Südlohner SV 1956 e.V.
Nette Leute spielen Schach

Aktuell

11.12.17
Dritte verliert verdient mit 2,5 : 5,5 gegen Gronau II
Stark ersatzgeschwächt trat unsere Dritte gegen den Aufstiegsfavoriten Gronau II an und musste die erwartete Niederlage einstecken. In der Anfangsphase machten wir es den Gegnern allerdings unnötig leicht. Felix W., Guido und Hermann T. verloren bereits in der 2. Stunde nach zum Teil haarsträubenden Fehlern – mit dem 0:3 Zwischenstand war der Kampf damit praktisch schon entschieden. So einfach darf man  in der Oberliga eigentlich nicht verlieren! Dann spielten unsere Leute allerdings gut weiter. Frank, Helmut O. und Helmut S. erkämpften gegen deutlich DWZ-stärkere Gegner verdiente Remisen nach jeweils bemerkenswerter Leistung. Für den erfreulichen Glanzpunkt aus unserer Sicht sorgte der kurzfristig als Ersatzmann eingesprungene Rene Albersmann. Er spielte vom ersten bis zum letzten (65!) Zug umsichtig, baute seinen im Mittelspiel erreichten Vorteil nach und nach aus, übersah keine der zahlreichen gegnerischen Drohungen und krönte seine Leistung mit einem Springeropfer, nach dem sein Gegner den Durchmarsch des a-Bauern nicht mehr verhindern konnte. Eine Superleistung!       @Hermann T.


11.12.17
1.Jugend ist Herbstmeister
Die vierte und fünfte Runde der Verbandsjugendklasse A fand in Emsdetten statt. In der 4.Runde konnten unsere Schüler Felix Wittek, Evi Maris, Lauri Maris und Rene Albersmann 4:0 gegen Emsdetten II gewinnen. In der 5.Runde kam es zum Spitzenduell gegen Ahaus II. Durch ein 2:2 gegen Ahaus konnten wir die Tabellenführung behalten. Erwähnenswert: Evi Lauri ist aktuell mit 5 aus 5 Topscorer. Rene Albersmann konnte bei seinen ersten Einsätzen beide Spiele gewinnen. 

Stark gespielt, Rene Albersmann konnte beide Partien gewinnen

29.11.17
Cyclus 1 in Winterswijk beendet
Bei der internen Compitition ist der erste Cyclus nach 11 Runden beendet. Klaudio führt mit 7/10 die Tabelle an. Mit 6.5/10 liegt Walter auf dem 4.Platz. ZUR TABELLE

27.11.17
Überraschung gegen Tabellenführer

In der 3. Runde der Verbandsklasse waren wir beim Tabellenführer SKK Nordwalde zu Gast. Dabei trumpfte unsere Zweite zu Beginn stark auf. Benedikt Emming (Brett 2) überspielte seinen Gegner in einer taktisch geprägten Kurzpartie und brachte uns mit 1 : 0 in Führung. Remispartien durch Oliver (1), Alfred (3), Manfred (6) und Ergänzungsspieler Guido (8) sicherten den knappen Vorsprung. Eine Glanzpartie gelang Stefan Telöken an Brett 5. Durch ein Qualitätsopfer bekam er so starken Angriff mit seinem Läuferpaar, dass sein Gegenüber die Partie aufgab. Bei der überraschenden 4 : 2 Führung kämpften Thomas (4) und Jochen (7) noch lange vergebens um den siegreichen halben Punkt. Nach 5,5 Stunden endete der Mannschaftskampf wie beim Derby Dortmund – Schalke mit 4 : 4.        @Walter


26.11.17
Zwei Südlohner mit Winterswijk I erfolgreich
Reinhard und Khaled gewinnen mit Winterswijk I - Zum Bericht unserer Schachfreunde aus Winterswijk
HIER KLICKEN

22.11.17
Südlohner punkten weiter fleissig in Winterswijk
Aktuelle Tabelle HIER

21.11.17
Dritte gegen Ochtrup unterlegen
In der 3. Runde der Bezirksoberliga wartete unsere Dritte, die auf Frank Barwinski und Hermann Schmitz verzichten musste, im Kampf gegen Ochtrup 1 mit einer guten Leistung auf. Dass es dennoch nicht zu einem Mannschaftspunkt reichte, lag an der guten und konzentrierten Leistung der in Bestbesetzung angetretenen Gäste. An allen Brettern hielten wir lange Zeit gut mit und konnten das Geschehen ausgeglichen gestalten. An den oberen fünf Brettern langte es jeweils zu einem Remis für Guido, Felix L., Willy, Tobias und Helmut S., während Helmut O. und Felix W. durch Unachtsamkeiten gute Stellungen verdarben. Auch Andreas musste sich nach langem und wechselhaftem Kampfgeschehen geschlagen geben. So eindeutig unterlegen, wie es das Endergebnis ausdrückt, waren wir nicht. Es gilt aber festzuhalten, dass wir trotz teilweise aussichtsreicher Stellungen keine Partie gewinnen konnten.       @Hermann T.

19.11.17
NRW Klasse - Südlohner SV I schlägt SG Bochum 31 II verdient - Natia Matchwinner

Mit einer guten Einstellung gingen die Südlohner gegen die Bochumer in den Mannschaftskampf. Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung und auch individueller Klasse, gelang es den Südlohnern, gegen die favorisierten Bochumer, einen hochverdienten 4.5 zu 3.5 Sieg einzufahren. Am Spitzenbrett hatte es Klaudio mit Fidemeister Konstantyn Tkachuk (2300) zu tun. Klaudio kannte sich in der Eröffnung bestens aus und erspielte sich Raumvorteile am Damenflügel. Nach längerem nachdenken nahm Klaudio das Remisangebot im 31. Zug in leicht besserer Stellung an. Elmar Dönnebrink einigte sich mit Fidemeister Fatih Baltic (2150) auf remis. In der Analyse wurde eine ausgelassene Gewinnchance entdeckt, die leider vergeben wurde. Mit 1.5/3 ein gelungener Start in die Saison für Elmar. Christian konnte den ersten vollen Punkt einfahren. In einer sehr taktisch geprägten Partie, verteidigte sein Gegner Ruben Gideon Köllner (2133) nicht sauber. Dies nutzte Christian aus und konnte mit guten Zügen die Partie noch vor dem Endspiel beenden. Daniel spielte stark, er überspielte Moritz Rempe (2014) im Mittelspiel. Immer weiter verstärkte Daniel danach seine Stellung, bis sie nicht mehr zu verteidigen war. Ein wirkliche guter Auftritt. Andreas spielte eine ungewöhnliche Eröffnung und im weiteren Spielverlauf kam es zu interessanten Abwicklungen, wobei Andreas mit Qualität weniger, jedoch mit Mehrbauern auf dem Brett ins Endspiel kam. Mehr als ein remis gegen Sergij Tkachu (2176) war nicht drin. Mit dem remis war Andreas jedoch einverstanden. Bei Khaled durften die Zuschauer gegen Jürgen Mazarov (2170) wieder Khaled´s typisches Angriffsschach erleben. Mit seinen Bauern drückte Khaled auf dem Köningsflügel aufs Tempo. Nach einem Figurenopfer ging er dann volles Risiko. Wer hier wirklich besser stand, wird wahrscheinlich erst der Computer aufdecken. Nach einer wilden Partie und vielen Abwicklungen wurde sich dann auf remis geeinigt. Walter verlor gegen Paul-Luca Wübker (2026) als einziger Südlohner seine Partie. In solider Stellung stellte Walter in Zeitnot leider einen ganzen Turm ein. Hier war deutlich mehr drin. Beim Stand von 4:3 für Südlohn, spielte unsere Frauenfidemeisterin Natia noch. Natia spielte mit Minusbauer über die 6.Stunde hinaus und natürlich war ihr Ziel gegen Florian Stricker (2078) ein remis zu erreichen um so den Gesamtsieg zu sichern. Geschickt verteidigte Natia aktiv und spielte unangenehm. Ihrem Gegner wurde es in Zeitnot anscheinend zu gefährlich, sodass er den Abtausch der restlichen Figuren anstrebte. Mit diesem remis wurde Natia zum Matchwinner und Südlohn siegte hochverdient mit 4.5 zu 3.5 gegen Bochum. Eine konzentrierte Mannschaftsleistung der auch hätte höher ausfallen können. Herzlichen Glückwunsch. Begleitet wurde die Mannschaft von Reinhard und Manni. *In Klammern die Elo-Zahlen der Gegner  TABELLE HIER

Erster Auftritt für Südlohn - WFM Natia Engels

17.11.17
Südlohn 1 und 2 qualifiziert - Titel geht nach Borken
Der Südlohner SV hat sich beim 4er-Blitz in Ahaus mit zwei Mannschaften für die Verbandsblitzmeisterschaften in Heiden qualifiziert. Südlohn I landete mit 25 Punkten und 45 Brettpunkten auf den 2.Platz. Auch Südlohn II sammelte 25 Punkte und belegte mit 43 Brettpunkten den 3.Platz. Den Titel sicherten sich wie im letzten Jahr auch, der TV Borken mit 26 Punkten. Interner Top-Scorer wurde am 2.Brett in der 2.Mannschaft Walter Schmeing mit 13/15 gefolgt von Klaudio Kolakovic 11.5/15 und Natia Engels 11.5/15. Unser 8 jähriger Felix Wittek, konnte 4/15 holen.
TABELLE FOLGT AM SONNTAG


I.Mannschaft
1.Völker 11/15
2.Kolakovic 11.5/15
3.Engels 11.5/15
4.Hater 11/15

II.Mannschaft
Darwisch 10/15
Schmeing 13/15
Funke 10.5/15
Richters 9/15

III.Mannschaft
Harbers 8/15
Schuurmans 8/15
Telöken S. 7,5/15
Rensmann 5/15

IV.Mannschaft
van de Laar 5.5/15
Mann 0/15
Albersmann 0.5/15
Wittek 4/15                             


16.11.17
Südlohn "aktiv"
Mit 18 Spieler fahren die Südlohner zum 4er-Bezirksblitz. Mit dabei werden viele Spieler sein, die schon mehrere Titel im 4er-Bezirksblitzen und Einzelblitzen gewonnen haben. Die Südlohner, die in den letzten Jahren auf Verbandsebene entweder gewonnen haben oder Vizemeister wurden, werden natürlich versuchen, nicht nur den Titel zu holen, sondern sich mit zwei Mannschaften für die 4er-Verbandsblitzmeisterschaften zu qualifizieren. Mit dabei sein wird auch erstmals Jochen Rensmann, der bisher noch nicht aktiv für Südlohn gespielt hat. Ausserdem spiet U9-Landesmeisterin der Niederlande Lauri Maris und U10 NRW-Kaderspieler Felix Wittek mit. Auch WFM Natia Engels wird beim 4er-Blitz das erste mal für die Südlohner die Figuren übers Brett ziehen.

Christian Völker, Klaudio Kolakovic, Natia Engels, Wolfgang Hater, Khaled Darwisch, Walter Schmeing, Reinhard Funke, Alfred Richters, Han Schuurmans, Gerard Harbers, Stefan Telöken, Jochen Rensmann, Han van de Laar, Evi Maris, Felix Wittek, Lauri Maris, Konstantin Mann, Rene Albersmann


16.11.17
Klaudio übernimmt Tabellenführung
Erstmals übernimmt Klaudio die Tabellenführung bei der internen Competition in Winterswijk
ZUR TABELLE

12.11.17
Südlohner Schüler sind der Hammer - 4:0 Sieg gegen Billerbeck
Am 2.Brett konnte sich Evi Maris nach vielen taktischen Abwicklungen letzendlich durchsetzen und konnte gegen Piet Cornils (1451) den ersten Punkt für Südlohn einfahren. Ihre jüngere Schwester Lauri spielte am 3.Brett sehr stark und wandelte ihren Mehrbauern den sie gegen Dennis Korschunov (901) erobert hatte, in eine Dame um und setzte anschliessend ihren Gegner matt. Konstantin Mann entwickelt sich weiterhin prima und überspielte Björn Fürtges im Mittelspiel. Das war eine sehr solide Leistung. Somit stand es bereits 3:0 und Felix hatte am Spitzenbrett gegen Patrick Huge (1319), der bereits mit eigenem PKW zum Mannschaftskampf fuhr einen Mehrbauern auf dem Brett. Geschickt spielte Felix seine Partie weiter und nachdem sein Gegner erkannte, das die Stellung nicht mehr zu halten war, gab auch er auf. 4:0 gegen Billerbeck! Hammer!! Unterstützt wurden wir von Rene Albersmann, der am nächsten Freitag sein Comeback geben wird. Vielen Dank an die Besucher und Vereinskameraden, die begeistert zugeschaut haben. Das war schon beeindruckend! TABELLE
@Klaudio

 
                    Evi Maris                        und                Felix Wittek 

07.11.17
Klaudio und Daniel beim Münsterland-Open
ZUR TURNIERSEITE HIER KLICKEN
Daniel - Einzelergebnisse

Klaudio - Einzelergebnisse




07.11.17
AUFRUF!!! - Schüler spielen am Sonntag! Besucher erwünscht!!
Am 12.11. spielen unsere Schüler ab 14 Uhr in Südlohn gegen Billerbeck. (Haus der Vereine)
Unser Nachwuchs gehört nun mit unseren Neuzugängen aus Winterswijk, bundesweit zu den Besten mit.
Es lohnt sich vorbeizuschauen und sie würden sich sicher über Zuschauer freuen.
@Klaudio!

07.11.17
Reinhard und Klaudio verlieren mit Winterswijk
Mit 4.5 zu 3.5 verlor die 1.Mannschaft von Winterswijk ihr Heimspiel am 3.Spieltag gegen Schaakwoude. Reinhard spielte am Spitzenbrett remis, Klaudio konnte nach 111 Zügen gewinnen. Zur Tabelle HIER KLICKEN

05.11.17
Wolfgang Hater holte Bronze
Bei den 42. Erkrather Stadtmeisterschaften, belegte Wolfgang Hater den 3.Platz. Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 15 min. Der Südlohner SV gratuliert!

Rang Teilnehmer TWZ At Verein S R V Punkte    
01. Ecker, Markus 2063 M Vereinslos 7 1 1 7,50    
02. Liedmann, Dennis 1995 M SF Gerresheim 7 1 1 7,50    
03. Hater, Wolfgang, Dr. 1993 M Südlohner SV 7 0 2 7,00    
04. Sosnowski, Daniel Konrad 1958 M SG Turm Raesfeld/Erle 6 1 2 6,50    
05. Kurth, Justus 2155 M SV Fideler Bauer  5 3 1 6,50    
06. Müller, Adrian 1928 J SV Fideler Bauer 6 1 2 6,50    
06. Hahnen, Elke 1759 W Düsseldorfer SV 6 1 2 6,50    
08. Agic, Ahmed 1792 S Elberfelder SG 5 2 2 6,00    
09. Arold, Gerhard 2062 M Elberfelder SG 5 2 2 6,00    
10. Alonso, Jose Antonio 1803 M Rheydter SV 6 0 3 6,00    
11. Bien, Stefan 2099 M SV Würselen 3 5 1 5,50    
12. Heller, Achim 2055 M SG Ennepe-Ruhr-Süd 5 1 3 5,50    
13. Arndt, Olaf 1963 M SV Horst-Emscher 4 3 2 5,50    
14. Stanislowski, Detlev 1964 M Mettmann-Sport e.V. 5 1 3 5,50    
15. Ydo, Pim 1994 S Vereinslos 5 1 3 5,50    
16. Kapustyan, Hennadiy 1689 S SC Erkrath 5 1 3 5,50    
17. Siemes, Robert 1918 M Ratinger SK 5 1 3 5,50    
18. Skoerys, Fabian 1637 J SC Erkrath 5 1 3 5,50    
19. Podder, Michael 1840 M Elberfelder SG 4 3 2 5,50    
20. FM Weclawski, Dorota 1838 W Oberbilker SV 4 2 3 5,00  
21. Hamburger, Raul 1818 M SV Hilden 4 2 3 5,00    
22. Schäfer, Reinhold 1673 S SF Gerresheim 5 0 4 5,00    
23. Kopowski, Jürgen 1688 M SV Hilden 3 4 2 5,00    
24. Schülke, Tilman 1919 M Düsseldorfer SV 4 2 3 5,00    
25. Ipekyilmaz, Tayfun 1700 M Langenfelder SF 4 2 3 5,00    
26. Nölle, Volker 1945 S Vereinslos 3 4 2 5,00    
27. Ipekyilmaz, Mert 1643 J Langenfelder SF 5 0 4 5,00    
28. Pfeiffer, Stefan 1959 M Elberfelder SG 5 0 4 5,00    
29. Maass, Leander 1675 J SV Hemer 4 1 4 4,50    
30. Hansen, Moritz 1816 M SC Erkrath 4 1 4 4,50    
30. Ziabari, Morteza 1806 M Kettwiger SG 4 1 4 4,50    
32. Runte, Dirk 1662 M SV Fideler Bauer 4 1 4 4,50    
33. Becker, Marco 2018 M SV Horst-Emscher 4 1 4 4,50    
34. Malkeit, Markus 1538 M SC Solingen 4 1 4 4,50    
35. Nareike, Wolfgang 1779 M Vohwinkeler SC 4 1 4 4,50    
36. Tamiru, Dagnachew 1593 M Oberbilker SV 4 1 4 4,50    
37. Kremer, Klaus 1594 S SC Erkrath 3 2 4 4,00    
38. Brack, Werner 1535 M SC Erkrath 4 0 5 4,00    
39. Weck, Petra 1578 W Ratinger SK 4 0 5 4,00    
40. Garcia, Oscar
M Vereinslos 4 0 5 4,00    
41. Zorko, Günter 1515 S SC Erkrath 4 0 5 4,00    
42. Scholz, Detlef
M Vereinslos 3 2 4 4,00    
43. Hoferichter, Michael 1359 S Klub Kölner SF 4 0 5 4,00    
44. Otto, Manfred 1370 M Mettmann-Sport e.V. 3 2 4 4,00    
45. Zorko, Simon 1318 M SF Heinsberg 2 3 4 3,50    
46. Schrem, Robert 1611 M Oberbilker SV 3 1 5 3,50    
47. Hildebrandt, Konrad 1338 J SC Erkrath 3 1 5 3,50    
48. Felsmann, Helmut 1414 S Ford SF Köln 3 1 5 3,50    
49. Falk, Thomas 1369 M Elberfelder SG 3 1 5 3,50    
50. Novosel, Josef 1421 S SC Erkrath 3 0 6 3,00    
51. Ender, Kurt 1582 S Ratinger SK 3 0 6 3,00    
52. Jakob, Gudrun 966 W Klub Kölner SF 3 0 6 3,00    
53. Kurth, Laurenz 1092 J SV Fideler Bauer 2 2 5 3,00    
54. David, Jonas Alexander 1063 J SC Erkrath 2 2 5 3,00    
55. Aizbalts, Martin 1232 M Düsseldorfer SK 3 0 6 3,00    
56. Turan, Aslan
J SV Fideler Bauer 3 0 6 3,00    
57. Hassan, Barbara 1031 W SC Erkrath 3 0 6 3,00    
58. Sachs, Robin Ernst 1047 J SC Erkrath 2 1 6 2,50    
59. Groß, Julian
J SC Erkrath 1 2 6 2,00    
60. Turan, Mustafa
J SV Fideler Bauer 2 0 7 2,00    
61. Sachs, Finan
J SC Erkrath 1 1 7 1,50    
62. Drascher, Ben
J TSV Hagen 1 0 8 1,00    

04.11.17
Lauri Maris mit guter Leistung, 7 aus 9 beim U10 Turnier in Münster


26.10.17
Walter und Klaudio weiter vorne dabei
In Winterswijk spielen Walter und Klaudio weiter um den Gesamtsieg. Auch Joachim und Manfred sind gut dabei.
AKTUELLE TABELLE

24.10.17
Münsterland Open 2017 - Südlohner dabei
Zu den Ausschreibungen des Münsterland-Opens HIER KLICKEN
Klaudio und Daniel spielen.

23.10.17

Dritte gewinnt gegen SG Ahaus-Wessum 2
Der Kampf unserer Dritten gegen die SG Ahaus-Wessum 2 nahm einen ebenso denkwürdigen wie aus unserer Warte erfreulichen Verlauf. Felix Lüdiger und Tobias Telöken kamen nach missglückter Eröffnungsbehandlung überhaupt nicht ins Spiel und verloren ihre Partien sehr schnell. Nach einem frühzeitigen Remis von Guido Janssen stand es nach 2 Stunden 0,5:2,5 und da es an einigen der übrigen Bretter eher nachteilig für uns aussah, schien es nur noch um die Höhe der Niederlage zu gehen. In dem Bewusstsein, nicht mehr viel verlieren zu können, drehten die übrigen Spieler dann plötzlich voll auf. Andreas Tinz gelang es, nach einem Figureneinsteller durch umsichtiges Spiel die Stellung nach und nach zum Remis abzuwickeln. Gleichzeitig konnte Helmut Overkämping mit zwei Figuren gegen einen Turm durch aktives Spiel den Gegner vor immer größere Probleme stellen und schließlich zur Aufgabe zwingen. Am Spitzenbrett remisierte Frank Barwinski nach gutem Spiel (da wäre vielleicht noch mehr drin gewesen), während Hermann Schmitz nach lange ausgeglichener Stellung in einem anspruchsvollen Bauerendspiel die Oberhand behielt. (Hier zahlte sich die jahrzehntelange Erfahrung von Hermann aus!) Beim Stand von 3,5:3,5 lag die Last der Verantwortung für den Ausgang des Mannschaftskampfes auf den Schultern von Helmut Späker. Helmut hatte im Mittelspiel eine Figur geopfert – ob sein Angriff durchschlagen würde, war lange unklar, da sich sein Gegner sehr umsichtig verteidigte. Aber auch bei knapper werdender Bedenkzeit spielte Helmut sehr genau und aggressiv weiter und gewann in der spannendsten Partie des Tages den entscheidenden Punkt.
Die Mannschaft ist damit nach der bitteren Niederlage in der Auftaktrunde punktemäßig wieder im Soll im Kampf um den Klassenerhalt.     @Hermann T.


21.10.17
Südlohner dominieren bei den Bezirkseinzelmeisterschaften im Blitzschach

Acht Südlohner haben teilgenommen, sechs Südlohner unter den ersten 10, drei Südlohner qualifizierten sich für die Verbandsblitzeinzelmeisterschaften, ein Südlohner holte den Titel. Gestern Abend wurde ab 19:30 um die Bezirkseinzelmeisterschaft geblitzt. 20 Teilnehmer spielten um die Qualifikation für die Verbandseinzelmeisterschaften in Münster. Daniel, Khaled und Klaudio haben sich qualifiziert, wobei Klaudio in diesem Jahr mit 16/19 Bezirkseinzelmeister wurde. Mit nur einem halben Punkt Abstand belegte Khaled mit 15.5/9 den 2.Platz. Daniel wurde mit 14.5/19 geteilter dritter. Wolfgang sammelte 13/19 und Reinhard 12/19. Han belegte mit 9.5/19 einen guten 9.Platz. Im unteren Mittelfeld platzierte sich Stefan mit 4.5 Punkten auf Platz 17 und auch unser Schüler Felix sammelte 2 Punkte und jede Menge Erfahrungen. Felix konnte sogar einmal gegen Frank Vestrick gewinnen. 

   Spieler Blz-Elo/Elo   Verein  
  1   Klaudio Kolakovic 2135   Südlohner SV 16.0
  2   Khaled Darwisch 2053   Südlohner SV 15.5
  3   Daniel Telöken 1954   Südlohner SV  14.5
  4   Maximilian Wensing 1979   SG Ahaus-Wessum 14.5
  5   Philipp Schulze-Schwering 2007   TV Borken 14.5
  6   Klaus Schroer 2100   TV Borken 14.0
  7   Wolfgang Hater 2133   Südlohner SV 13.0
  8   Reinhard Funke 2084   Südlohner SV 12.0
  9   Han Schuurmans 1858   Südlohner SV   9.5
10  Hendrik Schulze-Ameling 2017   SG Ahaus-Wessum   9.5
11  Hermann Wienen 2076   SV Heiden   8.0
12  Michael Gulik     SG Ahaus-Wessum   8.0
13  Sebastian Schmidt 1429   TV Borken   7.5
14  Daniel Moor 1840   SK Ochtrup   7.0
15  Gerrit Messelink 1887   SG Ahaus-Wessum   6.5
16  Guido Terdues 1717   SG Ahaus-Wessum   5.0
17  Stefan Telöken 1858   Südlohner SV   4.5
18  Marvin Resing 1584   SG Ahaus-Wessum   4.5
19  Frank Vestrick 1803   SV Heiden   4.0
20  Felix Wittek 1381   Südlohner SV   2.0


Daniel Telöken, Platz 3! Starke Leistung

18.10.17
Erster Sieg für unsere Zweite

In der 2. Runde der Verbandsklasse gelang unserer Zweiten der erste Sieg! Die stark ersatzgeschwächten Saerbecker wurden knapp aber verdient mit 4,5 : 3,5 Punkten geschlagen. Der zum ersten Mal für Südlohn spielende Winterswijker Dick Boogaard gelang mit seinem Partiegewinn durch einen Figureneinsteller seines Gegners ein toller Einstand. Nach einem Kurzremis durch Stefan Telöken (5) stand der Mannschaftskampf lange auf der „Kippe“. Als unsere beiden Spitzenbretter auch noch ihre Partien verloren, wurde es auf einmal ganz eng. Siege durch Gerard Harbers (3) und Alfred Richters (4) sowie ein weiteres Remis durch Jochen Musholt (7) brachten uns wieder auf die Siegerstraße. Nach einer abwechslungsreichen Partie war es Manfred Schmeing (6) vorbehalten, den Sieg bringenden halben Punkt zu holen. Nach diesem Mannschaftssieg über den SC Falke Saerbeck I geht es in der nächsten Runde gegen den Tabellenführer SKK Nordwalde! Vielleicht ist ja auf dem Weg zum Klassenerhalt eine Überraschung drin?    @Walter

18.10.17
Erster Sieg für unsere Vierte

Nach einer kampflosen Auftaktniederlage hat sich unsere Vierte eindrucksvoll zurückgemeldet. Bei dem 5 : 1 Sieg über den SK Gescher III in der 1. Bezirksklasse konnten mit Tobias Leopold (2), Konstantin Mann (4), Rene Albersmann (5) und Sebastian Lansing (6) gleich 4 Spieler ihre Partie gewinnen. Remis spielten Simon Lösing am Spitzenbrett und Christopher Barwinski (3). Weiter so …   @Walter

15.10.17
Erste verliert zu hoch
Mit 6.5 zu 1.5 verlor unsere 1.Mannschaft gegen den Godesberger SK zu hoch. Die Niederlage ging in Ordnung, jedoch waren ein paar Brettpunnkte mehr drin. Klaudio gab gegen IM Seger (2342) eine Qualität um für Entlastung zu sorgen und baute sich dann eine vielversprechende Festung auf. Ein Fehlzug leitete dann die Niederlage ein. Ein einfacher Damenzug war es, der das remis gesichert hätte. Elmar spielte stark, und erhöhte den Druck immer weiter. Das Bauernendspiel war für Elmars Gegner Grabowski (2231) nicht mehr zu halten. Starke Leistung von Elmar. Christian war mit seinem Spiel an sich zufrieden, irgendwann wurde die Stellung immer schwieriger zu spielen und Köhler (2164) gelang immer weiter im Vorteil, sodass die Stellung nicht mehr zu halten war. Daniel kam solide aus der Eröffnung raus und lange Zeit war die Stellung ausgeglichen. Nach ein paar positionelle Ungenauigkeiten konnte Wecker (2117) diese gut ausnutzen und Daniel musste aufgeben. Andreas spielte gegen Stenzel (2206) und war beeindruckt vom Spiel seines Gegners. Wo genau die Fehler waren, wird man erst in der Analyse sehen. Nach einem Königsangriff mit Turm, Dame und Springer verlor Andreas Material und somit auch die Partie. Es hat ihn erwischt, unseren Pointguard. Khaled verlor seit langer Zait mal wieder eine Partie in der Mannschaft. Gegen Schulte-Geers (2060) kam Khaled nicht zu seinem gewohnten Spiel und verlor nach einigen Abwicklungen zwei Bauern. Khaled kam jedoch wieder ins Spiel zurück, nachdem sein Gegner nicht gut weiter gespielt hatte. Nun wehrte sich Khaled mit Dame gegen zwei Türme was bei genauem Spiel auch remis geworden wäre. Schulte-Geers spielte sehr genau weiter und konnte einen erfolgreichen Mattangriff starten. Remis spielte Wolfgang gegen Kutzner (2086). Wolfgang hatte viele Möglichkeiten um seine Partie zu gewinnen. Leider kam es nicht dazu und Wolfgang kam nicht über die Punkteteilung hinaus. Bei Walter ging es schon nach der Eröffnung heiss her. Bei genauem Spiel hätte Walter gegen seinen Gegner Ivanov (2025) mit Dauerschach ein remis erzwingen können. Später wurde die Partie sehr schwierig einzuschätzen. Die vielleicht beste Möglichkeit gegen Springer, Läufer und König zu spielen wählte Walter nicht. Zwar ist Springer und Läufer gegen König gewonnen, jedoch können dies nur die aller wenigsten Spieler auch umsetzen. Walter kämpfte bis zur letzten Minute und gab auf, nachdem Ivanov einen seiner Bauern in eine Dame umwandeln lies. Der Godesberge SK hat sich verdient durchgesetzt, wenn auch den einen oder anderen Brettpunkt zu hoch. Am 19.11 geht es gegen SG Bochum II weiter um wichtige Punkte.
(In Klammern die Elozahlen der Gegner)

12.10.17
Felix im Landeskader
Die Landestrainerin Carmen Voicu-Jagodzinsky gibt den Landeskader 2017/2018 bekannt. Die Kaderspieler sind:
U18-Buckels, Valentin-Mülheim; U18-Fieberg,  Samuel-Köln; U18-Niermann,  Tristan-Herford; U18w-Sewald,  Kathrin-Niederkassel; U18w-Möller,  Lisa-Marie-Hemer; U16-Suvorov,  Alexander-Köln
U16-Suvorov,  Luca-Köln; U16w-Müdder,  Melanie-Düsseldorf; U16W-Berelowitsch,  Dana-Düsseldorf; U16w-Wastian,  Maraike-Dortmund; U14-Köllner,  Ruben-Hemer
U14-Arakelian,  Aik-Hemer; U14-Deleré,  Adrian-Emsdetten; U14-Gallasch,  Jonas-Köln; U14-Kamp,  Adrian-Münster; U14-Leonard,  Timo-Hemer; U14w-Rudolph,  Eva-Düsseldorf; U14w-Ricken,  Katharina-Düsseldorf; U14w-Orlova,  Alicia-Düsseldorf
U12-Wagner,  Leopold-Mülheim; U12-Prieb,  Robert-Herford; U12-Toval,  David-Münster; U12-Gluma,  Christian-Dortmund; U12-Bungarten,  Jona-Dortmund; U12-Klugstedt,  Vincent-Münster; U12-Pick,  Max-Niederkasse; U12w-Bashylina,  Luisa-Düsseldorf; U12w-Ramien,  Hannah-Köln; U10-Strehse,  Nelson-Niederkassel
U10-Wittek,  Felix-Münster; U10-Avagyan,  Musheg-Niederkassel; U10-Klaska,  Phillip-Düsseldorf; U10-Mainka,  Ingmar-Aachen; U10-Aravindan,  Midhulan-Aachen; U10-Möller,  Maurin-Herford; U10-Schneider,  Ferdinand-Düsseldorf; U10-Winkler,  Yonathan-Herford; U10w-Trunz,  Michelle-Niederkassel; U8-Li,  David-Emsdetten

U10
Strehse,Nelson            dwz 1452 
Klub Kölner Schachfreunde e.V. 1967
Wittek,Felix                dwz 1361   Südlohner Schachverein 1956 e.V.
Avagyan,Mushegh        dwz 1280    Godesberger Schachklub 1929 e.V.
Mainka,Ingmar         dwz 1273   DJK Arminia Eilendorf 1919 e.V.
Möller,Maurin                  dwz 1245   SK Blauer Springer Paderborn 1926 e.V
Klaska,Philipp Leon   dwz 1226   Düsseldorfer Schachverein 1854
Aravindan,Midhulan       dwz 1207   DJK Aufwärts St. Josef Aachen 1920
Schneider,Ferdinand dwz 1117   Schachfreunde Vonkeln 1931
Winkler,Yonathan            dwz 1097
Bielefelder Schachklub von 1883 e.V

11.10.17
Homepage mit Infos über unsere Jugend erweitert
KLICK HIER

11.10.17
Südlohner mischen in Winterswijk oben mit
Klaudio und Walter aktuell auf Platz 2 und 3. TABELLE

08.10.17
Die ganz Kleinen ganz stark
In der ersten Runde konnten sich unsere Schüler gegen die deutlich ältere Jugendmannschaft aus Heek überraschend deutlich mit 3.5 zu 0.5 durchsetzen. In der zweiten Runde konnten wir gegen Emsdetten sogar 4.0 zu 0.0 gewinnen! Ein toller Einstand für unsere Maris´s Geschwister. Evi und Lauri konnten beide ihre Partien gewinnen. Gut gespielt hat auch Konstantin Mann, der die Vorgaben, die ihm mitgegeben wurden, super umgesetzt hat. Felix Wittek nahm erst dem Heeker Spitzenspieler C.L (1587 dwz) einen halben Punkt ab und konnte dann gegen Emsdetten mit einem vollem Punkt nachlegen. Es wurden teilweise hochinteressante Partien gespielt, das war schon richtig gut, war Klaudio, der die Mannschaft betreut hat, sichtlich zufrieden. Die ganz Kleinen waren heute ganz stark und haben sich den Spitzenplatz in der Tabelle absolut verdient. TABELLE

U9 Landesmeisterin der Niederlande,
Lauri Maris bei ihrem Debüt für Südlohn




06.10.17
Am Sonntag startet "unsere Zunkunft"
Am Sonntag, den 08.10 geht es für unsere Schüler in Billerbeck in die Wettkämpfe.
Felix Wittek (8), die Mari´s Geschwister (9 und 11) sowie Konstantin Mann (16) werden in Billerbeck mit zwei Patien in die neue Saison starten. In der U20 - Verbandsjugendklasse A geht "unsere Zukunft" ab Sonntag auf Punktejagd. Angst vor den viel älteren Gegnern haben unsere Schüler nicht. Wir gehen mit unserer hochtalentierten Schülermannschaft total selbstbewusst und hochmotiviert an die Partien und werden punkten, ist sich Klaudio sicher, der diese Saison die Schülermannschaft mit unterstützt. Wir würden uns freuen, wenn der eine oder andere Südlohner uns mit nach Billerbeck begleiten würde. Es macht wirklich Spass, dabei zu sein. Abfahrt ist am Sonntag, 9 Uhr aus Südlohn.
@Klaudio


04.10.17
Felix Wittek direkt für die U10-NRW Einzelmeisterschaft spielberechtigt
Gute Nachrichten für den Südlohner Schachverein und für Felix Wittek. Felix braucht nicht an den Bezirks und Verbandseinzelmeisterschaften teilnehmen, da er direkt für die U10-NRW Einzelmeisterschaft im nächsten Jahr spielberechtigt is. Möglich macht das eine Sonderregel, denn Spieler mit einer DWZ von mehr als 1300 sind direkt spielberechtigt. Zwei Plätze wurden auf dieser Weise vergeben. Felix hat auch schon ein Ziel für die NRW-Einzelmeisterschaft. Er will unter die Top 3. Der Südlohner Schachverein hat nichts dagegen und unterstützt ihn dabei. Viel Erfolg


25.09.17

Unnötige Auftaktniederlage für die Dritte
Gegen Borken 2 kam unsere Dritte nach einem typischen „Seniorenremis“ zwischen Hermann Schmitz und Hans Josef Böing und zwei ausgekämpften Remispartien von Helmut Overkämping gegen Peter Ridder und Willy Wilting gegen Vincent Klugstedt zu einem ausgeglichenen Zwischenstand. In der 3. Stunde deutete alles auf einen knappen Südlohner Sieg hin, aber dann unterliefen unseren Leuten katastrophale Fehler. Tobias Telöken (gegen Sebastian Schmidt) stellte in klar besserer Stellung ersatzlos einen Turm ein und gab auf. Ähnliches passierte wenig später Felix Lüdiger (gegen Marcel Boldrick). In klarer Gewinnstellung stellte Felix die Dame ein. Am Spitzenbrett gewann Frank Barwinski in einer von beiden Seiten aggressiv geführten Partie gegen Frank Theißen. Es war die wohl beste Partie des Tages, zumal der Borkener Spitzenspieler auch mit dem Rücken zur Wand noch gefährliche Drohungen aufstellte, die der Südlohner Frank allerdings allesamt parieren konnte. Eine gute Leistung bot auch Guido Janssen an Brett 2 gegen Ralf Klüppel. Nach anfänglich gedrückter Stellung bekam Guido zwei Leichtfiguren gegen einen Turm und konnte diesen Vorteil technisch sauber zum Gewinn abwickeln. Leider konnte Andreas Tinz gegen Björn Wechsler einen Bauernverlust nicht vermeiden und kam trotz umsichtiger Gegenwehr in immer größere Schwierigkeiten, so dass er nach einem weiteren Bauernverlust die Waffen strecken musste. Schade, es wäre mehr drin gewesen. Es war aber auch nicht zu übersehen, dass etliche unserer Spieler unnötig in Zeitnot kamen. Bei der nicht gerade ausgeprägten Turnierpraxis (9 Partien pro Saison) der meisten Akteure kann sich das in komplizierten Stellungen als entscheidender Nachteil erweisen. Das Niveau des gesamten Kampfes war durchaus hoch, vor allem die Borkener Nachwuchsspieler zeigten sich sehr kampfstark. Die Trainingsarbeit von Klaus Schroer zeigt erkennbare Früchte.   @Hermann T.



24.09.17
Reinhard gewinnt die erste Runde beim Heidener Open
ZUM BERICHT HIER KLICKEN

21.09.17
Felix Wittek auf dem Weg zu Jussupow
An diesem Wochenende macht sich unser Nachwuchstalent auf den Weg nach Bayern zur Schachschule Jussupow. Felix hat sich erfolgreich beworben und wird dieses Wochenende natürlich soviel wie möglich an neues Wissen wieder mitnehmen. Wir wünsch Felix viel Spass : )

21.09.17
Walter und Klaudio starten gut
In Winterswijk ist die interne Competition gestartet. Sowohl Walter als auch Klaudio sind gut gestarten und belegen in der aktuellen Tabelle die oberen Plätze. AKTUELLE TABELLE

19.09.17

Südlohn II verliert Auftaktspiel
In der 1. Runde der Verbandsklasse musste unsere Zweite stark ersatzgeschwächt gegen den SK Gescher antreten. Es wurde gekämpft, gleich dreimal ein Remisangebot an den oberen Brettern abgelehnt, jedoch ohne den erhofften vollen Punktgewinn. Möglich war dieser vor allem an Brett 7 als Guido Janssen in Gewinnstellung eine Figur einstellte und noch verlor. Auch bei Felix Lüdiger an Brett 8 waren bei einem offenen Schlagabtausch mit vielen taktischen Wendungen Gewinnchancen vorhanden, die leider nicht genutzt wurden. So endete der Mannschaftskampf nach Remispartien an den Brettern 1 – 5 durch Oliver, Benedikt, Alfred, Thomas und Manfred mit einer 2,5 : 5,5 Niederlage. Schade, es war mehr drin …   @Walter


17.09.17
Südlohn I verliert zum Auftakt verdient
Unsere 1.Mannschaft verlor am 1.Spieltag gegen den LSV Lippstadt verdient. Es lag nicht an der Einstellung, auch nicht an der Aufstellung, sondern ganz einfach am Gegner, der in der Breite stärker ist und an diesem Tag auch stärker gespielt hat. Am 1.Brett hatte es Klaudio mit dem Schwergewicht und internationalen Meister Wehmeier (DWZ 2427) zu tun. Klaudio kam gut aus der Eröffnung und kam erst im Mittelspiel nach einer Abwicklung am Damenflügel etwas in Bedrängnis. Eine gute Gelegenheit ließ Klaudio aus um auszugleichen, wurde dann immer weiter unter Druck gesetzt und musste später nach Materialverlust aufgeben. Es muss schon einiges zusammen kommen um gegen solche Gegner zu punkten. Am 2.Brett spielte Elmar eine interessante Partie gegen Wagner (2263). Beide Spieler attackierten den gegnerischen König, es war schwierig einzuschätzen wer wirklich im Vorteil war. Letztendlich setzte sich Elmars Gegner durch. Eine ordentliche Leistung von Elmar, die leider nicht ausreichte um wenigstens einen halben Punkt mitzunehmen. Am 3.Brett erwischte Christian gegen Hecht (2235) einen schwarzen Tag. Ein grober Fehler in der Eröffnung leitete die frühe Niederlage ein. Sowas ist schon jedem Spieler passiert. Am 4.Brett spielte Reinhard gegen Kruse (2096) bis zum Mittelspiel solide. Kruse positionierte seine Figuren besser und Reinhard wurde dann langsam aber sicher überspielt. Reinhard versuchte zwar alles um die Niederlage abzuwenden, konnte sie aber leider nicht verhindern und gab auf. Daniel spielte am 5.Brett eine ordentliche Partie gegen Grobbel (2140). Aus der Eröffnung heraus hatte Daniel kaum Probleme und hatte eine gute Stellung erreicht. Vielleicht spielte Daniel am Königsflügel etwas zu riskant, nachdem er seine Bauern am Flügel alle nach vorne schob. Dabei kam es zu Schwächen, die sein Gegner dann ausnutze. Daniel hat seine eigene Art zu spielen, ist noch jung und ein Gewinn für die 1.Mannschaft. Er wird uns noch viel Freude bereiten. Khaled spielte am 6.Brett gegen Kuckling (2057). Beide Seiten spielten eine ordentliche Partie. Nach einigen Manövern im Zentrum konnte Khaled den König seiner Gegnerin langfristig fesseln und spielte das Endspiel mit Mehrbauer geschickt weiter, sodass der Sieg nicht mehr zu nehmen war. Eine gute Leistung von Khaled. Am 7.Brett spielte Wolfgang gegen Finke (2003) und wie meistens konnte Wolfgang auch diesmal keinen Vorteil aus der Eröffnung erspielen. Eher stand Wolfgang passiv und wartete auf eine Gelegenheit selbst aktiv zu werden, was er dann auch machte. Nach einer Springergabel kam es erst gar nicht zum Endspiel, sein Gegner gab nach der Springergabel direkt auf. Walter spielte am 8.Brett gegen Neudorf (1843), nicht zu verwechseln mit Najdorf : ) und meinte nach der Partie, dass er eventuell Chancen ausgelassen hat zu gewinnen. Nach der Eröffnung lehnte Walter ein Remisangebot ab und spielte weiter. Eine solide Partie gegen einen Gegner, der auch in der Jugendbundesliga aktiv ist, endete dann Remis.
Fazit: Die Südlohner 1.Mannschaft hat sich ordentlich präsentiert und gratuliert den LSV Turm Lippstadt zum verdienten 5,5 : 2,5 Sieg. Eine sympathische Mannschaft mit guten Spielern. Um in der NRW Klasse zu punkten muss bei den Südlohnern einiges zusammen kommen, da braucht man einen guten Tag. Blamiert haben wir uns nicht, müssen uns dennoch steigern um zu punkte. Das Ziel Klassenerhalt bleibt.
@Klaudio

11.09.17
Natia, Wolfgang und Klaudio in Steinfurt...
Natia, Wolfgang und Klaudio spielten beim Schnellturnier in Steinfurt mit und belegten den 18, 25 und 27.Platz.
Natia wurde "beste Dame". Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 15 min pro Spieler und Partie, 82 Teilnehmer haben mitgespielt. ENDSTAND

11.09.17
Maris Geschwister kommen nach Südlohn!
Die 9 Jährige Lauri und die 11 Jährige Evi spielen ab dieser Saison für die Südlohner Schüler bzw Jugend.
Was daran besonders ist? Die Mari´s Geschwister sind brettstark, (Evi 1473 und Lauri 1476) beide sind sehr talentiert und sammeln bereits seit einiger Zeit Titel und Pokale. Ihr Heimatverein ist der WSG Winterswijk, wo sie regelmässig bei den Spielabenden aktiv sind. Klaudio, der grosses Interesse hatte, die beiden auch für Südlohn spielen zu sehen, wird sie mitbetreuen und unterstützen. Ungewöhnlich gut für ihre Jahrgänge sind beide, beide spielen auf dem Niveau wie auch Felix Wittek! Zusammen in einer Mannschaft, das wird was, ist sich Klaudio sicher. Herzlich willkommen in Südlohn.

Evi Maris und Lauri Maris

Maris Geschwister erfolgreich in Steinfurt
Lauri teilte sich den 1.Platz in Steinfurt, ihre älter Schwester Evi erreichte den 2.Platz
Herzlichen Glückwunsch.
ZUR TABELLE - HIER KLICKEN




05.09.17

Südlohn gewinnt Cup der guten Hoffnung
In diesem Jahr waren wir Ausrichter des traditionellen Vergleichskampfes Cup der guten Hoffnung zwischen den Vereinen SK Bocholt, TV Borken, SV Heiden und dem Südlohner SV. Schon zum vierten Mal in Folge konnten wir den Wanderpokal gewinnen. Dabei ging auf unserer Seite keine Partie verloren!! Siege durch Klaudio Kolakovic gegen den Borkener Philipp Schulze-Schwering am Spitzenbrett sowie Reinhard Funke und Gerard Harbers an den Brettern 4 + 5 legten den Grundstein für diesen schönen Erfolg. Remis spielten Christian Völker (2), Daniel Telöken (3), Stefan Telöken (6), Guido Janssen (7), Felix Lüdiger (8) und Han van de Laar (9).
Endstand:
1. Südlohner SV  (6)    2. SK Bocholt  (5)     3. SV Heiden  (4,5)     4. TV Borken (2,5) . Im nächsten Jahr  findet der „CdgH“ in Borken statt.     @Walter


27.08.17
Erfolgreich in Raesfeld
Klaudio hat den Südlohner SV beim "Wappen von Raesfeld" würdig vertreten und erreichte zusammen mit Simon Hiller aus Emsdetten, den geteilten 4.Platz. Gespielt wurden 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 25 min pro Spieler und Partie. Für einen Sieg gab es drei Punkte, für ein Remis gab es einen Punkt.


22.08.17
Klaudio aktuell beim Sommerschachturnier in Dortmund dabei - ZUR AKTUELLEN TABELLE

21.08.17
Felix Wittek steigert sich immer weiter!
Unser Nachwuchstalent Felix Wittek, wird in der nächsten Saison in der dritten Mannschaft eingesetzt. Und das nicht ohne Grund, denn bei den letzten beiden Turnieren konnte Felix seine Rating enorm verbessern. Aktuell liegt seine DWZ nach den Turnieren in Recklinghausen und Gütersloh bei 1366. Damit liegt er bei der U9 Deutschlandrangliste auf dem 15.Platz. Wäre Felix nur ein paar Tage später geboren, würde er bei der U8 sogar auf dem dritten Rang stehen, denn Felix wird erst im Dezember 9 Jahre alt. Das regelmässige Training zahlt sich aus. Wir sind gespannt, wie stark Felix werden wird. Felix selbst weis was er will. Es soll mindestens der FM Titel werden. Wir haben nichts dagegen : )
 
Felix: Dc6 kam und droht Matt auf g2... hier habe ich dann Lb3+ Kh8 und dann Txh7!! gefunden.
Der Gegner gab auf, denn nach Kxh7 kommt Te7+ und es droht Dh6 matt.



08.08.17
Recklinghausener Schachwoche gestartet
Teilnehmerfeld und weitere Infos

04.08.17
Klaudio spielt gutes Turnier in Dieren
1260km Fahrt, 9 Runden mit 73 Teilnehmer in Dieren. Fünf Siege, drei remis und eine Niederlage. Einen guten 5.Platz in einem gut besetzen Teilnehmerfeld. ABSCHLUSSTABELLE

 

 
5 Kolakovic, Klaudio 6.5 M 2017 2061 +0.59 41.0 28.75 1 1 0 ½ ½ 1 1 1 ½
Weiter geht es kommende Woche in Recklinghausen, 7 Runden. Auch Felix Wittek wird teilnehmen.
Infos folgen.

 



24.07.17
Haan Schuurmans und Klaudio spielen in Dieren
Haan spielt ab Montag 6 Runden beim Zesrondig 1 - HIER
Klaudio spielt ab Dienstag 9 Runden beim Reservegroup A -
HIER
Modus 90min 40 Züge, 30 min Rest, 30 Sek ab dem 1.Zug



24.07.17
Klaudio in Dortmund nicht zufrieden
Mit 4 aus 9 beendet Klaudio das Dortmunder Chessmeeting A-Open im unteren Mittelfeld.


20.07.17
Alle Termine und Ergebnisse der Mannschaften online
HIER ZU SEHEN

14.07.17

NEUE FIDEREGELN
HIER KLICKEN UM DIE FIDE-REGELN RUNTER ZU LADEN


12.07.17
Schnellschach in Winterswijk
Am Dienstagabend gab es die Möglichkeit in Winterswijk drei Schnellschachpartien zu spielen. Mit 25min pro Spieler, eine gute Gelegenheit auch mal in der Woche etwas Schach zu spielen und einfach Spass dabei zu haben. Am 18.07 ab 19:30, wird es noch einen weiteren Sommerschachabend geben und gerne dürfen sich noch weitere Südlohner anschliessen.


In bester Laune  Walter Schmeing mit einem wunderschönen Mattangriff. Nach Tfe8 drohte der Turm den Springer auf e7 zu nehmen.  Walter griff mit der Dame von c4 nach dem Bauern auf f7. Dann kam Tf8  und die Dame wurde gefesselt, da der König auf f1 steht. Doch Walter´s Springer galopierte mit breiter Brust von e7 nach g6   Schach! und schwarz gab auf. Nach hxg6 hat Walter Th3!  Sehr schön!
@Klaudio


12.07.17
Elo und Dwz Listen wurden aktualisiert - HIER
 ZU SEHEN

11.07.17
Klaudio spielt beim starken A-Open in Dortmund mit
ZUR TEILNEHMERLISTE

07.07.17
Christian Völker nicht ganz zufrieden

Mit Platz 18 bei der NRW Einzelmeisterschaften im Blitzschach, wird Christian Völker nicht ganz zufrieden sein. Etwas unglücklich startete er mit 0/5 in das Turnier und konnte sich erst danach etwas steigern. In einigen Partien war deutlich mehr drin. Die Bedenkzeit 3+2 ist zwar nicht ganz neu, jedoch immer noch gewöhnungsbedürftig. Mit seiner Spielanlage war alles in Ordnung, daran lag es nicht. Die nächsten Turniere warten schon  Begleitet wurde Christian von Klaudio und Wolfgang, die ihn unterstützt haben.
(Foto, Christian links, gegen IM Lars Stark)
ZUM ARTIKEL DES SCHACHBUNDES


 

07.07.17
Südlohn I startet mit zwei Heimspielen in Folge
Am 17.09. startet unsere 1.Mannschaft in die neue Saison. Am ersten Spieltag kommt der LSV Turm Lippstadt nach Südlohn. DWZ Liste Lippstadt
Am 15.10 geht es mit einem weiteren Heimspiel gegen den Godesberger SK weiter DWZ Liste Godesberg
Alle Termine HIER ZU SEHEN

06.07.17
Samstag NRW Einzelblitz
Am Samstag, den 8.7 ist es soweit! Zum zweiten mal hintereinander ist der Südlohner SV auch beim NRW Einzelblitz vertreten. Dieses mal wird Christian Völker versuchen, sich für die Endrunde zu qualifizieren. Die ersten drei Plätze qualifizieren sich für die "Deutsche" Das wär's doch 
Viel Erfolg!!

03.07.17
Südlohner SV nun auch bei facebook
Neuigkeiten rund um den Südlohner Schachverein werden nun auch für facebooknutzer sichtbar. Auf unserer facebookseite wird ausschliesslich die Rubrik "Aktuell" angezeigt. 
https://www.facebook.com/SuedlohnerSV/

03.07.17
Felix Wittek - Neue Rekorde
In der U16 Jugendklasse Münsterland konnte Felix für den Südlohner SV 5 aus 6 Punkte sammeln und hat seine bisher höchsten Wertzahlen erreicht. Mit 1187 dwz und 1371 elo kletterte Felix auch in den Bestenlisten weiter nach oben.  In der U9 Deutschlandliste, belegt Felix aktuell Platz 48 und Platz 449 der U9 Weltrangliste.

dlohn und Mostar - Das passt!
Urlaub und Erholung, Kultur, Geschichte und Religion, neu und alt, Sonne, Strand, Meer und nette Leute und natürlich Schach, all das konnten die Südlohner dieses Jahr in Mostar erleben. Schon vor zwei Jahren schlossen der Südlohner SV ihre Saison mit der Reise nach Bosnien und Herzegowina ab und bereiteten dort auch die neue Saison vor. Dieses mal fuhren 13 Personen mit und es waren einige neue Gesichter dabei, es wurde ein etwas anderes und neues Programm geboten und die Reise war auch etwas länger.
Gut gelaunt trafen sich alle am Flughafen von Köln/Bonn. Der Flug nach Sarajevo war kurzweilig und angenehm, es gab keine Schwierigkeiten an den Grenzkontrollen, auch das Gepäck war vollständig. Nach etwa 2,5 Stunden Fahrzeit kamen wir über Umwege gegen Abend in Mostar an.
Nach einem kurzen Spaziergang wurde in der Altstadt direkt an der alten Brücke von Mostar, gemeinsam zu Abend gegessen. Am nächsten Tag stand bereits der erste Ausflug auf dem Programm.
  
Stari Most                                             Kriva cuprija
Es ging zu den Wasserfällen von Kravica, Natur hautnah und auf dem Rückweg nach Mostar, wurde das alte Dorf Pocitelj besichtigt. Der Abend wurde dann fast schon traditionell im „Podrum“ verbracht und dort wurde bereits das erste mal auch schach gespielt. Das Schachpiel wurde in der Altstadt gekauft und die Figuren hatten es in sich, hier wurde deutlich, das der Bauer doch sehr geschätzt wurde, da sich die Türme hinter ihnen verstecken konnten
  
Klaudio bei den Wasserfällen
Am nächsten Tag stand der Freundschaftskampf gegen den Schachklub aus Mostar auf dem Programm. Gespielt werden sollte in der Ortschaft Blagaj. In Blagaj befindet sich einer der reichsten und schönsten Quellen in Europa. Hier steigen 43000 l Wasser pro Sekunde aus einer 200 m tiefen Felsenhöhle an die Oberfläche.
Der Freundschaftskampf gegen Mostar wurde in toller Atmosphäre ausgetragen. Gepielt haben 10 Südlohner gegen 10 Mostarci, jeder gegen jeden mit einer Bedenkzeit von 5 min pro Spieler im Blitzmodus.10 Mannschaftskämpfe wurden ausgetragen und Mostar konnte den Wettkampf mit 7:3 für sich entscheiden. (54:46 Brettpunkte). Klaudio und Wolfgang konnten mit jeweils 8/10 die besten Einzelergebnisse erzielen. Nach dem Wettkampf wurden noch Minifinals gespielt, hier konnten sich diesmal die Südlohner mit 5:4 durchsetzen. Ein wirklich schöner Tag, der mit einem gemeinsamen Abendessen in Blagaj beendet wurde.

Elmar 2.5/10
Klaudio 8/10
Wolfgang 8/10
Natia 6/10
Walter 5.5/10
Reinhard 3.5/10
Khaled 7.5/10
Oliver 2/10
Martin 1/10
Manfred 2/10

In den nächsten Tagen wurden noch weitere Aktionen durchgeführt. Einige konnten sich für das Rafting begeistern und schnell wurde eine Fahrt organisiert. Etwas über zwei Stunden trieb man auf der Neretva, Felsen, enge Schluchten, Flachwasser, all das mussten die Südlohner gemeinsam überwinden. Das Kommando gab ein einheimischer Skipper, der während der gesamten Fahrt die Kontrolle behielt. Zum Ende hin, ging es dann sogar noch durch die Altstadt und unter der alten Brücke her. Eine tolle Fahrt, wobei der eine oder andere einen kleinen Sonnenbrand abbekommen hat.
Weiter ging es mit unserem Rückspiel gegen den SK Mostar, denn die Südlohner wurden herzlich zum Fastenbrechen eingeladen. Stolz waren die Mostarci auf ihr neues Spiellokal, das sie aufwendig über Jahre hinweg, geplant und aufgebaut haben. Ein richtig schöner Raum, hell und geräumig, mit vielen interessanten Bildern an den Wänden.
Das Rückspiel wurde von den stärksten Blitzern ausgetragen, 6 gegen 6, mit Hin und Rückspiel. Gewonnen hat diesmal der Südlohner SV sehr deutlich mit 42.5 zu 29.5.

Klaudio 9.5/12
Wolfgang 8/12
Natia 8/12
Khaled 7/12
Reinhard 6.5/12
Walter/Elmar 3.5/12

Natia in Aktion
Nach den Spielen wurden wir von den Mostarci mit einem Buffet überrascht, mit vielen einheimischen Spezialitäten. Die Südlohner waren begeistert und so ging auch dieser Tag dem Ende zu. Am späten Abend wurde dann wieder im Podrum zusammen gesessen und so langsam wurde auch über die neue Saison geredet.

Ein tolles Buffet nach der erfolgreichen Revanche

Podrum
Am nächsten Tag waren sich viele einig ein paar Stunden an der Adria verbringen zu wollen. Zusammen fuhren sie nach Makarska an die Riviera. Hier wurde deutlich wie groß doch der kulturelle Unterschied zu Mostar bestand, dass nur 100 km entfernt liegt. 
Einige waren noch in der Neustadt, andere im Einkaufszentrum Mepas, wieder anderen waren noch in Medjugorje, andere blieben einfach in der Altstadt und bummelten oder besuchten die ältesten Häuser in Mostar, die für Touristen zugänglich waren. Gemeinsam fuhren sie dann noch auf dem Berg Hum, wovon man die ganze Stadt überblicken konnte. Eine traumhaft schöne Aussicht. So langsam endete die Zeit in Mostar, mit einem schönen Abend im Podrum
Auf der Rückfahrt nach Sarajevo, am Abreisetag, gingen die Südlohner zusammen in Tito´s Bunker der in Konjic von 1953-1979 für 4,6 mrd Dollar gebaut wurde. Eine Kunstgalerie in den leeren Räumen machten den Aufenthalt im Bunker noch interessanter. Unglaublich was hier damals gebaut wurde, mehrere hundert Meter tief, absolut geheim und extrem aufwändig über Jahrzehnte gebaut. Eine interessante Erfahrung, das musste man einfach mitnehmen.
Tolles Wetter, nette Menschen, viele schöne und lustige Momente, leckere Essen, freundschaftliche Atmosphäre, neue Lebenserfahrung. Eine Reise die es wert war.
Südlohn und Mostar. Das passt!!

27.06.17
5 Südlohner in Luxemburg
Mit 316 Teilnehmern, darunter insgesamt 30 Titelträger, nahmen beim traditionellen, offenen Echternach Schnellschachturnier teil, das in den schönen Klosterräumen ausgerichtet wurde. Sieger wurde GM Vitaly Kunin mit 7,5 Punkten aufgrund der besseren Wertung vor vier weiteren Spielern mit ebenfalls 7,5 Punkten. Von den Südlohner Teilnehmern konnte besonders Andreas Telöken mit 6,5 Punkten bei einem Ratingschnitt seiner Gegner von 2063 überzeugen, darunter immerhin zwei Großmeister. Er erreichte den hervorragenden 26.Platz und konnte elf Titelträger hinter sich lassen.  Auch Wolfgang Hater konnte mit 5,5 Punkten bei einem Ratingschnitt von 2052 zufrieden sein (Platz 63). Er konnte der Luxemburgischen Großmeisterin Elvira Berend nach hartem Kampf ein remis abtrotzen. Daniel Telöken erzielte ebenfalls 5,5 Punkte (1821) und damit Platz 81. Tobias und Thomas Telöken erreichten mit 4,0 und 3,0 Punkte die Plätze 210 und 279. Das Turnier war sehr gut organisiert. Im Jubiläumsjahr des Turnieres wollen die Südlohner wieder zahlreich teilnehmen.



 
24.06.17
Telöken Brüder ganz stark!
Daniel und Tobias Telöken konnten beim Turmopen in Lippstadt herrvoragende Platzierungen und Ergebnisse erreichen. Im A-Open konnte Daniel seinem Ziel "2000" weiter näher kommen. Mit 4 aus 7 landete Daniel auf dem 18.Platz und konnte +31 dwz sammeln und steht bei aktuell 1979.
Sein jüngerer Bruder Tobias schaffte es im B-Open sogar aufs Podest! Nach einem Jahr "Schachpause" sammelte Tobias bei seinem Minicomeback 6 aus 7 Punkte und konnte über 150 dwz sammeln und hat fast die 1700 geknackt. In der letzten Runde besiegte er den Turniersieger und landete nur durch die Feinwertung auf dem 2.Platz. RANGLISTEN Glückwunsch!!


02.06.17

Klaudio bei den Verbandseinzelmeisterschaften dabei
Klaudio konnte sich über den Einzelpokal den er gewonnen hatte, einen Startplatz sichern. Gespielt wird vom 04.07 bis zum 09.07 in Steinfurt.

29.05.17

Die offiziellen Fide-Blitz Elozahlen sind aktualisiert.
Name Blitz-ELO
Christian Völker 2227
Alfred Richters 2138
Klaudio Kolakovic 2135
Wolfgang Hater 2133
Walter Schmeing 2104
Reinhard Funke 2084
Khaled Darwisch 2053
Andreas Telöken 2032
Daniel Telöken 1954
Johannes Höing 1917
Stefan Telöken 1858



28.05.17
Ein paar Neuigkeiten rund um den Südlohner Schachverein
Natia bereits mit aufgelistet.
Daniel Telöken nähert sich seinem Ziel 2000. DWZ-RANGLISTE KLICKEN.
Fide-Blitz Elo wird in Kürze veröffentlicht.
Christian Völker am 8.7. beim NRW Blitz in Mühlheim doch noch dabei. (Kabatianski verzichtet)
Felix Wittek schlägt das erste mal einen Gegner mit 1613 dwz.
              
Hier spielte Felix Lxh6, nach gxh6 kam Dxh6 und nach f6 spielte Felix Lc4!
dann Tf7 und Td3!! (droht Tg3, Aufgabe)



22.05.17

Eine Weltmeisterin für Südlohn - Natia Engels kommt zur neuen Saison
Für die neue Saison wird WFM Natia Engels aufgestellt und die 1.Südlohner Mannschaft verstärken. Natia ist 38 Jahre alt, hat eine Tochter und kommt gebürtig aus Georgien. Sie kam 1999 nach Deutschland und studierte Germanistik. Natia (gebürtiger Name Apkhaidze) wurde 1994 in Ungarn U16 Weltermeisterin und erreichte bei den U18 Weltmeisterschaften der Damen in Brasilien den 3.Platz. Sie wurde mit 13 Jahren U14 Landesmeisterin der ehemaligen Sowjetunion. Den Fidemeistertitel der Frauen trägt sie seit 1994. Sie spielte bisher für den SK Münster und für den SC Steinfurt für die Damen in der 2.Bundesliga. Ihre aktuelle Elozahl liegt bei 2127. Bei den diesjährigen Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaften im Blitzen sammelte sie für den Steinfurter SC 11.5 aus 16 am 1.Brett.
Wieso nach Südlohn? 
Der Kontakt entstand über Klaudio, der Natia schon länger kennt. Die Idee, mit einer Frau in einer Mannschaft zu spielen ist „was neues und interessantes“. Wir freuen uns auf frischen Wind, eine starke Spielerin und die Berichterstattung über Natia, die weiterhin in Steinfurt für die Damenmannschaft in der 2.Bundesliga spielen wird. Natia gefällt es, dass die Südlohner eine ausgeglichene Mannschaft haben und seit Jahren auf Bezirks und Verbandsebene in allen Wettbewerben erfolgreich sind. Natia freut sich auf die neue Herausforderung und die neuen Spielzeiten. Herzlich willkommen in Südlohn.


Fidemeisterin Natia Engels

14.05.17
Erste Mannschaft beendet Saison mit einem Sieg!
Mit 6:2 gewann unsere 1.Mannschaft am letzten Spieltag gegen Dülmen und verlässt die Regionalliga in Richtung NRW-Klasse. Gegen Dülmen war gut zu erkennen, wo sich die beiden Mannschaften in der Tabelle befinden. Unsere Mannschaft spielte konzentriert und konnte verdient mit 6 zu 2 gewinnen.
Zu den Ergebnissen 
HIER KLICKEN

Auch am letzten Spieltag gaben die Südlohner Vollgas!

Unsere Aufstiegsfeier im Bambooli in Stadtlohn

Abschlussbericht
Klaudio spielte eine solide Saison, vor allem wenn man berücksichtigt, das seine Gegner am ersten Brett, mit deutlich höheren Wertungszahlen unterwegs sind. Mit 3 aus 8 verliert Klaudio nur 11 dwz Punkte. In dieser Spielzeit konnte Klaudio den Bezirkseinzelpokal gewinnen.

Christian ist zurück auf der Erfolgsspur. In seiner zweiten Saison konnte Christian das zeigen, was er kann und was wir auch von ihm erwarten. Mit 4.5 aus 7 konnte er 26 dwz dazu gewinnen. Eine sehr ordentliche Spielzeit. Christian wurde ausserdem Bezirkseinzelmeister im Blitzschach.

Elmar machte es auch dieses Jahr sehr gut. Wie gewohnt erzielte Elmar einen Plus-Score.
Mit 6 aus 8 und +20 dwz sind wir mit Elmars Leistung sehr zufrieden.

Khaled spielte eine Traumsaison. Unglaubliche 6.5 aus 7 Partien. Mit seinem taktisch veranlagten Spielstil punktete Khaled von Spieltag zu Spieltag und hat einen sehr grossen Anteil am Aufstieg. +43 dwz!

Reinhard 
wird mit seiner Leistung wahrscheinlich nicht zufrieden sein. Mit 3 aus 7 verliert er 39 dwz und blieb unter seinen Möglichkeiten. Durch den Gesamterfolg der Mannschaft und dem Gewinn der Bezirkseinzelmeisterschaft wird Reinhard dennoch eine erfolgreiche Saison in Erinnerung behalten.

Daniel
 konnte durch seinen Jugendfaktor ganze 43 dwz+ machen. Mit 5.5 aus 7 hat Daniel bewiesen, dass er in die erste Mannschaft gehört. Eine starke Saison die auch er mit Sicherheit nicht so schnell vergessen wird. Wir hoffen, das er nächste Saison genauso weiter macht.

Wolfgang holte 3.5 aus 7 und das sind -31 dwz. Wolfgang ist einfach zu ehrgeizig um dieses Ergebnis zu akzeptieren. Den Titel als Senioreneinzelmeister kann ihn aber keiner mehr nehmen, den er diese Saison gewinnen konnte.

Andreas hat eine starke Saison gespielt und konnt mit 6.5 aus 8 auch +24 dwz dazu gewinnen. Er spielte unaufällig, ruhig und präzise. Wir hoffen, das er dieses Niveau auch in der NRW-Klasse halten kann.

Walter hat dieses Jahr auch kräftig Punkte gesammelt. 6.5 aus 8 bedeuten +3 dwz für Walter, aber auch nur deshalb weil die Gewinnerwartung so hoch war. Mit seiner Leistung kann er und auch wir sehr zufrieden sein.


12.05.17
Reinhard Funke an der Spitze
Die erfolgreiche Spielzeit in den Niederlanden macht sich bei Reinhard Funke aktuell auch in der Ratingliste bemerkbar. In der Klasse 3B sammelte Reinhard 4.5 Punkte aus 6 Partie und steigerte damit seine DWZ auf 2066. Damit steht Reinhard aktuell an der Spitze der Südlohner Rangliste. Ausserdem wurde noch der 4er-Pokal ausgewertet, wodurch Walter Schmeing wieder auf 2000 kommt. Die aktuelle Ratingliste des Südlohner Schachvereins findet ihr hier --------------->  RANGLISTE

11.05.17
Felix gewinnt für seine Schule mit Fischerergebnis
Mit 8 aus 8 gewinnt unser Spieler Felix Wittek das Schnellschachturnier der Grundschulen in Emmerich
Für Felix ein tolles Erlebnis mit einem Fischerergebnis das Turnier zu gewinnen. 35 Teilnehmer aus verschiedenen Grundschulen haben teilgenommen. Felix ist als einziger für seine Grundschule Urbanus Rhade angetreten und konnte insgesamt elf Schüler der Grundschulen aus Raesfeld hinter sich lassen, die für "Schulschach" bekannt sind. Der Südlohner Schachverein sagt: Weiter so! 



21.04.17
Erste Mannschaft fast alle im Club der 2000er - Am 13.5 letzte Spiel zu Hause gegen Dülmen
Aktuell liegen die Spieler der ersten Mannschaft mit ihren Live-Ratings fast alle über 2000 : )
Klaudio 2010, Christian 2015, Elmar 2055, Khaled 2093, Reinhard 2012, Wolfgang 2007, Walter 2002,
Andreas 1997, Daniel 1926. Am 13.5.17 spielt die 1.Mannschaft zu Hause gegen den SK Dülmen! Für Dülmen geht es um wichtige Punkte gegen den Abstieg, für uns geht es darum die Saison mit Vollgas zu Ende zu bringen. Ab 16 Uhr sind Besucher herzlich willkommen. 

18.04.17
Felix Wittek spielt bei den U10-NRW Einzelmeisterschaften mit
26 gute Spieler, 9 Runden, gut organisiert, a
uch wenn viele Gegner noch ein und zwei Jahre älter sind, hier kann sich unser Nachwuchspieler Felix Wittek prima weiter entwickeln. Felix ist mit 2 aus 3 ins Turnier gestartet. Er übernachtet mit drei weiteren Spielern vort Ort auf einem Zimmer und neben Schach wird den Jungs eine Menge geboten.
HIER KLICKEN um die Tabelle zu sehen.
 HIER KLICKEN um Felix Einzelergebnisse zu sehen

16.04.17
"Südlohn gewinnt 4er-Karsamstagsblitz in Bestwig"
Ungeschlagen und richtig stark marschierten Christian, Klaudio, Natia und Wolfgang durchs Teilnehmerfeld. Da eine Vereinszugehörigkeit nicht notwendig war, konnte und durfte uns auch Natia unterstützen, die für den SC Steinfurt aktiv ist. Mit drei Brettpunkten Vorsprung setzte sich "Südlohn" vor dem SV Velmede/Bestwig knapp durch. In diesem Turnier zählten die Brettpunkte! Ausserdem konnten Klaudio 20.5/22 und Wolfgang 20/22 die Einzelwertungen gewinnen. Christian 17.5/22 und Natia 18.5/22 belegten in den Einzelwertungen jeweils Platz 3. Natia konnte dazu den Preis für die beste Dame gewinnen. Zum Abschluss ging es nach dem Turnier noch zum gemeinsamen Abendessen. Grosses Kompliment an die Turnierleitung. Das war ganz stark organisiert.

 






12.04.17
2 Silbermedaillen für Schüler des Südlohner SV“ 
Bei dem jährlichen Schachturnier für Schüler in Heek am 02.04. gelang es den beiden Südlohner Teilnehmern Colin Fremund (Altersklasse U10) und Bastian Hayk (Altersklasse U14) jeweils mit Rang 2 zwei Silbermedaillen nach Südlohn zu holen! In der Alterklasse U10 erzielte auch Niklas Ebbert vom Südlohner SV (erstmalige Teilnahme an einem Schülerturnier!) bei insgesamt 24 Teilnehmern einen beachtlichen 6. Rang. Erstmalige Erfahrung im Turnierschach sammelten in dieser Altersklasse U10 auch die Schüler des Südlohner SV Erik Voigtländer (Rang 11), Max Teuwen (Rang 15) und Linus Schültingkemper (Rang 23). In der Alterklasse U12 gab es mit Tim Gehling nur einen Teilnehmer des Südlohner SV. Tim Gehling erzielte (ebenfalls bei seiner erstmaligen Teilnahme an einem Schachturnier!) bei insgesamt 17 Teilnehmern einen beachtlichen 8. Rang (3 Siege in 6 Partien). In der Alterklasse U14 konnten die Südlohner Spieler Joshua Thiel (Rang 9) und Kilian Albersmann (Rang 11 bei insgesamt 12 Teilnehmern) an diesem Tag mit Bastian Hayk (Rang 2) nicht wirklich konkurrieren. Die Gastgeber des Heeker Schachvereins haben in bewährter Manier ein reibungsloses und atmosphärisch sehr entspanntes Turnier vorbereitet und durchgeführt. „Herzlichen Dank an alle Helfer!“ @Helmut Späker


09.04.17
Südlohn I steigt in die NRW-KLASSE auf !!!
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde am 8.Spieltag der Aufstieg in die NRW-Klasse klar gemacht. Mit 6:2 wurde der SC Gronau "vom Brett gefegt" und die Konkurrenz aus Raesfeld verlor ihr Spiel gegen Bocholt. Ein verdienter Erfolg, denn die Südlohner weisen nicht nur die meisten Punkte, sondern auch mit Abstand die meisten Brettpunkte auf. 
TABELLE
 

Nun zum Spiel gegen den SC Gronau
Wolfgang Hater: Nach etwa drei Stunden Spielzeit vermeldete Wolfgang Hater den ersten Punkt. Nach einer schönen Zugfolge, wickelte Wolfgang die Stellung mit drei Figuren gegen Dame so geschickt ab, das seinem Gegner kein Gegenspiel mehr blieb. Zug für Zug verstärkte Wolfgang seine Stellung und zwang seinen Gegner schliesslich zur Aufgabe. Eine sehr schöne Partie!

Klaudio Kolakovic: Wenig später meldete Klaudio ein remis. Im Franzosen positionierte Klaudio seine Figuren aussichtsreich und wich nach der Eröffnung einer dreifachen Stellungswiederholung und das sichere remis aus. Er versuchte auf dem Köningsflügel Schwachstellen zu finden und lies nichts unversucht. In objektiv bessere Stellung, opferte sein Gegner eine Figur und kam dadurch zu einem Dauerschach.

Christian Völker: Um 19:35 meldete Christian ein weiteres remis. Auch Christian lehnte mehrere Remisangbote ab und lies nichts unversucht. Im Sizillianer kam es auf der C-Linie zur Sache. Es gab viele Varianten und es war nicht leicht die richtigen Züge zu finden. Christian spielte seine Stellung solide weiter, doch auch sein Gegner behielt die Übersicht. So endete diese Partie dann mit einer gerechten Punkteteilung.

Khaled Darwisch: Um 19:40 gab es den vollen Punkt von unserem Top-Scorer. Wie gewohnt spielte Khaled auf dem Köningsflügel auf Angriff. Sein Gegner versuchte es auf dem Damenflügel, doch Khaled´s Züge waren schneller und somit zwang er seinen Gegner zu verteidigen. Nach einem Qualitätsopfer fand sein Gegner nicht die richtigen Züge und Khaled konnte wieder einmal einen schöne Angriffspartie zu Ende bringen. Starke Saison!

Elmar Dönnebrink: Um 19:45 kam das remis von Elmar Dönnebrink. Elmar ärgerte sich ein wenig, weil er in einer entscheidenen Phase etwas übersehen hatte. Auch Elmar lehnte ein Remisangebot ab und versuchte die Partie zu gewinnen. Sein Endpsiel war schwierig einzuschätzen, doch wenn man an die zu diesem Zeitpunkt 3-1 Führung der Mannschaft denkt, war das remis absolut in Ordnung.

Daniel Telöken: Um 19:50 endete die Partie von Daniel Telöken remis. Wahrscheinlich in besserer Stellung, nahm sein Gegner das Remisangebot an. Es drohten auf beide Seiten gefährliche Angriffe mit Läufer und Türme, da beide Könige in ihren Ecken standen. Mit dem remis konnten vor allem die Südlohner sehr gut leben, denn somit stand es bereits 4:2 und bei den letzten beiden Bretter standen die Südlohner deutlich besser. Eine ordentliche Leistung.

Andreas Telöken: Der entscheidene Punkt zum Aufstieg kam von Andreas Telöken! Andreas konnte die Schwächen auf dem Köningsflügel ausnutzen und drang mit Dame und Springer gefährlich ein. Nach einem Fehler seines Gegner vermeldete Andreas verdient einen vollen Punkt. An dieser Stelle war der Mannschaftskampf endgültig entschieden.

Walter Schmeing: Walter Schmeing sorgte mit seinem Sieg für den 6:2 Endstand. Zum Endspiel hin spielte sein Gegner nicht gut und Walter nutzte dies aus und konnte mit seinem Randbauer bis auf a2 vorlaufen. Seinem Gegner blieb nichts anderes übrig als diesen Bauern mit seinem Turm zu blokieren. Somit konnte Walter dann die Bauern auf dem Köningsflügel abräumen. In aussichtloser Stellung gab sein Gegner auf und Walter meldete mit seinem Sieg den 6:2 Endstand gegen die an diesem Tag chancenlosen Gronauer.


Andreas Telöken rechts, in diesem Moment steigt Südlohn auf

Der Südlohner SV steigt vorzeitig in die NRW Klasse auf. Mit einer konstanten Mannschaft, Veränderungen an einigen Brettern und der richtigen Einstellung war dieser Aufstieg auch verdient. Wir werden am letzten Spieltag versuchen auch gegen Dülmen zu gewinnen. Gespielt wird am 13.05 in Südlohn um 16 Uhr. Besucher sind herzlich willkommen. Danach wird gefeiert!!!

Ausserdem:  NETTE LEUTE SPIELEN SCHACH : )



05.04.17
Han Schuurmans gewinnt Vereinspokal in Winterswijk
Der Winterswijker Han Schuurman, der gelegentlich auch für unsere zweite Mannschaft im Einsatz ist, gewinnt bei seinem Stammverein in Winterswijk den Vereinspokal. In mehreren KO-Spielen setzte sich Han auch im Finale durch. Herzlichen Glückwunsch


Han Schuurmans (links im Bild)

03.04.17
Neuer Turnierkalender HIER KLICKEN

02.04.17
Reinhard Funke Bezirksmeister !!
Es ist geschafft. Reinhard gewinnt das Heiden Open und ist damit Bezirksmeister des Schachbezirks Borken und qualifiziert für das Verbandsturnier.
Reinhard: „in der letzten Runde wurde noch einmal richtig gekämpft, selbst das remis von Klaus Schroer war eine ernste Kampfpartie mit vielen Möglichkeiten. Ich hatte gestern Zeit die Spitzenpaarungen zu beobachten, weil Frank Vestrick sehr viel Bedenkzeit allein in der Eröffnung verwendet hat. Zu meiner Partie. Im Damengambit wurde die Tartakowerverteidigung gewählt und Frank hat dann die Dame schnell zum Königsflügel entwickelt um einen Königsangriff mit Weiß zu starten. Schwarz hat daraufhin im Zentrum nach Gegenspiel und Öffnung der C Linie gesucht. Schwarz (Reinhard) hat es dadurch geschafft, den Weißen (Frank) an den Abschluss seiner Entwicklung zu hindern. Die Rochade wurde, durch Ausnutzung einer Fesselung in der C Linie verhindert und so konnte Schwarz die Damen tauschen und den G Bauern am Königsflügel gewinnen. Im Endspiel hatte Weiß einen Bauern weniger bei einem Turm und weißfeldrigen Läufern und sechs gegen fünf Bauern. In Zeitnot von Weiß ist es Schwarz gelungen auch die Figuren abzutauschen und seinen Bauern Vorteil zu verwandeln! Soviel zur Partie.“ 
 

 

Der Südlohner Schachverein gratuliert recht herzlich zu diesem tollen Erfolg !!

Abschlusstabelle

 

 

 

01.04.17
Felix auf Platz 2
Beim 1.Borkener Schnellschachopen für Kinder und Jugendliche, erreichte Felix bei der U10 Gruppe mit 6.5/9 den 2.Platz. Gespielt wurden neun Runden mit ungewohnten 12min +2sek/Zug. Felix freute sich über 20 € Preisgeld und eine Silbermedaille. Eine weitere gute Erfahrung die unseren Nachwuchspieler weiter nach vorne bringen wird.



01.04.17
Nakamura verliert gegen Südlohner!!!
Kein geringerer als GM Nakamura verliert gegen Südlohner beim "1.April Schnellschach-Open" im Traumlandpark. Nach 42 Zügen und einer unglaublichen Schlusskombination, konnte ein Südlohner gegen GM Nakamura in der 1.Runde gewinnen und würde sich wirklich freuen, wenn heute nicht der erste April wäre...

30.03.17
Vorbericht: Südlohn I will in Gronau gewinnen
Die erste Südlohner Mannschaft kann es kaum erwarten, den nächsten Mannschaftskampf zu bestreiten. Die aufgestellten Spieler werden hochmotiviert und konzentriert als eine Einheit gegen Gronau antreten. "Wir wollen dieses Spiel gewinnen" und das werden wir auch, wenn wir mit der gleichen Einstellung wie zuletzt antreten. Wir unterschätzen niemanden und nehmen Gronau ernst. Unsere Erwartungshaltung ist nun gross, denn wir wollen den Aufstieg in die NRW Klasse schaffen. 


WINTERSWIJK vs SÜDLOHN 46,5 : 53,5
Am Freitag den 24.03 empfing der Schachverein aus Winterswijk die Schachfreunde aus Südlohn zum alljährlichen "Länderkampf". Jeder Winterswijker spielte gegen jeden Südlohner, jeder Punkt zählte, jede Partie war wichtig. Mit einer Bedenkzeit von 5 min pro Spieler wurde in freundschaftlicher Atmosphäre um den Sieg geblitzt. Man konnte viele spannende Partien verfolgen, es wurde viel gelacht und die Winterswijker waren wie sie jedes mal sind, ein richtig guter Gastgeber. Knabbereien und Getränke wurden gestellt und es war ein kurzweiliger Abend. Dieses Jahr konnten sich "die Duitse" mit 53,5 zu 46,5 durchsetzen : ) Die Topscorer für die Südlohner waren Walter Schmeing, Reinhard Funke und Klaudio Kolakovic mit jeweils 8.5/10.
Der Südlohner Schachverein bedankt sich bei den Winterswijkern für diesen tollen Schachabend und freuen sich schon auf den nächsten "Länderkampf" im nächsten Jahr : )


Aufmerksam wurde hier die Partie zwischen Marcel Krosenbrink und Stefan Telöken verfolgt


Der Seniorenkampf Jan Wolters - Hermann Tenhagen endete mit einem gerechten remis


27.0317
Daniel Telöken macht DWZ gut - Felix Wittek mit persönlichem Rekord
Beim RFJ Cup in Rhade konnte Daniel mit 2 aus 3 in der Gruppe 1 den 2.Platz belegen, dabei 5 DWZ Punkte sammeln und auf 1899 steigern : ) Ausserdem gab es für ihn noch 25€ Preisgeld. Felix Wittek konnte mit 1 aus 3 den 2.Platz in der Gruppe 2 belegen und sammelte sogar 52 DWZ Punkte. Mit 1182 hat er seinen persönlichen Rekord und durfte sich über 10€ Taschengeld freuen.

27.03.17
"Elosprung" gewinnt das Kneipenschachturnier in Winterswijk
In Dreier-Mannschaften wurde in Winterswijk um die Kneipenschachkrone gespielt. Offen für alle Schachspieler wurden fünf Schnellschachpartien in fünf verschiedenen Kneipen mit einer Bedenkzeit von 15min pro Spieler gespielt. Das Team "Elosprung" mit Khaled (5/5), Klaudio (5/5) und Natia (3.5/5) konnten sich für das Finale gegen das Team mit Jochem Mullink, Arjan van Lith und Marcel Krosenbrink qualifizieren. Das Finale um die Schachkneipenkrone und eine Kiste Grolsch : ) konnte das Team "Elosprung" mit 3:0 gewinnen. Die Kiste Grolsch wurde erfolgreich über die Grenze nach Deutschland gebracht. Vielen Dank an die Winterswijker und vielen Dank an "Han" für die Einladung. Es hat riesen Spass gemacht.

26.03.17
Dritte schafft 4:4 in Ahaus
Zu einem nicht einkalkulierten Unentschieden kam in der vorletzten Runde der ezirksoberliga unsere 3. Mannschaft beim favorisierten Tabellenzweiten SG Ahaus/Wessum 2. Auch wenn die Gastgeber nicht in allerstärkster Besetzung antraten und Thomas am Spitzenbrett kampflos gewann, mussten wir eine gute Mannschaftsleistung bringen. Nachdem Hermann T. seine Partie frühzeitig gewann, führten wir sogar mit 2:0, aber Guido und Frank konnte ihre Stellungen nicht halten und so glichen die Ahauser aus. Nach Remisen von Willy und Helmut S. brachte uns Felix erneut in Führung, aber Hermann S. musste trotz langer Gegenwehr die Waffen strecken. Das 4:4 ist verdient, zwischendurch schien sogar ein knapper Sieg möglich. Die Mannschaft hat damit einen Platz im Mittelfeld sicher, bei einem Sieg in der Schlussrunde ist sogar ein positives Mannschaftspunktekonto möglich. @Hermann T. 



19.03.17
Wolfgang Hater gewinnt Seniorenturnier in Heiden

1. Hater, Wolfgang SV Südlohn 6 1 0 6.5 28.0
2. Jacob, Helmut SK Ochtrup 5 1 1 5.5 27.5
3. Sprenger, Franz SC Gronau 4 1 2 4.5 22.5
4. Kadenbach, Wolfgang SGT Raesfeld/Erle 1 6 0 4.0 31.0
5. Buchner, Ralf SV Heiden 4 0 3 4.0 28.0
6. Wichert, Michael SV Heiden 4 0 3 4.0 27.0
7. Schley, Alfred SF Stadtlohn 3 2 2 4.0 25.0
8. Wienen, Hermann Sv Heiden 2 3 2 3.5 30.0
9. Aschenbrenner, Günter SGT Raesfeld/Erle 3 1 3 3.5 23.0
10. Baer, Klaus SC Gronau 3 1 3 3.5 23.0
11. Thesing, Gregor SV Heiden 3 1 3 3.5 21.0
12. Rybarczyk, Klaus SGT Raesfeld/Erle 3 1 3 3.5 17.0
13. Wienen, Josef SV Heiden 3 0 4 3.0 26.0
14. Spöler, Gerd SV Heiden 2 0 5 2.0 21.0
15. Holtmannspötter, Theo SK Ochtrup 1 0 6 1.0 20.0
16. Schmieja, Gregor SGT Raesfed/Erle 0 0 7 0.0 22.0


Kreuztabelle

20.03.17

 

Klaudio gewinnt auch 7.Runde bei den Stadtmeisterschaften in Herne
Die Entscheidung war bereits nach der 6.Runde gefallen, sodass Klaudio frei aufspielen konnte. In der siebten und letzten Runde kam Klaudio sein Gegner total unter die Räder. Im Königsinder stand Klaudio bereits nach der Eröffnung auf Gewinn und konnte die Partie nach etwa zwei Stunden zum Sieg führen. 7 aus 7... mehr geht nicht. 
Tabelle
Spiel 1 - Spiel 2 - Spiel 3 - Spiel 4 - Spiel 5 - Spiel 6 Spiel 7


19.03.17
Südlohner mit guten Leistungen beim Verbandsblitzen - 20 Teilnehmer
Bei den Verbandsblitzeinzelmeisterschaften konnten die Südlohner gute Ergebnisse erzielen.
Wolfgang Bengfort erreichte 6.5 aus 19 und damit den 15.Platz. Auf fast 50% kam Reinhard Funke, der mit 9/19 den 11.Platz belegte. Unsere Topblitzer Klaudio Kolakovic und Christian Völker belegten einstellige Plätze. Klaudio mit 11.5/19 den 8.Platz  und Christian mit 15.5/19 den 2.Platz. In der Schlussrunde konnte Christian Völker den IM Kabatianski besiegen und zwang ihn somit in den Stichkampf. Obwohl vor allem in der ersten Partie Christian den IM enorm unter Druck setzte, verteidigte Kabatianski gut und konnte die Parie drehen. Auch die zweite Partie konnte Kabatianski für sich entscheiden. So rutschte Christian auf den undankbaren 3.Platz. Hoffnung auf die NRW Teilnahme kann sich Christian dennoch machen, weil sich Kabatianski noch nich sicher war, dort teilzunehmen. So würde Christian noch nachrutschen, verdient hätte er es!




18.03.17
Reinhard Funke gewinnt Vereinsblitzturnier 2017
Mit 5.5 aus 6 gewinnt Reinhard Funke das Vereinsblitzturnier.
Teilnehmer:
Reinhard Funke
Herman Tenhagen
Johannes Höing
Klaudio Kolakovic
Joachim Musholt
Gerard Harbers
Guido Jannsen

14.03.17
Klaudio Kolakovic gewinnt vorzeitig die Stadtmeisterschaft in Herne
Unser Spieler der 1.Mannschaft, Klaudio Kolakovic, gewinnt vorzeitig die Stadtmeisterschaften in Herne. In der 6.Runde spielte er gegen Matthias Kiese (2168) und konnte die Partie, wenn auch etwas glücklich, für sich entscheiden. Klaudio unterschätze einen Damenzug am Köningsflügel und stand bereits früh mit dem Rücken zur Wand. Um die Stellung etwas zu entlasten, gab er eine Qualität und wartete auf eine eventuelle Konterchance. Sein Gegner fand aber auch kein direkten Weg um seine Stellung weiter zu verbessern und verbrauchte jede Menge Zeit. Bei etwa 8 min Restspielzeit seines Gegners, riskierte Klaudio dann was und ging "alles oder nichts". In Zeitnot wurde es immer schwieriger die richtigen Züge zu finden und Klaudio konnte nun mit Springer und Dame gegen Dame Turm den offenen König angreifen. Ein Fehler und der richtige Zug beendete schliesslich die alles entscheidene Partie. Mit 6 aus 6 ist Klaudio nicht mehr einzuholen und wird am nächsten Montag in der 7.Runde befreit aufspielen können. Aktuell konnte Klaudio 51 DWZ Punkte sammeln und steht aktuell bei 2034. TABELLE - Partie nachspielen


An dieser Stelle spielte Klaudio 53. Lb3! Nach Lxb3 und axb3 besetzt die weiße Dame das Feld h6. 
Weiter ging es mit 54.Kf7 55.Dh6 Tg8 56.Dh7 Tg7 57.Df5 Ke8 58.De6 De7 59.Dd5 Th7 60.Sxe5 Th2 61.Kd3 Da7... und schwarz gab wegen 62.Dg8 mit 2 min Restbedenkzeit auf.


12.03.17
Südlohn I kurz vor dem Aufstieg in die NRW-Klasse
Im Spitzenspiel gegen Raesfeld, zeigten die Südlohner vom ersten bis zum letzten Zug wo sie nächsten Saison spielen wollen und zwar in der NRW-Klasse und nirgendwo anders. An diesem Spieltag wurde der Tabellenzweite Raesfeld deutlich mit 5.5 zu 2.5 geschlagen. Somit steh die Tür zur NRW Klasse sehr weit auf. Schon am nächsten Spieltag kann der Aufstieg geschafft werden. Doch jetzt erst einmal zum Kampf gegen Raesfeld. Reinhard und sein Gegner wiederholten die Stellung bereits in der Eröffnung dreimal. Das remis war in Ordnung, wenn man mit den schwarzen Steinen gegen den Raesfelder Topscorer spielt. Daniel nahm ein Remisangebot an. Er hat sich eine ordentliche Stellung erspielt, jedoch wurde seine Zeit knapp. Daniel ist somit seit fünf Partien ungeschlagen und steigert seine DWZ bereits auf 1927. Wolfgang spielte geduldig und nutzte eine Ungenauigkeit gnadenlos aus und meldete einen Sieg für die Südlohner. Die schönsten Schlusszüge fand diesmal Walter, der seine Dame opferte und anschliessend mit ein paar schönen Angriffzügen den Gegner zur Aufgabe zwang. Klaudio kam nach dem Mittelspiel in grosser Bedrängnis und konnte den gegnerischen Angriff nicht mehr abwehren und gab auf. Die einzige Niederlage seitens der Südlohner gegen Raesfeld. Christian gewann bereits in der Eröffnungsphase nach einem groben Fehler seines Gegners Material und spielte seine Partie konsequent bis zum Ende zum Sieg durch. Eine gute Leistung. Khaled bestätigt seine gute Form und konnte auch gegen Raesfeld gewinnen. Vielleicht knackt Khaled diese Saison die "2100", aktuell liegt er bei 2088! Der Mann des Tages war diesmal Elmar! ... denn Elmar verteidigte bis zum Schluss eine sehr unangenehme Stellung die eigentlich schon jeder abgeschrieben hatte. Die komplette Mannschaft wartete auf Elmar und stand bis zum Schluss dabei. Seine Partie endete remis und das fühlte sich wie ein Sieg an. Eine vorbildliche Einstellung zum schachspielen. Viele wären bereits eingeknickt, doch Elmar nicht! Mit dieser Einstellung fahren wir nach Gronau und spielen dann zu Hause gegen Dülmen. Dann steigen wir auch ganz sicher in die NRW Klasse auf. 



10.03.17
Vorbericht - Südlohn I vs Raesfeld I
Am Samstag ist es soweit. Unsere 1.Mannschaft empfängt Raesfeld I zum Spitzenspiel in Südlohn. Der Mannschaftskampf beginnt am Samstag, den 11.03 um 16 Uhr im Haus Wilmers. Besucher sind herzlich willkommen. 
Aktuelle Tabelle


08.03.17

Dritte gewinnt gegen Heiden IV 
In der 7. Runde der Bezirksoberliga begann unsere Dritte gegen Heiden IV recht offensiv: an den Spitzenbrettern verschafften sich Thomas und Frank schon in der 1. Stunde deutliche Vorteile und brachten uns schnell mit 2:0 in Führung.Wer jetzt allerdings mit einem leichten Mannschaftssieg gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Die Gäste kamen an den Brettern 5 und 7 etwas überraschend zu vollen Punkten und machten das Geschehen wieder spannend. Bald danach brachte uns Willy jedoch mit seinem vollen Punktgewinn wieder in Führung und als Hermann T. nach intensivem Kampfverlauf ebenfalls gewinnen konnte, war die Sache entschieden. Bei unserer 4:2-Führung boten Guido und Helmut S. trotz aussichtsreich erscheinenden Stellungen ihren Gegnern jeweils ein Remis an, um den Mannschaftssieg zu sichern. Da diese die Remisangebote annahmen, stand der verdiente 5:3-Sieg fest. Der angestrebte Klassenerhalt dürfte damit wohl gesichert sein.   @Hermann Tenhagen

 


07.03.17
Klaudio gewinnt 5 Partien in Folge
Gestern konnte Klaudio auch seine fünfte Partie bei den Herner Stadtmeisterschaften gewinnen. Mit den schwarzen Steinen konnte er seinen Gegner besiegen. Die Partie dauerte 4,5 Stunden und war die letzte Partie die beendet wurde. Zwei Remisangebote lehnte Klaudio ab und knetete die Stellung so lange, bis der Gegner nach einer Ungenauigkeit Material und somit dann auch die Partie verlor.
(aktuell +35 = DWZ 2018) Partie nachspielen HIER - TABELLE


27.02.17
Achtungserfolg! Felix Wittek schlägt Marcel Boldrick aus Borken
Unser Nachwuchstalent Felix Wittek gewinnt beim Jugend-Grand-Prix mit den schwarzen Steinen gegen Marcel Boldrick (DWZ 1533). Die Partien von Felix werden immer komplexer und für einen der gerade erst 8 Jahre alt geworden ist, behandelt er sie erstaunlich gut. Sein Training macht sich bemerkbar. Felix macht immer weniger Fehler und entwickelt sich weiterhin prima. Mit diesem Sieg macht er einen weiteren grossen Schritt nach vorne. Wer Lust hat, kann sich die Partie gerne anschauen. 
PARTIE  NACHSPIELEN


21.02.17
Klaudio gewinnt auch die 4.Partie und führt die Tabelle an
Gestern Abend konnte Klaudio auch die 4.Partie bei den Stadtmeisterschaften in Herne gewinnen. Sein Gegner stand nach dem Mittelspiel in der spanischen Abtauschvariante lange Zeit unter Druck und musste sehr genau spielen. Das allerdings hat eine Menge Bedenkzeit gekostet, sodass sein Gegner seinen 40.Zug vor der Zeitkontrolle nicht mehr schaffte. (aktuell +26 = DWZ 2009)
TABELLE + Partie nachspielen



21.02.17
Südlohn II steigt verliert erneut
Unsere 2.Mannschaft unterlag am Wochenende mit 4.5 zu 3.5 gegen Saerbeck. Der Glaube an den Klassenerhalt hat "im allgemeinen" gefehlt, da irgendwie keine Wettkampfstimmung enstand. An vielen Brettern wurde trotz durchaus spielbaren Stellungen remisiert. Am 18.03 geht es gegen Telgte weiter, zumindest können die Südlohner nun befreit aufspielen, denn der Abstieg ist nicht mehr zu vermeiden.
Tabelle


15.02.17
Klaudio gewinnt dritte Partie in Folge
Bei den Stadtmeisterhaften in Herne konnte Klaudio auch die dritte Runde für sich entscheiden.
4.Runde oder ZUR PARTIE oder TABELLE

12.02.17

Dritte schlägt Heiden !!!
In Heiden gab es in der  6. Runde der Bezirksoberliga beim Kampf SV Heiden III gegen Südlohn III ein sehr interessantes Kräftemessen, das wir am Ende nach langem und intensivem Kampf mit 5:3 gewannen. Wir mussten auf unsere Spitzenbretter Thomas und Frank verzichten, aber auch die Heidener traten mit drei Ersatzspielern an. Dabei fing es wenig verheißungsvoll für uns an: Helmut O. verlor nach einem frühen Fehler schnell seine Partie. Nach ebenfalls schnellen Remisen von Hermann S. und Helmut S. sorgte Guido am Spitzenbrett für den Ausgleich. An den übrigen Partien dauerte es dagegen lange, bis die Ergebnisse nach teilweise wechselhaften und unübersichtlichen  Kampfverläufen feststanden. Willy und Hermann T. konnten trotz zäher Gegenwehr ihrer Gegner gewinnen, Felix und Andreas steuerten jeweils ein Remis zum Gesamtsieg bei. Der hart erkämpfte, am Ende aber verdiente Sieg bringt uns dem Klassenerhalt ein erhebliches Stück näher.
@ Hermann Tenhagen

 

11.02.17

 

Geitenkaas 

„Alle Jahre immer wieder schön!“ – wie Walter Schmeing so nett formuliert hat. Seit vielen Jahren nutzen Südlohner Schachfreunde an einem Januartag die Gelegenheit, sich Schach auf höchstem Niveau ganz aus der Nähe anzuschauen. Sie fahren nach Wijk aan Zee, zum „Tatasteel Chess Tournament“.
Walter, Jochen, Hannes und Alfred machten sich am Dienstag, dem 24.01.2017 zur neunten Runde auf den Weg nach Holland. Reinhard und ich bildeten sozusagen die Vorhut der Südlohner, wir sahen schon am Sonntag die achte Runde. Es herrschte herrliches Winterwetter, und es war spannend. Weltmeister Magnus Carlsen hatte am Tag zuvor gegen Anish Giri ein dreizügiges Matt übersehen und wollte jetzt gegen Richard Rapport unbedingt gewinnen.
Die Schachpartien wurden in einem großen Café des Kurzentrums Heliomare live kommentiert. Die Schachgroßmeister Hans Böhm, ein uralter Freund von Jan Timman, und Ivan Sokolov stellten die interessantesten Partien des Turniers vor, analysierten die Züge und gaben Einblicke in das Denken von Großmeistern. Und sie gaben den Amateuren Gelegenheit, selbst nachzudenken und gute Züge zu finden.
Die Partie des Weltmeisters verlief zunächst sehr ausgeglichen. Aber dann wollte Carlsen die Stellung verkomplizieren und Gegenspiel im Zentrum bekommen. Levon Aronjan brachte mit einem positionellen Qualitätsopfer Anish Giri in Schwierigkeiten und langsam, aber sicher in große Not am Königsflügel. Hans Böhm kommentierte Giris Stellung mit der Bemerkung, das sei alles nur noch „Geitenkaas“.
Bei „Geitenkaas“ musste ich unwillkürlich lachen und war stolz darauf, bei meinen nicht gerade ungewöhnlich guten Niederländischkenntnissen erkannt zu haben, dass Giri „Ziegenkäse“ produziert hatte.
Am Abend, der Weltmeister und Hollands Nr. 1 hatten beide verloren, saßen wir mit unseren niederländischen Schachfreunden Marcel Krosenbrinck, Bert te Sligte und Gerard Harbers von der Winterswijker Schaakgenootschap im Strandhuis zusammen, um die spannenden Partien noch einmal Revue passieren zu lassen und uns vor der 200 km langen Rückfahrt noch einmal bei schöner Aussicht zu stärken.
Ich erzählte Marcel, dass ich die Sache mit dem „Ziegenkäse“ von Hans Böhm besonders lustig empfunden hatte! Marcel lachte, und dann erklärte er mir:
Wenn im Fußball die Abwehr nicht besonders gut stehe, überall Lücken aufweise, dann vergleiche man in Holland die Verteidigung mit löchrigem Käse („Gatenkaas“). Das habe auch der legendäre Johan Cruyff als Trainer und Kommentator im Fernsehen getan. Nur sprach er, wenn er über eine Mannschaft schimpfte, das „a“ in „gaten“ wie ein „ei“ aus, sodass aus „Löcherkäse“ „Ziegenkäse“ wurde. Und wenn jetzt ein Holländer wie Hans Böhm von „Ziegenkäse“ spricht, meint er eigentlich die Löcher in einer Verteidigungsstellung – mit einem Augenzwinkern und einem kleinen humorvollen Verweis auf Johan Cruyff. Und jeder Holländer versteht ihn!          Manfred Schmeing 


08.02.17
Mini-Schachturnier mit Auswertung am 26.03.17 in Rhade
Wer Lust hat, an einem Tag 3 Runden Schach zu spielen und wer seine Rating verbessern möchte, kann das gerne am 26.03 in Rhade machen. LINK ZUM TURNIER


07.02.17
Klaudio führt in Herne
Bei den Stadtmeisterschaften in Herne konnte Klaudio auch die zweite Runde für sich entscheiden und führt aktuell die Tabelle an. 
TABELLE        2.RUNDE           
 ZUR PARTIE


07.02.17
Über 200 Besucher
Am 06.02.17 wurde unsere Homepage 202 mal besucht.

06.02.17
Südlohn I für NRW qualifiziert
Gestern wurden die 4er Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaften in Olfen ausgetragen. Obwohl mit Christian Völker und Wolfgang Hater zwei "Pointguards" kurzfristig ersetzt werden mussten, präsentierte sich unsere 1.Mannschaft in guter Form und erreichte den 2.Platz in der Gesamtwertung und damit auch die direkte Qualifikation für den NRW-4er Blitz in Essen. Klaudio Kolakovic und Walter Schmeing sammelten jeweils 11.5 Punkte aus 16 Partien am ersten und zweiten Brett, Khaled Darwisch 10/16 und Wolfgang Bengfort 8/16 rundeten am dritten und vierten Brett das gute Gesamtergebnis ab. Unsere zweite Mannschaft mit Stefan Telöken, Reinhard Funke, Gerard Harbers und Johannes Höing beendeten das Blitzturnier auf einem respektablen Mittelfeldplatz.
Tabelle

 


Oben: Khaled Darwisch, Wolfgang Bengfort
Unten: Klaudio Kolakovic, Walter Schmeing


06.02.17
Südlohn I holt Punkt in Rheine
Am 6.Spieltag ging es zur schweren Auswärtspartie nach Rheine, schwierig deswegen, weil die Südlohner drei Stammspieler ersetzen mussten und schwierig auch deshalb, weil Rheine an den ersten drei Bretten mit Spieler über 2100 DWZ antraten.
Zum Spielverlauf
Reinhard stand schon nach ein paar Züge auf verlorenem Posten und auf einmal meldete Alfred Richters ein remis, was vielleicht etwas früh war, aber dennoch in Ordnung ging. Nach etwa zwei Stunden Spielzeit trennte sich auch Klaudio von seinem Gegner am Spitzenbrett nach einer grundsoliden Partie im Sizillianer remis. Somit stand es 1:1. In der vierten Spielstunde waren viele Stellungen schwierig zu bewerten und unklar, weil bei einigen auch die Zeit eine Rolle spielte. Khaled war es dann, der eine brettstarke Partie spielte und seinen Gegner zur Aufgabe zwang und für die 2:1 Führung sorgte. Nun ging es sehr schnell, Oliver kam nach einer ungenauen Abwicklung in grossen Schwierigkeiten. Er konnte seine Partie danach nicht mehr retten und gab auf. Auch Reinhard, der irgendwie versuchte aus seiner wirklich miserablen Stellung rauszukommen, konnte seine Niederlage nicht mehr verhindern. Andreas Telöken konnte überzeugend gewinnen und führte seine Siegesserie fort. Somit stand es 3:3!! Christian und Walter spielten noch und es wurde nun richtig spannend. Christian konterte stark und ergriff danach die Kontrolle. In Zeitnot wickelte er seine Stellung so ab, das seinem Gegner nichts ausser ein Dauerschach übrig blieb. Somit stand es 3.5 zu 3.5 und alles lag nun an Walter. Walter bot aber ein remis an, was auch angenommen wurde, denn dieser Punkt gegen Rheine kann noch enorm wichtig für die Endabrechnung werden. Somit kommt es am 11.03 in Südlohn gegen Raesfeld zum Showdown! Aktuell liegt Südlohn nur einen halben Brettpunkt vor Raesfeld, das heisst auch, das den Südlohnern ein 4:4 gegen Raesfed reichen würde um weiterhin Tabellenführer zu bleiben. Mit einem Sieg würde man zumindest für eine kleine Vorentscheidung sorgen, bei einer Niederlage noch die Hoffnung, das die Raesfelder gegen Bocholt oder Nienberge punkte lassen.
Die Südlohner werden aller vorrausicht nach gegen Raesfeld wieder in Bestbesetzung antreten, denn ein Sieg gegen Raesfeld ist das erklärte Ziel.
TABELLE



01.02.17
Klaudio spielt bei den Stadtmeisterschaften in Herne mit.
In der erste Runde konnte Klaudio mit den schwarzen Steinen gewinnen.
Zur Turnierseite ------> KLICKEN
Zu den Partien -------> KLICKEN (bei fehlerhaften Darstellung, einmal auf "Flip the Board" klicken)
Zum Bericht ----------> KLICKEN


01.02.17
Südlohn II trägt rote Laterne
Mit 5.5 zu 2.5 ging unsere zweite Mannschaft in Beelen ein wenig unter, obwohl mehr drin war. M.Schmeing und B.Emming befanden sich bereits auf dem Gewinnweg, doch beide machten Fehler, sodass sie ihre Partie beide noch verloren haben. Hannes konnte als einziger Südlohner gewinnen und darum ist diese Niederlage auch verdient. Hannes spielt eine starke Saison. 4 aus 5 und +26 (1824) können sich sehen lassen. Mit der Niederlage in Beelen übernimmt unsere 2.Mannschaft die rote Laterne. Um alles oder nichts geht am 18.02 zu Hause gegen Saerbeck weiter. Mit einem Sieg gegen Saerbeck würde man die rote Laterne wieder abgeben und hätte ausserdem immer noch die Möglichkeit das Miniwunder "Klassenerhalt" zu schaffen. 


29.01.17
Schülerklasse Schachbezirk Borken (U16): Südlohn I erringt Meistertitel
Am Sonntag (22.01.) wurde in Ahaus die 5. und 6. Runde in der Schülerklasse des Schachbezirks Borken (U16) gespielt, mit insgesamt 15 teilnehmenden Mannschaften. 
Die 1. Südlohner Schülermannschaft war angetreten in der Besetzung: Konstantin Mann, Felix Wittek, René Albersmann, und Kevin Rosing. In der fünften Runde gab es gegen Heek I einen klar heraus gespielten Sieg mit 4:0. In der sechsten und letzten Runde gab es dann gegen Raesfeld II einen spannenden Kampf um den Turniersieg. Nach langem Ringen endete der Mannschaftskampf mit einer Punkteteilung (2:2). Südlohn I ist mit 10:2 Mannschaftspunkten führend in der Abschlusstabelle! 
Die 2. Schülermannschaft in der Besetzung: Bastian Hayk, Kilian Albersmann, Tobias Hintemann und Colin Fremund konnte gegen Heiden II mit 3:1 punkten und gegen Gescher I eine 2:2 Punkteteilung erzielen. Mit 6:6 Mannschaftspunkten landete Südlohn II auf  dem 10. Platz der Tabelle. Die Tabelle und Einzelergebnisse sind zu finden auf der Homepage des SV Raesfeld/ Jugendseite/ U16.  
@Helmit Spaeker



27.01.17
Schachaufgabe fürs Wochenende Finde die beste Fortsetzung für schwarz!

(Auflösung am Sonntagabend) LÖSUNG: Sxf2, und dann Dxg2!! und dann Sh3!


27.01.17

Südlohn II - Jetzt geht es drum! (Vorbericht)
Ab Morgen geht es für unsere 2.Mannschaft um viel, sehr viel! Als Gast fahren sie nach Beelen und wollen dort punkten, denn ohne Punkte wird es kaum noch möglich sein, die Klasse zu halten. Mit einem Sieg würde die Sonne wieder aufgehen und es wäre alles wieder möglich. Unsere 2.Mannschaft wird ihre Leistung steigern müssen und genau das hat sie auch vor. Viel Erfolg!


22.01.17
Felix Wittek für NRW U10 Einzelmeisterschaft qualifiziert!
Mit 6 aus 8 erreichte unser Nachwuchstalent Felix Wittek den 2.Platz bei den U10 Verbandseinzelmeisterschaften und somit auch die direkte Qualifikation für die U10 NRW Einzelmeisterschaft die in den Osterferien stattfindet. Felix konnte seine ELO auf 1346 steigern.
Der Südlohner Schachverein freut sich und sagt: Glückwunsch : )
TABELLE

22.01.17
Schnellschachturnier in Winterswijk - Platz 3, 6, 7 und 9

Klaudio Kolakovic, Stefan Telöken, Daniel Telöken und Johannes Höing spielten das Schnellschachturnier in Winterswijk mit. 9 Runden, mit einer Bedenkzeit von 8 min + 3 sek pro Zug, spielten 41 Teilnehmer Schach in angenehmer Atmosphäre. Klaudio wurde mit 7.5/9 dritter, wobei der Turniersieg drin war. Gegen den Turniersieger Peter Bolwerk stand Klaudio klar auf Gewinn, doch er rutschte in ein Dauerschach rein, das er übersehen hatte. Gegen den zweitplatzierten Ajan van Lith lehnte Klaudio die beiden Remisangebote ab, riskierte zuviel und verlor die Partie. Gegen Jochen Mullink, Bert Jongsma, Henri Abbink und Marcel Krosenbrink konnte er gewinnen. 
Mit 7.5/9 und Platz 3 kann er trotzdem zufrieden sein. Stefan vor Daniel, ganz wichtig : ) Daniel sammelte teilweise weitere wichtige Erfahrungen bei diesem Turnier. Doch er erholte sich gut von der einen oder anderen wirklich bitteren Niederlage und zum Schluss konnte auch er mit 6/9 und Platz 7 leben. Stefan Glückwunsch! 6 aus 9 und Platz 6 ist wirklich eine gute Platzierung, ein gutes Turnier. Johannes erreichte mit 5.5/9 den 9.Platz. In der Schlussrunde spielte Hannes gegen Peter Bolwerk und stand auf Gewinn. Nach ein paar Ungenauigkeiten, stand es ausgeglichen und da führte Hannes leider in Zeitnot einen "unmöglichen" Zug aus, Peter reklamierte und gewann. Glückwunsch an Turniersieger Peter Bolwerk, der zwar gegen Klaudio, Johannes, Arjan und Henri auf Verlust stand, doch immer ehrgeizig, energisch und gekonnt verteidigte. Mit 8 aus 9 wurde er Turniersieger. Grosses Kompliment an die Winterswijker, die es wieder einmal schafften, ein schönes Turnier durchzuführen, in angenehmer Atmosphäre und mit guter Stimmung.


15.01.17
Verbandseinzelmeisterschaft U10 - Nachwuchspieler Felix Wittek gut gestartet
Unser Nachwuchspieler Felix Wittek ist 8 Jahre alt geworden und spielt bei den U10 Verbandseinzelmeisterschaften mit. Mit 3.5 aus 4 konnte Felix einen guten Start hinlegen. Die Runden 5-8 werden am nächsten Wochenende gespielt. Ausserdem rutscht er nun in allen offiziellen Listen in die U9 Gruppen, der Stand dort lautet Platz 19 in U9-Deutschland, Platz 257 in U9-Europa und Platz 406 in der U9-Weltrangliste. Seine aktuelle Rating liegt bei 1326. TABELLE


14.1.17
Südlohn I macht trotz 4:4 einen grossen Schritt Richtung NRW-Klasse
Mit Mühe holte unsere 1.Mannschaft ein 4:4 gegen Aussenseiter SC Steinfurt. ABER...sowohl Raesfeld und vor allem Rheine mussten jeweils Niederlagen einstecken, sodass die Südlohner jetzt alleiniger Tabellenführer sind. Klaudio kam ungewohnt schlecht aus der Eröffnung und musste einen Bauern abgeben. Mit diesem Nachteil ging er bis ins Endspiel, das dann nicht mehr zu halten war. Eine verdiente Niederlage. Christian spielte mit seiner Gegnerin auf Augenhöhe. Mit dem Druck, eventuell gewinnen "zu müssen" kam er zurecht. Er riskierte nicht zuviel, hielt die Stellung aber auf Spannung. Zum Schluss dennoch ein gerechtes remis. Elmar spielte positionell aus der Eröffnung bis zum Endspiel ohne Schwierigkeiten zu bekommen. Ein gutes remis mit den schwarzen Steinen. Khaled konnte fast wie gewohnt "seine Stellung" spielen. Er übte soviel Druck auf den gegnerischen König aus, sodass es zwangsläufig zum Materialverlust kam. Khaled konnte überzeugt gewinnen. Starke Leistung. Bei Reinhard sah es lange Zeit gut aus, doch irgendwie kam er mit seinen Figuren auf dem Königsflügel nicht durch. Nach langer Rochade und einigen schwachen Feldern vor seinem König, brach seine Stellung noch vor dem Endspiel ein. Hier war bestimmt mehr drin. Bei Wolfgang lief heute leider gar nichts zusammen. Er verlor verdient. Er hat einfach schlecht gespielt, wie er nach der Partie selber meinte. Abhaken und weiter gehts. Andreas, ja was soll man sagen?! Hier wusste wohl niemand was da gespielt wurde. Eine sehr komplexe Stellung mit unglaublich vielen Möglichkeiten für beiden Seiten. Es war unmöglich hier alles zu berechnen und/oder die Stellung richtig einzuschätzen. Zum Ende setzte sich Andreas nach einem Fehler durch und gewann seine Partie. Matchwinner Daniel musste gewinnen, damit das 4:4 überhaupt zu Stande kommen konnte. Daniel stand gut, doch den Gewinnweg zu finden, war nicht leicht. Letztendlich konnte Daniel gewinnen und so das 4:4 sichern. Ein ganz wichtiger Sieg und ein grossen Kompliment. Mit diesem 4:4 können die Südlohner eigentlich nicht zufrieden sein, doch wenn man nach dem Kampf erfährt, dass Raesfeld und Rheine ihre Kämpfe verloren haben.......... ist das 4:4 goldwert und ein ganz wichtiger Punkt für das Ziel NRW-Klasse @Klaudio TABELLE



12.01.17
NEU! Schachpartien unserer Spieler nachspielen

Ab sofort könnt ihr alle gespielten Partien der Regionalliga und Verbandsliga analysieren und nachspielen. Einfach unter der neuen Rubrik "Partien Download". Dazu braucht ihr natürlich ein Programm wie z.B Fritz. Viel Spass - direkt nachschauen HIER KLICKEN


11.01.17                                                                          

Mitgliederstatistik des Schachbundes NRW
Zum Download HIER KLICKEN


11.01.17
Südlohn I hochmotiviert gegen Steinfurt
Unsere 1.Mannschaft empfängt am Samstag, den 14.01 den SC Steinfurt. Hochmotiviert, konzentriert, ernsthaft und selbstbewusst wollen die Spieler der 1.Mannschaft unbedingt den nächsten Sieg einfahren um weiterhin Tabellenführer zu bleiben und um das Ziel "Aufstieg in die NRW-Klasse" ein Stück näher zu kommen. Besucher und Unterstützer sind herzlich willkommen. Ab 16 Uhr wird im Haus Wilmers gespielt. @Südlohner SV

09.01.17
Homepage komplett überarbeitet
Wie ihr sehen könnt, wurde unsere Homepage im Design deutlich verändert. Das alte Design ist gespeichert und jederzeit wieder einsatzbereit. Warten wir mal ab, wie diese Veränderung angenommen wird. Die Umbauarbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Für Ideen, Wünsche und Kritiken sind wir jederzeit offen.@Klaudio

08.01.17
Christian Völker Platz 5 beim Neujahrsblitz in Münster
BERICHT UND TABELLE

07.01.17
Klaudio gewinnt Neujahrsschnellschachturnier in Dortmund
Ausrichter FS 98 Schach Freibauer. 2 x 15 min, 7 Runden Ch-System. Mit 6 aus 7 konnte sich Klaudio im 30er Teilnehmerfeld durchsetzen und das Schnellschachturnier in Dortmund gewinnen.

 

 

 

 

Platz

Name

NWZ

Punkte

1.

Kolakovic,Klaudio

2034

6.0

2.

Kartsev,Soel

2198

5.5

3.

Jost,Udo

2163

5.0

4.

Hartung,Thomas,Dr

2003

5.0

5.

Grube,Jörg

1889

4.5

6.

Kartsev,Nikolaj

1794

4.5

7.

Schütz,Ralf

1815

4.5

8.

Sonntag,Hans-Joac

1756

4.5

9.

Seref,Serkan

1874

4.5

10.

Raszelenberg, Pat

1680

4.0

11.

Raskin,Vitali

1701

4.0

12.

Pachura,Karl-Hein

1457

4.0

13.

Alghawi, Abdullah

1100

3.5

14.

Schläger, Reiner

1370

3.5

15.

Khess,Igor

1937

3.5

16.

Khess,Roman

1615

3.5

17.

Herrmann,Rudolf

1274

3.5

18.

Vogt,Christian

1428

3.5

19.

Vorobyov,Boris

1671

3.0

20.

Büdel,Jürgen

1635

3.0

21.

Röll,Uwe

1340

3.0

22.

Tautz,Eugen

1385

3.0

23.

Winkler, Harald

1400

3.0

24.

Böckmann,Lieselot

1060

3.0

25.

Rauschenbusch,Udo

1630

2.5

26.

Kromat,Stefan

1736

2.5

27.

Howorka,Roland

1380

2.0

28.

Wilkins, Petra

1200

2.0

29.

Wangrin,Stefan Al

1242

1.0

30.

Arnoldi,Ekkehard

1301

0.5


01.01.17
Die Zwischenbilanz  - Südlohner SV 56 e.V.

4.Mannschaft Stark In der 1.Bezirksklasse befindet sich unsere 4.Mannschaft auf dem 2.Platz. Top-Scorer Tobias Leopold (2/2), sammelte bisher 56 DWZ Punkte. Würde unsere 4.Mannschaft am Ende der Saison hinter dem aktuellen Spitzenreiter Metelen II landen, wäre es eine fantastische Leistung. 

3.Mannschaft - Luft nach oben In der Bezirksoberliga belegt unsere "Dritte" aktuell den 7.Platz in der Tabelle. Von 31 gespielten Partien, konnten nur 5 gewonnen werden. Wir erwarten und hoffen, dass in der zweite Saisonhälfte etwas mehr kommt. Erwähnenswert: Felix Lüdiger, aktuell DWZ +20! 

2.Mannschaft - Das Sorgenkind In der Verbandsliga läuft es für unsere 2.Mannschaft einfach gesagt nicht gut. Wo liegt das Problem? An den ersten 5.Brettern konnte bisher nicht eine Partie gewonnen werden und es wurden 16 Partien bestritten! Da hilft es auch nicht, dass Joachim Musholt mit 3.5/5 bisher +47 DWZ vorzuweisen hat. Auch Hannes spielt mit 3/4 und +12 DWZ ordentlich. Von allen anderen Spieler muss in der zweiten Saisonhälfte deutlich mehr kommen, wenn man die Klasse halten will.

1.Mannschaft - Weiter so In der Regionalliga ist unsere 1.Mannschaft Spitzenreiter. Kein Wunder! Unsere Spieler haben mindestens 50%, die meisten deutlich mehr. Wenn unsere erste Mannschaft ihr Potenzial abruft, wird sie auch aufsteigen. Erwähnenswert: Elmar Dönnebrink mit 3.5/4 +24 und Daniel Telöken mit 2.5/3 +21.

Blitzen: Der Südlohner SV stellt für die Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaften dieses Jahr zwei Mannschaften, wobei Wolfgang Bengfort signalisiert hat einsatzbereit zu sein Das freut uns. Das Ziel wird wie die letzten Jahre auch sein... "Quali für NRW"


31.12.2016
Das Weihnachtsblitzturnier 2016 war mit 19 Teilnehmern wieder stark besetzt. Nach der Vorrunde wurde das Schachspielen zur Nebensache. Eine wieder von Walter organisierte Tombola brachte für alle Teilnehmer verfrühte Weihnachtsgeschenke. Im Finale setzte sich nach spannenden Partien der aktuelle Bezirksblitzmeister Christian durch.  

 

Vorrunde A

Pkt.

 

 

Vorrunde B

Pkt.

1

Christian Völker

6,5

 

1

Frank Barwinski

4,0

2

Bert te Sligte

2,5

 

2

Felix Wittek

0,5

3

Tim Witteveen

0,5

 

3

Reinhard Funke

9,0

4

Klaudio Kolakovic

5,5

 

4

Wolfgang Hater

7,0

5

Walter Schmeing

5,5

 

5

Joachim Musholt

5,0

5

Han Schuurmans

4,0

 

6

Dick Boogaard

3,0

7

Daniel Telöken

4,0

 

7

Han van de Laar

4,0

8

Johannes Höing

5,5

 

8

Stefan Telöken

6,5

9

Hermann Tenhagen

2,0

 

9

Manfred Schmeing

3,0

10

 

 

 

10

Guido Janssen

3,5

 

Platz

Finale

1

2

3

4

5

6

 

2.

Reinhard Funke

X

1

1

0

1

1

4,0

4.

Wolfgang Hater

0

X

1

0

0

0,5

1,5

6.

Stefan Telöken

0

0

X

0

0

0

0,0

1.

Christian Völker

1

1

1

X

0,5

1

4,5

3.

Klaudio Kolakovic

0

1

1

0,5

X

1

3,5

4.

Han Schuurmans

0

0,5

1

0

0

X

1,5

 

 

Der Südlohner Schachverein wünscht allen Menschen da draußen
"Frohe Weihnachten" und einen guten Rutsch ins Jahr 2017

 



18.12.16

Klaudio Platz 7 beim Dortmunder Weihnachtsblitzen
Teilnehmerzahl 63
Bilanz 12.5/19
Siege 12
Remis 1
Niederlagen 6
TURNIERDOKUMENTATION


18.12.16

Südlohn II - es wird eng!
Unsere 2.Mannschaft musste sich gestern gegen Heiden I mit 4.5 zu 3.5 geschlagen geben. Zu keinem Zeitpunkt sah es wirklich gut aus, sodass diese Niederlage auch verdient war. Zu leichte Fehler wurden gemacht, zu wenig wurde investiert. In dieser Situation muss der Wettkampfmodus ab sofort eingeschaltet werden, sonst werden wir den Abstieg nicht verhindern können.@Klaudio


13.12.16

Südlohn II - 4:4 in Stadtlohn
Am 4.Spieltag der Verbandsliga kam es zum Duell der Aufsteiger. Bis zum Ende hin wusste niemand so recht wie dieser Wettkampf ausgehen wird. An vielen Brettern waren die Stellungen lange unklar und deswegen vielleicht auch so spannend. Zum Ende hin gabe es eine gerechte Punkteteilung wobei hier erwähnt werden darf, dass Benedikt Emming (2 aus 2) und Hannes Höing (3 aus 3) in sehr guter Form sind. Unsere 2.Mannschaft muss sich allerdings jetzt steigern, sonst wird es mit dem Klassenerhalt schwierig. Am 17.12 geht es mit einem Heimspiel gegen Heiden I weiter und der erster Sieg dieser Saison wird das Ziel sein. TABELLE @Klaudio


04.12.16

Südlohn III verliert in Ochtrup 
Gegen Ochtrup I begann es gar nicht schlecht: in der aus unserer Sicht besten Partie des Tages spielte Guido seinen Gegner förmlich an die Wand und brachte uns früh in Führung. In der 3. Stunde kam es dann für uns knüppeldick: fast zeitgleich mussten Thomas und Frank an den Spitzenbrettern die Waffen strecken, weil ihre Gegner alle Angriffe abwehrten und ihrerseits zu entscheidenden Angriffen kamen. Kurz darauf gab auch Hermann T., der nie richtig ins Spiel gefunden hatte, in aussichtsloser Stellung auf. Trotzdem bestand durchaus noch Hoffnung auf ein 4:4. Dann aber verlor Helmut O. in klar gewonnener Stellung, weil er eine gegnerische Mattdrohung übersah, und Hermann Schmitz verlor in aussichtsreicher Stellung die Übersicht und die Partie. Beim Stande von 1:5 einigten sich dann Helmut S. und Felix in noch offenen Stellungen mit ihren Gegnern auf ein Remis. Das Fehlen von Willy und Andreas machte sich bemerkbar. Die Niederlage hätte nicht so hoch ausfallen müssen.    @Hermann T.


04.12.16

Südlohn I gewinnt - Schach Nienberge ohne Chance
Mit 6.5 zu 1.5 wurde Schach Nienberge am 4.Spieltag der Regionalliga geschlagen. Nienberge war chancenlos. Konzentriert wurden auch minimale Vorteile konsequent zu Ende "geknetet". Die vielen Remisangebote wurden reihenweise abgelehnt. Ein hochverdienter Sieg der Südlohner, die damit weiterhin die Tabelle anführen. TABELLE


01.12.16

Schülerklasse Borken: Südlohn I neuer Tabellenführer

Am Sonntag, dem 27.11. wurde im Südlohner Jugendheim die 3. und 4. Runde in der Schülerklasse des Schachbezirks Borken mit insgesamt 15 teilnehmenden Mannschaften gespielt. Die 1. Südlohner Schülermannschaft war angetreten in der Besetzung: Konstantin Mann (Brett 1), René Albersmann (Brett 2), Kevin Rosing (Brett 3) und Kilian Albersmann (Brett 4). In der dritten Runde gab es gegen Metelen einen klar heraus gespielten  3,5 : 0,5 Sieg. In der vierten Runde gab es dann gegen Bocholt I einen spannenden Kampf um die Tabellenführung. Bei beiden Mannschaften war der Wille zum Sieg deutlich erkennbar. Nach langem Ringen endete der Mannschaftskampf mit einer Punkteteilung (2 : 2). Südlohn I ist jetzt mit 7 : 1 Mannschaftspunkten neuer Tabellenführer! Die Tabelle und Einzelergebnisse sind zu finden auf der Homepage des SGT Raesfeld/Erle / Jugendseite / U16. 

Die 2. Schülermannschaft in der Besetzung: Bastian Hayk, Joshua Thiel, Colin Fremund und Adonai Kasei musste in dem stark besetzten Turnier leider gegen Heek I und Ahaus II zwei Niederlagen kassieren. Mit 3 : 5 Mannschaftspunkten steht Südlohn II jetzt auf  dem 12. Platz der Tabelle.          @Helmut Spaeker


28.11.16

Felix Wittek entwickelt sich prima
In Deutschland gibt es 1015 U8 Schachspieler und Spielerinnen mit einer DWZ.
Unser Nachwuchstalent Felix Wittek belegt mit seiner ELO von 1334 den 6.Rang bzw mit seiner DWZ von 1102 den 28.Rang in Deutschland. Weiter so!


28.11.16

Klaudio auf Platz 12 in Nordhorn
 - Andreas Schaar Gedenkturnier
Zur Tabelle


20.11.16

Südlohn I weiterhin Spitzenreiter - Family Löks erfolgreich
Knapp, aber gewonnen. Wichtige 3 Punkte sammelten die Südlohner gestern in der Regionalliga. Mit 4.5 zu 3.5 setzten sich die Südlohner dann zum Schluss doch noch durch und bleiben somit erst einmal Tabellenführer. Andreas und Daniel Telöken konnten ihre Partien genauso gewinnen wie Khaled und Elmar. Daniel hat somit die 1900 geknackt und entwickelt sich prima. Weiter geht es in 2 Wochen in Nienberge. Dort wollen die Südlohner natürlich weiter punkten, das Ziel "Aufstieg in die NRW-Klasse" bleibt! 


19.11.16

Blitzeinzelmeisterschaft - Zwei Stadtlo... Entschuldigung, vier Südlohner qualifiziert.
Wolfgang Bengfort mit Minicomeback

Christian Völker, Klaudio Kolakovic, Wolfgang Bengfort (ja sie haben richtig gelesen) und Reinhard Funke haben bei den Bezirkseinzelmeisterschaften im Blitzen teilgenommen. Mit 18 Teilnehmer war das Blitzturnier in Heiden gut besetzt. Christian wurde mit 15 aus 17 Bezirkseinzelmeister, gefolgt von Klaudio Kolakovic mit 13,5 aus 17. Auf Platz 4 landete mit 12.5 aus 17 Wolfgang Bengfort! Bei seinem Minicomeback war Wolfgang nach dem Turnier nicht abgeneigt die Südlohner auch beim 4er Blitz auf Verbandebene zu vertreten. Da die Südlohner zwei Mannschaften stellen, wäre Wolfgang eine Verstärkung für den Südlohner Schachverein. Reinhard Funke erreichte mit 11.5 aus 17 den 5.Platz. Somit haben sich Christian Völker, Klaudio Kolakovic, Wolfgang Bengfort und Reinhard Funke allsamt für die Verbandsblitzeinzelmeisterschaften qualifiziert und der Südlohner SV stellt mit Christian den Bezirkseinzelmeister. Glückwunsch!




18.11.16

A-Pokalsieger kommt aus Südlohn
Bei seiner ersten Teilnahme konnte Klaudio Kolakovic den A-Pokal im Schachbezirk Borken gewinnen. Im Finale spielte er in Borken gegen Klaus Schröer remis und konnte sich dann im Blitzschach durchsetzen. 


14.11.16

 

Dritte gegen Gescher I ohne Chance 
In der 3. Runde der Bezirksoberliga trat unsere Dritte gegen Gescher I an und musste die nicht ganz unerwartete 1. Saisonniederlage hinnehmen. Diese fiel mit 6,5 : 1,5 allerdings recht deutlich aus. Bereits nach einer Stunde Spielzeit deutete sich an, dass für uns an diesem Tag wenig zu holen sein würde, denn an fast allen Brettern übernahmen die Gäste die Initiative und bauten ihre Vorteile konsequent aus. Als nach 90 Minuten Guido nach einem Fehler aufgeben musste und wenig später auch Frank und Thomas verloren, war der Kampf schon so gut wie entschieden. Helmut O.s Sieg war fein herausgespielt, bedeutete aber nur eine Ergebniskosmetik. An den übrigen Brettern wurde lange und zäh gekämpft, aber Helmut S., Felix und Hermann S. mussten sich dem gegnerischen Druck beugen. Hermann T. konnte nach wechselvollem Kampfverlauf immerhin noch ein Remis erringen (im Veteranenduell gegen Hilmar Frieske).Die Überlegenheit der Gescheraner war beeindruckend, ihr Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung.     @Hermann T.



13.11.16

Vereinsturnier aktualisiert !!


13.11.16

 

Zweite unterliegt gegen SCR Emsdetten II
In der 3. Runde der Verbandsliga traf unsere Zweite auf die Zweitgarnitur vom SC Rochade Emsdetten. Es wurde der erwartet spannende Kampf, bei dem Emsdetten mit 5 : 3 letztendlich nicht unverdient die Oberhand behielt. Nach 5,5 Stunden Spielzeit konnten Jochen (4), Benedikt (5) und Hannes (7) ihre Partien gewinnen. An den anderen Brettern kam es teilweise zu sehr komplizierten, taktischen Wendungen. Ein Mannschaftsremis war in greifbarer Nähe … Nach dieser kämpferischen Leistung  dürfen wir auf die nächste Begegnung gegen die SF Stadtlohn I gespannt sein. Der Kampf wurde übrigens auf den 10.12.2016 verlegt.       @Walter           Was der Gegner schrieb …     



12.11.16

Felix Wittek mit 3 aus 3
Beim Junior grand-prix in Hiltrup belegt unser Nachwuchstalent Felix Wittek mit 3 aus 3 den 1.Platz. Über 100 DWZ Punkte konnte sich Felix erspielen. Ob er wirklich die 1100 geknackt hat, werden wir noch abwarten müssen, denn die neue DWZ ist noch nicht veröffentlicht. Wir sind gespannt.


07.11.16

Felix Wittek erreicht bei der U10 BEM den 2.Platz
Der 7 Jährige Felix Wittek erreichte bei der U10 Bezirkseinzelmeisterschaft 
den 2.Platz und hat sich für die Verbandseinzelmeisterschaften qualifiziert. Der Südlohner SV gratuliert

 

 

1.   Manthey, Sven SC Gronau     5.0     17.5      12.50      5
2.   Wittek, Felix SV Südlohn     5.0 16.0 13.00 5
3.   Steinberg, Collin SC Gronau     3.5 18.0 9.50 3
4.   Maninger-Imping,Lewin Turm Raesfeld     3.5 16.5 7.50 3
5.   Meyer, Justus Turm Raesfeld     3.0 20.0 7.50 3
6.   Jans, Joeline Turm Raesfeld     3.0 17.5 5.50 3
7.   Brandt, Jonas SV Heiden     1.0 19.5 1.50 1

 

04.11.16

Klaudio spielt beim American Cup in Dresden
HIER KLICKEN


31.10.16

1.Mannschaft mit Sieg in Olfen - Weiterhin Tabellenführer
Mit 4.5 zu 3.5 gewann unsere 1.Mannschaft unspektakulär aber verdient in Olfen und verteidigte ihre Tabellenführung. Walter Schmeing und Wolfgang Hater waren die Matchwinner, sie konnten volle Punkte einfahren. Weiter geht es in drei Wochen in Südlohn gegen Bocholt. Auch da werden die Südlohner versuchen das Match für sich zu entscheiden.


22.10.16


Südlohn III überrascht in Heiden 
 
In der 2. Runde der BOL trat unsere Dritte in Heiden gegen Heiden II an. Nach dem Überraschungsremis in der 1. Runde in Heek hoffte man auf eine weitere Überraschung gegen einen der Favoriten. Diese Hoffnung erfüllte sich, da die Mannschaft engagiert und ohne Angst zu Werke ging. Für eine frühe Führung sorgte Helmut O., der seinem Gegner zwei Bauern abnahm und durch die Androhung weiteren Materialgewinns zur Aufgabe veranlasste. Anschließend kam es an den beiden Spitzenbrettern  (Thomas und Frank) zu Remisvereinbarungen, da alle beteiligten Akteure in ausgeglichenen Stellungen kein Risiko eingehen wollten. Danach stand es lange Zeit 2:1 für uns und es sah nach einem klaren Sieg aus, aber es wurde noch einmal sehr spannend. Willy und Guido versäumten es, die Stellung zu vereinfachen und wurden ausgekontert, so dass es mit einem 2:3 Zwischenstand in die 4.Stunde ging. Für den Ausgleich sorgte Andreas, der in einer von beiden Seiten taktisch und aggressiv geführten Partie die Übersicht behielt und allen gegnerischen Drohungen durch eigene Angriffe zuvorkam. Felix sah sich mit einem Figurenopfer seines Gegners konfrontiert, für das er zwei Minusbauern und eine sehr offene Königsstellung in Kauf nehmen musste. Durch sehr umsichtiges und geduldiges Spiel konnte Felix das Opfer als inkorrekt widerlegen und nach Abtausch der Schwerfiguren ein gewonnenes Endspiel herbeiführen. Hermann S. blieb es vorbehalten, in der längsten Partie des Tages durch ein Remis den Mannschaftssieg zu sichern. Da sein Gegner unbedingt gewinnen musste, hatte Hermann zahlreiche Attacken zu überstehen, konnte aber sicher und selbstbewusst den Remishafen ansteuern. Der knappe Sieg war zwischenzeitlich in Gefahr, ist aber insgesamt als verdient anzusehen. Die Mannschaft ist froh, schon drei Punkte für den Klassenerhalt eingespielt zu haben und ist bereit zu weiteren „Grosstaten“.       @Hermann T.


Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft 2016/17

 

Ahaus, 15.10.2016 

Rang

Mannschaft

S

R

V

Man.Pkt.

Brt.Pkt.

1.

TV Borken I

9

2

1

20 - 4

37,0

2.

Südlohner SV I

9

2

1

20 - 4

36,0

3.

SK Bocholt

8

1

3

17 - 7

31,5

4.

SG Ahaus-Wessum I

8

1

3

17 - 7

30,5

5.

SC Gronau

6

5

1

17 - 7

29,5

6.

SG Ahaus-Wessum II

5

3

4

13 - 11

27,5

7.

Südlohner SV II

4

3

5

11 - 13

25,5

8.

SK Gescher

3

3

6

9 - 15

19,5

9.

SK Metelen

3

3

6

9 - 15

18,5

10.

SV Heiden

4

1

7

9 - 15

18,0

11.

SF Stadtlohn

3

2

7

8 - 16

16,5

12.

SG Ahaus-Wessum III

1

1

10

3 - 21

12,0

13.

SK Ochtrup

0

3

9

3 - 21

10,0

 

 

Südlohner SV I

 

 

Südlohner SV II

 

1.

Klaudio Kolakovic

7,0

 

Reinhard Funke

6,0

2.

Christian Völker

11,0

 

Gerard Harbers

5,5

3.

Khaled Darwisch

8,5

 

Stefan Telöken

4,5

4.

Walter Schmeing

9,5

 

Johannes Höing

9,5

Ein Brettpunkt fehlte zur erfolgreichen Titelverteidigung. Da unsere Erste als amtierender Verbandsblitzmeister für das Verbandsturnier am 05.02.2017 im SB Steinfurt vorberechtigt ist, können wir dort mit zwei Mannschaften starten.


10.10.216

 

AUS im Vierer-Pokal
Die SG Ahaus-Wessum entwickelt sich im Vierer-Pokal zum „Angstgegner“. Wie im letzten Jahr kam das frühe Aus durch eine 1,5 : 2,5 Niederlage schon in der 1. Runde. Den einzigen Südlohner Sieg schaffte Walter an Brett 4. Nachdem das Ausscheiden durch die beiden Niederlagen an den Spitzenbrettern feststand, einigte sich Daniel nach einer äußerst taktisch geprägten Partie auf Remis. Zu den Ergebnissen     @Walter



05.10.16

Zweite überrascht!
Mit einem überraschenden Remis gegen den Mitfavoriten der Verbandsliga, dem TV Borken, konnte sich unsere Zweite nach der Auftaktniederlage rehabilitieren. Spannend war es bis zum Schluss … Nach Remispartien durch Oliver (1), Alfred (2) und Han van de Laar (8) und einer völlig unnötigen Niederlage durch Han Schuurmans (8) konnte Jochen (5) mit seinem Sieg durch eine umsichtig geführte Partie den Mannschaftskampf wieder offen halten. Nach der ersten Zeitkontrolle, beim Stand von 2,5 : 3,5 für Borken, lehnte Südlohn ein Mannschaftsremis  bei sehr aussichtsreichen Stellungen ab!!  Johannes (7) nutzte die Schwächen der gegnerischen Stellung geschickt aus und glich aus. Gerard (3) konnte leider seine sehr guten Gewinnchancen nicht nutzen und beendete mit seinem Remis ein hochverdientes Mannschaftsremis.        @Walter


29.09.16

Punkteteilung unserer Dritten gegen den SC Heek I
Bericht auf der interessanten Homepage des SC Heek von Willi Böckers 
Im ersten Meisterschaftsspiel der neuen Spielsaison empfing die Heeker Erste das Team von Südlohn III im Schachhaus „Up´n Hoff“. Gehandicapt durch das Fehlen von Willi Hollekamp gingen wohl alle mit einem mulmigen Gefühl in ihre Partien. Schnell zeigte sich, dass die Südlohner an diesem Tag ein ebenbürtiger Gegner waren. An allen Brettern entwickelten sich ausgeglichene Partien. Es brauchte dann auch etwa 2 Std. Spielzeit, als Klaus Deitmers (Brett 1 gegen Thomas) und Bernhard Hartmann (gegen Willy) ihre Partien mit einem Remis beendeten. Begeistert waren die Heeker dann, als Stefan Lösing (8) einen Fehler seines Gegners eiskalt nutzte und seine Partie gewann. Der Punktevorsprung war somit beim Spielstand von 2 : 2 zur Erleichterung des Heeker Teams ausgeglichen. Es dauerte dann noch eine weitere Stunde, bis klar wurde, dass keiner der Kontrahenten an diesem Tag seine Partie gewinnen konnte. Somit einigten sich Andreas Lösing (gegen Franki), Rudolf Schlichtmann (gegen Felix), Christoph Lürick (gegenAndreas) und Willi Böckers (Guido) mit ihren Gegnern auf ein Unentschieden und damit zum Mannschaftsremis 4 : 4. Als Tabellenzweiter der vergangenen Saison hatten sich die Heeker sicherlich einen besseren Auftakt gewünscht, doch die Südlohner konnten durch ihre konzentrierte Spielweise Paroli halten und erreichten eine verdiente Punkteteilung.


18.09.16

Für unsere zwei Schülermannschaften startete die Saison in Heiden.
Hier waren 15 Mannschaften am Start. Unsere Schüler hatten erheblichen Personalmangel, soll heißen, wir traten nur mit sechs Spielern an. In unserer ersten Schüler spielten Felix Wittek, Rene Albersmann, Colin Fremund und Ole Hoffboll. Die Zweite war mit Joshua Thiel und Kilian Albermann besetzt.
In der 1. Runde traf unsere Erste auf Heek II und konnte hier vier Siege einfahren. Das Losglück bescherte unserer Zweiten ein spielfrei.
In der 2. Runde spielte Südlohn I gegen Heiden I. Ole hatte schnell einen Punkt errungen. Colin war es nicht gegönnt, den Erfolg aus der 1. Runde zu wiederholen und musste den Punkt abgeben. Rene gewann an Brett zwei und Felix stand klar besser und bot ein Remis an. So siegte die Erste mit 2,5 : 1,5.
Die zweite Schüler spielte gegen Metelen. Unsere beiden Mannen holten ein 2 : 2 aus diesem Match, kann sich sehen lassen!              @R.Häming


18.09.16

Südlohn I setzt Ausrufezeichen!
Gegen den SK Münster III  hatte unsere 1.Mannschaft gefühlte 90% Ballbesitz und sie nutzten ihre Chancen gnadenlos zum 7:1 Endstand. Ein rundum gelungener Saisonstart mit "Tapetenwechsel" an den Spitzenbrettern. Zum Abschluss ging die 1.Mannschaft gemeinsam Abendessen, wo sie ihre Tabellenführung feierten
ZU DEN ERGEBNISSEN


18.09.16

Südlohner Homepage für ein Jahr blau weiß
Die Südlohner Homepage bleibt für diese Saison blau weiß... weil Hermann Schalker ist... isso



14.09.16

Zum Saisonauftakt deutliche Niederlage unserer Zweiten
Am ersten Spieltag der Verbandsliga musste unsere Zweite als Aufsteiger gleich gegen einen Aufstiegsaspiranten, die SG Ahaus-Wessum I, ran. Beide Mannschaften traten nicht in Bestbesetzung an. Unsere „Ergänzungsspieler“ Thomas Albers (7) und Helmut Späker (8) konnten mit ihren sicher heraus gespielten Remispartien die deutliche 2 : 6 Niederlage nicht verhindern. Lange konnten wir den Mannschaftskampf spannend gestalten und nach zwei weiteren Remispartien durch Oliver (1) und Stefan (3) stand es kurz vor der ersten Zeitkontrolle 2 : 3. In den restlichen Partien erzielten die Ahauser in der vierten Stunde des Kampfes allesamt Vorteile und gewannen noch drei volle Punkte. Nach dieser etwas zu hoch ausgefallenen Niederlage bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, wenn wir in der Verbandsliga bestehen wollen.       @Walter

 


12.09.16

Felix Wittek auf Platz 270 der Weltrangliste der U8 Spieler
Unser Nachwuchstalent Felix Wittek hat seine erste Fide Elo bekommen, mit 1334 belegt der 7 Jährige Felix, den 270 Platz der U8 Weltrangliste und Platz 172 in Europa. RANGLISTE



05.09.16

20. Internationales Schnellschachturnier "Wappen von Raesfeld" - Einige Südlohner dabei

ABSCHLUSSTABELLE


02.09.16

Cup der guten Hoffnung 

Mit dem traditionellen „Cup der guten Hoffnung“ eröffneten die Schachvereine aus Bocholt, Borken, Heiden und Südlohn die neue Schachsaison. Ausrichter in diesem Jahr war der SV Heiden. In gewohnt freundschaftlicher Atmosphäre kämpften jeweils 9 Spieler jedes Vereins gegen die anderen 3 Vereine. In diesem Jahr wurde das Traditionsturnier schon zum dreißigsten Mal ausgetragen!! In der Aufstellung Klaudio Kolakovic (1/2) , Reinhard Funke (1) , Daniel Telöken (0) , Walter Schmeing (1/2) , Gerard Harbers (1/2) , Stefan Telöken (1) , Jochen Musholt (1/2) , Johannes Höing (1) und Guido Janssen (1) konnte der CdgH erfolgreich verteidigt werden. 
Endstand: 1. Südlohner SV 6,0 , 2. TV Borken 4,5 , 3. SK Bocholt 4,0 , 4. SV Heiden 3,5  

Turniersieger 

SK Bocholt

TV Borken

SV Heiden

Südlohner SV

1987

1986

1992

1985

1994

2008

1993

1988

1999

2013

1997

1989

2003

 

2000

1991

2011

 

2006

1995

 

 

2009

1996

 

 

2012

1998

 

 

 

2001

 

 

 

2002

 

 

 

2004

 

 

 

2007

 

 

 

2009

 

 

 

2010

 

 

 

2014

 

 

 

2015

 

 

 

2016

 

 

 

 

 

2005

SV Heiden hat als Ausrichter den Vergleichskampf kurzfristig abgesagt.

2007

SV Heiden und SC Bocholt nicht angetreten. Schnellschachvergleich (10 Min.)9 Runden  TV Borken – Südlohner SV 38,5 : 42,5

2009

Jubiläumsturnier Borken mit 6 Teams (+Tradition TV Borken + Raesfeld/Erle)



08.08.16

Schnellschachsommer 2016 

Die dritte Runde der Schnellschachserie wurde vom Südlohner Schachverein ausgerichtet. Es siegte IM Matthias Thesing (SF Katernberg) vor Hermann Wienen (SV Heiden) und Frank Wilger (SG Turm Raesfeld/Erle). Unser neuer Bezirksspielleiter und Initiator Philipp Schulze Schwering bedankte sich bei allen Teilnehmern und den Ausrichtern für drei sehr schöne und spannende Turniere. Da die Rückmeldungen positiv waren, wird es auch im kommenden Sommer drei solcher Turniere geben. Falls Interesse an der Ausrichtung eines der Turniere besteht, so bitte ich um kurze Rückmeldung an Philipp.

 Abschlusstabelle 

Rang

Teilnehmer

Verein

DWZ

S

R

V

Punkte

Buchh.

SoBerg.

1,

IM Thesing, Matthias

SF Katernberg

2342

4

1

0

4,5

15,5

13,75

2.

Wienen, Hermann

SV Heiden

1965

4

0

1

4,0

15,0

10,50

3.

Wilger, Frank

Raesfeld-Erle

2063

3

1

1

3,5

15,0

9,50

4.

Schroer, Klaus

TV Borken

2043

3

1

1

3,5

13,5

7,50

5.

Schulze Schwering,P.

TV Borken

2039

2

3

0

3,5

12,5

7,50

6.

Schmeing, Walter

Südlohner SV

1990

1

4

0

3,0

14,5

8,25

7.

Brömmel, Chris

Raesfeld Erle

1770

2

2

1

3,0

14,5

7,50

8.

Bergemann, Martin

Raesfeld Erle

1900

2

2

1

3,0

12,5

6,00

9.

Höing, Johannes

Südlohner SV

1798

2

2

1

3,0

12,0

6,00

10.

Funke, Reinhard

Südlohner SV

2015

3

0

2

3,0

7,5

3,00

11.

Mullink, Jochem

SF Stadtlohn

1976

1

3

1

2,5

16,0

7,75

12.

Messelink, Gerrit

Ahaus-Wessum

1712

2

1

2

2,5

13,5

4,50

13.

Buchner, Ralf

SV Heiden

1688

2

1

2

2,5

13,0

4,50

14.

Wensing, Maximilian

Ahaus-Wessum

1681

1

2

2

2,0

14,5

5,50

15.

Krosenbrink, Marcel

SF Stadtlohn

1830

2

0

3

2,0

13,0

2,00

16.

Harbers, Gerard

Südlohner SV

1873

2

0

3

2,0

12,0

3,00

17.

Steiner, Karl Dr.

SK Bocholt

1920

2

0

3

2,0

9,0

2,00

18.

Musholt, Joachim Dr.

Südlohner SV

1677

1

2

2

2,0

9,0

1,75

19.

Aschenbrenner, G.

Raesfeld-Erle

1441

1

1

3

1,5

9,0

1,00

20.

Vijayakumaran, V.

TV Borken

1736

1

0

4

1,0

12,5

1,00

21.

Schönstädt, H.-W.

Raesfeld-Erle

1536

1

0

4

1,0

9,0

1,50

22.

Hellmann, Günter

SK Bocholt

1537

0

0

5

0,0

12,0

0,00



01.08.16

Schnellschachsommer 2016

Der TV Borken war der zweite Ausrichter der Schnellschachserie. In harmonischer Atmosphäre fanden die 22 Spieler im Jugendhaus tolle Rahmenbedingungen vor. Nach 5 Runden mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten pro Spieler und Partie siegte David Beckmann vom TV Borken vor seinem Vereinskollegen Philipp Schulze-Schwering und Maximilian Wensing, SG Ahaus-Wessum. Die dritte und letzte Runde findet am kommenden Freitag, dem 05.08.2016 ab 19.30 Uhr in Südlohn, Jugendheim, kleiner Saal statt. 

Abschlusstabelle 

Rang

Teilnehmer

Verein

DWZ

S

R

V

Punkte

Buchh.

SoBerg.

1,

Beckmann, David

TV Borken

2008

3

2

0

4,0

15,0

11,25

2.

Schulze-Schwering,P.

TV Borken

2039

3

2

0

4,0

13,5

10.25

3.

Wensing, Maximilian

Ahaus-Wessum

1681

4

0

1

4,0

13,0

9,50

4.

Wilger, Frank

Raesfeld-Erle

2063

2

3

0

3,5

15,5

11,25

5.

Wienen, Hermann

SV Heiden

1965

2

2

1

3,0

13,0

7,00

6.

Schroer, Klaus

TV Borken

2043

2

2

1

3,0

13,0

6,25

7.

Vijayakumaran, V.

TV Borken

1736

2

2

1

3,0

11,5

7,00

8.

Mast, Holger

Ahaus-Wessum

1708

2

2

1

3,0

11,5

5,25

9.

Harbers, Gerard

Südlohner SV

1873

3

0

2

3,0

10,0

3,50

10.

Bergemann, Martin

Raesfeld-Erle

1900

1

3

1

2,5

15,5

7,00

11.

Vestrik, Frank

SV Heiden

1781

2

1

2

2,5

14,0

4,75

12.

Schmeing, Walter

Südlohner SV

1990

1

3

1

2,5

12,5

5,75

13.

Farwick, Christian

TV Borken

1795

1

3

1

2,5

11,0

5,50

14.

Höing, Johannes

Südlohner SV

1798

2

1

2

2,5

10,0

2,75

15.

Messelink, Gerrit

Ahaus-Wessum

1712

1

2

2

2,0

14,0

5,25

16.

Greifenberg, Daniel

Raesfeld-Erle

2019

2

0

3

2,0

11,5

1,50

17.

Sicking, Michael

SV Heiden

1479

1

2

2

2,0

10,0

2,25

18.

Brömmel, Chris

Raesfeld-Erle

1770

1

1

3

1,5

12,5

3,00

19.

Boldrick, Marcel

TV Borken

1509

1

1

3

1,5

12,5

3,00

20.

Musholt, Dr. Joachim

Südlohner SV

1677

1

1

3

1,5

12,5

1,50

21.

Funke, Reinhard

Südlohner SV

2015

1

1

3

1,5

12,0

3,75

22.

Gille, Jan Christoph

TV Borken

950

0

0

5

0,0

11,0

0,00



11.07.16

Schnellschachsommer 2016

 

Die SG Ahaus-Wessum war am Samstag erster Ausrichter der neuen Schnellschachserie.  Nach 5 Runden mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten pro Spieler und Partie siegte Vasily Schudro vom SK Metelen vor Dr. Helmut Jacob und Walter Schmeing. Neben spannenden Partien kam auch das gesellige Zusammensein nicht zu kurz. Wir möchten schon jetzt an das zweite Turnier am 30.07. um 15 Uhr in Borken, sowie das dritte Turnier am 05.08. ab 19.30 Uhr in Südlohn erinnern.  

Abschlusstabelle

Rang

Teilnehmer

Verein

DWZ

S

R

V

Punkte

Buchh.

SoBerg.

1,

Schudro,Vasily

SK Metelen

2075

4

0

1

4,0

14,5

11,50

2.

Jacob, Helmut Dr.

SK Ochtrup

1924

4

0

1

4,0

12,5

9,50

3.

Schmeing, Walter

Südlohner SV

1990

3

1

1

3,5

13,5

8,00

4.

Funke, Reinhard

Südlohner SV

2015

3

1

1

3,5

12,0

7,50

5.

Höing, Johannes

Südlohner SV

1798

2

2

1

3,0

17,0

9,50

6.

Schulze-Schwering,P.

TV Borken

2039

3

0

2

3,0

15,0

7,50

7.

Messeling, Gerrit

Ahaus-Wessum

1712

3

0

2

3,0

13,0

6,00

8.

Schulze-Ameling, H.

Ahaus-Wessum

1994

3

0

2

3,0

11,0

6,00

9.

Böhlich, Daniel

SCR Emsdetten

1994

3

0

2

3,0

11,0

4,00

10.

Boshe-Plois, Stefan

SK Ochtrup

1709

2

0

3

2,0

13,0

2,00

11.

Klüppel, Ralf

TV Borken

1729

2

0

3

2,0

11,0

1,50

12.

Kolakovic, Klaudio

Südlohner SV

2016

2

0

3

2,0

10,5

2,50

13.

Mast, Holger

Ahaus-Wessum

1708

1

1

3

1,5

13,5

3,75

14.

Moor, Daniel

SK Ochtrup

1745

1

1

3

1,5

12,0

1,75

15.

Schley, Robert

SF Stadtlohn

1511

1

0

4

1,0

9,5

0,00

16.

Schmitz, Hermann

Südlohner SV

1411

0

0

5

0,0

11,0

0,00




13.06.16

Die neuen DWZ Zahlen sind HIER


06.06.16

Dritte beendet die Saison mit einem Sieg
Am Samstag trat unsere Dritte zum letzten Kampf der Saison beim SK Bocholt II an. Zum zweiten Mal in der laufenden Meisterschaft in Bestbesetzung angetreten kamen wir zu einem verdienten und nie gefährdeten 5,5:2,5 Erfolg.  Zwei schnelle Remisen durch Willy und Guido sowie ebenso schnell heraus gespielte Siege durch Felix, Andreas und Thomas brachten uns früh mit 4:1 in Führung, nach weniger als zwei Stunden war der Mannschaftskampf praktisch entschieden. An den restlichen drei Brettern wurde wesentlich länger gespielt, es folgten ein Gewinn durch Helmut S. nach wechselhaftem Kampf mit Opfer und Gegenopfer, ein Remis durch Hermann T. und eine unnötige Niederlage für Frank, der in besserer Stellung einen gegnerischen Mattangriff übersah. Der Mannschaftssieg bringt uns in der Abschlusstabelle einen guten 6. Rang ein, das Saisonziel Klassenerhalt ist damit sicher erreicht. Außerdem sind wir die bestplatzierte  dritte Mannschaft im Bezirk. Besonders hervorzuheben ist die Saisonleistung von Thomas, der als einziger Spieler keine Partie verlor.      @Hermann

 


06.06.16

Klaudio Kolakovic mit ordentlicher Leistung bei den NRW Blitzeinzelmeisterschaften
Mit 8.5 aus 21 erreichte Klaudio den 15.Platz bei den NRW Blitzeinzelmeisterschaften in Löhne und konnte seine Blitz-Elo auf 2118 verbessern. Gegen die fünf Fidemeister konnte er 3.5 Punkte einfahren. Mit diesem Turnier konnte Klaudio eine erfolgreiche Saison beenden.

NRW Blitzeinzelmeisterschaft Endstand

Rang

Teilnehmer

Titel

TWZ

Verein/Ort

S

R

V

Punkte

1.

Zelbel,Patrick

IM

2485

SC Hansa Dortmund

19

1

1

19.5

2.

Meessen,Rudolf

FM

2235

Aachener SV

13

3

5

14.5

3.

Becker,André

 

2194

SV Velmede-Bestwig

14

0

7

14.0

3.

Harff,Marcel

FM

2381

SG Hochneukirch

11

6

4

14.0

3.

Coenen,Michael

 

2400

Düsseldorfer SK

12

4

5

14.0

3.

Richter,Christian

IM

2449

SK Turm Emsdetten

13

2

6

14.0

7.

Marcziter,Dmitrii

FM

2221

DJK Aufwärts Aachen

10

6

5

13.0

8.

Hengelbrock,Joachim

 

2243

SG Bochum

7

11

3

12.5

8.

Maslak,Sulejman

FM

2329

PSV Duisburg

11

3

7

12.5

10.

Ciornei,Dragos,Dr.

 

2183

Oberhausener SV

8

8

5

12.0

11.

Hiller,Simon

 

2108

SC Rochade Emsdetten

9

4

8

11.0

11.

Ingenerf,Stefan

 

2275

Rheydter SV

8

6

7

11.0

13.

Kirnos,Evgeni

 

2227

Herforder SV Königsspring

5

10

6

10.0

14.

Kassebaum,Roman

FM

2249

Herforder SV Königsspring

6

6

9

9.0

15.

Kolakovic, Klaudio

 

2100

Südlohner SV

6

5

10

8.5

15.

Bellers, Frank

 

2246

Herforder SV Königsspring

7

3

11

8.5

17.

Lotzien,Hans

 

2166

Godesberger SK

6

4

11

8.0

18.

Browning,Alex

 

2070

MS Halver-Schalksmühle

6

3

12

7.5

18.

Laudage,Bernd

 

2159

Schwarze Dame Osterfeld

5

5

11

7.5

20.

Stöber,Michael

 

2261

Langenfelder SF

6

1

14

6.5

21.

Windmann,Jörg

 

1758

SG Löhne

1

2

18

2.0

22.

Arndt,Olaf

 

2019

SV Horst-Emscher

1

1

19

1.5



Unsere Zweite

Meister der Verbandsklasse Münsterland steigt in die Verbandsliga auf !!



Oliver Sparwel, Gerard Harbers, Johannes Höing, Han van de Laar, Stefan Telöken, 
Manfred Schmeing, Joachim Musholt, Walter Schmeing (Mannschaftsbetreuer), Benedikt Emming.
es fehlen: Alfred Richters, Han Schuurmans und Dominik Kelecic



18.05.16


Reinhard im Verband Dritter
Die Verbandseinzelmeisterschaften fanden am Pfingstwochenende in Heiden statt. Mit nur 6 Teilnehmern recht übersichtlich … Verbandseinzelmeister wurde Marius Ringwelski von Schach Nienberge mit 3,0 Punkten aus 5 Runden. Punktgleich Zweiter, jedoch mit schlechterer Feinwertung, Helmut Haselhorst vom SC Steinfurt. Auf den dritten Platz mit 2,5 Punkten landete Reinhard Funke vom Südlohner SV vor Klaus Schroer (TV Borken) mit ebenfalls 2,5 Punkten. Auf den Plätzen 5 und 6 kamen Philipp Schulze-Schwering (TV Borken) und Alfred Berger (SV Heiden) mit jeweils 2 Punkten.



17.05.16

Klaudio beim Blitzturnier in Enschede dabei
In der Vorrunde mit 13 aus 18 und im Finale mit 5.5 aus 11, blitzte sich Klaudio für die NRW Einzelmeisterschaft warm. Der Schnitt in der Finalrunde lag bei 2150. Die NRW Einzelmeisterschaften finden am 5.6.16 in Lohne statt.


13.05.16

Über 100000 Besucher hatte unsere Homepage bereits 


13.05.16

Südlohn I bleibt unter ihren Möglichkeiten
Nach dem 4:4 gegen Rheine, belegte die 1.Mannschaft den 6.Platz in der Regionalliga und blieb damit weit unter ihren Möglichkeiten. Für die neue Saison haben sich die Südlohner viel vorgenommen und möchte um die Meisterschaft spielen. Die Blitzschachergebnisse waren dieses Jahr gut, die 1.Mannschaft konnte die 4er Blitzmeisterschaft auf Verbandsebene gewinnen. Ausserdem belegte die 1.Mannschaft bei den NRW 4er Blitzmeisterschaften einen Mittelfeldplatz und ein Südlohner konnte sich bei den Verbandsblitzeinzelmeisterschaft im Blitzschach für die NRW Einzelmeisterschaft in Lohne qualifizieren.

Einzelergebnisse der Saison 2015/16 - Regionalliga Münsterland

Brett 1 Elmar Dönnebrink 2/5 (-14)
Brett 2 Reinhard Funke  4.5/9 (+4)
Brett 3 Klaudio Kolakovic 5.5/8 (+24)
Brett 4 Christian Völker  3.5/9 (-33)
Brett 5 Khaled Darwisch  7/9 (+30)
Brett 6 Wolfgang Hater  5/8 (-6)
Brett 7 Andreas Telöken 3.5/6 (-10)
Brett 8 Walter Schmeing 3.5/6 (-12)
Brett 9 Daniel Telöken 4.5/7 (+41)



11.05.2016

Die aktuellen DWZ Zahlen sind hier




Reinhard Funke Vereinsmeister 2016
Ergebnisse und Tabelle


05.05.16

Südlohn II steigt in die Verbandsliga auf
Was am Anfang der Saison kaum jemand für möglich gehalten hat ist nun Wirklichkeit geworden. Unsere Zweite steigt in die Verbandsliga Münsterland auf!! In der vorletzten Runde kam es gegen den SKK Nordwalde I zum erwarteten, spannenden Duell der beiden führenden Teams der Verbandsklasse. Ergänzungsspieler Helmut Späker, der kurzfristig für Hannes Höing eingesprungen war, holte ebenso wie Alfred, der an Brett 2 gegen den DWZ-stärksten Nordwalder spielte, ein sicheres Remis. „Remis nie“ hieß die Devise bei Manfred (5), der seine aussichtsreiche Stellung jedoch überzog und verlor. Kurz vor der ersten Zeitkontrolle ging es dann Schlag auf Schlag. Jochen (6) und Stefan (4) konnten ihre Vorteile nach und nach ausbauen und sicher in Partiesiege umwandeln. Als dann auch noch Oliver am Spitzenbrett seine Partie durch eine überzeugende Leistung  gewann, war die Überraschung perfekt. Benedikt (7) willigte mit einem Mehrbauern in ein Remis ein und holte den vielumjubelten 4,5 Punkt. Gerard (3) beendete mit einem Sieg nach 5 Stunden einen auch in dieser Höhe verdienten Mannschaftssieg. In der letzten Runde kommt es nun mit 2 Punkten Vorsprung zum Nachbarschaftsduell gegen den Tabellenzweiten, die SF Stadtlohn I. Dann will unsere Zweite ihr Meisterstück machen.     @Walter

 



02.05.16

Der Traum für die 4.Mannschaft geplatzt
Vor der letzten Runde gab es noch eine kleine Hoffnung, Ochtrup auf
dem ersten Platz abzufangen. Dies hätte den Aufstieg aus der 1.
Bezirksklasse in die Bezirksliga bedeutet. Doch schon zu Spielbeginn
kristallisierte sich das große Problem unserer 4. Mannschaft heraus.
Es ist einfach verdammt schwer, 6 Mann zu einem Wettkampf zusammen zu
bekommen - in einer Bezirksliga mit 8 Mann wäre es wohl verdammt
schwer mitzuhalten.

So mussten wir ersatzgeschwächt Brett 2 kampflos aufgeben und lagen
schon 0:1 hinten. Dies schwächte unseren Kampfgeist jedoch keineswegs
und so stellte Sebastian Mann nach nur 10 Minuten Spielzeit und 8
Zügen schon auf 1:1 um. An den anderen Brettern war zu diesem
Zeitpunkt noch nicht viel geschehen, sodass sich Sebastian entschied,
nicht als Spion zum Spiel der Ochtruper zu fahren, sondern bei der
eigenen Mannschaft zu verweilen.
Leider mussten dann nach einer guten Stunde Sebastian Lansing nach
einem Figurenverlust in der Eröffnung und Udo Wehning, dessen
Figurenopfer für mehr Aktivität am Königsflügel nicht belohnt wurde,
ihre Partien aufgeben, sodass wir mit 1:3 zurücklagen. Spätestens
jetzt war auch den kühnsten Optimisten die Hoffnung auf den Aufstieg
geraubt worden.
Richard an Brett 3 hatte zu diesem Zeitpunkt in einem geschlossenen
Bauernendspiel einen Mehrbauern und lehnte das Remisangebot seines
Gegners zur dann feststehenden Mannschaftsniederlage
selbstverständlich ab. Fredrik an Brett 4 kämpfte in einem
Schwerfigurenendspiel und 2 Minusbauern ebenfalls noch um das noch
mögliche Mannschaftsremis.
Doch als Richard in einer sicheren Remissituation seine letzte
Leichtfigur einstellte, war unsere Niederlage endgültig besiegelt.
Fredriks Gegner hingegen wollte seine famose Saisonbilanz (5 aus 6)
noch weiter ausbauen und lehnte mehrere Remisangebote daher ab. Ein
Spießschach mit anschließendem Turmgewinn und einem unter Mattdrohung
auch erfolgreichen zweiten Turmgewinn zwangen ihn aber zur Aufgabe,
sodass Fredrik den zweiten vollen Punkt für unsere Mannschaft
erreichen konnte.
Fazit: Lange gekämpft, aber unglücklich verloren. Nächste Saison
kämpfen wir wieder oben mit! Zum Saisonausklang ist noch ein
Grillabend angeregt worden, um die große Anzahl an Mitspielern, die
unserer Vierten zu einem hervorragenden 3. Platz getragen haben, zu
feiern. Infos werden folgen! @Sebastian Mann

 

 

Südlohner behaupten sich im Konzert der Großen
(Bericht von Georg Beining Münsterland Zeitung) 

Es ist eine Atmosphäre wie bei kaum einer anderen Meisterschaft in einer Disziplin: Da sitzen sich Menschen an Schachbrettern gegenüber – 100 insgesamt aus ganz NRW. Die ersten sieben, acht Züge gehen in Windeseile. Da werden sekunden-schnell die Figuren gestellt, wird auf die Wippe der Zeituhr geschlagen, dass es nur so raucht. Höchste Anspannung, größtmögliche Konzentration – und das alles bei völliger Stille. Wenn das Gemurmel der Zuschauer nicht wäre, man könnte meinen, einen Stummfilm mit vielen Akteuren zu sehen.
Schach ist beileibe keine statisch friedliche Angelegenheit und so eine Meisterschaft schon gar nicht. Der heimische Südlohner SV von 1956 hatte es geschafft, passend zu seinem 60. Geburtstag die Nordrhein-Westfalen-Meisterschaften im Mannschaftsblitzschach in die Festhalle Terhörne zu holen. Und Viererteams aus 19 Vereinen vom Münsterland im Norden bis zum Sauerland im Süden waren gekommen. Dazu kamen die zwei Teams des gastgebenden Vereins mit Christian Völker, Klaudio Kolakovic, Khaled Darwisch, Walter Schmeing und Reinhard Funke (Südlohn I) sowie Daniel, Andreas und Stefan Telöken, Hannes Höing und Alfred Richters (Südlohn II).
Blitzschach – das heißt: Jeder Spieler hat pro Partie für seine Züge nur fünf Minuten zur Verfügung. Gleich zu Beginn trafen die beiden Südlohner Teams aufeinander, und dabei setzte sich die erste Mannschaft mit 2,5 : 1,5 durch. 21 Mannschaften – jede hatte gegen jede zu spielen, ein Konzentrationsmarathon, wie ihn die Halle Terhörne wohl noch nicht erlebt hatte. Aber am späteren Nachmittag gab es dann Sieger zu feiern: Der NRW-Mannschaftsmeister heißt Aufwärts Aachen, gefolgt von der SG Bochum 31. Dritter wurde der Düsseldorfer SK mit dem Großmeister Ulf Andersen, dem früheren Vierten der Weltrangliste. Einen respektablen 13. Platz in diesem Konzert der Großen errang die erste Südlohner Mannschaft, sie wurde damit das beste Münsterland-Team. Für die zweite Mannschaft des SV reichte es „nur“ zu Platz 20.


Friedliches Miteinander
(Interview mit Christian Vedder, Bürgermeister der Gemeinde Südlohn und Schirmherr der Meisterschaft. Vedder ist selbst großer Schachfreund.) 

Welchen Stellenwert hat diese Veranstaltung für Sie?
Ich finde, wir haben allen Grund, stolz darauf zu sein, so eine Meisterschaft in unsere kleine Gemeinde zu haben. Und ich finde es großartig, dass der Schachverein es hinbekommen hat, dieses Event hierher zu holen.

Hat das Schachspiel nicht auch einen besonderen gesellschaftlichen Stellenwert?
Es ist ein besonders gutes Beispiel für ein friedliches Miteinander der Kulturen und Völker, wo Menschen gemeinsam aktiv sind und sich gegenseitig ernst nehmen.

Wie steht es um Ihre persönlichen Schachkenntnisse?
Ich habe Schachspielen in unserem Schachverein gelernt und früher viel gespielt. Leider kommt das heute etwas zu kurz.


NRW-Blitzmannschaftsmeisterschaft

 

 

Mannschafts-Rangliste: Endstand
Rang Mannschaft S R V Man.Pkt. Brt.Pkt
1. Aufwärts Aachen 1 18 2 0 38 - 2 62.0
2. SG Bochum 31 18 1 1 37 - 3 62.0
3. Düsseldorfer SK 14 5 1 33 - 7 55.5
4. SV Würselen 15 0 5 30 - 10 58.0
5. Elberfelder SG 13 3 4 29 - 11 50.0
6. Aufwärts Aachen 2 13 2 5 28 - 12 53.0
7. Bochumer SV 02 13 2 5 28 - 12 51.5
8. SV Dinslaken 11 2 7 24 - 16 49.0
9. Gütersloher SV 7 6 7 20 - 20 39.5
10. SF Lieme 8 4 8 20 - 20 38.5
10. Oberhausener SV 7 6 7 20 - 20 38.5
12. SG Niederkassel 6 5 9 17 - 23 38.0
13. Südlohner SV 1 6 5 9 17 - 23 33.5
14. Herforder SV KS 6 4 10 16 - 24 38.0
15. SK Sodingen/Castrop 7 2 11 16 - 24 35.5
16. SC Rochade Emsdetten 5 5 10 15 - 25 31.0
17. SK Münster 32 5 1 14 11 - 29 29.5
18. SV Hemer 2 4 14 8 - 32 26.0
19. SV Mülheim-Nord 2 3 15 7 - 33 21.5
20. Südlohner SV 2 2 2 16 6 - 34 18.0
21. SVG Plettenberg 0 0 20 0 - 40 11.5


Südlohn I                                           Südlohn II           

Brett 1:  Christain  6,5 aus 20           Daniel             6,0/20

Brett 2:  Klaudio   8,0 aus 20            Andreas          3,0/20

Brett 3:  Khaled    9,5 aus 20             Stefan            2,5/20

Brett 4:  Walter     6,5 aus 11             Hannes          3,0/11

Brett 4:  Reinhard 3,0 aus 9               Alfred             3,5/9

Einzelergebnisse auf der Homepage des SB NRW oder hier 


NRW Blitzschach-Elite trifft sich in Südlohn 

anlässlich unseres 60-jährigen Vereinsjubiläums findet

am Samstag, dem 23.04.2016 ab 11.00 Uhr

in der Festhalle Terhörne, Weseker Weg 32 in Südlohn die


Blitzmannschaftsmeisterschaft des Schachbundes Nordrhein-Westfalen statt.

Bisher nehmen folgende 22 Teams teil:

- DJK Aufwärts Aachen I  -  DJK Aufwärts Aachen II  -  SG Bochum  -  Bochumer SV

- SV Dinslaken  -  Düsseldorfer SK  -  Elberfelder SG  -  SC Rochade Emsdetten

- Gütersloher SV  -  SV Hemer  -  Herforder SV Königsspringer  -  Turm Krefeld

- SF Lieme  -  SV Mülheim-Nord  -  SK Münster  32  -  SG Niederkassel

- Oberhausener SV  -  SVG Plettenberg  -  SK Sodingen / Castrop

Südlohner SV I  -  Südlohner SV II  -  SV Würselen  


Unser Verein wird mit Christian, Klaudio, Khaled, Walter, Reinhard, 
Andreas,  Daniel, Stefan, Alfred und Johannes antreten.




17.04.2016

Südlohn III gerät gegen Gronau II unter die Räder

Dass es ohne Willy und Felix gegen Gronau II schwer werden würde, war allen Beteiligten im Vorfeld klar, dass es gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gäste so schlimm kommen würde, war nicht unbedingt zu erwarten.

Anfänglich sah es auch nicht so dramatisch für uns aus, an vielen Brettern konnten wir zunächst durchaus mithalten. Als aber Hermann T. und Guido ihre Partien verloren und Thomas und Helmut S. in ein Remis einwilligen mussten, ging es nur noch um die Höhe der Niederlage. Trotz zum Teil erbitterter Gegenwehr (Andreas spielte über 5 Stunden) konnten die Gronauer im späten Mittelspiel und Endspiel ihre Gegner bezwingen. Am verdienten Sieg der Gronauer Zweiten gibt es nichts zu deuteln, ganz so schlecht, wie es das Endergebnis von 1:7 besagt, waren wir aber auch nicht.     @Hermann



11.04.2016

Klaudio für NRW Einzelblitz qualifiziert
Nach dem 7:1 Erfolg gegen Raesfeld ging es für Reinhard und Klaudio am nächsten Tag bei den Verbandsblitzeinzelmeisterschaften in Heiden weiter. Mit 15 aus 18 Punkten erreichte Klaudio den 2.Platz und qualifizierte sich damit für die NRW Blitzeinzelmeisterschaften. Reinhard belegte mit 9.5 Punkten den 9.Platz.

Klaudio Kolakovic, mit 15 aus 18 auf Verbandsebende

 

Verbandsblitzeinzelmeisterschaft            
SV
Münsterland 2016 in Heiden 10.04.2016
         
               
Rangliste:  Stand nach der 19. Runde             
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort S R V Punkte
1. Hiller,Simon 2130 SC Rochade Emsdetten 14 3 1 15.5
2. Kolakovic,Klaudio 2056 Südlohner Schachverein  14 2 2 15.0
3. Bolwerk,Peter 2217 Schachklub Münster 32  13 3 2 14.5
4. Quante,Lennart 2111 Schachklub Münster 32  11 2 5 12.0
5. Lehmann,Holger 2168 SC Rochade Emsdetten 8 7 3 11.5
5. Virnyi,Julius 2125 Schachklub Münster 32 8 7 3 11.5
7. Sommer,Uwe 2077 SC Rochade Emsdetten 8 4 6 10.0
7. Wienen,Hermann 2076 SV Heiden 62 9 2 7 10.0
9. Funke,Reinhard 2114 Südlohner Schachverein 56  7 5 6 9.5
9. Schulze-Schwering,Philipp 1962 Turnverein Borken 1922 6 7 5 9.5
11. Ortmeier,Leonhard 1777 SC Rochade Emsdetten 6 5 7 8.5
12. Haas,Kai Markus 1984 Schach Nienberge 2003 6 3 9 7.5
13. Wieder,Heiner 2131 Schachklub Münster 32 5 4 9 7.0
13. Berger,Alfred 2071 SV Heiden 62 4 6 8 7.0
13. Kemper,Georg 2010 Schach Nienberge 2003 7 0 11 7.0
16. Vestrick,Frank 1847 SV Heiden 62 4 2 12 5.0
17. Fuisting,Dominik 1872 Schachfreunde Beelen 1984 4 1 13 4.5
18. Freitag,Michael 1767 Schachclub Steinfurt 1996 2 2 14 3.0
19. Nöring,Andreas 1833 SC Rochade Emsdetten 2 1 15 2.5
 



11.04.2016

Südlohn - Raesfeld 7:1 !!

Südlohn 7 Raesfeld 1 Danke ... Bitte! Mit sechs Siegen und zwei Remisen überrollte unsere 1.Mannschaft am 8.Spieltag Raesfeld I. Schon vor dem Kampf waren sich die Südlohner einig, es muss was an der Einstellung geändert werden. Und das konnte man dann gegen Raesfeld auch erkennen, denn beim Zwischenstand von 6:0 kämpften Reinhard und Wolfgang beide mit schwierigen Stellungen bis in die späten Abendstunden um ihre Partien nicht zu verlieren. Und beide konnten ihre Niederlage abwenden und die Punkte teilen. Klaudio, wahrscheinlich in der Form seines Lebens, nutze eine Ungenauigkeit seines Gegners aus, gewann einen Bauern und wickelte die Stellung mit einem Bauern mehr ins Endspiel ab. Christian überspielte seinen Gegner, nachdem er eine Qualität geopfert hatte. Danach war kurze Zeit später auch Schluss, schöne Partie. Khaled spielte wie gewohnt auf Angriff und kam erst gar nicht ins Endspiel. Mit vielen taktischen Möglichkeiten auf dem Königsflügel, kam er dem gegnerischen König immer näher. Irgendwann war die Stellung nicht mehr zu halten und Khaled zwang seinen Gegner zur Aufgabe. Walter konnte seinen ersten Sieg in dieser Saison einfahren, nach einem taktischen Mannöver im Mittelspiel, konnte Walter seine Partie mit Mehrqualität nach Hause bringen. Andreas stand positionell während der gesamten Patie gut, auch er konnte seinen Vorteil überzeugend in einen Sieg umwandeln. Daniel hat sich zwar während der Partie nicht ganz so gut gefühlt, doch Daniel nahm dann selber das Heft in die Hand und griff am Damenflügel an. Sein Gegner hat seine Stellung ungeschickt verteidigt und Daniel konnte wie alle anderen auch gewinnen. Warum alle? Weil auch Reinhard und Wolfgang zumindest die moralischen Sieger waren, ausserdem fährt man gerne mit einem 7:1 wieder nach Hause! 



03.04.2016

Reinhard führt vor der letzten Runde beim Vereinsturnier !!



20.03.2016

Nachwuchsturnier Schachbezirk Borken am 13.03.2016 in Heek  
Am 13.03.2016 fand im „Epping`schen Hof“ in Heek das jährliche Nachwuchsturnier des Schachbezirks Borken statt - wie jedes Jahr hervorragend organisiert vom Heeker Schachverein mit „lecker und preisgünstigem Kuchen-Buffet“! Vom Südlohner Schachverein haben 6 Kinder teilgenommen.
In der Altersklasse U 10 konnte Colin Fremund (8 J.) für Südlohn den 2. Rang erkämpfen. In einem stark besetzten Turnier mit 16 Teilnehmern erzielten Colin Fremund (Südlohn) und Konstantin Wensing (Ahaus) jeweils 5 Punkte in 6 Runden. Aufgrund der schlechteren Buchholzwertung reichte es für Colin „nur“ für den 2. Rang. Lediglich die Drittplatzierte Anna Kemper (Heek) konnte Colin in der fünften Runde bezwingen. Adonai Khasai (Südlohn) erkämpfte in der gleichen Gruppe (U 10) 3 Punkte in sechs Runden, und somit den 9. Rang. 
In der Altersklasse U 12 konnte Bastian Hayk für Südlohn den 4. Rang erkämpfen. In einem stark besetzten Turnier mit 13 Teilnehmern erzielte Jan Rathmer (Heek) den 1. Rang mit 6 Punkten aus 6 Runden! Bastian Hayk (Südlohn), Ali Asat (Ahaus) und Johann Schaten (Heek) teilten sich den 2. Platz mit jeweils 4 Punkten aus 6 Runden. Aufgrund der schlechteren „Buchholzwertung“ reichte es für Bastian „nur“ für den 4. Rang. Kilian Albersmann (Südlohn) erkämpfte in der gleichen Gruppe (U 12) 3 Punkte in sechs Runden, und somit den 8. Rang. 
In der Altersklasse U 14 konnten die für Südlohn spielenden Tobias Hintemann und Joshua Thielnur Plätze im hinteren Drittel der Rangliste erzielen. Auch hier war das Turnier stark besetzt, vor allem mit Spielern aus Raesfeld, Heek und Ahaus.         @ Helmut Spaeker 


16.03.2016

 

Klaudio Vereinsblitzmeister 

Beim diesjährigen Vereinsblitzturnier konnte sich nach spannenden Kämpfen Klaudio mit 7 aus 8 in die Siegerliste eintragen. Zweiter wurde Walter mit 6,5 aus 8 vor Reinhard 3,5 sowie Hannes und Stefanmit je 1,5 Punkten.


14.03.2016

 

Zweite verteidigt Tabellenführung
Mit Glück und Geschick konnte unsere Zweite ein Mannschaftsremis gegen den Tabellenletzten SK Gescher I behaupten. Den einzigen Partiesieg auf unserer Seite gelang Manfred an Brett 5, der schon nach 8 Zügen eine Figur gewann und diesen Vorteil sicher zum Sieg verwandelte. Remis, teilweise zu schnell, spielten Oliver, Alfred, Gerard, Stefan, Jochen und Benedikt. In der nächsten Runde kommt es nun zum Showdown gegen den Tabellenzweiten, dem SKK Nordwalde. Es bleibt / wird spannend !!     @Walter

 


08.03.2016

 

 

Seniorenturnier 2016
Schachbezirk Borken 

Rang

Teilnehmer

DWZ

Verein

S

R

V

Punkte

Buchh.

SoBerg.

1,

Reinhard Funke (J) 

2061

Südlohner SV

6

0

1

6,0

31,0

25,50

2.

Walter Schmeing

2002

Südlohner SV

4

3

0

5,5

31,0

24,25

3.

Dr. Helmut Jacob

1947

SK Ochtrup

4

2

1

5,0

30,0

19,00

4.

Dr. Joachim Musholt

1668

Südlohner SV

3

3

1

4,5

30,5

17,25

5.

Dr. Wolfgang Hater (J) 

2030

Südlohner SV

4

1

2

4,5

28,5

15,50

6.

Alfred Schley

1648

SF Stadtlohn

4

1

2

4,5

28,0

14,50

7.

Johannes Höing

1793

Südlohner SV

3

2

2

4,0

30,5

16,00

8.

Bert Te Sligte

1875

SF Stadtlohn

3

2

2

4,0

25,0

13,50

9.

Franz Sprenger

1683

SC Gronau

4

0

3

4,0

24,0

8,50

10.

Hermann Wienen  (J) 

1955

SV Heiden

4

0

3

4,0

22,5

9,50

11.

Wolfgang Nickel

1646

SK Ochtrup

2

2

3

3,0

24,0

8,25

12.

Wolfg. Kadenbach(J)

1731

Raesfeld/Erle

3

0

4

3,0

23,5

6,00

13.

Manfred Schmeing

1746

Südlohner SV

2

2

3

3,0

23,0

6,75

14.

Willy Wilting

1556

Südlohner SV

3

0

4

3,0

21,5

6,00

15.

Josef Wienen

1635

SV Heiden

3

0

4

3,0

20,5

4,00

16.

Günter Aschenbrenner

1459

Raesfeld/Erle

3

0

4

3,0

17,0

4,00

17.

Günter Kaiser

1631

SK Ochtrup

2

1

4

2,5

22,5

5,50

18.

Klaus Baer           (J) 

1616

SC Gronau

2

1

4

2,5

19,5

2,50

19.

Klaus Rybarczyk

1319

Raesfeld Erle

1

0

6

1,0

18,5

0,00

20.

spielfrei

 

 

0

0

7

0,0

19,0

0,00

 

Anlässlich unseres 60-jährigen Vereinsjubiläums waren wir in diesem Jahr Ausrichter der Seniorenmeisterschaften des Schachbezirks Borken. Gespielt wurde ein Turnier für Senioren ab 50 Jahren in zwei Altersklassen: Jungsenioren, geb. vor dem 01.01.1966 und Senioren, geb. vor dem 01.01.1956. Nach spannenden 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten pro Spieler und Partie setzte sich Reinhard mit 6 aus 7 souverän durch und errang damit den Titel des Jungseniorenmeisters (J).  Walter blieb als einziger ungeschlagen und wurde mit 5,5 Punkten Seniorenmeister.


07.03.16

Südlohnn I atmet auf

Mit 4.5 zu 3.5 konnten sich die Südlohner am 7.Spieltag der Regionalliga Münsterland gegen Steinfurt I durchsetzen. Elmar Dönnebrink spielte unspektakulär und ohne Risiko remis. Reinhard Funke übersah die Möglichkeiten seiner Gegnerin auf der Diaognale c5 bis f2, sodass er nach einem "taktischen Einschlag" aufgeben musste. Klaudio Kolakovic konnte seine Partie gewinnen und bestätigte seine Form auch gegen Steinfurt. Mit 2 aus 2 im 4er Pokal und 4,5 aus 6 in der Meisterschaft, ist er der aktuelle Topscorer seiner Mannschaft. Christian Völker nahm das Remisangebot seines Gegners im Mittelspiel an, da er mit seiner Stellung nicht ganz so zufrieden war. Khaled Darwisch konnte eine verloren geglaubte Partie doch noch gewinnen, nachdem sein Gegner einige schwache Züge hintereinander spielte. Wolfgang Hater spielte remis, obwohl seine Stellung kurz vor dem Endspiel gut genug war, um weiter spielen zu können. Wolfgang teilte die Punkte, weil er damit den Mannschaftssieg sicher stellte. Andreas Telöken und Walter Schmeing spielten beide remis. Bei Walter war ein Sieg drin, er spielte agressiv am Köningsflügel, musste aber selber auch auf Konter seines Gegners achten um nicht noch zu verlieren. Andreas spielte zum Endspiel sogar gegen zwei Minusbauer. Seine Läufer aber waren stark genug, dass er damit das remis halten konnte. Südlohn I kann durchatmen, hat sich aber noch nicht vor dem Abstieg gerettet. Gegen Raesfeld muss weiter gepunktet werden.
  
Klaudio vor dem 28.Zug... Sxc4!!


23.02.2016

 

Zweite ist Spitze!
Das zweite Highlight am Wochenende schaffte unsere Zweite gegen die SGT Raesfeld/Erle II. Ein 1,5 : 3,5 Rückstand wurde noch gedreht !! Zwei Kurzremisen durch Stefan (Brett 4) und Oliver am Spitzenbrett deutete auf einen ruhigen Nachmittag hin. Doch der Schein trügt, ein Figureneinsteller von Gerard (3) brachte uns auf die Verliererstraße. Alfred (2) fand in sehr komplizierter Stellung und Zeitnot nicht die richtige Fortsetzung. Mit einem Remis durch Han (8) begann jedoch die spannende Aufholjagd. Dabei wusste wieder einmal Benedikt (7) mit geschickter Stellungsbehandlung zu überzeugen. Ein im Mittelspiel gewonnener Freibauer in der a-Linie war nicht mehr aufzuhalten. Manfred (5) hatte bereits nach der Eröffnung leichte Vorteile, die er durch umsichtiges und aggressives Spiel zum Sieg nutzte. Beim Stand von 3,5 : 3,5 war es Jochen (6) vorbehalten, den Mannschaftssiegpunkt zu holen. Nach einem offenen Schlagabtausch nutzte er die Stärke eines entfernten Freibauern überzeugend aus. Damit stehen wir, etwas überraschend, an der Tabellenspitze der Verbandsklasse. Drei Runden vor Schluss ist nun alles möglich …     @Walter



Südlohner 4er Blitzmannschaft setzt Ausrufezeichen!


Christian Völker, Klaudio Kolakovic, Walter Schmeing und Wolfgang Hater, spielten bei den Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaften in Saerbeck schnell, agressiv, konzentriert und auf Gewinn. Als Mannschaft wurde von der ersten bis zu letzten Runde alles dafür getan, um erfolgreich zu sein. Am Spitzenbrett sorgte Christian mit 12.5 aus 17 für ein gutes Einzelergebnis. Am 2.Brett spielte Klaudio mit 14 aus 17 eines seiner stärksten Turniere überhaupt. Am 3.Brett, konnte Walter ebenfalls 14 Punkte sammeln, eine ganz starke Leistung von ihm. Und den Gesamterfolg rundete Wolfgang mit 13 Punkten am 4.Brett ab. Es darf erwähnt werden, das die Südlohner den SK Münster I mit 4:0 und SK Münster II mit 3:1 schlagen konnten! Nach diesem verdienten Gesamtsieg auf Verbandsebene geht es nun auf NRW Ebene weiter. Das Ziel ist es, unter die ersten 10 zu kommen. Südlohn II belegte mit Khaled Darwisch, Gerard Harbers, Stefan Telöken und Johannes Höing den 14.Platz.

 

Rang Mannschaft S R V MP     BP
1. Südlohner SV 15 0 2 30 - 4 53.5
2. SCR Emsdetten II 14 1 2 29 - 5 49.5
3. SK Münster  32 I 12 3 2 27 - 7 47.5
4. SK Münster 32 II 12 3 2 27 - 7 44.0
5. SGT Raesfeld/Erle 12 2 3 26 - 8 41.0
6. Schach Nienberge 9 6 2 24 - 10 41.0
7. SK Münster 32 III 11 1 5 23 - 11 44.5
8. SC KB Rheine 8 0 9 16 - 18 34.5
9. SF Olfen 6 4 7 16 - 18 31.5
10. SC Steinfurt 5 5 7 15 - 19 32.5
11. SCF Saerbeck 6 2 9 14 - 20 30.5
12. Indische Dame MS 6 1 10 13 - 21 28.0
13. SK Münster 32 IV 4 2 11 10 - 24 23.5
14. Südlohner SV II 3 4 10 10 - 24 23.0
15. SG Ahaus/Wessum 1 5 11 7 - 27 24.5
16. SCR Emsdetten I 2 3 12 7 - 27 22.0
17. SF Neuenkirchen 3 0 14 6 - 28 20.5
17. SF Reckenfeld 2 2 13 6 - 28 20.5

 

 

14.02.2016

Reinhard und Johannes führen beim Vereinsturnier !!



30.01.2016

Erste verliert nach langem Kampf
Auch gegen den SK Münster II musste unsere Erste in die Verlängerung. Diesmal dauerte es sogar 7 Stunden, bevor der Top Favorit der Regionalliga die nötigen Punkte zur Tabellenführung einheimste. Zwei schön heraus gespielte Siege durch Reinhard am Spitzenbrett und Wolfgang (4) sowie drei Niederlagen und ein Remis von Daniel an Brett 6 brachte einen 2,5 : 3,5 Zwischenstand. Dabei konnte vor allem Christian (2) gegen den DWZ-Stärksten Münsteraner die Partie lange offen gestalten. Auch Manfred (7) hatte trotz Qualitätsminus gegen zwei Randfreibauern mit Läufer leichte Vorteile, die ungenutzt blieben. Nach 5,5 Stunden Spielzeit einigte sich Walter (5) in einem schwierigen Turmendspiel auf Remis. Alle Hoffnung auf ein Mannschaftsremis lagen nun bei Khaled (3). Ein langwieriges Endspiel mit zwei Springern nebst Läufer gegen Turm/Springer sowie auf beiden Seiten umwandlungsgefährliche Bauern endete nach 7 Stunden Remis. Alles in allem eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem letzten K(r)ampf, die in den letzten drei Runden im Abstiegskampf gehalten werden muss.       @Walter



23.01.2016

 

Zweite klettert auf einen Aufstiegsplatz
Einen überraschenden 4,5 : 3,5 Sieg gegen die Indische Dame Münster bringt unsere Zweite den 2. Tabellenplatz in der Verbandsklasse. Dabei profitierten wir am Spitzenbrett durch einen kampflosen Punktgewinn. Da spielte uns das Kurzremis von Alfred an Brett 2 genau in die Karten. Gerard (3) kommt immer besser in Fahrt und zwang auch diesmal seinen Gegner nach Figurenopfer mit Königsangriff zur Aufgabe. Auch wenn Benedikt (6) etwas glücklich die Qualität gewann, so nutzte er diesen Vorteil kompromisslos zum Sieg aus. Hannes (8) spielte seine ganze Routine aus und sicherte mit der letzten Partie des Tages den Mannschaftssieg.     @Walter



17.01.2016

Vierte übernimmt Tabellenführung

In der 1. Bezirksklasse kam es in der 4. Runde zum direkten Aufeinandertreffen der beiden führenden Teams vom SK Ochtrup II und unserer Vierten. Es entwickelte sich ein spannender Kampf, der uns letztendlich die Tabellenführung brachte. Siege durch Simon Lösing (2) und Fredrik Mann (4) legten den Grundstein für den Mannschaftssieg. Remispartien von Thomas Thiel (3), Tobias Leopold (5) und Sebastian Lansing (6) besiegelten den knappen 3,5 : 2,5 Sieg.   @Walter

 


16.01.2016

Dritte verliert gegen Ahaus/Wessum II

Gegen die Zweite der SG Ahaus/Wessum hatte unsere Dritte, die kurzfristig Thomas ersetzen musste, den erwartungsgemäß schweren Stand. Andreas nutzte früh einen Fehler seines Gegners aus und brachte uns in Führung. Hermann T., Felix und Helmut O. erkämpften im wahrsten Sinne des Wortes ihre Punkteteilungen, Frank dagegen musste sich dem deutlich überlegenen gegnerischen Spitzenspieler trotz zäher Gegenwehr geschlagen geben. Mit einem feinen Sieg konnte Willy für die erneute Führung sorgen, aber als Hermann S. in Zeitnot die Übersicht und damit die Partie verlor, hing das Gesamtergebnis vom Ausgang der Partie an Brett 3 ab. Helmut S. leistete mit einem Minusbauern lange erbitterten Widerstand, musste sich am Ende aber dem präzisen Spiel seines Kontrahenten beugen. Insgesamt war es ein Kampf auf Augenhöhe und gutem Niveau, am Ende hat es nicht ganz zu einem Mannschaftspunkt gereicht.         @Hermann
 


16.01.2016

8 x 8 auf 64 Feldern 
Am gestrigen Freitag fand wieder der freundschaftliche Vergleich zwischen dem WSG Winterswijk und dem Südlohner Schachverein im Haus Wilmers statt. Beide Mannschaften traten diesmal mit 8 Spielern an, wobei jeder Südlohner gegen jeden Winterswijker mit einer Bedenkzeit von 8 Minuten und 3 Sekunden je Zug spielen durfte. Bei dem harmonischen Treffen geriet unser knapper 33,5 : 30,5 Sieg zur Nebensache. Bei der Siegerehrung durch Hannes Höing wurden die Topscorer Arent Luimes und Jochem Mullnik für Winterswijk sowie Reinhard Funke für Südlohn besonders erwähnt. Mit einer längeren Bedenkzeit wurde eine Partie am „Veteranenbrett“ gespielt. Dabei erreichte der 92 jährige Jaap Wolters ein beachtliches Remis. Schön, dass auch im 5. Vergleich die grenzüberschreitenden, gutnachbarlichen Beziehungen weiter gefestigt wurden. Wir freuen uns schon auf das nächste Event.     @Walter

 








14.01.2016

1.Mannschaft verliert völlig verdient gegen Dülmen mit 4.5 zu 3.5
Gegen Dülmen war diesmal gar nichts zu holen. Elmar Dönnebrink patzte im Mittelspiel eine ganze Figur ein und gab auf. Reinhard Funke blieb weit unter seinen Möglichkeiten. Auch wenn er zum Ende hin noch Remischancen hatte, es reichte diesmal einfach nicht. Klaudio Kolakovic und Christian Völker hingegen, konnten ihre Partien gewinnen. Bei Klaudio war schon nach der Eröffnung klar, wohin die Reise geht. Christian eroberte im Mittelspiel einen Bauern und konnte seine Partie mühelos im Endspiel gewinnen. Völlig von der Rolle war Wolfgang Hater, das war von Anfang bis Ende unterirdisch. Auch Mogelchancen wurden nicht genutzt, eine verdient Niederlage. Khaled Darwisch spielte wie gewohnt agressiv und stand gut. Ein interessantes Opfer von Khaled, das nicht angenommen wurde versprach einiges. Er verlor ein wenig den Überblick und musste später aufgeben. Andreas Telöken spielte remis, doch auch er war nach der Partie so richtig angefressen. Ein glücklicher halber Punkt für Andreas! Daniel Telöken konnte gewinnen, er selbst hat sich wahrscheinlich am meisten gewundert. So eine Partie darf man eigentlich nicht gewinnen. Die Südlohner sind im Kollektiv untergegangen wie lange nicht mehr. Am Abend war man sich einig das sich jeder Spieler der 1.Mannschaft steigern muss, um in der Liga bestehen zu können. Jetzt geht es mit Personalsorgen gegen Münster II weiter... zwar gehen die Südlohner als klarer Aussenseiter in die Partie, doch die kleine Chance die sie haben, wollen sie unbedingt nutzen. Ein Punkt wäre schon ein Erfolg. @KK



21.12.2015
 

Es begann mit einem Glöckchen und endet mit einem Paukenschlag.
Nein, die Rede ist nicht vom bevorstehenden Weihnachtsfest, der Bericht ist über den Jahresabschluss unsere Zweiten. Nichts für schwache Nerven war der Verbandsklassenkampf gegen Schach Nienberge II. Ein Klingelton vom iPad schreckte alle Mitspieler auf und schon stand es 0 : 1 !! Nach weiteren zwei Niederlagen und zwei Remispartien durch Han van der Laar (8) und Gerard (3) stand es bereits nach 3 Stunden 1 : 4 und es schien sich ein Debakel anzubahnen. Doch der Zwischenstand weckte auch unseren Kampfgeist und so konnten unsere beiden Spitzenbretter auf 3 : 4 verkürzen. Oliver (1) nutzte die stärke seines Läuferpaares und brachte damit zwei Freibauern unaufhaltsam nach vorne. Dramatisch entwickelte sich die Partie von Alfred an Brett 2. In Zeitnot übersah sein Gegenüber eine „Remisschaukel“ und ein Freibauer von Alfred war nicht mehr aufzuhalten. Stefan (4) gelang es, seine etwas schlechtere Stellung im Mittelspiel auszugleichen. In schwieriger Position nutzte er kleine Ungenauigkeiten und wickelte in ein Turmendspiel mit 2 Mehrbauern gewinnbringend ab ... der Paukenschlag !! Ein zwischenzeitlich nie für möglich gehaltenes Mannschaftsremis bringt uns mit weiteren 5 (fünf !!) Mannschaften an die Tabellenspitze. Nach unten sind es nur 2 Punkte.  
Einen Guten Rutsch (nicht in der Tabelle) wünscht  Walter
 

 

20.12.2015

Alle Jahre wieder …
Das Weihnachtsblitzturnier war mit 19 Teilnehmern nicht nur zahlenmäßig sondern auch spielerisch stark besetzt. Spielten doch neben dem amtierenden Bezirksblitzmeister Christian mit Walter, Wolfgang, Reinhard und Klaudio gleich vier „Ehemalige“ mit. Nach der Vorrunde wurde das Schachspielen zur Nebensache. Eine tolle Tombola brachte für alle Teilnehmer verfrühte Weihnachtsgeschenke. Das Singen von Weihnachtsliedern sollte jedoch noch geübt werden ... 
Im Finale setzten sich nach spannenden Partien punktgleich Christian und Klaudio durch. 
Frohe Weihnachten wünscht  Walter


Fortschrittstabelle Gruppe A 

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

Punkte

Platz

Han Schuurmans

1

1

2

3

4

5

6

6,5

7

7,0

3.

Alfred Richters

1

2

3

4

5

6

6

6,5

6,5

6,5

4.

Walter Schmeing

1

1,5

2,5

3,5

4,5

5,5

6,5

7,5

8

8,0

1.

Han van de Laar

0,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

2,5

2,5

7.

Tim Wittevven

0

0

1

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

8.

Tobias Telöken

1

1

1

1

1

1

2

3

4

4,0

6.

Stefan Telöken

0

1

1

1

2

3

4

5

6

6,0

5.

Maimilian Thiel

0

0,5

0,5

0,5

0,5

0,5

0,5

0,5

0,5

0,5

10.

Hermann Tenhagen

0,5

1

1

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

8.

Wolfgang Hater

0

0,5

1,5

2,5

3,5

4,5

5,5

6,5

7,5

7,5

2.

Fortschrittstabelle Gruppe B 

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

Punkte

Platz

Bert te Sligte

0

0

1

1

1

1

1

2

 

2,0

6.

Frank Barwinski

1

1

 

1

1

2

2

2

3

3,0

5.

Christian Völker

1

2

2

 

3

4

5

6

7

7,0

1.

Johannes Höing

1

2

2

3

 

4

5

5

5

5,0

4.

Daniel Telöken

0

0,5

0,5

0,5

0,5

 

1,5

1,5

1,5

1,5

9.

Joachim Musholt

0

0,5

1

1

2

2

 

2

2

2,0

6.

Manfred Schmeing

0

0

0,5

1,5

1,5

1,5

1,5

 

2,0

2,0

6.

Reinhard Funke

 

1

2

3

4

5

5

6

6,5

6,5

3.

Klaudio Kolakovic

1

 

2

3

4

4

5

6

7

7,0

1.

 
Fortschrittstabelle  Finale 

 

1

2

3

4

5

 

Punkte

Platz

Christian Völker

1

1,5

2,5

3,5

3,5

 

3,5

1.

Klaudio Kolakovic

0,5

1,5

2,5

2,5

3,5

 

3,5

1.

Reinhard Funke

0,5

1

2

2

2

 

2,0

4.

Wolfgang Hater

0,5

1,5

1,5

1,5

2,5

 

2,5

3.

Han Schuurmans

0,5

0,5

0,5

1,5

1,5

 

1,5

6.

Alfred Richters

0

0

0

1

2

 

2,0

4.



 

 

Liebe Schachfreunde,

 

 

„Alle Jahre wieder ....“        unser diesjähriges Weihnachtsblitzturnier findet

 

am  Freitag , dem  18. 12. 2015  ab 19.30 Uhr im kleinen Saal, Südlohn statt.

 

 

Nette Leute spielen Schach

 

Walter



06.12.2015

Südlohn sicher im 
Vierer-Pokal gegen den SC Heek mit 3 : 1 in Runde 3.


06.12.2015

 

 

Deutlicher Sieg der Ersten in Gronau
Ihre derzeit aufsteigende Formkurve stellte unsere erste Mannschaft gestern in Gronau unter Beweis. An den Brettern 1 (Elmar) und 8 (Daniel) kam es ziemlich früh zu Remisvereinbarungen, da die Akteure in einer komplizierten und nübersichtlichen Stellung kein großes Risiko eingehen wollten. Zu dieser Zeit hatte sich Klaudio bereits deutliche Vorteile herausgespielt, die er trotz zäher Gegenwehr konsequent ausbaute und damit seinen Gegner zur Aufgabe zwang.An den übrigen Brettern wurde die Situation für uns immer besser: Reinhard und Wolfgang beherrschten die Situation auf dem Brett immer deutlicher und stellten bereits nach weniger als drei Stunden Spielzeit die Weichen in Richtung Mannschaftssieg. Christian und Walter kamen nie in Gefahr, wollten aber angesichts der umsichtigen Verteidigung ihrer Gegenspieler kein unnötiges Risiko eingehen und willigten in gegnerische Remisangebote ein. Damit waren schon gegen 19.30 Uhr mit dem Zwischenstand von 5:2 die Mannschaftspunkte vergeben. Khaled schien lange Zeit ebenfalls einem schnellen Sieg entgegenzusteuern, musste sich aber mit einer intensiven Gegenwehr auseinandersetzen. Nachdem sein Gegner einen Damenabtausch erzwingen konnte, schien ein Partiegewinn in weiter Ferne zu sein, aber Khaled setzte mal hier, mal da einen Nadelstich, verschaffte sich nach und nach kleine Vorteile, die dann nach fünfstündiger Spielzeit zum Gewinn reichten. 
Der Sieg mag mit 6:2 etwas zu hoch ausgefallen sein, war aber das Resultat einer rundum gelungenen Mannschaftsleistung. Unsere Erste bot Schach auf gehobenem Regionalliga-Niveau. Die Tatsache, dass keiner unserer Spieler in Gefahr war, seine Partie zu verlieren, zeigt, wie souverän und sicher der Auftritt war.  @Hermann



01.12.2015

Johannes und Reinhard führen gemeinsam beim Vereinsturnier !!


01.12.2015 

Zweite gewinnt gegen Ochtrup
Mit gemischten Gefühlen fuhr unsere Zweite zum Verbandsklassenkampf gegen den SK Ochtrup I, trat man doch mit nur sieben Spielern an. Schon nach zwei Stunden egalisierte Han S. an Brett 7 durch einen sicheren Königsangriff den Mannschaftskampf. Bis zum 3 : 3 wechselten sich die Siege ab. Gerard (3) im vorteilhaften Turmendspiel und Hannes (8) mit seinem gefürchteten Wolgagambit glichen immer wieder aus. Han v.d.L. (6) stand schon früh recht vorteilhaft und konnte seine gute Stellung zur Südlohner Führung nutzen. Manfred (5) wehrte alle Attacken am Damenflügel ab und konnte seinerseits am Königsflügel punkten. Mit diesem überraschenden Sieg festigte unsere Zweite seinen Platz im Mittelfeld der Tabelle.     @Walter

 


29.11.2015

Dritte unterliegt knapp in Heiden 
Ohne Frank, Andreas und Guido musste unsere Dritte gegen Heiden II antreten, bot aber dennoch eine gute Leistung unterlag erst nach sechsstündigem Kampf knapp mit 3,5:4,5. Helmut O. und Thomas sorgten mit sicher herausgespielten Remisen für einen 1:1 Zwischenstand. Die unglückliche Niederlage von Ersatzmann Ludger konnte Hermann S. fast postwendend mit einem schön herausgespielten Gewinn ausgleichen. Lange Zeit stand es 2:2, bis Willy in einer sehr komplizierten Stellung materiell in Rückstand geriet und in Zeitnot eine Möglichkeit zum Dauerschach übersah. Wieder einmal konnte Helmut S. in einem Zeitnotdrama für den erneuten Ausgleich sorgen. Felix erzielte in einer für beide Spieler riskanten Stellung ein Remis, so dass beim Stande von 3,5:3,5 die Entscheidung am Spitzenbrett fallen musste. Hier musste Hermann T., der frühzeitig einen Bauern eingestellt hatte, nach langer Gegenwehr am Ende die Waffen strecken, womit dann trotz guter Mannschaftsleistung die knappe Niederlage besiegelt war.  @Hermann



29.11.2015

WIR sind Bezirksblitzmeister !!

Bei den Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaften in Gronau konnte Südlohn mit Christian Völker (8 aus 10), Klaudio Kolakovic (7), Khaled Darwisch (8) und Wolfgang Hater (9,5) den Titel erfolgreich verteidigen. Die als Südlohn II gestartete Mannschaft belegte mit 20 : 0 Punkten souverän den 1. Platz. Ebenfalls für die Verbandsmeisterschaften am 21. Februar 2016 konnte sich Südlohn I mit Reinhard Funke (4,5), Walter Schmeing (7,5), Gerard Harbers (5) und Stefan Telöken (4) qualifizieren. 

 

Rang

Mannschaft

Man.Pkt

Brt.P

1.

Südlohner SV II

20 – 0

32,5

2.

SGT Raesfeld/Erle

14 – 6

27,5

3.

SK Bocholt I

14 – 6

27,0

4.

SG Ahaus/Wessum

11 – 9

20,0

4.

SK Bocholt II

11 – 9

20,0

6.

Südlohner SV I

10 – 10

21,0

7.

TV Borken

8 – 12

17,5

8.

SV Heiden

7 – 13

13,0

9-

SK Metelen

6 – 14

15,0

10.

SK Ochtrup

5 – 15

12,0

11.

SC Gronau

4 – 16

14,5



 

 

18.11.2015

Erste gewinnt
Mit einem verdienten 4,5 : 3,5 Sieg über den Regionalligaaufsteiger SF Telgte konnte unsere Erste ihre Negativserie nach zwei Niederlagen beenden. Eine klasse Partie spielte Elmar am Spitzenbrett, der seinen Gegner mit zwei Leichtfiguren gegen einen Turm positionell überspielte. Wie gewohnt stark spielte auch Khaled (5), der mit einigen taktischen Feinheiten seinen Gegner kontrollierte und die Südlohner Führung brachte. Wenig zu überzeugen wussten an diesem Tag unsere Bretter 6 – 8 mit Wolfgang, Andreas und Walter, die alle nicht über ein Remis hinauskamen. Besonders spannend wurde der Mannschaftskampf, als sowohl Klaudio (3) als auch Christian (4) ihre klaren Gewinnstellungen nicht nutzen konnten. Reinhard (2) holte nach 5 Stunden Spielzeit durch eine äußerst spannende, mit vielen Raffinessen gespickte Partie den vielumjubelten 4,5 Siegpunkt.    @Walter

 
15.11.2015

Dritte gewinnt deutlich gegen Reken
Während die Erste sich im Bürgersaal im Haus Wilmers gegen Telgte abmühte, trumpfte unsere Dritte eine Etage tiefer im Seminarraum gegen Reken in seit Jahren nicht mehr gewohnter Form auf.Der sehr schnelle Sieg von Felix, der seinen Gegner in der Eröffnung überrumpelte, gab uns natürlich Sicherheit, während die deutlich verunsicherten Gäste in unklaren Stellungen in erster Linie auf eine Punkteteilung aus waren.So kam es an den Brettern 2 – 4 für Hermann T., Thomas und Helmut S. zu frühzeitigen Remisvereinbarungen, auch Hermann S. wollte kein unnötiges Risiko eingehen und nahm ein Remisangebot an.
Helmut O. spielte das, was er am besten  kann: kein Risiko scheuen, einen Königsangriff vorbereiten und damit den Gegner vor unlösbare Probleme stellen. Am Spitzenbrett musste sich Frank lange gegen den gegnerischen Druck zur Wehr setzen, als sein Gegner dann zu ungenau attackierte, konterte er geschickt und veranlasste seinen frustrierten Kontrahenten zur Aufgabe.
Beim Stande von 5:2 musste Willy lange um den verdienten Sieg fighten, sein Gegner komplizierte das Spielgeschehen sehr geschickt und zwang Willy mit gefährlichen Drohungen zu genauem Spiel. Am Ende aber gab Willys Mehrfigur den Ausschlag und mit 6:2 stand ein in dieser Höhe nicht erwarteter Sieg fest.  @Hermann


08.11.2015

Reinhard Funke gewinnt auch die 2. Runde beim Vereins-Grand-Prix. Am kommenden Freitag geht´s weiter. Die aktuelle Tabelle findet ihr hier.


08.11.2015
 

 

Keinen guten Tag erwischte unsere Zweite gegen die Zweitgarnitur des SC KB Rheine. Unsere beiden Spitzenbretter Oliver und Alfred fanden nie richtig ins Spiel und wurden Opfer ihrer zu offenen Spielanlage. Hinzu kam eine unnötige Niederlage von Han an Brett 6, der ein Remisangebot ablehnte, seine Gewinnstellung überzog und schließlich ein taktisches Manöver übersah. Benedikt (5) setzte bei seinem Debüt in der Zweiten mit einem schönen Königsangriff seinen Gegner Matt und feierte damit einen gelungenen Einstand. Manfred (3), Jochen (4), Han (7) und Dominik (8) kamen trotz teilweise guter Stellungen nicht über ein Remis hinaus und besiegelten die letztendlich verdiente 3 : 5 Niederlage.    @Walter

 


Bezirksblitzeinzelmeisterschaft SB Borken

Heiden, 23.10.2015 

Tolles Ergebnis für unsere Blitzer … Bei den Bezirksmeisterschaften wurde Christian Bezirksmeister !!  Herzlichen Glückwunsch. Auch Reinhard und Klaudio konnten sich für das Verbandsturnier qualifizieren. 

1.

Christian Völker, Südlohner SV

13,0

2.

Reinhard Funke, Südlohner SV

12,0

2,

Felix Gesing, SGT Raesfeld/Erle

12,0

2,

Philipp Schulze-Schwering,TV Borken

12,0

5.

Klaudio Kolakovicm Südlohner SV

10,5

5.

Alfred Berger, SV Heiden

10,5

7.

Hermann Wienen, SV Heiden

10,0

7.

Martin Bergemann, SG Raesfeld/Erle

10,0

9.

Christian Pliete, SGT Raesfeld/Erle

9,0

10.

Michael Wichert, SV Heiden

7,5

10.

Chris Brömmel, SGT Raesfeld/Erle

7,5

12.

Frank Vestrick, SV Heiden

5,0

13.

Stefan Telöken, Südlohn SV

4,5

14

Thomas Winzenhörlein, SVB Reken

4,0

15.

Tobias Finke, SV Heiden

3,0

15.

Thomas Beyer, SVB Reken

3,0

17.

Vithoosan Vijayakumaran, TV Borken

2,5

 

Oliver gegen Kramnik, Giri und Co …
Unser Spitzenspieler der Zweiten Oliver Sparwel ging beim diesjährigen Europapokal für Vereinsmannschaften für den CE DE Sprenger Echternach, Luxemburg an den Start. Das Team SIBERIA (Russland) mit dem überragenden Vladimir Kramnik am Spitzenbrett gewann das Turnier. Ein tolles Einzelergebnis mit 2 aus 3 erzielte Oliver, der sein Brett mir Frank Wilger, SGT Raesfeld/Erle (1 aus 4) „teilte“.            www.europeanchessclubcup2015.com/

 

Münsterland Open
Die Brüder Daniel und Tobias Telöken vertraten beim Münsterland Open die Vereinsfarben  des Südlohner Schachvereins. Beim Open mit 90 Teilnehmern landete Daniel mit 4 Punkten im Mittelfeld.
Ein super Ergebnis erzielt Tobias beim Challengers Open. Mit 5 aus 7 belegte er unter 80 Teilnehmern den 6. Platz. Seine DWZ konnte er dabei um 148 Punkte auf nunmehr 1568 steigern. Herzlichen Glückwunsch !!   weitere Informationen unter www.sk32.de 


30.09.2015

 

Dritte startet mit Niederlage
In der Auftaktrunde der Bezirksoberliga traf unsere Dritte auf das hoch favorisierte Team des SK Metelen I. Die Gäste wurden ihrer Favoritenstellung gerecht und gewannen verdient und ungefährdet. Dabei war der Mannschaftskampf nach den frühen Niederlagen von Hermann, der nie richtig ins Spiel kam, und Willy, der zu aggressiv spielte, schon nach 90 Minuten so gut wie entschieden. Es ging allerdings ein Ruck durch die Mannschaft und man versuchte, das sich anbahnende Debakel abzuwenden. Unser Neuzugang Thomas erzielte ein sicheres Remis und deutete an, dass er für uns eine deutliche Verstärkung ist. Guido hatte sich nach und nach eine überlegene Stellung erarbeitet, gab aber nach der 1. Zeitkontrolle  durch eine Ungenauigkeit den Vorteil aus der Hand und musste sich mit einem Remis zufrieden geben. In einem Zeitnotduell kam Helmut in einer von beiden Seiten sehr offensiv geführten Partie zum einzigen Südlohner Sieg an diesem Tag. Die Nerven der Zuschauer wurden allerdings arg strapaziert. Andreas und Felix wollten sich in ausgeglichenen Stellungen nicht mit einer Punkteteilung begnügen, verloren dann aber beide ihre Partien. Hier machte sich dann doch die größere Spielstärke und Erfahrung ihrer Gegner bemerkbar. Das galt auch für die Partie am Spitzenbrett, wo Frank seinem Zweitliga erfahrenen Gegner einen großen Kampf  lieferte, am Ende aber dem Druckspiel seines Kontrahenten nicht standhalten konnte. Der Gewinn eines Mannschaftspunktes lag – vor allem nach den schnellen Auftaktniederlagen – nie im Bereich des Möglichen, die Höhe der Niederlage entsprach aber nicht so ganz den von uns gezeigten Leistungen.    @Hermann



29.09.15

Fehlstart
Mit einem klassischen Fehlstart ist unsere Erste in die neue Saison gestartet. Auch wenn wir auf Elmar, Wolfgang und Andreas in der Anfangsformation verzichten mussten, hatten wir doch gute bis sehr gute Gewinnchancen gegen die Schachfreunde vom SK Münster III. Leider wusste nur Khaled (Brett 4) mit einer wieder einmal von Taktik geprägten Partie zu überzeugen. Nach der ersten Zeitkontrolle stand der Mannschaftskampf nach einer Niederlage von Oliver (8) und einem Remis von Walter (5) ausgeglichen 1,5 : 1,5 und an den restlichen Brettern hatte sich noch keiner der Parteien so richtig einen Vorteil erspielt. Gewinnversuche von Klaudio (3) mit einem „Qualitätsopfer für Initiative“ sowie Christian (4), der in schwieriger Stellung mit Mehrfigur nicht die richtige Fortsetzung fand, blieben erfolglos und endeten Remis. Vor dem finalen Showdown hatte Daniel eine schlechtere Stellung mit Minusfigur gegen drei Bauern in ein Remis abwickeln können. So stand es nach 5,5 Stunden 3 : 3. Weder Reinhard am Spitzenbrett noch Manfred (7) konnten ihre aussichtsreichen bzw. Gewinnstellungen nicht nutzen und besiegelten nach über 6 Stunden Spielzeit die 3 : 5 Niederlage. Schade, beide ließen einen einzügigen Gewinn aus. An der kämpferischen Einstellung hat es jedoch wieder nicht gelegen.    @Walter



20.09.2015


In der 1. Runde der Verbandsklasse hatte unsere Zweite gleich die weiteste Fahrt vor sich. Es ging zum Aufsteiger des Schachbezirks Münster, den SF Beelen II. Gleich zu Beginn legten Han (Brett 7) und Alfred (2) mit zwei „Kurzpartiesiegen“ den Grundstein zu einen nie gefährdeten 5,5 : 2,5 Sieg. Nachdem Manfred (5) und Stefan (4) schon frühzeitig in ein Remis einwilligten, erhöhte Jochen (6) mit einem schönen Kantersieg zum 4 ; 1 Zwischenstand. Am Spitzenbrett blieben alle Gewinnversuche von Oliver in einem ungleichen Läuferendspiel mit Damen erfolglos, sodass auch Oliver in ein Remis einwilligen musste. Johannes spielte im Endspiel seine ganze Routine aus und verwandelte den Mehrbauern zum vollen Punkte. Schade, dass Gerard in Zeitnot durch einen Figureneinsteller seine guten Gewinnchancen vergab. Alles in allem ein gelungener Saisonauftakt.   @Walter

 

 

13.09.2015

Schülerklasse Borken
Heute startete in Südlohn für die Schülermannschaften die Saison.
Es waren zehn Mannschaften gemeldet.
Bocholt, Ahaus, Raesfeld II, Heiden, Südlohn II, Gescher, Raesfeld I, Heek I, Heek II und Südlohn I.
Unsere Erste musste ohne Konstantin Mann antreten.
In der ersten Runde war die Paarung Bocholt – Südlohn I.
Hier waren auf beiden Seiten nur drei Spieler startbereit.
Rene Albersmann hat gepunktet.
Unser Neuzugang Felix Wittek ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und konnte einen Punkt zum Sieg beisteuern.
Tobias Hintemann musste sich geschlagen geben.

 

Die Zweite trat mit Ole Hoffboll, Kilian Albersmann, Colin Fremund und Vincent Köhne an.
Die Begegnung war Südlohn II – Gescher. Unsere Nachwuchsspieler waren hier chancenlos. Nur Kilian konnte einen Punkt für Südlohn erzielen, so dass es nur zu einem 1:3 reichte. Die Wartezeit zwischen der ersten und der zweiten Runde konnten die Spieler in der Oase bei Billard und Kickern verbringen. In der zweiten Runde trat Südlohn I gegen Gescher an. 
Rene musste sich am Spitzenbrett geschlagen geben. Felix, Kilian und Tobias konnten durch ihre Siege das 3:1 sichern. Unsere Zweite musste mit nur drei Spielern gegen Raesfeld I antreten. Für uns stiegen Ole, Colin und Vincent in den Ring. Raesfeld I gab keinen Punkt ab und der Kampf endete 4:0.
Auch wenn hier und da so einiges übersehen wurde, konnte man doch merken,dass es für die Kinder aufregend und spannend ist, sich mit anderen zu messen.



06.09.2015

Bereits in der 1. Runde der Regionalliga musste unsere Erste gegen „Angstgegner“ Schach Nienberge antreten. Es entwickelte sich wieder einmal ein äußerst spannender und abwechslungsreicher Mannschaftskampf, der erst nach 6,5 Stunden Spielzeit mit 3 : 5 verloren ging. Ein frühes Remis durch „Nichtraucher“ Khaled (Brett 5) folgte eine Niederlage durch Neuzugang Christian (4), der an diesem Tag gegen seine früheren Mitstreiter weit unter seinen Möglichkeiten blieb und nie richtig ins Spiel fand. Andreas (7) fand in einer aussichtsreichen Stellung die falsche Fortsetzung und wurde klassisch ausgekontert. So lagen wir lange Zeit mit 2 Punkten zurück, bis Klaudio (3) durch ein gewagtes Bauernopfer den ersten vollen Punkt für Südlohn holte. Hoffnung keimte auf, als auch Reinhard (2) die Angriffsbemühungen seines Gegners abwerte und der Gegenangriff den gewünschten Erfolg brachte. Nach der ersten Zeitkontrolle stand es somit 2,5 : 2,5 und die restlichen Partien sahen recht chancenreich aus. Bei seinem Debüt als Stammspieler lehnte Daniel (8) in erfolgversprechender Stellung ein Remis ab. Durch eine taktische Falle verlor er jedoch einen zentralen Bauern und nach langer Gegenwehr auch die Partie. Auch Wolfgang (6) hatte zwischenzeitlich ein Remis abgelehnt. Alle Gewinnversuche blieben jedoch erfolglos und so musste er in ein Dauerschach einwilligen. Die längste Partie des Tages wurde am Spitzenbrett gespielt. Elmar hatte in einer spannenden, mit vielen Raffinessen gespickte Partie durchaus Gewinnchancen. Hier sollte man mal „Fritz“ zu Rate ziehen …    Beim Stand von 3 : 4 lehnte er ein Remisangebot mannschaftsdienlich ab. All seine Bemühungen blieben jedoch erfolglos und so traten wir wieder einmal mit einer Auftaktniederlage die Heimreise an. 
Auf ein Neues … demnächst !!   @Walter



05.09.2015

erfolgreiche Titelverteidigung !!

Mit dem traditionellen Cup der guten Hoffnung eröffneten die Schachvereine aus Bocholt, Borken, Heiden und Südlohn die neue Schachsaison. Ausrichter in diesem Jahr war der  SK Bocholt. In gewohnt freundschaftlicher Atmosphäre kämpften jeweils 9 Spieler jedes Vereins gegen die anderen 3 Vereine. Klaudio Kolakovic überzeugte an Brett 1 gegen den Borkener Klaus Schroer in seiner Gewinnpartie mit taktischen Feinheiten ebenso wie Johannes Höing (6) und Guido Janssen (8). Vor der letzten Partie des Abends führten der SV Heiden und der Südlohner SV mit jeweils 5 Punkten. In dieser letzten Partie konnte Gerard Harbers an Brett 3 seine Gewinnstellung gegen den Heidener Frank Vestrick in den entscheidenden vollen Punkt umwandeln. Vier Siege, vier Remisen durch Walter Schmeing (2), Han Schuurmans (5), Hermann Tenhagen (7) und Felix Lüdiger (9) und nur einer Niederlage reichten zur erfolgreichen Titelverteidigung. Endstand: Südlohner SV 6,0  SV Heiden 5,0  SK Bocholt und TV Borken jeweils 3,5. Im nächsten Jahr findet der CdgH am 02.09.2016 in Heiden statt.   @Walter




Lina Maria Schmale vom SK Bocholt bei der Pokalübergabe an Walter Schmeing


TERMINE  Saison 2015/16 



05.08.15

Ferienschachturnier Raesfeld 2015 - Schnellschach - 
Felix Wittek gewinnt!
Unser Nachwuchstalent Felix Wittek, konnte sein erstes Turnier gewinnen. Als jüngster Teilnehmer konnte sich Felix in der letzten Runde und alles entscheidenen Partie gegen den 9jährigen Elias Spyrou aus Raesfeld durchsetzen. Glückwunsch Felix!


*Felix Wittek unten links

Name         Jahr
DWZ S R V P Bh
Felix Wittek     08 Südlohn 1162 5 0 1 5 22
Gerrit Marks    04 Raesfeld 984 5 0 1 5 20
Elias Spyrou    05 Raesfeld 1155 4 0 2 4 20
Sophia Mühl    05 Raesfeld 756 4 0 2 4 19
Janne Vinken  06 Raesfeld   3 0 3 3 19
Franziska Bone Raesfeld   3 0 3 3 16
India Cluse Raesfeld   3 0 3 3 16
Alexander Cluse Erle   2 0 4 2 15
Charlotte Klewer Schermbeck   1 0 5 1 17
Marit Vinken Raesfeld   0 0 6 0 16



26.07.15

Felix Wittek seine erste Wertungszahl 1162 und Halb-ELO 1406 im Alter von 6 Jahren!
Insgesamt gibt es im deutschen Schachbund 902 Kinder vom Jahrgang´08 oder jünger.
54 Kinder davon haben bereits eine DWZ. Mit der DWZ von 1168 wird sich Felix Wittek
auf den zweiten Rang vorschieben. Rankliste Deutschland der U7 Kinder HIER KLICKEN

Gewinnpartie zum nachspielen HIER KLICKEN




24.07.15

Felix Wittek gewinnt schlägt Paul Puchalla!
Zum Bericht HIER
Ein netter Bericht über unser Nachwuchstalent Felix Wittek
HIER KLICK
EN


20.07.15

Klaudio und Felix spielen in Recklinghausen HIER KLICKEN
*Klaudio gewinnt in der 1.Runde gegen Wolfgang Modlinski
*Auch die 2.Runde konnte Klaudio gewinnen
*Niederlage in der 3.Runde gegen FM Kummerow
*Remis in der 4.Runde gegen Uwe Herrmann
*5.Runde remis
*6.Runde remis
*Sieg in der 7.Runde
Klaudio Kolakovic wird neunter in Recklinghausen TABELLE
PARTIEN ZUM NACHSPIELEN


14.07.15

80.000 Besucher ....
Die Homepage des Südlohner Schachvereins wurde bisher über 80.000 mal besucht


11.07.15

Murat Racaj - Ein weiterer Neuzugang für den Südlohner Schachverein
Mit Murat Racaj begrüßt der Südlohner Schachverein einen weiteren Neuzugang. Gebürtig kommt Murat aus dem Kosovo. Der 34 Jährige spielte bis vor 5 Jahren noch für die Schachfreunde aus Stadtlohn. Nun hat er sich dazu entschlossen, wieder aktiv zu werden und freut sich schon auf die Vereinsturniere und auf die Mannschaftskämpfe. Herzlich willkommen. 
DWZ-Karteikarte



10.07.15

Schöne Datenbank, Statistiken, Ranglisten und mehr
www.chess-db.com


04.07.15

NRW 4er Pokal ausgewertet
Die aktuellen Rating Zahlen des Südlohner SV HIER


02.07.15

Jochen Rensmann jetzt "Südlohner"
Jochen Rensman aus Stadtlohn, jetzt wohnhaft in Düsseldorf, hat sich dazu entschlossen dem Südlohner Schachverein beizutreten. Der 34 Jährige kam in den letzten Jahren berufsbedingt, nicht so viel zum Schach spielen. Jochen wird diese Saison nicht als Stammspieler eingesetzt, steht jedoch bei Personalsorgen bereit. Für die 4er-Bezirksblitzmeisterschaften jedoch, hat er schon Bereitschaft signalisiert. Die Südlohner wollen dort in der neuen Saison mit mindestens zwei Mannschaften antreten. Herzlich willkommen. DWZ-Karteikarte





01.07.15

Südlohner Trio nur Mittelmaß
Klaudio Kolakovic, Daniel Telöken und der 6 jährige Felix Wittek spielten beim 44.Herforder Sparkassen Schnellschachturnier mit. 96 Teilnehmer gingen mit 15 min Bedenkzeit an den Start. Mit 5 Siegen aus aus 9 Partien und Platz 38 war Klaudio nicht ganz zufrieden. Mit 4.5 aus 9 erreichte Daniel den 46 Platz. Klaudio durfte in der 2.Runde gegen GM Andrey Orlov spielen. Daniel hatte in der 1.Runde GM Lev Gutman als Gegner. Felix Wittek, das Südlohner Nachwuchstalent, hat gut gespielt und hat auch wie erwartet "viel gelernt".  Tabelle und Ergebnisse



24.06.15

Platz 4 und 7 für Südlohner Blitz-Duo
Bei der Blitzstadtmeisterschaft in Münster, konnten Christian Völker und Klaudio Kolakovic gute Ergebnisse erzielen. Bei dem stark besetzen Blitzturnier, wurde bis in die Nacht um die Krone geblitzt. Christian belegte mit 19 aus 25 einen guten 4.Platz. Klaudio startete mit 9 aus 11 und belegte am Ende mit 15 Punkte den 7.Platz in der Abschlusstabelle. Blitzstadtmeister wurde Fidemeister Klaus Schmitzer mit 22.5/25.

Pl  Spieler DWZ  Verein Punkte
 1  FM Klaus Schmitzer 2251  SV Bad Vilbeler 22.5
 2  Julius Virnyi 2061  SK 32 20
 3  Frank Rehfeldt 2144  SK 32 19.5
 4  Christian Völker 2037  Südlohner SV 19
 5  FM Dr. Kai Wolter 2267  SK 32 18
 6  Jonas Zwick 2039  SK Dahn 17
 7  Klaudio Kolakovic 2040  Südlohner SV 15
 8  Stephanie Walter 1654  SV Hullern 14.5
 9  Helmut Haselhorst 2071  SC Steinfurt 14.5
10  Helmut Stöckmann 2017  SF Neuenkirchen 13
11  Jörn Borrink 2086  SK 32