Im nächsten Jahr folgt die Revanche in Südlohn.

Nette Leute spielen Schach   @Walter

05.03.2022
Terminübersicht aktualisiert

es geht wieder los ... Auch die Saison auf Bezirks- und Verbandsebene wird fortgesetzt !!

Für unsere Zweite (Verbandsliga) ist die Saison beendet !!!

28.01.2022
Unterbrechung auf Bezirks- und Verbandsebene verlängert

Angesichts der stark ansteigenden Inzidenz wird die Unterbrechung des Spielbetriebs auf Bezirks- und Verbandsebene bis zum 28.02.2022 verlängert.

10.01.2022
Bezirk und Verband: Spielbetrieb weiter unterbrochen

Angesichts der aktuellen Entwicklung rund um das Coronavirus bleibt die Saison 2021/22 bis auf weiteres unterbrochen. Dies hat der Spielausschuss des Schachverbandes Münsterland mit 6 - 1 Stimmen per Abstimmung über E-Mail beschlossen. Der Schachbezirk Borken schließt sich dieser Regelung an.

Ende Januar wird die Situation erneut geprüft und über entsprechende Maßnahmen entschieden.  @Walter


06.12.2021
Erste Niederlage unserer Ersten
Wegen Corona fielen am 2. Spieltag der NRW-Klasse Gruppe 2 gleich drei Mannschaftskämpfe aus. Auch unsere Erste hatte „Aufstellungsschwierigkeiten“ und trat mit zwei Ergänzungsspielern gegen den leicht favorisierten SK Sodingen/Castrop I an. Lange konnten wir den hart umkämpften Kampf offen gestalten und mussten uns erst nach der ersten Zeitkontrolle mit 3:5 geschlagen geben.  An den beiden Spitzenbrettern ließen Reinhard Funke und Klaudio Kolakovice mit ihren sicher herausgespielten Remispartien nichts anbrennen. Die anderen Remispartien waren da schon abwechslungsreicher. Arjan van Lith (6) musste in leicht besserer Stellung, jedoch hochgradiger Zeitnot, in ein Remis einwilligen. Auch die Gewinnversuche von Andreas Telöken (5), Daniel Telöken (7) und Oliver Sparwel (8) endeten jeweils mit einem Remis. Gegen die stark aufspielenden Sodinger verloren Natia Engels (3) und Elmar Dönnebrink (4) erst in der Zeitnotphase ihre Partien. Schon in 14 Tagen geht es „hoffentlich“ weiter gegen den SV Horst-Emscher I.   @Walter


30.11.2021
Bezirk und Verband stellen Spielbetrieb erneut ein
Der Spielausschuss des Schachverbandes Münsterland hat auf rasant steigende Corona-Zahlen reagiert und den Senioren-Ligabetrieb zunächst bis zum 31. Dezember 2021 unterbrochen. Eine Entscheidung, die auch für den Spielbetrieb im Schachbezirk Borken und Steinfurt gilt. Für die im Dezember terminierten Kämpfe werden Ersatztermine angesetzt. Diese werden rechtzeitig mitgeteilt. Auch die am kommenden Freitag geplante Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft des Schachbezirkes Borken fällt aus.  @Walter



28.11.2021
Wolfgang Hater Bezirksblitzeinzelmeister
Die Bezirksblitzeinzelmeisterschaft wurde in diesem Jahr wegen der Corona Pandemie nach den 2G-Regeln vom SV Heiden ausgerichtet. In einem doppelrundigen Turnier wurde Wolfgang Hater mit 11,5 Punkten vor dem punktgleichen Philipp Schulze-Schwering vom TV Borken nach Feinwertung Bezirksblitzeinzelmeister. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !! Wie spannend es war, zeigt die Abschlusstabelle, gerade einmal einen Punkt trennen die fünf Erstplatzierten. Die ersten Sechs haben sich damit für das Verbandsblitzturnier Ende Januar qualifiziert.   @Walter


  Teilnehmer Verein DWZ Punkte SoBerg
1. Hater, Wolfgang, Dr. Südlohner SV 2004 11,5 73,75
2. Schulze-Schwering, Philipp TV Borken 2056 11,5 73,25
3. Kolakovice, Klaudio Südlohner SV 2100 10,5 70,75
4. Wienen, Hermann SV Heiden 1908 10,5 67,50
5. Greifenberg, Daniel SGT Raesfeld/Erle 2124 10,5 64,75
6. Bergemann, Martin SGT Raesfeld/Erle 1918   9,5 58,50
7. Finke, Tobias SV Heiden 1610   3,5 15,75
8. Wittek, Felix Südlohner SV 1522   2,5   7,25
9. Sicking, Norbert SV Heiden 1745   2,0 12,50


15.11.2021
Zweite startet mit Remis
Nach fast 2 Jahren „Coronapause“ freute sich unsere Zweite wieder am Brett zu sitzen. Nachdem in der 1. Runde der Verbandsliga ein kampfloser Mannschaftssieg gegen den SK Gescher I notiert wurde, hatten wir es in der 2. Runde gleich gegen die vor Corona führenden SF Telgte zu tun. Am Spitzenbrett konnte Daniel Telöken durch einen soliden Spielaufbau seine Stellung nach und nach verstärken und gewann kurz vor der ersten Zeitkontrolle sicher seine Partie. Benedikt Emming (2) fand an diesem Tag nicht so recht sein Spiel, wurde schon von Beginn an stark unter Druck gesetzt und verlor. Oliver Sparwel (3) hatte nach der Eröffnung eine Remisstellung erreicht, wollte mehr und griff mit den weißen Steinen und beiderseitiger offener Königsstellung an. Eine taktische Abwicklung mit Damenverlust zwang ihn zur Aufgabe. Einen offenen Schlagabtausch lieferte sich Walter Schmeing an Brett 4. Im Königsgambit konnte Walter alle Angriffsversuche abwehren und gewann letztendlich sicher die Partie. Gerard Habers (5) hatte in der Spanischen Eröffnung lange Zeit die Initiative. Als jedoch sein Gegner in ein Bauernendspiel abwickeln konnte endete die Partie Remis. Alfred Richters (6) war es vorbehalten, beim Stand von 3:4 den entscheidenden Partiegewinn zu holen. Erst nach Öffnung der Stellung konnte Alfred seinen Qualitätsgewinn nutzen. Sein Debüt in der 2. Mannschaft feierte der erst 13 jährige Felix Wittek (7). Lange Zeit konnte er die Partie offen gestalten. Sein Gegner spielte jedoch in der Französischen Verteidigung seine ganze Routine aus und gewann die Partie. Joachim Musholt (8) war kurzfristig für den erkrankten Manfred Böcker eingesprungen. Sein Remis nach solider Eröffnung sicherte uns das verdiente 4:4 gegen die SF Telgte.  @Walter


11.11.2021
Felix Wittek U14 Bezirkseinzelmeister
Felix Wittek konnte in diesem Jahr die U14 Bezirkseinzelmeisterschaften mit 6 Punkten aus 6 Partien klar für sich entscheiden. Felix, der in diesem Jahr für die 2.Mannschaft auf Punktejagd geht, entwickelt sich immer weiter und der Südlohner Schachverein schaut gespannt zu. Der Sprung in die 1.Mannschaft bleibt das Ziel. Herzlichen Glückwunsch ... richtig gut!



Felix Wittek U14 Bezirkseinzelmeister


09.11.2021

NRW-Klasse - Saisonstart gelungen
Eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung brachte unsere Erste nach 6,5 Stunden Spielzeit den letztendlich verdienten 4,5:3,5 Sieg gegen die SG Ennepe-Ruhr-Süd I. Überraschend schnell gingen wir schon nach 2 Stunden durch Andreas Telöken (Brett 6) mit 1:0 in Führung. Er nutzte in aussichtsreicher Stellung eine taktische Abwicklung zum  Figurengewinn.  Klaudio Kolakovic (2) versuchte gleich in der Eröffnung mit einem Gambit in Vorteil zu kommen. Sein Gegenüber, der DWZ-stärkste Enneper Spieler Tripolsky (DWZ 2204) wehrte jedoch alle Angriffsversuche ab und nutzte im Endspiel sein Läuferpaar mit Mehrbauern zum Sieg. Christian Völker am Spitzenbrett und Elmar Dönnebrink an Brett 5 hatten nach jeweils sicherem Spielaufbau keine Probleme und willigten kurz vor der ersten Zeitkontrolle zum Remis ein. So stand es nach 4 Stunden 2:2 !! Wie gewohnt spielte Natia Engels (3) sehr angriffslustig und hatte im Mittelspiel gute Gewinnchancen. Mit Aik Arakelian, Teilnehmer der letzten deutschen Meisterschaft, hatte sie jedoch einen starken Gegner, der letztendlich mit einem Dauerschach das Remis erzwang. Die Entscheidung musste durch unsere beiden Routiniers an den Brettern 7 und 8 fallen. Alfred Richters, kurzfristig als Ergänzungsspieler eingesprungen, hatte aus der Eröffnung heraus immer aktives Spiel. Mit einem Figurenopfer gegen drei Bauern stemmte sich sein Gegner gegen die drohende Niederlage. Diese zu mutige Spielweise nutzte Alfred mit Glück und Geschick und setzte Matt. Die Entscheidung zu unseren Gunsten fiel dann durch Wolfgang Hater. Alle zähen Verteidigungsversuchte wurden widerlegt. Schließlich waren die beiden Mehrbauern im Turnendspiel entscheidend. Schade, dass Khaled Darwisch (4) eine aussichtsreiche Remisstellung nicht halten konnte. Nach 6,5 Stunden endete ein äußerst spannender Mannschaftskampf unserer Ersten in der NRW-Klasse mit einem knappen 4,5:3,5 Sieg.  @Walter



08.11.2021
2:2 im Vierer-Pokal gegen Gronau

Stark ersatzgeschwächt mussten wir im Vierer-Pokal gleich in der 1. Runde gegen den Regionalligisten SC Gronau antreten. Da auch Gronau nicht in Bestbesetzung antrat, entwickelte sich ein spannendes Pokalspiel. Remis an den beiden Spitzenbrettern durch Reinhard Funke und Wolfgang Hater folgte der entscheidende Partiesieg an Brett 3 durch Oliver Sparwel. Dadurch haben wir nach Berliner Wertung die nächste Runde erreicht und treffen auf den TV Borken.

Endlich wieder Schach am Brett
Zum Saisonauftakt in der Bezirksliga kassierte unsere Dritte eine deutliche 2:6 Niederlage gegen die Zweite des SC Steinfurt. „Coronabedingt“ fand unser letzter Mannschaftskampf im Januar 2020 statt. Da merkte man schon die fehlende Routine… Den einzigen Partiesieg gelang Jochen Musholt an Brett 3 durch druckvolles Spiel mit Weiß gegen die Französische Verteidigung. Thomas Albers (1) und Helmut Overkämping (2) spielten remis.  

Vierte mit Auftaktsieg
In der 2. Bezirksklasse konnte unsere Vierte einen deutlichen 3,5:0,5 Mannschaftssieg gegen den SV Heiden V herausspielen. Siege durch Frederik Mann, Thomas Thiel und Hermann Schmitz folgte ein Remis durch Mannschaftsführer Richard Häming.  @Walter


02.11.2021
Homepage aktualisiert
*Rubrik Mannschaften, Übersicht und Termine wurden auf den neusten Stand gebracht
*Termine, vegangene Termine sind für die Übersicht leicht durchgestrichen
*Spielersuche wurde optisch minimal verändert, DWZ, ELO und KNSB Suche möglich
*Schachlinks wurden aufgefrischt und werden noch erweitert
*Hall of Fame, mnimal bearbeitet, Infos dazu folgen
*Allgemeine Überarbeitung


Unsere Jahreshauptversammlung findet statt am Freitag, dem 27.08.2021 ab 19.30 Uhr
im Jugendheim (kleiner Saal), Am Vereinshaus 11, Südlohn
Die Tagesordnung wurde jedem Vereinsmitglied bereits mitgeteilt.
Pandemiebedingt wenden wir die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) an!!!

06.07.2021
Südlohn I beendet Saison mit Platz 4
Am letzten Spieltag der NRW-Klasse II, hatten die Südlohner Schwierigkeiten, die erste Mannschaft aufzustellen, da gleich vier Stammspieler verhindert fehlten. Erfreulicherweise sind Oliver Sparwel und Walter Schmeing eingesprungen, sodass wir optimistisch in das Spiel gegen Raesfeld gingen. Nach einem langem Kampf endete das Spiel gegen Raesfeld 4:4. Auf Platz 4 beendet unsere 1.Mannschaft die "Corona-Saison" und stellt sich für die neue Saison neu auf. Mehr dazu gibt es in den nächsten Tagen. TABELLE


28.06.2021
Nach 16 Monaten Pause - Südlohn I schlägt Spitzenreiter deutlich
Regeln, Verordnungen und Unsicherheiten, bestimmten unsern Alltag auch im Schachsport.
Vor 16 Monaten spielte unsere erste Mannschaft das letzte mal zusammen, bevor "alles dicht" gemacht wurde. Gestern ging es weiter und der Südlohner SV empfing den Spitzenreiter aus Wattenscheid. 2:0 führten die Südlohner bereits vor Spielbeginn, da die Wattenscheider mit nur sechs Spieler antraten. Thomas und Christian waren anwesend, brauchten jedoch nicht spielen. Klaudio war es, der dann gegen Schlehenhöfer (2240) gewinnen konnte. Einige schöne Manöver am Damenflügel sorgten am Ende mit einem Damenfang für die 3:0 Führung. Elmar spielte "im Franzosen" eine wilde Partie gegen Köhn (2189) und verlor am Ende die Übersicht. Ein Remis war das mindeste was Elmar hätte holen können, jedoch musste er nach einem Fehlzug seine Partie aufgeben. Auch Natia erzielte gegen Gohla (2168) einen vollen Punkt, nachdem sie eigentich schon mit einer Stellungswiederholung rechnete. Ihr Gegner wich der Möglichkeit jedoch aus und musste kurz darauf aufgeben. Reinhard gegen Schmedders (2181) und Wolfgang gegen Schwebel (2063) trennten sich von ihren Gegnern in ausgeglichenen Endspielen remis und sammelten weiter Brettpunkte für die Mannschaft. Khaled, der schon vor der Coronapause eine Auszeit nahm, spielte das erste mal in dieser Saison und konnte gegen Peter (2203) einen halben Punkt einsammeln und für den 5.5 zu 2.5 Endstand sorgen. Am nächsten Samstag geht es am letzten Spieltag in Raesfeld weiter. Für beide Mannschaften geht es dabei um den Aufstieg in die NRW-Liga.
TABELLE

02.06.2020
Information zum Schüler- und Jugendtraining

 

Das Coronavirus hat uns weiter fest im Griff. Daher wird das Training vorerst nicht stattfinden. Jugendtrainer Reinhard Funke meldet sich rechtzeitig und freut sich schon jetzt auf Euch. Wir wünschen allen eine erholsame Zeit und bleibt gesund.


05.04.2020
Klaudio gewinnt Onlineblitzturnier 5+0
Zum Bericht - TV Borken HIER KLICKEN

14.03.2020
Spielbetrieb eingestellt
auf Vereins- Bezirks- Verbands- und Bundesebene sind alle Mannschaftskämpfe und Einzelturniere ausgesetzt. Zudem wird das Schüler- und Jugendtraining bis vorerst zum Ende der Osterferien abgesagt.

 

Unsere Terminliste wurde entsprechend aktualisiert


09.03.2020
Dritte im oberen Mittelfeld
Nach 2,5 Stunden war der Mannschaftskampf zwischen der SGT Raesfeld/Erle III und unserer Dritten entschieden. Den Anfang machte Willy an Brett 6, der im Englund-Gambit seinen Gegner bereits nach 8 Zügen Matt setzte !! In der spanischen Eröffnung nutzte Jochen am Spitzenbrett eine für Schwarz zu optimistische Fortsetzung aus, gewann eine Figur und durch aggressive Züge schon im Mittelspiel die Partie. Bei dieser sicheren Führung einigte sich Thomas (2) in einem ausgeglichenen Damenendspiel auf Remis. Auch Manfred (3) fehlte etwas der Mut, spielte in aussichtsreicher Stellung zu passiv und willigte in ein Remis ein. René (8) hatte während der Partie kaum Probleme und holte das dritte Remis des Tages. Überraschend der Partiegewinn durch Frank (4). In gedrückter Stellung opferte sein Gegenüber wohl im Gefühl des sicheren Sieges einen Turm und musste seinen Fehler zwei Züge später einsehen. Felix (5) und Felix (7) erwiesen sich diesmal als die „Unglücklichen“ und fanden an diesem Tag nicht so richtig ins Spiel. Durch diesen 4,5:3,5 Sieg bleibt unsere Dritte auf Tuchfühlung zur Spitze.   @Walter

 

08.03.2020
WSG I verliert deutlich
Arjan, Reinhard und Klaudio, konnten die deutliche 6:2 Niederlage in Nijmengen nicht verhindern.
Weitere Infos

06.03.2020
Pokalmannschaftsmeisterschaft des Schachbundes Nordrhein-Westfalen
Durch den Gewinn des Vierer-Pokals auf Bezirksebene haben wir uns für die NRW-Pokalmannschaftsmeisterschaften 2020 qualifiziert. Der Südlohner SV trifft in der Vorrunde auf den SC Rochade Emsdetten, SV Horst-Emscher und den SV Künsebeck. Am ersten Spieltag der Vorrunde wird unser Gegner zwischen dem SV Horst-Emscher und dem SV Künsebeck ausgelost. Die Vorrunde findet am 21. / 22. März 2020 jeweils um 11.00 Uhr in Emsdetten statt.   @Walter

 


24.02.2020
Südlohner machen DWZ gut
Einige Südlohner konnten einiges an DWZ gut machen. Henrik Lösing 1922 +22, Joachim Musholt 1674 +7, Walter Schmeing 1964 +2, Manfred Schmeing 1678 +14, Han Schuurmans 1776 +16, Klaudio 2156 +33
Liste

24.02.2020
Südlohn I - "gewonnen ist gewonnen"
Am 7.Spieltag der NRW Klasse 2, spielten die Südlohner in Holsterhausen und konnten mit 4.5 zu 3.5 den Mannschaftskampf wirklich nur ganz knapp für sich entscheiden. Kurzfristig musste Arjan van Lith ersetzt werden und mit Gerard Harbers wurde Ersatz aus der 2.Mannschaft gefunden. Klaudio Kolakovic teilte sich die Punkte. Sein Gegner entschied sich bereits in der Eröffnung für eine remisverdächtige Abwicklung, auch wenn es für Klaudio optische Vorteile gab. Thomas Michalczak lehnte im Mittelspiel ein Remisangebot ab und stellte kurz danach Material ein, sodass er seine Partie aufgeben musste. Elmar Dönnebrink sorgte nach einer interessanten Partie für einen weiteren halben Punkt, so wie auch Reinhard Funke, der jedoch einige Gewinnmöglichkeiten ausließ. Gerad Harbers, der im Grünfeldinder die richtigen Züge fand, konnte nach einer schönen Kombination und starker Leistung, die Partie für sich entscheiden und einen wichtigen vollen Punkt einfahren. Christian Völker, der bisher eine gute Saison spielte, war mit seinem Spiel selbst nicht zufrieden. Er behandelte seine Stellung nicht optimal und verlor vor dem Endspiel einen Bauern. Christian kämpfte jedoch bis zum Schluss für seine Mannschaft und das wurde "positiv wahrgenommen". Zwar reichte es nicht mehr zum remis, jedoch hat auch diese Einstellung zum Gesamterfolg beigetragen. Wolfgang Hater spielte mit Mehrbauer im Endspiel und suchte geduldig nach den richtigen Zügen. Wolfgang spielte sehr genau weiter und konnte einen Freibauern so einsetzen, dass eine Umwandlung nicht mehr zu verhindern war. Das war Wolfgangs dritter Sieg in Folge. Es war mal wieder Natia, die beim Stand von 3.5 zu 3.5 einfach mal was riskierte. Natia spielte aktiv nach vorne und stellte ihren Gegner vor Probleme. In akuter Zeitnot hatte Natias Gegner für jeden Zug nur 30 Sekunden und mit jedem Zug, wurde der Druck weiter erhöht. Kurz bevor die Zeit abgelaufen war, gab ihr Gegner auf und unsere WFM Natia Engels sorgte für einen knappen, aber auch verdienten 4.5 zu 3.5 Gesamtsieg. Unterstützt wurden die Südlohner von Alfred Richters, Manfred Böcker, Manni Schmeing und Vereinslegende Hermann Tenhagen. Mit einem gemeinsames Abendessen im Spiellokal, schlossen die Südlohner diesen erfolgreichen Mannschaftskampf ab. Die Mannschaft funktioniert, die Einstellung passte und die Stimmung war super. Am 29.03 geht es am 8.Spieltag gegen den Spitzenreiter SV Wattenscheid II weiter.  Mannschaftsführer Klaudio Kolakovic freute sich vor allem für Gerard Harbers und bedankt sich im Namen der Mannschaft für seinen kurzfristigen Einsatz, der ja auch belohnt wurde. Das Ziel gegen Wattenscheid ist ein Sieg, sodass es am letzten Spieltag nochmal richtig interesssant wird.

TABELLE




17.02.2020
Zweite verliert Anschluss zur Tabellenspitze
Zu einem wegen Karneval vorgezogenen „Duell der Verfolger“ kam es am letzten Wochenende zwischen unserer Zweiten und dem SC Falke Saerbeck I. Die in Bestbesetzung angetretenen Saerbecker, waren der erwartet schwere Gegner in der 7. Runde der Verbandsliga. Nachdem Walter an Brett 4 gegen den Topscorer der Verbandsliga A. Fischer (6 aus 6) gegen die russische Verteidigung ein sicheres Remis erreichte, beendete auch Manfred B. (6) mit dem gleichen Ergebnis seine Partie. Oliver (3) gewann bereitsd urch eine taktische Zugfolge im Mittelspiel eine Qualität und brachte uns sogar in Führung. An allen anderen Brettern wurde weiter hart gekämpft, leider mit der besseren Tendenz für Saerbeck. Daher lehnte Martin in einer ausgeglichenen Stellung mannschaftsdienlich ein Remis ab, unterschätzte die dynamische Dame im Zentrum und musste sich kurz vor der 1. Zeitkontrolle geschlagen geben. An Brett 1 hatte Daniel diesmal dem starken und genauen Spiel des Saerbecker Spitzenspielers nichts entgegen zu setzen. Eine Ungenauigkeit kostete schließlich eine Figur und damit die Partie. Stefan (6) wehrte alle Angriffe seines Gegenübers geschickt ab und einigte sich in ausgeglichener Stellung auf Remis. Gerard (5) hatte lange Zeit ein Remis vor Augen. Unglücklicherweise wickelte er ein Leichtfigurenendspiel Springer gegen Läufer in ein verlorenes Bauernendspiel ab. In aussichtsloser Stellung „gewann“ Benedikt (2) einen Läufer gegen vier Bauern, jeweils in der a + b sowie der g + h Linie. Die Partie endete für Spieler und Zuschauer überraschend Remis. Bei Ausnutzung aller Chancen war ein 4:4 Mannschaftsremis möglich, die 3:5 Niederlage geht jedoch dem Spielverlauf nach in Ordnung. Damit ist der SC Falke Saerbeck I aktueller Spitzenreiter und hofft in der nächsten Runde auf unsere Schützenhilfe gegen den Tabellenzweiten, die SF Telgte I.   @Walter

 


10.02.2020
Südlohn verpasst NRW Qali
Bei den 4er Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaften in Hiltrup, verpassten die Südlohner die Qualifikation für die 4er NRW Blitzmeisterschaften. Mit 24-6 Punkten wurde nur der 3.Platz erreicht. Mit 11-19 landete unsere 2.Mannschaft auf dem 10.Platz. Um den Titel spielten 16 Mannschaften, gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 5 min/Spieler.


Südlohn I
Thomas Michalczak 11/15
Klaudio Kolakovic 11.5/15
Khaled Darwisch 11/15
Wolfgang Hater 11/15



07.02.2020
Vereinspokal und Vereinsmeisterschaft Winterswijk
Stefan Telöken setzt sich im Achtelfinale des Vereinspokal Winterswijk gegen D.Poole durch und erwartet im Viertelfinale J.Mullink. Klaudio gewann in der Vereinsmeisterschaft gegen B. Te Sligte, so wie Walter gegen Witteveen. Joachim nahm A. Schley einen halbenPunkt ab. TABELLE

04.02.2020
Vereinsmeisterschaft Winterswijk
In der 18.Runde konnte Klaudio einen wichtigen Sieg gegen J.Mullink einfahren und sich in der Tabelle weiter absetzen. Mit 13 Punkten aus 14 Partien führt Klaudio aktuell die Vereinsmeisterschaft an. Gespielt wird mit der Bedenkzeit 90min/pro Spieler +30 Sek ab dem 1. Zug. TABELLE

Analyse nach dem Spiel

03.02.2020
4er Pokal ausgewertet
Wolfgang (1/1) ist nach seinem Sieg im 4er Pokal Finale wieder im Club der 2000er, Henrik (1/1) konnte sich auf gatt 1900 verbessern. Nicht so erfolgreich lief der Wettbewerb für Thomas (1/3) -31. Natia -2 (0.5/1) und Reinhard (2/3) 0 bleiben unverändert. Felix (0/1) verliert ein wening -7 und Klaudio (2/2) mit neuer Bestmarke +15.
Aktuelle dwz Liste HIER KLICKEN

03.02.2020
NRW Klasse II - Südlohn I spielt 4:4
Nach einer guten Mannschaftsleistung, trennte sich die 1.Südlohner Mannschaft gegen Essen-Katernberg II 4 zu 4. Obwohl die Südlohner einige Chancen ausgelassen haben und der Punktgewinn für den Gegner vielleicht etwas glücklich war, konnte man von einer guten Mannschaftsleistung reden. Wolfgang und Natia überspielten ihre Gegner und waren an diesem Tag einfach stärker. Wolfgang gewann durch ein taktisches Opfer, Natia überspielte ihren Gegner einfach. Nachdem Andreas ins Remis einwilligte, führten die Südlohner bereits mit 2.5 Punkten. Elmar spielte eine interessante Partie, fand sich jedoch nicht gut zurecht und gab noch vor dem Endspiel auf. Arjans Partie endete nach einigen taktischen Manöver auf dem Königsflügel überraschenderweise doch noch remis. Christian spielte eine gute Partie und konnte Qualität gewinnen. Nach einer Ungenauigkeit endete jedoch auch seine Partie etwas unglücklich remis. Klaudio, der seinen Gegner bereits in der Eröffnung vor große Probleme stellte, verpasste die beste Zugfolge zum Partiegewinn. Als die Partie aus dem nichts zu kippen drohte, glich Klaudio jedoch wieder aus und ging mit Mehrbauer ins Endspiel, das jedoch nicht zum Sieg reichte. Thomas sprach nach der Partie von einem "Blackout", da er eine extrem remis verdächtge Stellung im Endspiel doch noch verlor. Insgesamt ein etwas unglückliches 4:4 aus Südlohner Sicht, diesen Kampf hätte man auch gewinnen können. TABELLE


02.02.2020
Zweite gewinnt Lokalderby
In der 6. Runde der Verbandsliga kam es zum Lokalderby zwischen dem SK  Gescher I und unserer Zweiten; lange und intensive Zweikämpfe an fast allen Brettern... Erst in der dritten Stunde einigten sich Guido (8) und Stefan (6) in jeweils ausgeglichenen Stellung auf ein Remis. Hoch her ging es an Brett 5. Nach einer wahren Opfer- und Abtausch-Orgie, wobei Alfred überraschend kein „Holz“ mehr hatte, entschied seine aktivere Königsstellung mit Läuferpaar das Endspiel zum Partiegewinn. Nachdem Oliver (3) in schwieriger Stellung einen Mattangriff unterschätzte, brachte uns Martin (7) mit seiner ruhigen, jedoch sicheren Spielweise wieder in Front. Walter hatte gegen das Mittelgambit einige taktische Aufgaben zu lösen, gewann dabei zunächst einen Bauern und wickelte in ein gewonnenes Turmendspiel mit zwei Mehrbauern ab. Am Spitzenbrett entwickelt sich Daniel immer mehr zum Topscorer der Zweiten. Schon sein vierter Sieg in Folge gegen starke Gegner !! Daniel nutzte seine Mehrbauern im Turm- Läuferendspiel trotz ungleichfarbiger Läufer gekonnt aus. Nach über 5,5 Stunden musste sich Benedikt (2) erst in einem schwierigen Doppelturmendspiel geschlagen geben. Dabei konnte er die Partie lange offen gestalten. Sein Gegenüber nutzte jedoch seine zwei Mehrbauern durch genaues Spiel zum Sieg. Durch den verdienten 5:3 Erfolg festigte unsere Zweite einen Platz in der oberen Tabellenhälfte.  @Walter


28.01.2020
Dritte bleibt dran ...
Selten habe ich eine so „geteilte“ Tabelle gesehen. Vier Mannschaften mit 8:2 Punkten an der Tabellenspitze, vier Mannschaften mit 2:8 im Tabellenmittelfeld.  Unsere Dritte tat sich in der 5. Runde der Bezirksliga anfangs etwas schwer gegen eine stark kämpfende Viertgarnitur des SV Heiden. Zum Schluss setzte sich dann doch die größere Routine durch. Am Spitzenbrett entschied Jochen erfolgreich seine Partie durch einen Königsangriff mit einem schönen Turmopfer. Topscorer Andreas Tinz (7) hatte keine Probleme und strickte gekonnt ein Mattnetz zum weiteren Partiegewinn. Willy (5) einigte sich bereits im Mittelspiel in einer ausgeglichenen Stellung auf ein Remis. Auch Thomas (2), der zwischenzeitlich ein Remis abgelehnt hatte, musste sich im Bauernendspiel mit einem Remis begnügen. Helmut (8) spielte wie gewohnt auf Angriff und gewann durch eine taktische Kombination zuerst die Qualität und später die Partie. In der entscheidenden Phase des Kampfes behielt Felix L. (6) die nötige Ruhe und Übersicht und holte den noch nötigen vollen Punkt zum 5:3 Mannschaftssieg.   @Walter



25.01.20
Südlohner SV ist 4er Pokalsieger !
Nachdem der Südlohner SV den Bezirkseinzelblitz und den 4er-Bezirksblitz gewonnen hatte, folgte jetzt auch der Sieg im 4er-Pokal auf Bezirksebene. Gegen die SG Ahaus/Wessum gewannen die Südlohner etwas glücklich das Finale 2.5 zu 1.5. Thomas Michalczak wollte zum Ende hin zuviel und verlor gegen Maximilian Wensing am Spitzenbrett seine Partie. Natia Engels einigte sich am 2.Brett im Endspiel auf Remis, da sie und ihr Gegner Hendrik Schulze Ameling, nur noch Sekunden auf der Uhr hatten. Auf beiden Seiten wurden Siegchancen ausgelassen. Am 3.Brett verlor Reinhard Funke bereits nach einem "Überseher" in der Eröffnung eine Figur. Reinhard hatte zwar Gegenspiel, jedoch nicht genug Kompensation. In Gewinnstellung gab Hermann Rosing nach einem Fehler im Endspiel auf. Analysen ergaben, dass die Stellung trotzdem noch Remis war, zumindest waren gute Remischancen vorhanden. Weniger Probleme hatte Wolfgang Hater am 4.Brett gegen Vithushan Parameswaran, der etwas zu optimistisch den Köningsflügel aufriss. Vithusan hatte in der Eröffnung eine gute Gelegenheit verpasst, um vorteilhaftes Spiel zu erhalten. Danach übernahm Wolfgang jedoch die Kontrolle und nutzte eine Ungenauigkeit aus und gab seinen Vorteil bis zum Matt nicht mehr aus der Hand.

Die 4er Pokalsieger des Südlohner SV

Michalczak, Thomas

 

1 Wienen, Hermann SV Heiden 1; DWZ: 1943-1340:1 

1 Wilger, Frank SG Turm Raesfeld/Erle 1; DWZ: 2097-120 1:0 

1 Wensing, Maximilian SG Ahaus-Wessum 1; DWZ: 2110-81 0:1 


Kolakovic, Klaudio

2 Berger, Alfred SV Heiden 1 DWZ: 18691:0  

2 Greifenberg, Daniel SG Turm Raesfeld/Erle 1 DWZ: 2047 1:0


Engels, Natia

2 Schulze Ameling, Hendrik SG Ahaus-Wessum 1 DWZ: 2004 ½:½


Funke, Reinhard

3 Sicking, Norbert SV Heiden 1 DWZ: 1756 ½:½

3 Borutta, Niklas SG Turm Raesfeld/Erle 1 DWZ: 2019 ½:½

3 Rosing, Hermann SG Ahaus-Wessum 1 DWZ: 1980 1:0


Hater, Wolfgang

4 Parameswaran, Vithushan SG Ahaus-Wessum 1 DWZ: 1791 1:0 


13 Lösing, Henrik

4 Vestrick, Frank SV Heiden 1 DWZ: 1745 1:0


21  Felix Wittek

4 Hoffmann, Fabian SG Turm Raesfeld/Erle 1 DWZ: 1962 0:1



19.01.20

11 aus 15 reichen nicht
Klaudio Kolakovic verpasste bei den Verbandsblitzmeisterschaften in Nordwalde mit 11 Punkten aus 15 Partien die NRW Qualifikation. Zusammen mit FM Holtel, teilte sich Klaudio den 3.Platz. Natia Engels spielte ein gutes Turnier und erreichte 10/15, Platz 4. Reinhard Funke sammelte 6.5/15, Platz 10. Jan Eric Chilla und Julius Virnyi sind für die NRW Meisterschaften qualifiziert. Jan Eric der sich im Stichkampf mit 1.5 zu 0.5 gegen Julius durchsetzte, ist neuer Verbandsblitzeinzelmeister. Herzlichen Glückwunsch.



19.01.20
Klaudio Kolakovic gewinnt das Schnellschachturnier in Winterswijk
Mit 8 Punkten aus 9 Spielen, gewinnt Klaudio Kolakovic das "Snelschaaktoernooi WSG 2020" in Winterswijk.
Mit 7.5/9 konnte Henrik Lösing ein gutes Turnier auf dem 2.Platz beenden. Arjan van Lith 7/9 und Reinhard Funke 6.5/9 folgten auf den Plätzen drei und vier. Gespielt haben 32 Teilnehmer, 9 Runden, mit einer Bedenkzeit von 8min +3sek.



15.01.20
Tigersprung 1600
Unser Nachwuchsspieler Felix Wittek ist im Dezember 11 Jahre alt geworden und konnte mit 2.5 Punkten aus 5 Partien bei einem Gegnerschnitt von 1900 dwz, bei der Weseler Stadtmeisterschaft 130 Punkte sammeln. Aktuell steht Felix bei 1627! 

14.01.20
Zweite verliert  3 : 5
In der 5. Runde der Verbandsliga trat einer der Meisterschaftsfavoriten, der SF Olfen I in stärkster Besetzung gegen unsere Zweite an. Südlohn musste leider auf sein Stamm Brett 1 Daniel verzichten. In den ersten drei Stunden sah es gar nicht gut aus und es drohte eine noch deutlichere Niederlage. Die Kampfmoral der Zweiten ist jedoch ungebrochen. Nach teilweise sehr taktisch geprägten Partien einigten sich Benedikt (1), Walter (3), Gerard (5), Manfred (6), Martin (7) und Han (8) jeweils auf ein Remis. Erwähnenswert das überraschende Remis am Spitzenbrett durch Benedikt gegen den Olfener Spieler Koke. Auch das Turmendspiel von Gerard sollte in einem Schülertraining als Übungsbeispiel genutzt werden. Schon in 3 Wochen kommt es zum Lokalderby der beiden Bezirksvertreter SK Gescher I – Südlohner SV II.  @Walter

14.01.20
1. Mannschaft - Spannend bis zum Schluss - NRW Klasse II
Mit 4:4 endete der Mannschaftskampf am 5.Spieltag zwischen dem SV Sundern und dem Südlohner SV. In diesem Aufeinandertreffen war alles möglich und der Spielverlauf wechselte mehrmals. Reinhard Funke nahm ein frühes Remisangebot an, da er mit seiner Stellung nicht zufrieden war. Klaudio Kolakovic verpasste in der Eröffnung die Möglichkeit Vorteil zu erlangen und hatte nach einem Fehlzug während der gesamten Partie keine Möglichkeiten mehr und geriet immer mehr unter Druck, bis die Stellung nicht mehr zu halten war. FM Thomas Michalczak spielte am Spitzenbrett eine sehr interessante Partie. Die aller wenigsten im Spielsaal verstanden, was in der Eröffnung überhaupt los war und Thomas erspielte sich grossen Vorteil, bis er seinen Läufer opferte. Sein Gegner verteidigte sich daraufhin stark, hatte jedoch grosse Zeitnot und genau die sorgte dafür, dass Thomas einige Fehler konsequent ausnutze und die Partie für sich entschied. Christian Völker spielte geduldig und suchte seine Chancen auf dem Köningsflügel. Nach einem ungenauen Zug, nutze Christian eine Chance mit einer Springergabel Qualität zu gewinnen, spielte darauf einige starke Züge und zwang seinen Gegner Material zu tauschen. Eine gute Leistung und ein weiterer voller Punkt. WFM Natia Engels erzielte bei ihrem Minicomeback einen Teilerfolg. Bevor es zum grossen Schlagabtausch kam, nahm sie das Remisangebot ihres Gegners an.
Elmar Dönnebrink erspielte sich optische Vorteile und opferte eine Qualität mit der Hoffnung einen Angriff starten zu können. Sein Gegner wickelte die Stellung jedoch mit mehr Mehrbauern ins Endspiel ab, die für Elmar langfristig nicht mehr zu halten war. Die Partie von Wolfgang Hater ging erst im Endspiel richtig los. Wolfgang knetete eine schwierige Stellung über 100 Züge lang und gewann schliesslich einen zweiten Bauer. Mit Köning, Springer und zwei Bauern gegen König und Läufer konnte Wolfgang einen weiteren wichtigen Sieg für die Südlohner vermelden. Arjen van Lith, der ins remis hätte abwickeln können, spielte jedoch wegen der unklaren Gesamtsituation für die Mannschaft anders weiter und geriet im weiteren Verlauf in ein unbequemes Endspiel. Seine Gegnerin spielte sehr gut weiter und fand stake Züge. Für Arjen war die Stellung zum Ende nicht mehr spielbar und gab auf. Ein "unglückliches und glückliches" und am Ende dann doch ein gerechtes 4:4, denn in diesem Mannschaftskampf war wirklich jedes Ergebniss möglich. Tabelle NRW KLASSE II


11.01.20
Südlohner mit WSG erfolgreich
Arjan, Klaudio, Gerard, Henrik und Han konnten gegen SV De Elster mit 5.5 zu 2.5 gewinnen.



09.01.20
Winterswijk Vereinsmeisterschaft
Die 15.Runde ist gespielt. Klaudio führt mit 11 Punkten aus 12 Partien. Die aktuelle Tabelle mit allen Südlohnern findet ihr HIER
 KLICKEN

09.01.20
Gutes Ergebnis in Straelen
Klaudio und Wolfgang spielten das Neujahrschnellturnier in Straelen mit. Wolfgang belegte den 11.Platz. Klaudio, der gegen die beiden teilnehmenden Titelträger denkbar knapp das nachsehen hatte, erreichte einen guten 6.Platz. Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 25 min pro Spieler und Partie.

08.01.20
Felix Wittek ist U12 Verbandseinzelmeister
Mit 5 Punkten aus 6 Partien, konnte Felix Wittek den Titel des U12 Verbandseinzelmeisters verteidigen und wieder nach Südlohn holen. Der Südlohner SV gratuliert. Gut gemacht Tabelle


Felix Wittek

02.01.20

Klaudio mit guter Performance in Krefeld
Beim 2.Krefelder Neujahrsopen in Krefeld konnte Klaudio mit 6/9 unter 44 Teilnehmer einen guten 7.Platz belegen. Gespielt wurde mit 9min +2 sek pro Spieler und Partie. Gewonnen hat das Turnier GM Daniel Fridman vor GM Vladimir Epishin und GM Daniel Hausrath. TABELLE

30.12.19
Dreimal Südlohn unter den ersten 10
Beim 16. Wüllen-Wessumer Weihnachtsturnier 2019, konnten drei Spieler der ersten Mannschaft das Turnier unter den ersten 10 Plätzen beenden. Mit 6 Punkten aus 9 Spielen belegte Reinhard Funke den 4.Platz, Khaled Darwisch mit 5.5/9 den 6.Platz und Wolfgang Hater mit 5/9 den 9.Platz. Teilgenommen haben 32 Spieler. Gewonnen hat das Turnier IM Christian Richter mit 8/9. Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 15 min pro Spieler und Partie.
Tabelle folgt*

22.12.19
Thomas Michalczak in Düsseldorf
Thomas spielte das Qualifikationsturnier der deutschen Amateurmeisterschaften in Düsseldorf mit und beendete das Turnier mit 3 Punkten aus 5 Partien. ZU
 DEN EINZELERGEBNISSEN


20.12.19
Weihnachtsturnier festigt deutsch-holländische Freundschaft
mit Liedern von O bis O, von O, Du fröhliche … bis O denneboom, o denneboom … kamen die Schachfreunde aus dem Grenzgebiet so richtig in weihnachtliche Stimmung. Gefreut hat uns, dass wieder unsere Winterswijker Schachfreunde zahlreich das Turnier bereicherten. Ach ja, Schach gespielt wurde auch noch: Wie im Vorjahr konnte auch diesmal Reinhard Funke das traditionelle Weihnachtsblitzturnier gewinnen. Gestartete wurde in zwei Zehnergruppen, wobei sich jeweils die drei Erstplatzierten für das Finale qualifizierten. Nach spannenden Partien konnte sich Reinhard erst im Stechen gegen Daniel Telöken durchsetzen. Wie gewohnt rundete eine von Walter organisierte und moderierte Tombola mit vielen überraschenden Weihnachtsgeschenken den gelungenen Abend ab.   @Walter

 

A
VORRUNDE P B VORRUNDE P
1. Natia Engels 7,5 1. Daniel Telöken 8,0
2. Wolgang Hater 7,0 2. Klaudio Kolakovic 7,5
3. Stefan Telöken 6,5 3. Reinhard Funke 7,0
4. Alfred Richters 5,5 4. Dick Boogaard 4,5
4. Walter Schmeing 5,5 4. Han Schuurmans 4,5
6. Guido Janssen 3,5 4. Willy Wilting 4,5
6. Hermann Tenhagen 3,5 7. Joachim Musholt 4,0
8. Manfred Schmeing 2,5 8. Han van de Laar 2,0
9. Tim Witteveen 2,0 8. Felix Wittek 2,0
10. Bert te Sligte 1,5 10. Frank Barwinski 1,0

FINALE 1. 2.
3. 4.
5. 6.
P Platz Stichkampf
Natia Engels X 1 1 0 0 0 2,0 4.  
Wolfgang Hater 0 X 1 0 1 1 3,0 3.  
Stefan Telöken 0 0 X 0 0 0 0,0 6.  
Daniel Telöken 1 1 1 X 1 0 4,0 2. 0:1
Klaudio Kolakovic 1 0 1 0 X 0 2,0 4.  
Reinhard Funke 1 0 1 1 1 X 4,0 1. 1:0


Reinhard Funke (rechts im Bild), gewinnt den Stichkampf

18.12.19
Klaudio führt mit 10/11
Mit 10 Punkten aus 11 Partien führt Klaudio weiterhin die Vereinsmeisterschaft in Winterswijk an. Henrik steht mit 4 aus 5 auf dem 5.Platz. Walter belegt aktuell mit 5.5/8 den 7.Platz.

15.12.19
Südlohn jetzt im 4er Pokal Finale
Der Südlohner SV konnte sich im 4er Pokal gegen eine gut besetzte Raesfelder Mannschaft mit 2.5 zu 1.5 durchsetzen.
Für den ersten Punkt sorgte Klaudio Kolakovic am 2.Brett, der er nach der Eröffnung gegen Greifenberg (2047), einen Springer opferte. Nach einer zwingenden Abwicklung, war die Stellung nicht mehr zu halten. Felix Wittek, der als 10 Jähriger und damit als jüngster Spieler überhaut, für die erste Südlohner Mannschaft spielte, verpasste am 4.Brett in der Eröffnung eine Chance, um vorteilhaftes Spiel zu erhalten, verlor gegen Hoffmann (1962) erst einen Bauer und im Endspiel mit Minusbauer dann die Partie. Am Spitzenbrett spielte Thomas Michalczak gegen Wilger (2097). Thomas konnte seine Stellung immer weiter verbessern und mußte nach einem Köningsangriff aufpassen, nicht selber matt gesetzt zu werden. In der entscheidenen Phase, fand Thomas die notwendigen Verteidigungszüge und nach Qualitätsgewinn gab sein Gegner auf. Reinhard Funke spielte am 3.Brett und konnte Qualität gewinnen. Borutta (2019) kompensierte das mit einem starken Freibauer und Reinhard blieb zum Endspiel hin nichts anderes, als seinen Turm dafür zu geben. Mit einem Randbauern und einem Läufer mehr, beendete Borutta mit einem sympatische Zug, die Partie mit "Patt", weil sie technisch nicht mehr zu gewinnen war. Einzelergebnisse

09.12.19
Dritte schlägt Spitzenreiter
Unserer Dritten gelang in einem vorgezogenen Spiel der Bezirksliga A gegen den Spitzenreiter und Favoriten SF Stadtlohn I eine riesen Überraschung. Nachdem Guido (5) mit der französischen Abtauschvariante ein frühes Remis erzielte, willigte auch Helmut (8) mit einem Mehrbauern im Damenendspiel in ein Remis ein. Lange stand es 1:1 und es entwickelte sich an allen Brettern ein offener Schlagabtausch. Unser Nachwuchsspieler Felix (4) verbrauchte in der Eröffnung zu viel Bedenkzeit und konnte daher seine schön herausgespielte Gewinnstellung nicht nutzen. In Zeitnot übersah er die richtige Fortsetzung und musste gegen den Topscorer der Stadtlohner aufgeben. Postwendend schaffte Andreas (7), nachdem er ein Remis abgelehnt hatte, mit einer Mehrfigur den Ausgleich. Die Führung brachte Thomas (2) in einem schwierigen Läufer gegen Springer mit Mehrbauern Endspiel. Nachdem sein Gegner im Mittelspiel einen Bauern eingestellt hatte, nutzte Thomas diesen Vorteil und die Überlastung des gegnerischen Läufers zum sicheren Partiegewinn. Willy (6) behielt in einer taktisch geprägten Partie die nötige Übersicht und Ruhe und nutzte einen Figurengewinn aus. Nachdem sich Jochen am Spitzenbrett lange gegen eine drohende Niederlage werte, musste er doch die überlegene Spielweise des Stadtlohner Spitzenspielers anerkennen. Mit einer tollen Partie brachte Manfred (3) die Entscheidung. Mit einem Qualitätsopfer lockerte er den Königsflügel; weitere Opfer folgten. Zum Schluss entstand ein lehrreiches Bauernendspiel, welches Manfred nicht nur theoretisch sondern auch praktisch beherrschte. Dies war seit langem eine der besten Mannschaftsleistungen unserer Dritten und der 5:3 Sieg geht völlig in Ordnung.   @Walter

 


08.12.19
Vierte gewinnt
In der 4. Runde der Bezirksklasse A schaffte unsere Vierte den ersten Sieg. Leider trat der TV Borken III nur mit 5 Spielern an, sodass wir am Spitzenbrett gleich mit 1:0 in Führung gingen. Bei diesem Spielstand einigte sich Thomas Thiel an Brett 4 schon frühzeitig auf ein Remis. Sebastian Lansing (5) beendete seine grandiose Partie mit einem Matt. Am sechsten Brett willigte Udo Wehning trotz leichter Vorteile in ein Remis ein. Richard Häming (2) konnte an diesem Tag nicht überzeugen und musste seine Partie aufgeben. Den Mannschaftssieg sicherte schließlich Simon Lösing (3), der während des gesamten Spielverlaufs das Zepter in der Hand hatte und mit drei Mehrbauern seine Partie gewann.   @Richard

 


02.12.19
Zweite holt Auswärtspunkt 
Mit dem Ziel, den Tabellenmittelplatz zu festigen, war unsere Zweite zum SV Ibbenbüren I gereist. Die Südlohner trafen auf einen hochmotivierten Gegner, der mit einer in dieser Saison stärksten Besetzung angetreten war. Sehr lange wurde um jeden Punkt gekämpft, wobei sich der Gastgeber an einigen Brettern Vorteile erspielte. So traf es zuerst Benedikt (2), der an diesem Tag die überlegene Spielführung seines Gegenübers anerkennen musste. Zwar kam Alfred (7) sehr gut aus der Eröffnung, klammerte sich jedoch zu lange an einen „vergifteten“ Bauern und wurde dadurch mit umsichtigen Spiel zur Aufgabe gezwungen. Nachdem Oliver (3) nach einigen Gewinnversuchen in einem ungleichfarbigen Läuferendspiel das Remisangebot annahm, sah es nach einer deutlichen Niederlage aus. Die überraschende Wende schaffte am Spitzenbrett Daniel, der plötzlich in einer ausgeglichenen Stellung einen Fehler zum Partiegewinn ausnutzte. Gleichzeitig lehnte Henrik (5) mit einem für alle überraschenden Turmopfer ein Remis ab und konnte den Mannschaftskampf wieder offen gestalten. Routinier Manfred (8) setzte aus einer schwierigen Stellung heraus seinen Gegner stark unter Druck und holte einen wichtigen halben Punkt. Kurz vor der 1. Zeitkontrolle wollte beim Stand von 3:3 so recht keiner mehr ein Risiko eingehen. Gerard (6) in einer leicht besseren Stellung und Walter (4) in einer leicht schlechteren Stellung einigten sich jeweils auf ein Remis zum letztendlich glücklichen 4:4 Endstand.  @Walter

 


02.12.19
Thomas und Oliver führen 1.Mannschaft zum Sieg
Am 4.Spieltag der NRW Klasse, empfing der Südlohner SV, den SK Münster III. Kurzfristig fiel Arjan aus und Oliver Sparwel wurde eingesetzt. Die Südlohner, selbstbewusst und motiviert, wollten einen Sieg einfahren, um die Spitzenplätze wieder angreifen zu können. Es war Thomas Michalczak, der für Südlohn am 1.Brett, mit seiner Spielweise und seiner Leistung, die ganze Mannschaft mitzog und gegen FM Seegers, einen vollen Punkt vermelden konnte. Die Ruhe und Geduld im Endspiel war beeindruckend. Starke Leistung. Gewinnen konnte auch Oliver Sparwel, der kurzfristig Arjan ersetzte und gegen Emunds (2162) stark aufspielte. Damit belohnte sich Oliver mit +18 auch selbst! Die Einstellung war da und auch an den Brettern, wo es zwischendurch mal nicht so gut aussah, wurde gekämpft, sodass kein Südlohner verloren hat. Durch die Siege von Thomas und Oliver, und den Remisen von Klaudio, Christian, Elmar, Reinhard, Andreas und Wolfgang, konnte sich Südlohn I verdient mit 5:3 gegen Münster III durchsetzen und den 5.Platz in der Tabelle erobern. Erwähnenswert* Nach Rücksprache mit Walter, kam die Idee erst, Oliver einzusetzen. Mannschaftsführer Klaudio und Betreuer Alfred, waren mit der Leistung sehr einverstanden, Glückwunsch an das gesamte Team. Für die Südlohner, fängt die Saison beim nächsten Auswärtsspiel beim SV Sundern am 12.Januar nochmal an, denn mit einem weiteren Sieg, würden die Südlohner dort stehen, wo sie hin wollen... und zwar auf die vorderen Plätze. TABELLE


27.11.19
Neue DWZ Zahlen online
Stefan +2. Klaudio macht +15. Bei Mannie kommen +12 dazu. Joachim verliert 36. Walter -3. Lauri +122, Evi +78. Henrik +19. Gerard -7,Dick -13, Han -21. LISTE

27.11.19
Klaudio macht weiter Boden gut
Mit 8 Punkten aus 9 Partien, führt Klaudio weiterhin die Vereinsmeisterschaft in Winterswijk an.
TABELLE

16.11.19
Südlohner Schachverein erfolgreich beim 4er Blitzen
Bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften im Blitzschach, startete Südlohn I als Favorit und verteidigte mit 26.0 zu 0 Punkten und 46.5 Brettpunkten, den Titel auf Bezirksebene. Südlohn II erreichte mit 18 zu 8 Punkten und  30.5 Brettpunkten den 4.Platz und qualifizierte sich ebenfalls erwartungsgemäß für die Verbandsmeisterschaften. Als kleine Überraschung dürfen wir verkünden, dass auch Südlohn III mit 15 zu 11 Punkten, 32 Brettpunkten und Platz 6 die Qualifikation für die Verbandsmeisterschaft geschafft hat. Südlohn IV erreichte einen soliden Platz im Mittelfeld. Der Südlohner SV stellte in diesem Jahr fünf Blitzmannschaften, Vereinsrekord! Schön war auch, dass mit Südlohn V einige Schüler dabei waren und einfach nur Spass hatten. 

 

 

1. Mannschaft  
Thomas Michalczak 12.5/13
Arjan van Lith 9.5/13
Klaudio Kolakovic 12.5/13
Christian Völker 12/13
 
2.Mannschaft  
Reinhard Funke 7/13
Khaled Darwisch 9/13
Wolfgang Hater 10/13
Henrik Lösing 4.5/13

3.Mannschaft  
Walter Schmeing 7.5/13
Stefan Telöken 8/13
Han Schuurmans 8/13
Gerard Harbers 8.5/13

4.Mannschaft  
Felix Wittek 3.5/13
Murat Racaj 5.5/13
Frank Barwinski 3/13
Willy Wilting 5/13

5.Mannschaft  
Nicht besetzt 0/13
Rene Albersmann 5.5/13
Konstantin Mann 1/13
Kilian Albersmann 0/13



24.11.19
Dritte mit Glück und Geschick
unsere Dritte konnte in der 3. Runde der Bezirksliga A nicht an die guten Leistungen der Vorrunden anknüpfen und erkämpfte sich mit Glück und Geschick einen mühsamen 4,3:3,5 Sieg über den SC Heek II. Dabei traten die Heeker leider nur mit sieben Spielern an, sodass wir mit Brett 3 kampflos in Führung gingen. Nach der Hälfte der Spielzeit einigten sich Guido (5), der nach der Eröffnung arg in Bedrängnis kam und Willy (6) nach einer soliden Partie mit leichten Vorteilen, jeweils auf ein Remis. Überzeugen konnte heute auf Südlohner Seite Thomas (2), der mit einem schönen Königsangriff eine Figur und damit die Partie gewann. Unser Nachwuchsspieler Felix (4) spielte gegen die Französische Verteidigung zu optimistisch, beachtete dabei die Kontermöglichkeiten am Damenflügel nicht und verlor. Als jedoch Helmut (8) aus einer schlechteren Stellung heraus mit einer Qualität weniger seine Partie noch gewinnen konnte, wendete sich das Blatt zugunsten der Dritten. Felix L. (7) einigte sich danach in einer besseren Stellung auf ein Remis und sicherte uns damit den etwas glücklichen Mannschaftssieg. Am Spitzenbrett wehrte sich Jochen lange gegen die drohende Niederlage. Sein Gegenüber nutzte in einer zweischneidigen Stellung seinen Mehrbauern zum vollen Punkt aus. In der nächsten Runde ist eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich, wenn wir gegen den Spitzenreiter SF Stadtlohn I bestehen wollen.   @Walter

12.11.19
Remis nach 6 Stunden Spielzeit
Familie Telöken sicherte unserer Zweiten in der Verbandsliga das verdiente Mannschaftsremis. Nachdem Alfred (6) und Gerard (5) in jeweils „unübersichtlichen“ Stellungen ein Remis erzielten, musste sich auch Walter (3), nachdem er vorab schon einmal ein Remis abgelehnt hatte, in einem Schwerfigurenendspiel mit einem Remis begnügen. Am Spitzenbrett überspielte Daniel in einer Sizilianischen Verteidigung sein Gegenüber. Dabei nutzte er bereits im Mittelspiel geschickt seine bessere Figurenstellung aus und brachte Südlohn in Führung. Nachdem auch sein Vater Stefan (8) durch ein schönes Läuferopfer einen weiteren vollen Punkt holte, sah es sogar nach einem Südlohner Sieg aus. Benedikt (2) wehrte sich lange gegen die drohende Niederlage, die im Leichtfigurenendspiel geopferte Figur gegen zwei Bauern war dann doch zu viel. Henrik (4) hatte gleich nach der Eröffnung eine Gewinnstellung. Nach der Zeitkontrolle und weiteren Gewinnversuchen entschied er sich für ein sicheres Remis und sicherte uns dadurch vorab ein Mannschaftsremis. Nach 80 Zügen und 6 Stunden Spielzeit musste sich Manfred (7) geschlagen geben. In einer abwechslungsreichen Partie gab es Chancen auf beiden Seiten.     @Walter


11.11.19
Vierte verliert deutlich
In der Bezirksklasse A war unsere Vierte zu Gast bei der SGT Raesfeld/Erle IV. Es war kein guter Tag für unsere Spieler. An Brett 6 musste unser Nachwuchsspieler Colin Fremund schon frühzeitig seinem Gegner gratulieren. Colin hatte schon in der Eröffnung eine Figur eingestellt. Diesen Vorteil löste sein Gegner konsequent zum Sieg ein. An Brett 4 konnte Bastian Hayk seine zwei Mehrbauern nicht nutzen. Im weiteren Spielverlauf war der Angriff auf seinen Königsflügel zwar beachtlich, übersah jedoch eine Mattdrohung und so mussten wir den zweiten Punkt abgeben. Thomas Thiel spielte an Brett 2 eine ausgeglichene Partie und erzielte so einen halben Punkt. Zu diesem Zeitpunkt war noch ein Unentschieden möglich. Am Spitzenbrett konnte Richard Häming den Druck am Königsflügel nicht standhalten und musste aufgeben. Udo Wehning hatte an Brett 5 im Endspiel einen Mehrbauern. Sein Gegenüber schaffte es jedoch, den König hinter Udos Bauernreihe zu positionieren und wendete so das Blatt zu seinen Gunsten. An Brett 3 einigte sich Sebastian Lansing nach spannendem Kampf auf ein verdientes Remis. Die Niederlage fiel nach den Partieverläufen leider zu hoch aus. @ Richard

 

05.11.19
Klaudio führt in Winterswijk
mit 5.5/6 führt Klaudio die Vereinsmeisterschaft in Winterswijk an TABELLE

05.11.19
Bericht aus Soest - Südlohn zu stark
HIER LESEN KLICKEN


04.11.19
Kantersieg der Dritten
Unsere Dritte hatte diesmal kaum Probleme mit der Dritten unserer Schachfreunde aus Heiden. Nach der Niederlage gegen Bocholt galt es auch einiges wieder gut zu machen. Mit einem deutlichen 6,5:1,5 Sieg konnten wir in der Bezirksliga A den 4. Tabellenplatz sichern. Siege am Spitzenbrett durch Jochen sowie Manfred (3), Felix (5), Willy (7) und Andreas (8) rundeten drei Remis Partien von Thomas (2), Frank (4) und Guido (6) eine geschlossene und überzeugende Mannschaftsleistung ab. In der nächsten Runde empfangen wir die Zweitgarnitur vom SC Heek.     @Walter

 

03.11.19
Südlohn I belohnt sich - 6:2 gegen den SV Soest
Endlich! Das darf man laut sagen, denn die Südlohner konnten sich diesmal für ihre Leistung auch belohnen. Mit 6:2 konnte der SV Soest geschlagen werden. Nachdem die Südlohner an den ersten beiden Spieltagen bereits drei Punkte haben liegen lassen, war ein Sieg beim Heimspiel gegen den SV Soest Pflicht. Konzentriert von der Eröffnung bis ins Endspiel, war das an allen Brettern eine gute und insgesamt eine sehr solide Mannschaftsleistung. Den schönsten Sieg konnte Reinhard Funke einfahren, denn Reinhard opferte eine Figur um dann anschliessend die gegnerische Dame anzugreifen und indirekt auch Matt zu drohen. Das Matt war nur noch zu verhindern, wenn sein Gegner bereit gewesen wäre, seine Dame zu opfern. Am 1.12 geht es gegen den SK Münster III bei einem weiteren Heimspiel der Südlohner weiter. Wenn wir den SK Münster schlagen, sind wir wieder "voll dabei" freut sich Mannschaftsführer Klaudio Kolakovic, der mit der Leistung seiner Truppe zufrieden war. Tabelle

Michalczak 1/2
Kolakovic 1/2
Völker 1/2
Van Lith 1/2
Dönnebrink 1
Funke 1
Telöken 1
Hater 1     


29.10.19
Reinhard gewinnt Vereins-Schnellschach
In der 1. Runde des Vereins-Schnellschach setzte sich Reinhard ungeschlagen mit 5,5 Punkten aus 6 Runden durch. Zweiter wurde ebenfalls ungeschlagen Walter mit 5 aus 6 vor Henrik mit 4 aus 6. Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler und Partie. Tabelle

 

27.10.19
Südlohn im 4er Pokal weiter
Im 4er Pokal auf Bezirksebene, konnte sich der Südlohner SV in einem "engen Match" gegen den SV Heiden mit 2.5 zu 1.5 durchsetzen. Am Spitzenrett kam es zur Paarung H.Wienen - T.Michalczak. In einer ausgeglichenen Partie stellte Thomas im Mittelspiel nach einem Abzugsschach die Dame ein und gab auf. Somit führten die Heidener 1:0, doch Henrik Lösing war es, der F.Vestrick mit den schwarzen Steinen im "Köningsinder Sämisch" auf dem Köningsflügel überspielte und am 4.Brett für den wichtigen Ausgleich sorgte. Am 2.Brett spielte Klaudio Kolakovic gegen A.Berger und erhielt im Endpsiel die "bequemere" Stellung, die deutlich einfacher zu spielen war. Die besten Verteidigungszüge zu finden war schwierig, sodass Klaudio dann für die 2:1 Führung sorgte, nachdem sein Freibauer nicht mehr aufzuhalten war. Am dritten Brett hatte Reinhard Funke eine schwierige Stellung gegen N.Sicking zu behandeln, denn Reinhard spielte mit Dame gegen eine Übermacht von Leichtfiguren. Das Ziel war ein remis, damit die nächste Runde erreicht werden konnte. Reinhard konnte mit seiner aktiven Dame und einen starken g Bauer die Partie so gestalten, dass am Ende die Punkte geteilt wurden. Ein knapper 2.5 - 1.5 Sieg und eine Runde weiter! Am 14.12 empfangen die Südlohner im 4er Pokal die SG Raesfeld/Erle.


Hier zog Henrik den schönen Zug Ld4!! 0-1


20.10.19
Thomas und Felix beenden Münsterland Open
91 Teilnehmer, 9 Runden klassiches Schach. Thomas Michalczak belegte mit 6 Punkten aus 9 Partien den 9.Platz und war mit sich selbst nicht ganz zufrieden. Felix Wittek hingegen darf sich über 3 Punkte aus 9 Partien freuen, da er die 1500 dwz überschritten hat. Felix spielte fast jede Partie über die vierte Stunde hinaus und konnte weiter wichtige Erfahrungen sammeln.
TABELLE NACH DER 9.RUNDE


20.10.19
Zwischenergebniss Interne Competition Winterswijk
SIEHE TABELLE


14.10.19

Vierte teilt sich die Punkte
In der 2. Runde der Bezirksklasse A war der Start für unsere Vierte gegen den SVB Reken I mit einem kampflosen Punkt am Brett 2 schon gut. Am Brett 4 lief es für Konstantin Mann nicht besonders. Nachdem er eine Figur einstellte, gab er seine Partie auf. Das verborgene Talent von Konstantin muss er noch ausgraben. Thomas Thiel (5) hatte eine Stellung mit vielen Möglichkeiten, die zunächst ungenutzt blieben. Im weiteren Verlauf der Partie konnte er jedoch den Punkt  souverän einfahren. Hermann Schmitz (3) schaffte während der gesamten Partie eine ausgeglichene Stellung und wurde mit einem halben Punkt belohnt. Unser Kämpfer am sechsten Brett, Udo Wehning, hatte ein Spiel mit vielen interessanten Möglichkeiten. Sein halber Punkt brachte uns eine 3:2 Führung. Jetzt schaute alles auf das Spitzenbrett. Fredrik Mann gegen Christian Sosnov. Die Bezeichnung Spitzenbrett ist hier wohl treffend! Fredrik hatte zwei Figuren für einen Turm. Sein druckvolles Spiel auf dem Königsflügel brachte den Gegner in Bedrängnis. Dieser hatte Möglichkeiten am Damenflügel. Nach der Zeitkontrolle unterlief Fredrik ein Ungeschick und gab seine Partie auf. Dieses 3:3 ist für uns ein annehmbares Ergebnis. Die große Fangemeinde, die uns passiv unterstützt hat, möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich erwähnen.  @Richard

 


12.10.19
Felix punktet weiter - Stadtmeisterschaft Wesel
In der 3.Runde konnte Felix mit den schwarzen Steinen gegen O.Braun (1911) ein remis erreichen. Felix spielte fast fünf Stunden und ärgerte sich noch während seiner Heimfahrt, 
als ihm klar wurde, dass er eine gewonnen Stellung mit Mehrbauer auf dem Brett hatte, er sich jedoch für die dreifache Stellungswiederholung entschied. Live Rating 1664! Weiter so. Herzlichen Glückwunsch Felix.

11.10.19
Klaudio übernimmt Führung
Bei der Vereinsmeisterschaft in Winterswijk, übernahm Klaudio nach einem Schwarzsieg gegen B. Te Sligte die Tabellenführung. TABELLE

07.10.19
Südlohner Jugend gegen Münster chancenlos - Felix spielte über 5 Stunden
Ohne drei Stammspieler, war gegen den SK Münster nichts zu holen. Der SK Münster gewann auch in der Höhe verdient mit 5:1. Erwähnenswert ist jedoch, das Felix Wittek am Spitzenbrett über 5 Stunden spielte und seine Partie gegen seine Gegnerin (1661). gewinnen konnte. Felix steht somit noch vor seinem 11. Geburtstag bei 1640. Weiter so!


07.10.19
Erste Mannschaft verliert gegen Gütersloh - "Darf so niemals passieren"
Man muss schon sehr lange zurückschauen, denn sowas gab es schon lange nicht mehr. Einen Mannschaftskampf so zu dominieren und dann trotzdem 4.5 zu 3.5 zu verlieren, das gab es in den letzten 10 Jahren in Südlohn defenetiv nicht, waren sich Mannschaftsführer Klaudio Kolakovic und Betreuer Alfred Richters sicher.

Thomas Michalczak am Spitzenbrett und Gerard Harbers, der sonst für Südlohn II spielt, einigten sich mit ihren Gegnern leistungsgerecht auf remis. Christian Völker hatte, wie so viele auch aus seiner Mannschaft, eine gewonnene Stellung auf dem Brett. Christian konnte sie jedoch gekonnt zum Sieg führen. Auch Arjan van Lith überspielte seinen Gegner, nachdem er eine Figur einstellte konsequent. Das war es aber auch schon... denn Klaudio Kolakovic, der nicht nur hätte gewinnen können, sondern ganz klar auch hätte gewinnen müssen, verlor seine Partie aus unerklälichen Gründen noch. Auch Reinhard Funke, verlor seine Partie, obwohl Reinhard deutliches positionelles Übergewicht mit allen Möglichkeiten hatte. Daniel Telöken, der mehr als zufrieden mit dem Spielverlauf sein konnte, spielte in der Schlussphase ungenau und gab nach Materialverlust auf. Und Andreas Telöken, der mit Mehrbauer Siegchancen hatte, kam nicht über ein remis hinaus. Dieser Spielverlauf mit diesen Ergbnissen ist schwierig zu erklären. Das darf so niemals passeren. Es bleibt nichts anderes übrig, als diesen Mannschaftskampf "abzuhaken" und am 3.11 im Heimspiel gegen Soest, den ersten Sieg einzufahren. @Klaudio


29.09.19
Zweite überzeugt
In der 2. Runde der Verbandsliga traf unsere Zweite auf den Mitaufsteiger Schach Nienberge II. Die in stärkster Aufstellung angetretenen Nienberger waren der erwartet schwere Gegner. Walter (Brett 4) und Martin (8) nahmen schon zeitig in jeweils ausgeglichenen Stellungen die Remisangebote an. Nachdem Oliver (3) ein frühes Remis abgelehnt hatte, entwickelte sich eine aussichtsreiche Stellung, die er jedoch stundenspäter zum Remis abwickeln musste. Manfred B. (6) brachte nach sicherem Spiel und Figurengewinn die erhoffte und verdiente Führung. Stefan (7) hatte eine klare Gewinnstellung nicht nutzen können und musste sich schließlich mit einem Remis begnügen. Am Spitzenbrett bot Daniel eine starke und kampfbetonte Partie. Nach Qualitätsgewinn konnte er alle Gewinnversuche des Nienbergers Tim Melkert geschickt abwehren und einen vollen Punkt holen. In etwas besserer Stellung, jedoch in Zeitnot einigte sich Alfred (5) auf ein Remis. Die längste Partie des Tages spielte Benedikt an Brett 2. In einer äußerst offen geführten Partie mit Chancen auf beiden Seiten einigte man sich nach entschiedenem Mannschaftskampf auf ein Remis. Unsere Zweite bot bei diesem verdienten 5:3 Sieg wieder eine gute kämpferische Leistung. Weiter geht´s in der nächsten Runde mit einem Heimkampf gegen den SC Rochade Emsdetten II.  @Walter

 


27.09.19
Klaudio Kolakovic ist Bezirkseinzelmeister im Blitzschach
Mit 11 Punkten aus 13 Partien, konnte Klaudio nun zum dritten mal in Folge
die Bezirkseinzelmeisterschaften im Blitzschach gewinnen und einen weiteren
Titel nach Südlohn holen. Zweiter wurde mit 10.5 Punkten aus 13 Partien,
Philipp Schulze-Schwering aus Borken. Gespielt wurden 13 Runden,
mit einer Bedenkzeit von 5 min/Partie. Ausrichter der Bezirkseinzelmeisterschaften
im Blitzschach, war der SV Heiden.

 

    Spieler DWZ Verein P
 1 K. Kolakovic 2101 Südlohner SV 11.0
 2 P. Schulze-Schwering 2067 TV Borken 10.5
 3 M. Wensing 2135 SG Ahaus 10.5
 4 F.Gesing 1986 SG Raesfeld 8.5
 5 M. Fuest 2118 SK Bocholt 8.5
 6 H. Wienen 1943 SV Heiden 7.0
 7 F. Wilger  2097 SG Raesfeld 7.0
 8 C. Pliete 1835 SG Raesfeld 6.5
 9 M. Bergemann 1920 SG Raesfeld 6.0
10 N. Sicking 1756 SV Heiden 5.5
11 H. Schulze Ameling 1991 SG Ahaus 5.0
12 T. Winzenhörlein 1773 SV Heiden 2.5
13 H. Mast 1696 SG Ahaus 1.5
14 M. Sicking 1590 SV Heiden 1.0


    
         
Klaudio sein schönster Zug im Turnier, Tc1, Lc8-b7, dann Tc7!!



24.09.19
Lauri Maris qualifiziert
Das erste Platzierungsturnier für die niederländische Jugendmeisterschaft wurde in Arnheim ausgetragen. 
Lauri spielte in der Kategorie C Mädchen. Das Teilnehmerfeld bestand aus 15 Spielerinnen. Lauri sicherte sich mit einem remis in der letzten Runde den 1.Platz und damit auch ein NK-Ticket. Herzlichen Glückwunsch!
Tabelle
Starkes Turnier, Lauri Maris

23.09.19
Gut gekämpft und doch verloren
Unsere Dritte musste in der 1. Runde der neu strukturierten  Bezirksliga A der Schachbezirke Borken und Steinfurt gegen die Zweitgarnitur des SK Bocholt mit nur 7 Spielern antreten. Diesen Minuspunkt lief man während des gesamten, sehr spannenden Mannschaftskampfes hinterher. Dabei hatten wir durchaus unsere Chancen. Die erste Punkteteilung gab es an Brett 4 durch Frank, der in einem Schwerfigurenendspiel alle Gewinnversuche seines Gegners geschickt abwehrte. Rene (7), Debütant unserer Dritten, konnte seine Partie gegen den Routinier Bölting lange ausgeglichen gestalten. In aussichtsreicher Stellung wickelte er falsch ab und musste sich danach geschlagen geben. Als Andreas (8) durch eine taktisch geprägte Kurzpartie den einzigen Südlohner Partiegewinn verbuchte, kam so etwas wie Hoffnung auf. Leider übersah Manfred (3) nach gutem Spiel in einer Gewinnstellung eine taktische Finesse und musste sich danach mit einem Remis begnügen. Am Spitzenbrett konnte Jochen lange die Partie offen halten und gab erst im Endspiel nach druckvollem und genauem Spiel seines Gegners auf. Unser Youngster Felix (4) hielt seine Partie gegen den Bocholter Burike, der in der letzten Saison noch für die Bocholter Erste in der Regionalliga gespielt hat, lange ausgeglichen. In Zeitnot wollte keiner mehr ein Risiko eingehen und so einigte man sich auf ein Remis. Nach entschiedenem Mannschaftskampf nahm Guido (6) das Remisangebot an. Gegen einen gegenüber der letzten Saison deutlich verstärkten SK Bocholt II war es trotz der 3:5 Niederlage eine kämpferisch gute Leistung.   @Walter


21.09.19
Training mit FM Thomas Michalczak
Fidemeister Thomas Michalczak mit der ersten dreistündigen Einheit für unsere Schüler.
Das nächste Training mit Thomas findet im Oktober statt.

Hier wird fleißig trainiert - Südlohner Schüler

21.09.19
Bezirkseinzelmeisterschaft in Heiden 2019/2020
In der 1.Runde trennten sich Klaudio und Reinhard nach über vier Stunden Spielzeit remis. Im vereinsinternen Duell ergriff Klaudio nach einer Abwicklung im Mittelspiel die Initiative und verpasste einige Gewinnmöglichkeiten, die jedoch schwierig zu finden war. Reinhard verteidigte sich gut und die Punkte wurden nach vier Stunden Spielzeit gerecht geteilt.

15.09.19
Sienna und Felix führen Südlohn zum Sieg
Gegen SG Ahaus/Wessum, führten Sienna Lensing und Felix Wittek, am 1.Spieltag in der U20 Verbandsjugendliga, die 1.Südlohner Jugendmannschaft zum Sieg. Kilian Albersmann und Bastian Hayk konnten weitere Siege melden. Für Rene Albersmann war nach einem Fehler, nicht mehr als ein Remis drin. Klaudio Kolakovic, war mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden. Vor allem die beiden Siege an den Spitzenbrettern haben ihm gefallen. 
Tabelle
 
Starke Leistung an den Spitzenbrettern, Sienna Lensing und Felix Wittek 

09.09.19
2. Mannschaft startet mit Sieg
Gegen SKK Nordwalde I überzeugte unsere Zweite in der 1. Runde der Verbandsliga. Nach zwei Remispartien durch Alfred Richters (6) und Gerard Harbers (5), brachte uns Walter Schmeing (3) durch eine schöne Angriffspartie mit Qualitätsopfer in Führung. Manfred Böcker (7) strickte erfolgreich ein Mattnetz mit Springer und Dame und Oliver Sparwel (2) nutzte seine Stellungsvorteile konsequent aus und setzte seinen Gegner matt. Spannend wurde es noch einmal, als Neuzugang Henrik Lösing (4) in einer aussichtsreichen Stellung erst seinen Springer und dann auch noch seinen Turm opferte. Das war wohl einer zu viel und Henrik musste trotz aller Versuche die Partie aufgeben. Am Spitzenbrett hatte sich Daniel Telöken eine Gewinnstellung erspielt. In der Zeitnotphase brachte ein Figureneinsteller die unerwartete Niederlage. Überzeugen konnte auch Martin Schlattmann (8), der seinen Bauervorteil im Springerendspiel zum entscheidenden Punktgewinn ausnutzte.
@Walter 
TABELLE

Walter Schmeing, gegen Nordwalde I

08.09.19
1. Mannschaft startet mit Niederlage
Unsere 1.Mannschaft musste am 1.Spieltag eine unnötige Niederlage gegen Essen-Werden hinnehmen. Neuzugang FM Thomas Michalczak am Spitzenbrett, zog während der Eröffnungsphase seinen Bauern aggressiv nach vorne und schätzte die Stellung danach nicht richtig ein und verlor seine Partie gegen FM Kaufeld (2228). Klaudio Kolakovic kam gegen Kauch (2185) hervorragend aus der Eröffnung und verpasste eine Möglichkeit für eine Gewinnstellung. Nachdem Klaudio eine Qualität gewonnen, jedoch den Gegenangriff unterschätzt hatte, musste Klaudio seine Partie aufgeben. Arjan van Lith spielte gegen Roth (2218) eine solide Partie, die in eine gerechte Punkteteilung endete. Elmar kam trotz aller Gewinnversuche gegen Berger (2040) nicht über ein Remis hinaus. Natia verlor nach der Eröffnung zwar einen Bauern, konterte jedoch im Mittelspiel und hatte eine objektive Gewinnstellung auf dem Brett. Vielleicht fehlte ihr ein wenig der Mut, um mit ihrem König aufs offene Brett zu laufen. Natia entschied sich für das sichere Remis, das ihr Gegner ter Steeg (2052) mit einer dreifachen Stellungswiederholung forcierte. Reinhard Funke war der einzige Spieler, der einen vollen Punkt einfahren konnte. Gegen Claussen (2132) konnte Reinhard positionellen Vorteil erspielen und diesen dann auch im weiteren Verlauf der Partie behalten. Ein verdienter Sieg. Andreas Telöken hatte sich gegen Hütte (2041) Vorteil erspielt und in einer nicht ganz einfachen Stellung, fand Andreas die Gewinnzüge nicht, die zweifelsohne da waren. Zum Gewinn reichte es für Andreas nicht, seine Partie endete Remis. Wolfgang Hater fand gegen Rehfeldt (2040) zu keinem Zeitpunkt so richtig in die Partie. Sein Gegner übernahm die Kontrolle und konnte seine Stellung immer weiter verbessern. Wolfgang konnte den drohenden Materialverlust nicht verhindern und gab auf. Mit dieser 5:3 Heimniederlage startete die 1.Südlohner Mannschaft in die NRW Klasse Gruppe II. "In Gütersloh werden wir am 6.10 versuchen zu gewinnen", das ist das Ziel. *Klaudio
TABELLE

06.09.19
Cup der guten Hoffnung
Mit dem traditionellen „Cup der guten Hoffnung“, der seit 1985 ausgespielt wird, eröffneten die Vereine TV Borken, SK Bocholt, SV Heiden und der Südlohner SV die neue Saison. Dabei spielen 9 Spieler je Verein mit einer Bedenkzeit von 1,5 Stunden je eine Partie. Verdienter Turniersieger wurde nach spannenden Partien der Regionalligist TV Borken, die mit der kompletten Ersten angetreten waren, mit 6,5 Punkten. Mit einem Mix aus Südlohn 1, 2, und 3 belegten wir mit 4,5 Punkten den 2. Platz. Dabei behielt Reinhard Funke an Brett 2 in der Zeitnotphase die nötige Ruhe und sicherte uns mit seinem Sieg die „Vizemeisterschaft“. Neuzugang Henrik Lösing gelang mit seinem Partiegewinn an Brett 4 ein tolles Debüt für unseren Verein. Remis spielten Walter Schmeing (3), Alfred Richters (5), Han Schuurmans (6), Jochen Musholt (7) und Guido Janssen (8). In der Abschlusstabelle folgte auf Rang 3 der SK Bocholt mit 4 Punkten und dem SV Heiden mit 3 Punkten. Zum Schluss ging ein Lob an den SK Bocholt für die schöne Ausrichtung. Der nächste CdgH findet am 04.09.2020 in Heiden statt.     
@Walter


05.09.19
Südlohner SV - Auszeichnungen für Mitgliedschaft und Vereinsarbeit

 

Auf der letzten Jahreshauptversammlung wurden gleich vier Mitglieder für

langjährige, aktive Mitgliedschaft und Vereinsarbeit mit dem Ehrenbrief des

Schachbundes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Es sind:

Hermann Tenhagen,
der seit 61 Jahren Mitglied des Vereins ist.

Hermann Schmitz und Hubert Schmeing,
die beide seit 1959 dem Verein angehören.

Wihelm Josef (Willy) Wilting,
für 50-jährige Mitgliedschaft. Ein Dank ging auch an die Brüder Aloys und Gregor Schmeing, die seit nunmehr 60 Jahren unserem Schachverein die Treue halten.

 

 

 

01.09.19
Felix Wittek mit Top Leistung beim 6.Altendorfer Pokal in Essen
22 Spieler, 5.Runden, Platz 9! Mit 3 Punkten aus 5 Spielen, konnte Felix Wittek, einmal mehr zeigen, dass er auf einem gutem Weg ist. Felix konnte den 1.Jugendpreis gewinnen und 69 dwz Punkte sammeln. Bemerkenswert war, dass Felix in der 4.Runde über die volle Zeit ging und seinen Gegner nach 79 Züge zur Aufgabe zwang. 
TABELLE

Starke Vorstellung in Essen, Felix Wittek, 1488 dwz

31.08.19
Südlohner erfolgreich in Raesfeld
Klaudio Kolakovic und Wolfgang Hater, spielten beim traditionellen Schnellschachturnier "Wappen von Raesfeld 2019" mit. 59 Teilnehmer spielten 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 25min pro Spieler und Partie. Für ein remis gab es einen Punkt, für einen Sieg gab es drei Punkte. Wolfgang belegte mit 4 Siegen, 2 Remisen und nur einer Niederlage, mit 14 Punkten den 8.Platz und sicherte sich den U2000 dwz Ratingpreis. Klaudio erreichte mit 16 Punkten, (5S,1R,1V) den 3.Platz. 


Klaudio gegen GM Orlov und Wolfgang gegen IM Zaitsev in der Schlussrunde an den Spitzenbrettern.

24.08.19
Sommerschnellschach beendet.
Thomas und Klaudio spielten in Gronau beim Sommerschnellschach in Gronau mit. 22 Teilnehmer spielten 5 Runden mit 20 min Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Kaudio konnte den 3.Platz erreichen.


24.08.19

 
Klaudio gewinnt Blitzturnier
Mit 10.5 aus 11, gewinnt Klaudio vor J.Mullink (10/11) ein internes Blitzturnier in Winterswijk.
Die Sommerpause ist nun auch in Winterswijk beendet und die interne Compitition fängt bald an.



21.08.19
Daniel Telöken mit guter Leistung
Beim diesjährigen Sommer Elo Open in Hennef, konnte Daniel Telöken nach starker Leistung, gute Ergebnisse erzielen und sich deutlich verbessern. 124 Teilnehmer. Platz 31, 3 aus 5 (DWZ +36)
Zur Turnierseite
HIER KLICKEN

20.08.19
Emma de Vries mit 5.5/9 - Brugsemeesters 2019
Emma mit guten Ergebnissen in Belgien.


17.08.19
Felix Wittek spielt in Gütersloh
Felix folgen
HIER KLICKEN

11.08.19
Walter auf Platz 3
Walter Schmeing konnte beim Sommerschnellschach in Gescher, einen starken 3.Platz erreichen. Das nächste und zugleich letzte Sommerschnellschachturnier in diesem Jahr, findet am 23.08 in Gronau statt



10.08.19
Die Aufstellungen sind online Update*

3.Mannschaft - Bezirksliga A
Unsere 3.Mannschaft startet in der Bezirksliga A. Die Schachfreunde aus Stadtlohn sind der Topfavorit. Wir sind voller Hoffnung, dass unser 10 Jähriger Felix Wittek eine starke Saison spielt und bald den Sprung in die 2.Mannschaft schafft. Ziel* Mittelfeldplatz
HIER KLICKEN

4.Mannschaft - Bezirksklasse A
Die 4.Mannschaft ist eine sehr ausgeglichene Mannschaft, die in der Bezirksklasse A startet. Mit Richard Hämig als Mannschaftsführer, erwarten wir gute Leistungen. Ziel* Mittelfeldplatz
HIER KLICKEN

09.08.19
Die Aufstellungen sind online

1. Mannschaft - NRW Klasse
Eine sehr ausgeglichene und interessante Liga. Ein spannendes Duell könnte es am 5.Spieltag geben, wenn FM Thomas Michalczak auf GM M.Hoffmann trifft. Ziel* Die oberen Plätze angreifen
HIER KLICKEN

2. Mannschaft - Verbandsliga
Wie die NRW Klasse ist auch die Verbandsliga sehr ausgeglichen. Daniel Telöken wird am 1.Brett einige "Brocken" vorgesetzt bekommen. Ziel* Ein guter Mittelfeldplatz
HIER KLICKEN

07.08.19
Homepage aktuallisiert
Rubriken Spielersuche, Terminübersicht, Ergebnisse und Hall of Fame wurden überarbeitet

02.08.19
KNSB Rating 01-08
Die KNSB (Niederlande) Rating wurde am 01.08 aktualisiert.
Einige Südlohner konnten ihre KNSB Rating verbessern.



28.07.19
Walter Schmeing auf Platz 2 !
Beim "Schnellschach im Sommer", konnte Walter mit 4 Punkten aus 5 Partien den 2. Platz erreichen. Philipp Schulze-Schwering vom TV Borken wurde, ebenfalls mit 4 Punkten, aufgrund der besseren Buchholz Turniersieger. Frank Wilger vom SG Turm Raesfeld/Erle belegte gemeinsam mit Andreas Nöring vom SCR Emsdetten den 3. Platz. Teilgenommen haben 24 Schachspieler, gespielt wurde in Maria Veen. Das nächste "Schnellschach im Sommer" Turnier findet am 09.08 in Gescher statt.

27.07.19
Erste Termine der Saison 2019/20
HIER KLICKEN

27.07.19
Klaudio in Dieren in der Spitzengruppe
Mit 4 Punkten aus 5 Spielen (3 Siege, 2 Remis) ist Klaudio unter 63 Teilnehmern, in der A Gruppe beim Schachopen in Dieren gut gestartet. Weiter geht es mit der 6. Runde am Montag. 
TABELLE und ERGEBNISSE

21.07.19
FM THOMAS MICHALCZAK SPIELT TURNIER SEINES LEBENS!
Mit unglaublichen 7.5 Punkten aus 9 Partien (+69!), gewinnt Neuzugang und Fidemeister Thomas Michalczak, mit 94 Teilnehmern, darunter 15 Titelträger, das A-Open des Sparkassen Chess-Meeting in Dortmund. Thomas konnte IM und Europameisterin Alina Kashlinskaya, IM Zoya Schleining und GM Bagrationi schlagen und nahm auch GM Hausrath ein remis ab. Sehr gut vorbereitet, hochmotiviert und vor allem sehr selbstbewusst, nahm Thomas jede Herausforderung an. Mit dieser Leistung überschreitet Thomas wieder die 2300er Elo Grenze und ein wichtiger Schritt zum IM Titel wurde gemacht. Der Südlohner Schachverein gratuliert und freut sich!
TABELLEAktuelle dwz Liste

A-Open Sieger FM Thomas Michalczak


14.07.19
Thomas in Dortmund LIVE-Ticker
1.Runde - Sieg in der 1.Runde gegen J.Schroeder (1985)
1.Runde KLICKEN
2.Runde - Zweiter Sieg in Folge! Schwarzsieg gegen M.Strathoff (2102)
2.Runde KLICKEN
In der 3.Runde spielt Thomas gegen IM Alina Kashlinskaya (2492)
3.Runde - Thomas schlägt auch Europameisterin IM Kashlinskaya
3.Runde KLICKEN
4.Runde - Remis gegen G.Andersen (2166)
4.Runde KLICKEN
5.Runde - Sieg gegen W.Prüske (1961)
5.Runde KLICKEN
In der 6 Runde spielt Thomas gegen Grossmeister Alexander Bagrationi (2505) aus der Urkaine!
6.Runde - Sieg gegen Grossmeister Alexander Bagrationi!!!
6.Runde KLICKEN
In der 7.Runde wartet GM D.Hausrath (2476)
7.Runde - Remis gegen GM Hausrath
7.Runde KLICKEN
In der 8.Runde spielt Thomas gegen IM Zoya Schleining (2342)
8.Runde - Sieg gegen IM Schleining!!
8.Runde KLICKEN
9.Runde MICHALCZAK vs CHITTKA - BERICHT FOLGT
9.Runde - Remis gegen Chittka (2319) reichte zum Turniersieg!
9.Runde KLICKEN


11.07.19
4er Pokal NRW ausgewertet
Nach der Auswertung des 4er Pokals konnte vor allem Reinhard Funke an dwz zulegen.
Aktuelle dwz Liste

06.07.19
FM Thomas Michalczak erstmals unter "Südlohner Flagge"
Beim Sparkassen Chessmeeting in Dortmund, spielt FM Thomas Michalczak erstmals unter "Südlohner Flagge" beim A-Open mit. Wir werden berichten.
TEILNEHMERLISTE

30.06.19
2.Mannschaft Verbandsliga 2019/20
ZUR ÜBERSICHT

29.06.19
Südlohn I zufrieden mit der Gruppeneinteilung
Mit der Gruppeneinteilung der neuen viergleisigen NRW-Klasse sind die Südlohner zufrieden. Es wird eine spannende Saison mit neuen Gegnern. Gegen Raesfeld, die den Aufstieg in die NRW Klasse geschafft haben, kommt es sogar zu einem Derby, wenn man so will. Das Ziel ist klar, die Südlohner wollen mit ihrer neu aufgestellten 1.Mannschaft die vorderen Plätze angreifen und eine erfolgreiche Saison spielen. 


28.06.19
Reinhard macht Punkte gut
Die Verbandseinzelmeisterschaften sind ausgewertet. Reinhard macht Punkte gut.
AKTUELLE LISTE HIER KLICKEN

23.06.19
Verbandseinzelmeisterschaft in Südlohn

1. Runde      
Marius Ringwelski - Reinhard Funke 0:1
Georg Rott - Klaus Schroer 1:0
Berdia Mikeladze - Reinhard Hoge 1:0
2. Runde      
Marius Ringwelski - Georg Rott 1:0
Klaus Schroer - Berdia Mikeladze 0:1
Reinhard Funke - Reinhard Hoge 1:0
3. Runde      
Georg Rott - Reinhard Funke 1:0
Berdia Mikeladze - Marius Ringwelski 1:0
Reinhard Hoge - Klaus Schroer 1:0
4. Runde      
Marius Ringwelski - Reinhard Hoge 1:0
Georg Rott - Berdia Mikeladze 0:1
Reinhard Funke - Klaus Schroer 1/2
5. Runde      
Berdia Mikeladze - Reinhard Funke 1/2
Reinhard Hoge - Georg Rott 0:1
Klaus Schroer - Marius Ringwelski 0:1


Endstand

Platz
Name Verein ELO/DWZ Punkte
1. Berdia Mikeladze Schach Nienberge 2100/2532 4,5
2. Reinhard Funke Südlohner SV 2048/2026 3,0
2. Marius Ringwelski Schach Nienberge 2018/1963 3,0
2. Georg Rott SK Münster 2141/2127 3,0
5. Reinhard Hoge SC Falke Saerbeck 2017/1882 1,0
6. Klaus Schroer TV Borken 2142/2041 0,5


Reinhard Funke, Südlohner SV (rechts im Bild)

23.06.06
Sienna Lensing mit toller Performance
Unsere Schülerin Sienna Lensing, konnte mit Raesfeld und ihrer Mannschaft bei der U14 w Mannschaftsmeisterschaft auf NRW Ebene, einen sehr guten 2.Platz erreichen. Sienna konnte ihre vier Partien gewinnen und hat somit einen großen Anteil am Gesamterfolg. Herzlichen Glückwunsch wünscht der Südlohner SV.
Tabelle

17.06.19
329 Teilnehmer! Südohner dabei
Beim 26.Echternacher Open (Schnellschach), konnte Wolfgang Hater unter 329 Teilnehmer den 47.Platz belegen. Wolfgang sammelte 6 Punkte aus 9 Partien. Ebenfalls mit 6/9 landete Andreas Telöken auf Platz 57. Daniel Telöken kam in der Rangliste auf Platz 111. Er holte 5/9.
TABELLE

16.06.19
Emma und Arjan gut in Form
Emma de Vries konnte in der B-Gruppe beim Limburg Open 4.5 Punkte aus 7 Partien sammeln. Arjan van Lith konnte in der A-Gruppe mit 4 Punkten aus 7 Partien (+10) und seine DWZ verbessern. 
AKTUELLE LISTE

16.06.19
Verbandseinzelmeisterschaft

1. Runde      
Marius Ringwelski - Reinhard Funke 0:1
Georg Rott - Klaus Schroer 1:0
Berdia Mikeladze - Reinhard Hoge 1:0
2. Runde      
Marius Ringwelski - Georg Rott 1:0
Klaus Schroer - Berdia Mikeladze 0:1
Reinhard Funke - Reinhard Hoge 1:0

14.06.19
Verbandseinzelmeisterschaft

Mit nur 6 Teilnehmern finden an den kommenden beiden Wochenenden die Verbandseinzelmeisterschaften der Senioren im Haus Wilmers, Kirchplatz 9 in Südlohn statt.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer!!  

Spieltage:

1.Runde Sa 15.06.2019 10.00 Uhr
2.Runde Sa 15.06.2019 15.30 Uhr
3.Runde Sa 22.06.2019 10.00 Uhr
4.Runde Sa 22.06.2019 15.30 Uhr
5.Runde So 23.06.2019 11.00 Uhr

Modus: Rundensystem 5 Runden

Bedenkzeit: 90 Min./40 Züge danach 30 Min./Rest mit 30 Sek Inkrement ab dem 1.Zug.

Teilnehmer:
Reinhard Hoge SC Falke Saerbeck Bezirk Steinfurt
Marius Ringwelski Schach Nienberge Bezirk Münster
Berdia Mikeladze Schach Nienberge Freiplatz
Georg Rott SK Münster 32 Pokalsieger
Reinhard Funke Südlohner SV Bezirk Borken
Klaus Schroer TV Borken Bezirk Borken



05.06.19
Gute Leistungen bei den Vereinsmeisterschaften von Winterswijk
In der A Gruppe konnte Walter Schmeing mit 15 Punkten aus 22 Partien (68%) den 4.Platz belegen.
Manfred Schmeing landetet  mit 9.5/12 (79%) in der B Gruppe auf dem 23.Platz.
Klaudio Kolakovic erreichte mit 11.5/13 (88%) den 3.Platz in der A Gruppe.

Gesamtsieger wurde J.Mullink, der auch für die Schachfreunde Stadtlohn aktiv ist, mit 17.5/21 (83%).
Schlusstabelle


05.06.19
Thomas Michalczak 300 Auswertungen
Unser Neuzugang Thomas Michalczak, konnte mit 3 Punkten aus 3 Spielen in der Niederrhein Regionalliga seine Rating verbessern. Das war seine 300ste Auswertung! : )

27.05.19
Titel auf Bezirksebene 2018/2019
Ein erfolgreiches Jahr für den Südlohner SV auf Bezirksebene.

4er Pokal Sieger
Arjan van Lith, Klaudio Kolakovic, Daniel Telöken, Reinhard Funke, Gerard Harbers, Joachim Musholt 

4er Blitz Sieger
Klaudio Kolakovic, Christian Völker, Khaled Darwisch, Wolfgang Hater

Bezirkseinzelmeister Blitz
Klaudio Kolakovic

Bezirkspokalsieger
Klaudio Kolakovic

Bezirkseinzelmeister
Reinhard Funke, 2.Platz

U12 Bezirkseinzelmeister
Felix Wittek

 

26.05.19
Südlohn holt den 4er Pokal! Saison 2018/2019 beendet.
Mit einem 4:0 Erfolg im 4er Pokal gegen den den SK Bocholt wurde die Saison 18/19 mit einem weiteren Titel beendet. 

20.05.19
Felix Wittek auf Platz 3, Sienna Lensing auf Platz 7.
Beim Jugendturnier in Borken, das wieder einmal gut organisiert und gut besucht war, erreichte Felix Wittek in der U12 Gruppe den 3.Platz in der Endtabelle. Natürlich freuen wir uns über den 3.Platz, jedoch war hier mehr drin. Sienna erreichte einen guten 7.Platz. @Klaudio


20.05.19
Zweite ist Vizemeister
Unsere Zweite kam in der letzten Runde der Verbandsklasse leider kampflos zu zwei Mannschaftspunkten. Der SC Rochade Emsdetten III hatte kurz vor Beginn den Mannschaftskampf abgesagt. Sehr, sehr Schade und wieder keine Werbung für den Schachsport. Damit beendet unsere Zweite als Vizemeister und Aufsteiger in die Verbandsliga eine erfolgreiche Saison. Bei zwei kampflosen Siegen wurde Walter Schmeing mit 7 Punkten aus 9 Partien Topscorer vor Alfred Richters  ( 5,5 aus 8 ) und Manfred Böcker ( 5,5 aus 9 ).    @Walter


14.05.19
Aktuelle Rating Liste
Die NRW Klasse und die niederländischen Wettbewerbe sind ausgewertet.
Aktuelle DWZ Ratingliste
HIER KLICKEN

13.05.19
Fidemeister Thomas Michalczak verstärkt den Südlohner SV
Fidemeister und A-Trainer Thomas Michalczak, in Haltern aufgewachsen und in Solingen wohnhaft, spielt ab der kommenden Saison, aktiv für den Südlohner SV in der NRW-Klasse. Was Thomas zum Internationalen Meister noch fehlt, sind die 2400 ELO, denn ganze acht IM Normen, konnte er in seiner Schachlaufbahn bereits sammeln. Für Solingen spielte Thomas jahrelang für die 2.Mannschaft in der 2.Bundesliga und nun war es für ihn an der Zeit, neue Herrausforderungen zu suchen. Thomas ist absolut davon überzeugt, dass der Schritt für Südlohn zu spielen, genau zum richtigen Zeitpunkt kommt. Desweiteren wird er regelmäßig die Südlohner Schachjugend trainieren und sein Wissen weiter geben. Von seiner Erfahrung, die er in etwa 3000 Turnierpartien gesammelt hat, wird der gesamte Verein von profitieren. Thomas Michalczak und der Südlohner Schachverein, freuen sich auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zukunft. HERZLICH WILLKOMMEN!
 
FM Thomas Michalczak                                  Eine tolle Partie gegen GM Fabiano Caruana

12.05.19
Dritte schafft Klassenerhalt
Das war knapp! Mit einem 4:4 gegen den TV Borken II beendete unsere Dritte eine durchwachsene Saison in der Bezirksoberliga. Nach einem schnellen 0:3 Rückstand durch Frank (Brett 1), Felix (5) und Guido (4) startete unsere Dritte eine furiose Aufholjagd. Helmut (8) spielte wie gewohnt recht offensiv und nutzte ein geschicktes Figurenopfer zum „Anschlusstreffer“. Willy (6) konnte nach einem zweifelhaften Figurenopfer bereits in der Eröffnung seine Stellung immer weiter verstärken und nutzte eine Unachtsamkeit zum Partiegewinn. Eine schöne Angriffspartie spielte Manfred S. (3) mit den schwarzen Steinen. Dabei behielt er auch in der Zeitnotphase die nötige Ruhe und Übersicht und opferte seinen Springer zum entscheidenden Mattangriff. Nach wechselhaftem Spielverlauf mit Chancen für beide Seiten einigten sich Jochen (2) und Andreas (7) jeweils auf ein Remis. Damit hat unsere Dritte aus „eigener Kraft“ den verdienten Klassenerhalt geschafft. Schade, dass in der letzten Runde der BOL gleich zwei kampflose Mannschaftsergebnisse notiert wurden. Bestimmt keine Werbung für unseren schönen Schachsport.   @Walter


12.05.19
Südlohn I steigt ab, spielt jedoch weiter auf NRW Ebene
Gegen den SK Sodingen/Castrop verlor unsere 1.Mannschaft 2:6 und die Niederlage war auch in dieser Höhe in Ordnung. Sodingen war an diesem Tag einfach stärker. Die Südlohner haben sich nichts vorzuwerfen, denn sie haben alles versucht. Der Abstieg tut nicht ganz so weh, weil eine neue Liga auf NRW Ebene eingeführt wurde, sodass die Südlohner in der neuen Saison in der "neuen" NRW Klasse spielen werden. Die meisten Punkte sammelte Andreas Telöken in dieser Saison. Mit 4.5 aus 8 Partien war er der Topscorer.
ENDSTAND
Weitere Infos zur Saison folgen*

11.05.19
Emma De Vries wird Südlohnerin
Emma de Vries ist 22 Jahre alt, spielt für Winterswijk und ist vielen Südlohnern bereits bekannt. Emma wird in der nächstens Saison als Ergänzungsspielering aufgestellt. In dieser Saison konnte sie in der Klasse 3B mit 5 Punkten aus 7 Partien durchaus überzeugen. Herzlich willkommen!
 
Emma De Vries, Fide Elo 1937                             Einzelergebnisse Saison 2018/19


11.05.19
Winterswijk I konnte Klasse nicht halten
Arjan, Reinhard, Klaudio, Christian, Khaled und Henrik, konnten mit Winterswijk I, die Klasse 2A nicht halten. Am letzten Spieltag verloren sie ihr Heimspiel gegen Assen mit 2.5 zu 5.5. Gegen Assen konnte Klaudio mit den schwarzen Steinen gegen Fidemeister I.Maris (2386) einen halben Punkt einfahren. In Gewinnstellung wiederholte Klaudio die Stellung dreimal, da er sich in akuter Zeitnot befand. Ein ärgerlicher Abstieg, der wirklich nicht nötg war. In der nächsten Saison wird es auch personell Veränderungen geben. Infos dazu folgen. 
TABELLE
Arjan 4.5/9
Reinhard 2/7
Klaudio 3.5/8
Christian 3.5/5
Khaled 1/8
Henrik 1/6


01.05.19
Klaudio gewinnt Schaak Vrij
Nach dem Klaudio Pokalsieger, Blitzeinzelmeister und 4er Blitz Sieger auf Bezirksebene wurde, konnte er nach dem Vereinspokalsieg in Winterswijk, nun auch die Schaak Vrij Serie mit 9,5/12 gewinnen.

29.04.19
Felix landet im Mittelfeld
Bei den U12 NRW Einzelmeisterschaften erreichte der 10-jährige Felix Wittek, 3.5 Punkte aus 7 Partien. Seine Leistung war absolut in Ordnung. Die gesammelten Erfahrungen sind Goldwert.
TABELLE

27.04.19
Thiemen, Evi und Lauri spielen dieses Wochenende
TURNIERSEITE

22.04.19
Felix spielt NRW U12!
Felix Wittek spielt aktuell die U12 NRW Einzelmeisterschaften in Kranenburg mit und konnte mit einem Sieg starten!
HIER KLICKEN

20.04.19
Gerard Harbers Veteranen-Vizemeister des Schaakbond Overijssel
99 Schachspieler und Schachspielerinnen in 5 Leistungsgruppen nahmen in diesem Jahr an den Veteranen Meisterschaften des Schaakbond Overijssel in Borne, NL teil. In der Gruppe A mit 18 Spielern spielte unser für die Zweite spielende Gerard Harbers lange um die Spitze mit. Nach sieben Runden belegte er mit 5,5 aus 7 einen hervorragenden 2. Platz hinter dem Turniersieger Ton Ellenbroek, der auch in der 1. Mannschaft für den SC Gronau spielt. Einen guten 4. Platz belegte Titelverteidiger Walter Schmeing, der sich mit 4,5 aus 7 nur dem späteren Turniersieger geschlagen geben musste.   
Tabelle A Veteranen


14.04.19
Henrik Lösing kommt zum Südlohner Schachverein
Henrik Lösing wird sich zur kommenden Saison 2019/20, dem Südlohner Schachverein anschliessen. Henrik ist Vredener und spielt seit Jahren für die Schachgemeinschaft aus Winterswijk, mit dem die Südlohner eng zusammen arbeiten. Henrik ist den Südlohnern bekannt und hat jahrelang mit Christian Völker und Klaudio Kolakovic zusammen, für die Schachfreunde aus Stadtlohn gespielt. Wir freuen uns auf Henrik, der unseren Verein bereichern und verstärken wird. Herzlich willkommen.

Henrik Lösing wird Südlohner

14.04.19
Südlohn verliert gegen Köln nur kanpp
Gegen den Kölner Schachklub Dr. Lasker, verlor unsere 1.Mannschaft knapp mit 4.5 zu 3.5. Unsere Mannschaft war für Köln, ein Gegner auf Augenhöhe und mit etwas mehr Glück, hätte es auch anders laufen können. Am letzten Spieltag geht es gegen Sodingen/Castrop natürlich um "Alles oder nichts"! Wir werden natürlich versuchen, unser Spiel am letzten Spieltag zu gewinnen und hoffen darauf, dass Iserlohn gegen Bielefeld gewinnen wird, denn eine Niederlage dürfen sich weder Iserlohn, noch Bielefeld erlauben um sicher in der Liga zu bleiben. Auf gehts
TABELLE


07.04.19
Reinhard Funke Vizemeister
Bei den diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften in Heiden, konnte Reinhard Funke mit 5/7 einen sehr guten 2.Platz belegen. Gratulation! Weitere Infos gibt es
HIER
 KLICKEN


07.04.19
Zweite steigt auf 
Dank der Einführung neuer Spielklassen auf NRW-Ebene steht unsere Zweite bereits vor der Abschlussrunde als Aufsteiger in die Verbandsliga fest. In der 8. Runde der Verbandsklasse mussten wir die weiteste Reise zu den SF Beelen II antreten. Manfred B. (7) nutzte bereits in der Eröffnung mit einem „bekannten“ Läuferopfer auf h7 einen Fehler zum entscheidenden Königsangriff aus. Remis Partien durch Alfred (5) und Stefan (6) im Mittelspiel festigten unsere Führung. Walter (3) stand nach der Skandinavischen Eröffnung ausgeglichen, gewann im Mittelspiel einen Bauern und wickelte in der entscheidenden Phase in ein gewonnenes Bauernendspiel ab. Keine Probleme hatte diesmal Oliver (2) mit den schwarzen Steinen. Sein starkes Läuferpaar ermöglichte taktische Wendungen auf dem Königsflügel zum entscheidenden Mattangriff. Nachdem Gerard (4) in schwieriger Stellung mit einem Minusbauern durch Zugwiederholung ein Remis erzwingen konnte, einigte sich Benedikt am Spitzenbrett in ausgeglichener Stellung auf ein Remis. Wieder einmal war es Martin (8) der als letztes seine Partie nach der Zeitnotphase beendete. Mit Glück und Geschick schaffte er im Bauernendspiel den entscheidenden Durchbruch zum 6:2 Mannschaftssieg. Auch wenn das Ergebnis etwas zu hoch ausgefallen ist, überzeugte wieder die kämpferische Einstellung. Nun wollen wir in der letzten Runde den zweiten Tabellenplatz verteidigen.   @Walter

 


03.04.19
Felix knackt die 1500
Felix Wittek (10) spielte mit 5.5/7 eine gute Saison in der U20 Verbandsjugendliga. Mit seiner neuen DWZ von 1509, erreichte Felix seine eigene Bestmarke.

03.04.19
Klaudio gewinnt Beker
Im Finale konnte sich Klaudio gegen Gerard durchsetzen und wurde somit neuer Pokalsieger in Winterswijk. Damit folgt er Arjan van Lith, der dieses Jahr nicht teilgenommen hat. 

01.04.19
Dritte holt wichtiges Remis  
Leistungsgerecht trennten sich im Duell um den Klassenerhalt der SK Bocholt II und unsere Dritte 4:4. Schon frühzeitig einigten sich Frank (1), Manfred S. (3) und Willy in ausgeglichenen Stellungen auf ein Remis. Zwei Niederlagen standen zwei schöne Siege gegenüber. Guido (4), der zwischenzeitlich ein Remis angeboten hatte, konnte im Mittelspiel eine Figur und somit die Partie gewinnen. Unser Nachwuchstalent Felix (5) nutzte einen Eröffnungsfehler geschickt aus und holte einen entscheidenden Punkt zum Mannschaftsremis. Helmut (8) hatte ein Remis abgelehnt, kämpfte weiter und einigte sich dann doch auf ein Remis zum 4:4. Somit fällt die Entscheidung um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga erst in der letzten Runde.     @Walter

 


31.03.19
Justus Wittek gewinnt U8 Turnier
Justus Wittek konnte sich unter 10 Teilnehmern beim U8 Nachwuchsturnier in Heek durchsetzen und ging mit 4 Punkten aus 5 Partien als Turniersieger hervor. Der Südlohner Schachverein gratuliert! Weiter so : )

Justus Wittek 

31.03.19
Südlohn I ausgeschieden
Auf NRW Ebene spielte unsere 1.Mannschaft im 4er-Pokal gegen den Uedemer SC und schied nach einem 2:2 durch die Berliner Wertung aus. Reinhard Funke spielte überlegen und konnte seine Partie ohne Schwierigkeiten gewinnen, nachdem er Qualität gewonnen hatte. Wolfgang Hater stand auf Gewinn und musste seine Partie nach einem Fehler aufgeben. Gerard erspielte sich eine gute Stellung mit Mehrbauer, die er jedoch nicht zwingend genug fortsetzte. Im ungleichfarbigen Läuferendspiel, war nicht mehr als remis drin. Klaudio Kolakovic spielte gegen S.Arts (2147). Klaudio versuchte alles, um die Partie zu gewinnen und lehnte zwei Remisangebote ab. Nach sechs Stunden Spielzeit endete die Partie, in der beide auch Gewinnchancen hatten, remis. Somit waren die Südlohner durch die Berliner Wertung ausgeschieden. 

18.03.19
Erste gibt rote Laterne ab 
Im Kellerduell der NRW-Klasse traf unsere Erste in der 7. Runde auf den Gütersloher SV. Wie gewohnt war es ein zähes Ringen um jeden halben Punkt. „Wo Verbandspartien enden fangen NRW-Partien an …“ So war es nicht verwunderlich, dass nach der 1. Zeitkontrolle erst 3 Partien beendet waren. Die kämpferische Einstellung stimmte wieder und mit Glück und Geschick konnten wir die rote Laterne mit einem 4,5:3,5 Sieg abgeben. Nach der kampflosen Führung an Brett 8 entwickelte sich an allen Bretten ein offener Schlagabtausch. Die vielen Zuschauer waren begeistert. Den Niederlagen von Klaudio (Brett 2) und Wolfgang (7), der völlig unnötig eine bessere Stellung nach sechsstündiger Spielzeit noch verlor, standen zwei überzeugende Partiesiege von Arjan (1) und Christian (3) gegenüber. Dabei hatte es Arjan am Spitzenbrett mit dem nominell gleichstarken Dominik Plaßmann (DWZ 2153) zu tun. Mit den schwarzen Steinen setzte er seinen Gegner immer mehr unter Druck und konnte seine überlegene Spielführung zu Sieg nutzen. Einen schönen Partiesieg feierte auch Christian gegen Michael Kretschmann (2075). In der Zeitnotphase behielt er die nötige Ruhe und Übersicht, baute seine bessere Stellung immer weiter aus und verwertete letztendlich seine Freibauern zur zwischenzeitlichen 3,5:1,5 Führung. Sehr abwechslungsreiche Partieverläufe nahmen die drei Remis Partien. Da sage noch einer, Remis Partien sind langweilig… Nachdem Andreas (6) eine aussichtsreiche Stellung mit Mehrbauern nicht verwerten konnte, hatte Daniel (5) in einem Schwerfigurenendspiel erhebliche Mühe, das Remis einzufahren. Natia spielte wie gewohnt auf Angriff, kam jedoch mit Minusbauern aus der Zeitnotphase und schaffte dann doch noch das entscheidende Remis. Nach dem zweiten Sieg in Folge darf wieder gerechnet werden.   @Walter

 


17.03.19
U20 Verbandsjugendliga - Saison beendet.
Unsere Schüler, mit einem Durchschnittsalter von 11 Jahren, konnten am Ende der Saison den 2.Platz in der U 20 Verbandsjugendliga belegen und können sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein. Alle Schüler und Schülerinnen konnten sich weiter entwickeln. Weitere Infos zu unserer Jugendarbeit folgen.
ENDSTAND

17.03.19
Interne Competition C2 - Südlohner machen Punkte gut
Der zweite Zyklus der internen Vereinsmeisterschaft in Winterswijk ist beendet und einige Südlohner konnten Punkte sammeln. Walter Schmeing, 7/9 (+14), Lauri Maris, 4.5/8 (+113), Evi Maris, 4.5/8 (+30) Thiemen Dekker, 3.5/8 (+21), Manfred Schmeing, 3.5/4 (+11), Daniel Telöken, 1/1 (+15), Han Schuurmans, 4/7 (+9).

17.03.19
Südlohner holen mit Winterswijk wichtigen Punkt
Arjan, Reinhard, Klaudio, Christian und Khaled, konnten beim Heimspiel mit der Winterswijker 1.Mannschaft gegen die MSV ein 4:4 erreichen. Ein wichtiger Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Dabei konnte Arjan dem niederländischen Grossmeister De Vreugt (2418) ein remis abnehmen. Auch Klaudio seine Partie endete gegen Berendsen (2349) remis, die Klaudio hätte jedoch gewinnen müssen.
ZUR TABELLE

10.03.19
Zweite souverän   
Es gibt Tage, da läuft es einfach … Und solch einen Tag erwischte unsere Zweite in der 7. Runde der Verbandsklasse. Mit einem 7 zu 1 Kantersieg gegen den Tabellennachbarn SC Hiltrup I festigten wir einen Aufstiegsplatz in die Verbandsliga. Dabei war es zumindest in den ersten Stunden der erwartet harte Mannschaftskampf mit offenen, kampfbetonten Partien mit Chancen auf beiden Seiten. Die Hiltruper, die leider am 2. Brett kampflos verloren, mussten sich jedoch nach spannenden Partien einer hochmotivierten Südlohner Mannschaft geschlagen geben. Nach Remispartien von Gerard (4) und Alfred (5) war es Manfred B. (6) der den ersten Partiegewinn holte. Es folgten Walter (3), Benedikt (1), Han S. (7) und Martin (8) zum 7 zu 1 Endstand.   @Walter

 


10.03.19
Dritte überrascht 
„Ersatzverstärkt“ durch unseren Nachwuchs bot unsere Dritte gegen den Tabellenführer der Bezirksoberliga, dem SK Ochtrup I, eine tolle, vor allem kämpferische Leistung. Dabei konnten wir auch an den oberen Brettern lange Paroli bieten und mussten uns doch der Überlegenheit beugen. Den Niederlagen von Jochen am Spitzenbrett, Guido (3) und Felix (4) standen zwei schöne Partiesiege von Fredrik Mann (8) und Andreas (6) gegenüber. Ein sicher heraus gespieltes Remis schaffte der 10-jährige Thiemen Dekker an Brett 7. Richtig spannend wurde es dann nach der 1. Zeitkontrolle beim Stand von 2,5 zu 3,5 für Ochtrup. Manfred S. (2) konnte leider seine leichten Stellungsvorteile nicht nutzen und wickelte nach über fünf stündiger Spielzeit ins sichere Remis ab. In der entscheidenden Phase behielt Willy (5) in einer äußerst taktisch geprägten Partie die nötige Ruhe und nutzte seine Mehrfigur zum viel umjubelten Partiegewinn aus. Nach diesem 4 zu 4 darf unsere Dritte wieder auf den Klassenerhalt hoffen.   @Walter

 


09.03.19
Klaudio Vereinsblitzmeister
Unter mäßiger Beteiligung fand in diesem Jahr die Vereinsblitzmeisterschaft statt. Nach spannenden Partien gewann Klaudio Kolakovic mit 7 aus 8 vor Walter Schmeing (6) und Gerard Harbers (4).   @Walter

 


28.02.19
In Freundschaft: WSG Winterswijk - Südlohner SV 
Schon zum achten Mal trafen sich Spieler der Schachvereine Winterswijk und Südlohn zu einem freundschaftlichen Vergleich. Beide Mannschaften traten mit 8 Spielern an, wobei jeder Südlohner gegen jeden Winterswijker mit einer Bedenkzeit von 5 Minuten und 3 Sekunden je Zug spielen durfte. Nach 64 Partien konnten wir mit 39,5 zu 24,5 das Duell für uns entscheiden. Mit 7,5 Punkten war diesmal Walter Schmeing der Top Scorer vor Klaudio Kolakovic (7) und Reinhard Funke (7) gefolgt von Stefan Telöken (6,0). Auf holländischer Seite holten Arent Luimes und Jochem Mullink mit 5 Punkten die meisten Punkte gefolgt von Gerard Harbers (4,5) und Bert te Sligte (4,0). Ein schönes Beispiel für grenzüberschreitende Kontakte. Seit einigen Jahren verstärken holländische und deutsche Schachspieler die jeweiligen Schachvereine aus Winterswijk und Südlohn. Schön, dass mit Klaudio Kolakovic und Reinhard Funke (Südlohn I), Walter Schmeing und Stefan Telöken (Südlohn II), Jochen Musholt, Manfred Schmeing und Willy Wilting (Südlohn III) sowie Rene Albersmann (Südlohn IV) alle Seniorenmannschaften vertreten waren!! Im nächsten Jahr wird diese harmonische Veranstaltung wieder in Südlohn stattfinden.      
NETTE  LEUTE  SPIELEN  SCHACH   @Walter

 


24.02.19
Khaled und Klaudio blitzen gut mit
Bei den diesjährigen Verbandseinzelmeisterschaften im Blitzschach, die in Südlohn stattgefunden haben, sammelten Khaled 11 und Klaudio 11.5 Punkte aus 19 Partien und belegten damit Plätze im Mittelfeld.




21.02.19
Walter Schmeing liegt gut im Rennen
Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften in Winterswijk, liegt Walter mit 11 Punkten aus 15 Partien gut im Rennen.
TABELLE 

In seiner 15. Partie der Winterswijker Vereinsmeisterschaft spielte Walter an dieser Stelle den starken Zug Sxe3!
Aber wie geht es danach weiter?
Wer Lust hat, solche interessante Stellungen zu analysieren, kann gerne zu unserem Schach-Stammtisch kommen.
@Klaudio


20.02.19
"Südlohner" im Pokalfinale
Klaudio Kolakovic steht im Winterswijker Vereinspokal im Finale und trifft auf Gerard Harbers.
Bisher konnte sich Klaudio im K.O System gegen Lösing (1918), Mullink (2150), Lehr (1764) und Boogaard (1785) durchsetzen.

18.02.19
Bann gebrochen? Erste gewinnt in Iserlohn 
Mit einem überraschenden 4,5 zu 3,5 Sieg über den favorisierten SK Königsspringer Iserlohn meldete sich unsere Erste in der NRW-Klasse zurück. Elmar (Brett 4) musste nach einem Figureneinsteller von Rene Runtemund (ELO 2153) noch lange und genau spielen, um seinen ersten Sieg einzufahren. Nachdem sich Christian (2) gegen Joshua Eckardt (2255) schon im Mittelspiel auf ein Remis einigte, verlor Reinhard (8) gegen Christian Franz (2048) nach einem taktischen Fehler frühzeitig eine Figur und damit die Partie. Auch Wolfgang (7) hatte dem genauen Spiel von Thomas Franke (2144) nichts entgegen zu setzen und gab die Partie nach heftiger Gegenwehr auf. Am Spitzenbrett schaffte Arjan gegen FM Julian Scheider (2320) die Überraschung des Tages. Nach einer mit Weiß äußerst intensiv geführten Partie in der Sizilianischen Verteidigung behielt er in der Zeitnotphase die Übersicht und nutzte seinen weit vorgerückten Zentrumsbauern zum Sieg aus. Damit stand des nach der ersten Zeitnotphase 2,5 zu 2,5. Aus den restlichen Partien erhofften wir uns noch ein Mannschaftsremis. Wieder einmal war es Natia (3), die mit ihrer starken und aggressiven Spielweise Philipp Schmitz (2194) immer mehr unter Druck setzte und Südlohn zum zweiten Mal in Führung brachte. Nachdem Khaled (5) gegen Stefan Klauke (2126) sein Turmendspiel unnötig verlor, holte Andreas (6), nachdem er ein Remis abgelehnt hatte, gegen Bertram Kind (2109) ebenfalls in einem Turmendspiel den siegbringenden Punkt. Überraschend, dass entgegen den letzten Mannschaftskämpfen diesmal die Entscheidung zu unseren Gunsten an den oberen Brettern fiel. Die im Rotationssystem spielende Erste wird nach der unglücklichen Niederlage gegen Bielefeld den Aufwärtstrend in der nächsten Runde mit Klaudio und Daniel gegen den Gütersloher SV fortsetzen.    @Walter

 


17.02.19
Südlohn IV – Borken III 
Am siebten Spieltag der Bezirksklasse hießen die Südlohner Spieler der vierten Mannschaft den Tabellendritten aus Borken willkommen. Da Richard kurzfristig für den erkrankten Simon einsprang, konnten wir mit sechs Mann in den Kampf gehen. Es entwickelten sich an allen Brettern zunächst ausgeglichene Stellungen. Leider mussten innerhalb kurzer Zeit Sebastian (4) und Rene (2) ihre Partien nach Figurenverlusten aufgeben, sodass sich das Blatt zunächst der Gastmannschaft zuwendete. Allerdings konnten Christopher (3) und Richard (6) ihre Partien erfolgreich für sich entscheiden, und damit das Ruder rumreißen. An Brett 1 entwickelte sich währenddessen eine taktisch geprägte Stellung, die trotz Mehrbauerns für Fredrik ausgeglichen war. Thomas sah sich an Brett 5 derweil starkem Druck seines Gegners ausgesetzt, der einen Zug davor war, ihn Matt zu setzen. Ob ein Dauerschach zumindest einen halben Mannschaftspunkt retten würde, schien fraglich. Mit dem Mut der letzten Verzweiflung übertraf er jedoch alle Erwartungen seitens der Südlohner, und schaffte es, den gegnerischen König auf der Brettmitte selber matt zu setzen(!). Somit stand es nun 3:2 für die Südlohner. Fredrik bot nun seinem Gegner mehrfach das Remis an. Da sein Gegner den Mannschaftskampf jedoch noch nicht verloren geben wollte, spielten sie zunächst weiter. Da jedoch im Bauernendspiel keiner der beiden volles Risiko eingehen wollte, und somit nur die Türme hin- und hergezogen wurden, einigten sie sich schließlich doch auf ein Unentschieden, welches den Mannschaftssieg für die Südlohner bedeutete.

 
11.02.19
Zweite rutscht auf Platz 4 ab
Es war der erwartet spannende Kampf um die Tabellenführung der Verbandsklasse. Dabei wäre bei etwas besserer Chancenausnutzung ein Mannschaftsremis durchaus möglich gewesen. Lange wurde an allen Brettern verbissen um jeden Punkt gekämpft. Unsere Zweite musste mit den Ergänzungsspielern Jochen (7) und Guido (8) gleich zwei Stammspieler ersetzen. Beide gut gespielte Partien endeten nach abwechslungsreichen Spielverlauf mit einem Remis. Nachdem Thomas (5) gegen das geschickte Spiel seines Gegners mit Läuferpaar gegen Läufer und Springer bei gleicher Bauernzahl nichts entgegen setzen konnte, musste auch Manni B. (6) die Überlegenheit eines gedeckten Freibauern anerkennen. An den oberen Brettern kam es zum „offenen Schlagabtausch“. Am Spitzenbrett musste Benedikt nach zäher Verteidigung die überlegene Spielweise des Saerbecker anerkennen und in seine erste Saisonniederlage einwilligen. Oliver (2) konterte mit Glück und Geschick ein zweischneidiges Figurenopfer und holte an diesem Tag den einzigen vollen Punkt für Südlohn. Nachdem Stefan (4) ein Remis Angebot ablehnte, gewann er in einer taktischen Abwicklung eine Figur. Leider unterschätzte er einen überraschenden Mattangriff, der ihn zur Aufgabe zwang. Walter (3) erzielte in der Skandinavischen Eröffnung leichte Vorteile die er kontinuierlich ausbauen konnte. Nach der Zeitnotphase und beim Stand von 2:5 einigte er sich in einem Turmendspiel mit Mehrbauern und leicht besserer Stellung auf Remis. Letztendlich geht die etwas zu hoch ausgefallene 2,5:5,5 Niederlage gegen SC Falke Saerbeck I  in Ordnung.         @Walter


10.02.19
Young Südlohn lässt Nordkirchen keine Chance
Mit 5:1 konnte sich unser Team gegen Nordkirchen klar durchsetzten. Am 6.Brett wurde erstmals der sieben Jahre alt gewordene Justus Wittek eingesetzt. Je länger die Partien dauerten, desto größer wurde der Qualitätsunterschied bemerkbar. Vor allem im Endspiel waren die Südlohner haushoch überlegen. 
Tabelle

10.02.19
Südlohner mit WSG 1 erfolgreich gegen Hardenberg
Klaudio, Khaled, Christian und Reinhard konnten gestern in der niederländischen 2.Liga, mit der 1.Mannschaft von Winterswijk, einen 6:2 Erfolg gegen Hardernberg einfahren. Zu den Ergebnissen
HIER KLICKEN

04.02.19
Dritte im Abstiegskampf
Eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Mannschaftskampf reichte nicht … Gegen die favorisierte, in Bestbesetzung angetretene Erste der SF Stadtlohn gab es die erwartete, jedoch knappe 4,5:3,5 Niederlage. Unser zehnjähriges Nachwuchstalent Felix (Brett 5) spielte bis zum Mittelspiel wieder eine gute Partie. Ein ungeschickter Bauernzug in einem gleichfarbigen Läuferendspiel besiegelte seine Niederlage. Während Frank am Spitzenbrett lange mithalten konnte, verloren auch Manni (3) nach missglückter Eröffnung und Tobias (7) durch einen „Dameneinsteller“ in ausgeglichener Stellung ihre Partien. Da nutzten auch die schön herausgespielten Partiegewinne von Andreas (8) mit einem sehenswerten Mattangriff und Guidos (4) überraschenden Konter am Königsflügel nichts. Willi (6) musste trotz Mehrfigur lange und genau spielen, um seinen Vorteil in einen Sieg umzuwandeln. Nach sehr wechselhaftem Partieverlauf einigte sich Jochen (2) nach Ende der ersten Zeitkontrolle auf ein Remis. Damit muss unsere Dritte weiter um den Klassenerhalt bangen.   @Walter

 


30.01.19
Südlohn verpasst NRW Quali
Gut gespielt, reichte trotzem nicht. Unsere beiden Blitzteams machten ihre Sache bei den 4er Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaften in Emsdetten gut. Leider hat es nicht ganz zur NRW Quali gerreicht. SK Münster I hatte am Ende durch Brettpunkte die Nase vorn. Die Südlohner punkteten allsamt ordentlich. Spieler des Tages war vielleicht Han, der am 4.Brett in der 2.Mannschaft 10 Punkte aus 16 Partien sammelte, was vorher nicht unbedingt zu erwarten war. Im nächsten Jahr wird ein erneuter Versuch gestartet. Der Südlohner SV gratuliert dem SK Münster zum Titelgewinn.

1.Mannschaft

Klaudio 11.5/16
Christian 12.5/16
Khaled 11.5/16
Wolfgang 10.5/16

2.Mannschaft
Arjan 10.5/16
Natia 9.5/16
Reinhard 9.5/16
Han 10/16


Verbands 4er-Blitzmannschaftsmeisterschaften



21.01.19
Zweite rückt auf Platz 2 vor
In der 5. Runde der Verbandsklasse trafen die beiden einzigen Bezirksvertreter SC Gronau II und der Südlohner SV II aufeinander. Thomas Albers (7) brachte uns mit einer Kurzpartie durch Qualitätsopfer mit gewinnbringendem Mattangriff in Führung. Danach entwickelte sich an allen Brettern ein offener Schlagabtausch. Walter (3) stellte nach der Eröffnung in der Aljechin-Verteidigung einen Bauern ein, konnte sich jedoch durch geschicktes Gegenspiel ins Remis retten. Stefan (6) einigte sich nach ruhiger Eröffnung und unklarer Stellung im Mittelspiel auf ein Remis. Oliver unterschätzte einen Angriff mit Bauernopfer im Zentrum und musste seine Partie aufgeben. Mit einem aggressiven Bauernvorstoß am Königsflügel erzwang Alfred (5) einen schönen Mattangriff, den er mit einem Qualitätsopfer zum Partiegewinn zur erneuten Führung abschoss. Nach einem nie gefährdeten Remis durch Gerard (4) einigten sich auch Benedikt (1) mit Mehrbauern im Schwerfigurenendspiel und Manfred (8) auf ein Remis. Durch diesen letztendlich verdienten 4,5 zu 3,5 Erfolg konnten wir auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken. In der nächsten Runde geht es gegen den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten SC Falke Saerbeck …   @Walter

14.01.19
Südlohn III verliert Kellerduell
In einem vorgezogenen Spiel der 5. Runde der Bezirksoberliga verlor unsere Dritte gegen den SK Gescher knapp mit 3,5:4,5. Dabei traten beide Mannschaften in diesem wichtigen Kampf um den Klassenerhalt mit nur sieben Spielern/innen an. Helmut Overkämping (8) erzielte mit einer schönen Partie in der Sizilianischen Verteidigung den einzigen Partiesieg für Südlohn. Nach teilweise nicht überzeugenden Leistungen und Remispartien durch Guido Janssen (4), Felix Wittek (5) und Andreas Tinz (7) mussten wir in die verdiente Niederlage einwilligen. Jetzt wird es eng im Kampf um den Klassenerhalt …    @Walter

14.01.19
Reinhard Funke mit 8.5 aus 9 in Winterswijk - Orginaltext aus Winterswijk
Reinhard Funke heeft voor de eerste keer het WSG-snelschaaktoernooi gewonnen. Een ronde voor afloop was hij al zeker van de winst. Uiteindelijk haalde Reinhard 8,5 uit 9. volgens eigen zeggen had hij een paar keer geluk, maar laten we zeggen dat de inwoner van Südlohn de tegenstander tot fouten wist te verleiden. Een nog langere reis had Pim Ydo achter de rug. Hij werd met 6,5 tweede. Ook Henrik Lösing, Arjan van Lith en Jochem Mullink hadden 6,5 punt. Mullink was vorig jaar nog winnaar, nu moest hij het doen met de niet officiële titel beste Winterswijker.

 

In de B-groep won Luc van Harxen met 4,5 punt. Hij wist daarmee Erik Maris, die aanvankelijk aan de leiding ging, een half punt achter zich te houden. André Houwers en Jan Willem Klein Poelhuis kwamen ook tot vier punten. Bij de jeugd won Lauri Maris de laatste twee partijen, waarmee zij met 5 punten afstand nam van Evi Maris, die op 3,5 punt eindigde. Bram Wilterdink eiste de derde podiumplaats voor zich op.

Er deden 34 mensen mee aan het 41e WSG-snelschaaktoernooi.

14.01.19
Young Südlohn schlägt Steinfurt
Unsere Schüler konnten sich am 5.Spieltag in der U20 Verbandsjugendliga auch gegen Steinfurt durchsetzten. Felix, Evi, Rene und Sienna konnte ihre Patien gewinnen. Thiemen spielte remis. Lauri verlor ihre Partie.
TABELLE

14.01.19
NRW Klasse - Tragische Niederlage gegen Bielefeld
Gegen den Bielefelder SK musste sich unsere 1.Mannschaft tragischerweise mit 4.5 zu 3.5 geschlagen geben. Wolfgang spielte gegen Schnitker (2026) remis. Reinhard konnte gegen Grüttemeier (2085) seinen positionellen Vorteil nutzen und gewinnen. Khaled konnte nach einem Köningsangriff gegen Römhild (2120) einen weitere Sieg für Südlohn einfahren. Andreas teilte sich die Punkte gegen Danielmeier (2047). Arjan schaffte gegen Fidemeister Forchert (2351) nach langem Kampf doch noch ein remis. Daniel musste seine Partie gegen Gößling (2185) aufgeben, obwohl Daniel eine richtig starke Stellung auf dem Brett hatte. Christian verlor gegen Simon (2201) in der Zeitnotphase. Tragischer Held des Tages war Klaudio. Gegen den internationalen Meister Grün (2319) spielte Klaudio von der Eröffnung bis ins Endpsiel auf Augenhöhe und setzte seinen Gegner im Endspiel sogar noch unter Druck. In der siebten Spielstunde wickelte Klaudio beim Stand von 3.5 zu 3.5 die Partie zu einer "Remisstellung" ab, die Klaudio nach vielen ungenauen Zügen, unerklärlicherweise doch noch verloren hat.

06.01.19
Sienna Lensing Patz 2 in Saerbeck !!
Sienna Lensing landete bei den U12w Verbandseinzelmeisterschaften in Saerbeck mit 6 Punkten aus 8 Spielen auf einen hervorragenden 2.Platz! Dafür das Sienna bisher noch nicht so viele Turniere gespielt hat, macht sie ihre Sache aussergewöhnlich gut. Der Südlohner Schachverein gratuliert und ist gespannt, wie sich Sienna weiter entwickeln wird. Starke Leistung!!
TABELLE

06.01.19
Felix Wittek ist U12 Verbandseinzelmeister !!
Unser Nachwuchspieler Felix Wittek hat die U12 Verbandseinzelmeisterschaften in Saerbeck gewonnen. Nachdem Felix mit 9 Punkten aus 9 Partien zuvor U12 Bezirkseinzelmeister wurde, konnte er nun mit 6.5 Punkten aus 7 Spiele auf Verbandsebene nachlegen. Über Ostern geht es dann zu den NRW Einzelmeisterschaften. Bis dahin werden die gespielten Partien aufgearbeitet und weiter trainiert.
Der Südlohner Schachverein gratuliert! Gut gemacht!!
TABELLE


22.12.18
Blitzturnier in Münster am 08.01.19
AUSSCHREIBUNG

22.12.18
Reinhard gewinnt Weihnachtsblitzturnier
Unter guter Beteiligung fand am Freitag das traditionelle Weihnachtsblitzturnier statt. In spannenden Vorrunden qualifizierten sich jeweils die drei Erstplatzierten für das Finale. Sieger wurde Reinhard mit 4 Punkten, der Wolfgang erst im Stechen bezwingen konnte. Wie gewohnt rundeten eine von Walter organisierte Tombola mit vielen überraschenden Weihnachtsgeschenken und das Singen von Weihnachtsliedern den gelungenen Jahresabschluss ab.

 

Vorrunden
1. Klaudio Kolakovic 8,0 1. Reinhard Funke 7,0
2. Wolfang Hater 6,0 2. Han van de Laar 5,5
3. Daniel Telöken 5,5 3. Alfred Richters 4,0
4. Stefan Telöken 5,5 4. Bert te Sligte 3,5
5. Walter Schmeing 4,5 5. Hermann Tenhagen 3,0
6. Frank Barwinski 2,0 6. Rene Albersmann 2,0
6. Jochen Musholt 2,0 6. Guido Janssen 2,0
6. Willi Wilting 2,0 8. Manfred Schmeing 1,0
9. Dick Boogaard 0,5      

 

Finale     (Kreuztabelle)
Klaudio Kolakovic X 0 1 0 1 1 3,0 3.
Wolfgang Hater 1 X 0 1 1 1 4,0 2.
Daniel Telöken 0 1 X 0 1 0,5 2,5 4.
Reinhard Funke 1
0 1 X 1 1 4,0 1.
Han van de Laar 0 0 0 0 X 0 0,0 6.
Alfred Richters 0 0 0,5 0 1 X 1,5 5.


19.12.18
Felix Wittek spielt in Gelsenkirchen - Klaudio im Vereinspokal in Winterswijk weiter
Felix spielt das Königsspringer-Silvester-Open in Gelsenkirchen mit. Infos
HIER
Klaudio konnte sich in der zweiten Runde des Vereinspokal gegen J.Mullink durchsetzten und spielt in der dritten Runde gegen F.Lehr.

15.12.18
Südlohner Trio verlieren mit Winterswijk gegen Arnheim
Reinhard, Khaled und Klaudio konnten die 6.5 zu 1.5 Heimniederlage gegen Arnheim nicht verhindern. Für Winterswijk wird es diese Saison schwierig die Klasse 2A zu halten. Im nächsten Spiel geht es gegen Hardenberg um wichtige Punkte gegen den Abstieg.
Weitere Infos
HIER


10.12.18
Zweite weiter auf Aufstiegsplatz
Unsere Zweite hat einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg in die Verbandsliga gemacht. Möglich macht dies die Einführung einer neuen Spielklasse auf NRW-Ebene mit gleich vier Gruppen ab der nächsten Saison. In der 4. Runde der Verbandsklasse mühte man sich jedoch gegen nur sieben Schachfreunde vom SKK Nordwalde zum letztendlich verdienten 4:4. Dem kampflosen Sieg am Spitzenbrett durch Benedikt folgten sechs Remispartien mit teilweise wechselhaftem Verlauf durch Oliver, Walter, Gerard, Alfred, Thomas und Martin. Manni B. kämpfte noch lange um ein Remis, konnte jedoch seine schwierige Stellung leider nicht halten.  @Walter


10.12.18
Südlohn im 4er Pokal weiter
Arjan, Klaudio, Reinhard und Joachim, konnten sich im 4er Pokal mit 2.5 zu 1.5 gegen Raesfeld durchsetzten und sind damit eine Runde weiter.


10.12.18
Südlohn I chancenlos in Godesberg - NRW Klasse
Am 4.Spieltag der NRW Klasse, war für unsere 1.Mannschaft in Godesberg nichts zu holen. Ab der dritten Spieltstunde wurden die Qualitätsunterschiede dann auch sichtbar, denn in der Eröffnungsphase konnten sich einige Südlohner sogar Vorteile erspielen. Klaudio und Andreas hatten Siegchancen, die jedoch nicht so leicht zu sehen waren. Wolfgang und vor allem Daniel gaben gute Stellungen her, die im Laufe der Partien kippten. Natia konnte als einzige Spielerin einen halben Punkt einfahren. Arjan durfte gegen Grossmeister Nasuta (2530) spielen, der zu den stärksten Spielern der Liga gehört. Elmar und Reinhard mussten, wie auch die gesamte Mannschaft einsehen, dass es an diesem Tag gegen eine stark spielende Godesberger Mannschaft nichts zu holen gab. Trotz der 7.5 zu 0.5 Niederlage werden sich die Südlohner sammeln und ihre Chance beim nächsten Mannschaftskampf gegen Bielefeld suchen, bei dem es mit Sicherheit ein anderes Ergebnis geben wird. Begleitet und betreut wurden die Südlohner von Walter, Manni und Hermann.

09.12.18
Young Südlohn rückt weiter vor
Gegen Sendenhorst konnten unsere Schüler einen weiteren Sieg einfahren und den 2.Tabellenplatz erobern
TABELLE

30.11.18
Cyclus 1 in Winterswijk beendet - Thiemen und Lauri mit "Tigersprung"
Bei der "Internen Competition" in Winterswijk, wurde der erste Cyclus nach elf Runden beendet. Thiemen Dekker und Lauri Maris, beide sonst für Young Südlohn aktiv, spielten hervorragend. Thiemen steigt mit 4 Punkten aus 6 Partien nun auf 1619 (+126) und Lauri mit 4.5 aus 10 auf 1437 (+107). Für Joachim Musholt, ebenfalls mit 4 Punkten aus 6 Partien 1713 (+30), geht es weiter aufwärts. Han Schuurmans, mit 5/9 1805 (+18) und Klaudio Kolakovic, mit 3/3 2119 (+7) erreichen persönliche Höchstwerte.
Tabelle

Thiemen Dekker entwickelt sich prima

25.11.18
Young Südlohn schlägt Heiden 5:1
Am 3.Spieltag der U20 Verbandsjugendliga, konnten unsere Schüler ihr Heimspiel gegen SV Heiden mit 5:1 für sich entscheiden. Thiemen, Felix, Lauri, Evi, Rene und Sienna haben ihre Aufgaben gut gelöst. Sienna war das erste mal für Young Südlohn aktiv und konnte gleich einen vollen Punkt einfahren. Reinhard und Klaudio waren als Betreuer vor Ort und waren zufrieden mit der gezeigten Leistung. Am 9.12 geht es in Sendenhorst weiter. 



20.11.18
Dritte holt ersten Punkt
Durch ein dummes Missverständnis musste unsere Dritte den Nachholkampf der 2. Runde der Bezirksoberliga wieder mit sieben Spielern antreten. Daher geht das 4:4 gegen den SV Heiden III in Ordnung, obwohl lt. MF Manfred mehr möglich war. Den Grundstein zum Mannschaftsremis legten mit ihren Gewinnpartien Manfred S. (3), Guido (4) und Helmut (8). Remis spielten Jochen (2) und U12 Bezirksmeister Felix (5). Bleibt zu hoffen, dass wir in den nächsten Kämpfen komplett antreten.   @Walter

 

20.11.18
Zweite schlägt Tabellenführer
Einen nie gefährdeten 5,5:2,5 Mannschaftssieg über den Tabellenführer SV Ibbenbüren errang unsere Zweite in der 3. Runde der Verbandsklasse. Ein schneller Sieg durch Thomas an Brett 5 brachte die nötige Sicherheit. Nachdem Manfred B. (6) seine Eröffnungsprobleme gelöst hatte, konnte er am Damenflügel einen schönen Konterangriff zum Gewinn ummünzen. Danach einigten sich Alfred (3), der zuvor noch ein Remis abgelehnt hatte, Walter (2) und Stefan (4) in ausgeglichenen Stellungen jeweils auf ein Remis. Nach zwei weiteren Remispartien durch Martin (7) und Dick (8) war der Mannschaftssieg perfekt. Das i-Tüpfelchen setzte unser Spitzenspieler Benedikt, der in Gewinnstellung mit zwei Mehrbauern auf Zeit gewann.   @Walter

 

19.11.18
Südlohn I fehlt das Glück
Nach einer unglücklichen 4.5 zu 3.5 Niederlage gegen den favorisierten Spitzenreiter aus Essen-Katernberg konnten die Südlohner am 3.Spieltag wieder keine Punkte für das Ziel Klassenerhalt sammeln. Gegen IM Tomic (2426) erspielte sich Klaudio so große Vorteile, dass Siegechancen vorhanden waren. In Zeitnot ermöglichte Klaudio seinem Gegner nach einem Rechenfehler ein Opfer, der die Partie kippen ließ. Enttäuscht gab er seine Partie auf. Christian spielte gegen FM Rosen (2357) eine Partie auf Augenhöhe, die im Endspiel durch Kleinigkeiten entschieden wurde. Christian hielt seine Partie weitestgehend offen und verteidigte seine Stellung hartnäckig, bis nichts mehr zu machen war. Natia wickelte gegen FM Wessendorf (2238) in ein Endspiel mit Mehrqualität ab, das technisch jedoch nicht zu gewinnen war. Sie war die letzte die noch spielte und alles versuchte, ihr Spiel doch noch für sich zu entscheiden. Nach einer guten Leistung hat es einfach trotz Qualitätsvorsprung nicht gereicht und Natia musste sich mit einem remis abfinden. Gegen den jungen FM Küppers (2325) spielte Elmar eine solide Partie die in einem Turmendspiel endete. Hier nahm Elmar ein Remisangebot seines Gegners an, was im nachhinein für das Südlohner Gesamtergebnis nicht reichte. Khaled kam gegen Grassmann (2230) nicht so richtig ins Spiel und war mit seiner Leistung selbst nicht ganz zufrieden. Im Endspiel wehrte sich Khaled mit Qualitätsnachteil, seine Stellung jedoch war nicht mehr zu halten. Andreas machte seine Sache gegen CM Kaeding (2166) gut und nutzte bereits in der Eröffnung einen Fehler seines Gegners aus, gewann einen Bauern und behielt während der gesamten Partie die Kontrolle. Andreas ließ seine Bauern am Damenflügel laufen, die immer stärker wurden. Seinem Gegner ließ er keine Chancen mehr. Wolfgang war, wie er nach dem Spiel selbst berichtete, nicht so glücklich mit seiner Partie. Gegen Neuer (2097) spielte Wolfgang nach einer unspektakulären Partie remis, mehr war da auch nicht drin. Reinhard konnte gegen Schimnatkowski (2057) einen schönen Sieg einfahren. Aus einer ruhigen Eröffnung heraus, wurde die Stellung aufeinmal dynamisch und Reinhard nutzte die Gelegenheit um seinen Springer zu opfern. Danach ging es nur in eine Richtung und trotz Abwehrversuche wusste Reinhard, wie er die Partie weiter zu spielen hatte und seinen Gegner zur Aufgabe zwang.
IM = Internationer Meister, FM = Fidemeister, CM = Candidate Master

Fazit: Die Südlohner haben gegen eine mit vielen Titelträgern besetzte Mannschaft, die letztes Jahr noch in der NRW-Oberliga spielte, eine starke Mannschaftsleistung abgeliefert und werden, wenn sie weiterhin so auftreten, auch das nötige Glück mal wieder haben, um bei solchen Kämpfen was zählbares mitzunehmen. Die Mannschaft ist gewillt, weiterhin ihr bestes zu geben.


17.11.18
Ein weiterer Titel für Südlohn
Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften im Blitzschach, spielten 25 Teilnehmer aus dem Schachbezirk Borken um den Titel. Mit Klaudio, Reinhard und Felix nahmen drei Südlohner teil, gespielt wurde in Heiden. In der Vorrunde erreichte Klaudio 9.5/12 und Reinhard 7.5/12, womit sich beide für die Endrunde qualifiziert haben. Reinhard verzichtete auf das Finale, blieb jedoch vor Ort und unterstützte seinen Mannschaftskameraden. Im Finale setzte sich Klaudio mit 5.5 Punkte aus 7 Partien durch und konnte seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Somit kommt der A-Pokal Sieger, der 4er Blitzmeister, der U12 Bezirkseinzelmeister und nun auch der Bezirksblitzmeister aus dem Südlohner Schachverein.

 

Finale DWZ Punkte
Klaudio Kolakovic 2112 5.5
Maximilian Wensing 1979 5.0
Klaus Schroer 2017 4.5
Ralf Pollok 2037 4.5
Felix Gesing 1977 3.0
Martin Bergemann 1926 2.5
Hendrik Schulze Ameling 1983 1.5
Hermann Wienen 1934 1.5

Vorrunde - Gruppe 1 DWZ Punkte
Felix Gesing 1977 10.0
Klaudio Kolakovic 2112 9.5
Martin Bergemann 1926 7.5
Hermann Wienen 1934 7.5
Reinhard Funke 2059 7.5
Jürgen Terhart 1737 7.0
Philipp Schulze-Schwering 2063 6.5
Michael Gulik 5.0
Josef Wienen 1623 5.0
Guido Terdues 1754 4.5
Frank Vestrich 1772 4.5
Martin Woltering 1818 2.5
Felix Wittek 1414 1.0

Vorrunde - Gruppe 2 DWZ Punkte
Maximilian Wensing 1979 9.5
Klaus Schröer 2017 7.5
Ralf Pollock 2037 7.5
Hendrik Schulze Ameling 1983 7.0
Gerrit Messelink 1758 6.5
Alfred Berger 1916 6.0
Michael Wichert 1696 5.0
Adrian Knop 1373 4.5
Holger Mast 1716 4.0
Thomas Winzenhörlein 1793 4.0
Norbert Sicking 1799 3.5
Ralf Buchner 1681 3.0



05.11.18
Südlohn III muss vielen Ausfällen Tribut zollen
Schon wieder nicht vollzählig… Stark ersatzgeschwächt und nur zu siebent musste unsere Dritte gegen die favorisierte Zweitgarnitur des SV Heiden antreten. Nach einem Kurzremis durch Tobias an Brett 5 wehrten sich die Südlohner lange gegen die drohende Niederlage. Zum Schluss kamen jedoch nur noch zwei sichere Remispartien durch Helmut (7) und Jochen am Spitzenbrett heraus. Leider vergaben Manni (2) und Willy (4) in der Zeitnotphase Siegchancen. Die Niederlage war verdient, fiel jedoch mit 1,5:6,5 etwas zu hoch aus. Bereits in 14 Tagen kommt es wieder zu einem Duell mit den Schachfreunden aus Heiden. Dann heißt der Gegner SV Heiden III.   @Walter

04.11.18
Sienna und Felix "nicht zu toppen"
Bei den U12-Bezirkseinzelmeisterschaften in Gronau, spielten Sienna und Felix von Anfang an um den Turniersieg mit. Felix konnte Sienna zwar nach einer spannenden Partie besiegen, doch unbeeindruckt davon, spielte sie einfach weiter und sammelte 7 Punkte aus 9 Partien und erreichte damit einen hervorragenden 2.Platz! Das war schon richtig stark. Sienna freute sich und ist total glücklich : ) Der Südlohner Schachverein freut sich mit : )
 
"Felix mit Fischer Ergebnis"

Felix hat es geschafft! Bezirkseinzelmeister der U12! Und das nicht nur irgendwie, sondern mit einem Fischer-Ergebnis von 9 Punkten aus 9 Spielen. Felix hat ausgezeichnet gespielt und bestätigt, dass er auf dem richtigen Weg ist. Er selber ist mit seiner bisherigen Entwicklung zufrieden. Felix hat sich den Titel verdient und freut sich schon auf die nächsten Herausforderungen. Der